Diese Seite wird durch Werbeeinnahmen finanziert. Bitte deaktiviere deinen AdBlocker, damit wir dir unsere Inhalte in gewohnter Qualität zur Verfügung stellen können.
  1. Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Unser Inselparadies - Reiseberichte von der Grünen Insel

Dieses Thema im Forum "Alles über die Azoren" wurde erstellt von lotteluna, 27 Mai 2021.

Schlagworte:
  1. lotteluna

    lotteluna Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    28 Februar 2018
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    2.192
    Punkte für Erfolge:
    93
  2. irisb

    irisb Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    4 Februar 2014
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    4.298
    Punkte für Erfolge:
    113
    Okay verstehe.
    Aber es sind ja letztendlich beide im Zitat und da man sowieso keines davon dort sieht... :cool:
    --- Folge-Nachricht angehängt, 23 Juni 2022, Datum der Originalnachricht: 23 Juni 2022 ---
    Man muss es nur ausklappen.;)

    Aber ich kann auch gerne den Teil darüber kürzen
     
  3. lotteluna

    lotteluna Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    28 Februar 2018
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    2.192
    Punkte für Erfolge:
    93
    Unsere kleine Insel- Stop and go-Tour geht weiter durch das Hochland mit zahlreichen Fotohalten an den zahlreichen Miradouros

    IMG_20220521_162745 (2)klein.jpg
    Miradouro da Craveiro Lopez mit Fajazinha im Tale

    IMG_20220521_162553klein.jpg
    Landschaft, Landschaft, Landschaft...

    und Kraterseen..., wie am Lagoa Negra und Lagoa Comprida, hier könnte man auch so schön wandern, wenn denn das Wetter in den nächsten Tagen…:rolleyes:

    IMG_20220521_164351klein.jpg
    Lagoa Negra und Lagoa Comprida liegen dicht beeinander...

    IMG_20220521_165700klein.jpg
    Lagoa Comprida

    Weiter entlang auf der einsamen Straße durchs Hochland zum zum Lagoa Seca und Lagoa Branca,

    IMG_20220521_171647klein.jpg
    IMG_20220521_170458klein.jpg
    Lagoa Seca

    IMG_20220521_171639klein.jpg
    Lagoa Branca

    mit Blick auf den Pico dos Sete Pés immer weiter Richtung Nordküste.
    IMG_20220521_172420klein.jpg
    Pico dos Sete Pés

    IMG_20220521_175747klein.jpg
    Ponta Delgada und Küste im Nordosten von Flores

    IMG_20220521_180902klein.jpg
    Corvo immer fest im Blick...

    P1480805klein.JPG
    Auch wir werden mal wieder neugierig begutachtet...;)

    P1480811kleinJPG.JPG
    Und noch ein Miradouro am Wegesrand... Miradouro Pico do Meio Dia
     
  4. lotteluna

    lotteluna Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    28 Februar 2018
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    2.192
    Punkte für Erfolge:
    93
    In Ponta Delgada fahren wir bis zum winzigen Hafen und anschließend einen Abstecher zum Leuchtturm Ponta de Albarnaz. Auch so ein wunderschöner Platz und Ende/Ausgangspunkt der Wanderung nach Fajã Grande… Ortsbesichtigung schaffen wir allerdings nicht mehr - wir sind längst mit Eindrücken völlig überflutet...

    IMG_20220521_182159klein.jpg
    Winziger Hafen von Ponta Delgada

    IMG_20220521_183757 (2).jpg Leuchtturm Ponta de Albarnaz

    IMG_20220521_184340 (2).jpg
    und Küstenlandschaft am Leuchtturm...

    P1480828klein.JPG
    ...mit Blümchen...:)

    Wir reißen uns los, wollen noch Abendessen. Und das möglichst mit Aussicht. Das macht man auf Flores z. Bsp. im „Por do Sol“ in Fajazinha, was wir dann auch ansteuern.

    IMG_20220521_204754_540770459619046.kleinjpg.jpg
    Im Restaurant treffen wir unsere Bekanntschaft vom Miradouro do Portal wieder (und sie „dürfen“ nochmal Fotos machen…). Es gibt Garnelenspieße und Chicharros, lecker…

    IMG_20220521_200317 (2).jpg
    Von den ganzen Impressionen des Tages sind wir nun auch reichlich müde und beschließen, den Sonnenuntergang nicht hier abzuwarten, obwohl das schon mal ein schönes Exemplar zu werden verspricht...

    IMG_20220521_204907klein.jpg
    ... sondern fahren nach Fajã Grande, wo wir am Lavastrand dem Himmelsschauspiel zuschauen und uns später noch auf ein Glas Wein in den Garten setzen und den Sturmtauchern lauschen. Welch schöner Tag war das!

    P1480835klein.JPG

    P1480843klein.JPG

    IMG_20220521_215931klein.jpg Lieblingsplatz im Garten mit Meerblick...
     
    Duisburger, zip, Fatmata1949 und 4 anderen gefällt das.
  5. Farbenzeit

    Farbenzeit Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    5 Oktober 2017
    Beiträge:
    4.327
    Zustimmungen:
    7.557
    Punkte für Erfolge:
    113
    Mir hat damals unser Ausflug zum Leuchtturm und die Küste dort am Besten gefallen.
    Wirklich ein "am Ende der Welt"- Gefühl.

    weltende.jpg


    Und Ihr hattet definitiv super Wetter!


    wetter.jpg



    Das tolle Restaurant hätten wir gerne auch nochmal besucht,
    aber es hatte nur sehr eingeschränkte Öffnungszeiten.
    Da gab es den "Frei Gigante" noch für 14 Euronen :-D.


    por do sol.jpg
     
  6. lotteluna

    lotteluna Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    28 Februar 2018
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    2.192
    Punkte für Erfolge:
    93
    Dann warte mal den Rest des Berichtes ab...;) Nee an dem Tag war es wunderschön, wenn die Wetterprognose anders gewesen wäre, hätten wir nicht auch so eine Riesentour gemacht... Wir konnten irgendwann einfach nicht mehr gucken (und ich konnte und wollte nicht mal mehr die Kamera rausholen - vollkommen mit Eindrücken überflutet...).

    Das Por de Sol ist nicht mehr soo preiswert, aber Frei Gigante hab ich doch glatt im Continente für 14 Euronen erwischt :-D - wie sich Zeiten und Preise ändern...:rolleyes: (und jetzt wartet die Flasche auf uns im Ferienhäuschen, wir waren diesmal mit dem Gepäck auf dem Rückflug etwas eingeschränkt...)
     
  7. lotteluna

    lotteluna Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    28 Februar 2018
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    2.192
    Punkte für Erfolge:
    93
    Sonntag, 22. Mai

    Im Gegensatz zu gestern ist heute alles grau in grau und es nieselt so vor sich hin. Wir frühstücken in aller Ruhe, kuscheln ausgiebigst mit den Miezekatzen und starten spät am Vormittag Richtung Aldeia da Cuada, ein aufgelassenes Dorf vor den Toren von Fajã Grande, was sehr ansprechend zu einer kleinen Ferienanlage umgebaut worden ist.

    IMG_20220522_124009 (2)klein.jpg
    Aldeia da Cuada...

    IMG_20220522_124051klein.jpg

    Jedes Haus ist ein wenig anders und es steht sehr viel schöne Deko rum...

    IMG_20220522_121109klein.jpg

    IMG_20220522_185122klein.jpg

    Wir bummeln ein bißchen zwischen den Häusern und an beiden Dorfenden gibt es wieder diese mit Lavasteinen ausgelegten Saumpfade. So langsam verstehe ich, dass dies die alten Verbindungswege zwischen den Dörfern sind… Bei der Feuchtigkeit haben wir aber keine Lust, noch einmal einen dieser Pfade zu laufen.
    Weiter geht es. Wir halten noch einmal an der kleinen Wassermühle Moinho de Agua de Alagoa, heute ist sie in Betrieb (gut, dass wir bei dem schönen Wetter gestern die Außenfotos von der Mühle mit den Blümchen gemacht haben...;)). Hier wird noch täglich Mais auf Bestellung gemahlen. Die Müllerin, Senhora Serpa erklärt ein wenig und wir sind froh, dass wir ziemlich viel doch verstehen. Hier auf Flores ist man wirklich gezwungen, Portugiesisch zu sprechen…

    P1480849 (2)klein.JPG
    IMG_20220522_130144 (2)klein.jpg Senhora Serpa erklärt ihre Arbeit...

    IMG_20220522_131233klein.jpg
    IMG_20220522_130911 (2)klein.jpg
    (Und wer Mühle und Müllerin in Aktion sehen will... )

    Weiter geht es mit dem Auto nach Fajazinha. Das Dorf wirkt auch heute wie ausgestorben, aber uns läuft die Dame von vorgestern wieder über den Weg, die uns erklärt hatte, dass wir den alten Saumpfad wieder zurück müssen. Wir bedanken uns nochmal und erklären ihr, dass wir gar nicht so lange für den Rückweg gebraucht haben. Verloren gehen kann man hier also definitiv nicht… ;)

    P1480852 (2)klein.JPG
    Jedes Dorf hat hier natürlich einen Miradouro...

    IMG_20220522_140143klein.jpg Dorfzentrum...

    P1480855klein.JPG Viele leerstehende alte Häuser...

    P1480857klein.JPG
    ...aber auch bunte, kreative Farbklekse findet man...
     
    Duisburger, Iris_K, Fredo und 7 anderen gefällt das.
  8. lotteluna

    lotteluna Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    28 Februar 2018
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    2.192
    Punkte für Erfolge:
    93
    In Fajazinha gibt es noch eine kleine Käserei, die man leider nicht besichtigen kann (ging früher wohl), aber wenn man an der Tür klingelt, kann man an der Klappe Käse kaufen, was wir auch tun.

    IMG_20220522_142757 (3).jpg
    IMG_20220522_143110klein.jpg Die Auswahl beschränkt sich übriges auf Queijo fresco oder para cortar - wir entscheiden uns für die schnittfeste Variante... (übrigens ein halber Käselaib für 3,75 euro...)

    Dann geht es weiter nach Caldeira do Mosteiro, auch Calmos genannt. Das ist die verlassene Siedlung, nach der wir neulich schon gesucht hatten. Im Nebel sind wir hier an dieser Stelle blind vorbeigefahren… An dem kleinen Trampelpfad zur Siedlung parkt schon ein Auto. Als ich mich umschaue, wo ich mich am besten einparke, kommen die beiden Autobesitzer angeschlendert – und ja, es ist das Paar von São Miguel… Wir lachen alle herzhaft und tauschen dann den Parkplatz. Während wir zum Dorf laufen, fängt es wieder an zu regnen…Entsprechend kurz fällt dann die Besichtigung aus. Die Siedlung wurde 1992 aufgegeben (das sind auch schon wieder 30 Jahre!), jetzt leben hier nur noch ein paar Ziegen und Hühner und die Ruinen werden mit EU-Mitteln erhalten… Naja, so ein paar andere Gedanken hätte ich dazu schon… :fies:

    IMG_20220522_150203klein.jpg
    IMG_20220522_152239klein.jpg
    Erklärung sogar auf Deutsch...

    P1480877klein.JPG

    P1480887klein.JPG
    Freundliche und neugierige Dorfbewohner...

    IMG_20220522_152404klein.jpg

    Es ist schon ein spezieller Ort mit einigen Flair...

    Für uns geht es weiter an der Westküste nach Lajedo. Von Costa da Lajedo soll es einen kleinen Wanderweg zu einer heißen Quelle an den Klippen geben. Das klingt interessant und der Weg soll nur gut 1,6 km lang sein, also definitiv ein Fall für den Nachmittag. Dass der Weg nicht ganz ohne ist, hatten wir schon im Reiseführer gesehen und auf der Wandertafel wird auch noch mal gewarnt, aber wenn der Weg nicht gesperrt ist, wird es wohl nicht soo schlimm sein…
    Der Weg ist zunächst ok., wenn auch nicht schön. Es geht stetig bergab, erst an einer Klippe muss man sich ein wenig hochkämpfen. Dann eine kleine Kletterpartie und dann… ein Seil an der Klippe… Mhm… wir trauen uns noch ein Stück, der Weg ist ja schließlich nicht gesperrt. Vielleicht ist es auch gut, dass es inzwischen recht neblig ist und man nur bedingt sieht, wo man sich da rumtreibt… Der Weg lässt sich am Ende des Seils nur noch erahnen und was man da sieht, lädt nicht zum Weiterklettern ein. Zudem setzt noch Regen ein, so dass wir uns einig sind und diese Tour abbrechen, lebensmüde sind wir schließlich nicht…
    IMG_20220522_170616klein.jpg Die Ausschilderung ist zumindest schon mal nicht zu übersehen...

    IMG_20220522_171428klein.jpg Ich liebe ja diese Warnhinweisschilder auf den Azoren...:-D

    IMG_20220522_175533klein.jpg
    Noch harmlos...

    IMG_20220522_174847 (2)klein.jpg ...sind wir am Ende des Seiles doch lieber umgekehrt...
     
    Fredo, Farbenzeit, Duisburger und 4 anderen gefällt das.
  9. lotteluna

    lotteluna Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    28 Februar 2018
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    2.192
    Punkte für Erfolge:
    93
    Für heute reicht es so langsam. Auf dem Rückweg erhaschen wir noch einen Blick auf den Rocha das Bordões, den Felsen mit den erstarrten Lavasäulen, und dann freuen wir uns auf unser gemütliches Ferienheim.
    P1480910klein.JPG
    P1480912klein.JPG kurzer Blick auf den berühmten Felsen, ein paar minuten später war er schon wieder von Wolken verhüllt...

    Ich mach uns schnell ein paar Nudeln mit rote Soße und wir können das Abendbrot sogar vom Gartenausguck genießen und haben dabei noch nette Gesellschaft… die später einfach mit in die Wohnung umzieht… Die Rufe der Sturmtaucher begleiten uns auch heute in den Schlaf…

    IMG_20220522_201925klein.jpg
    IMG_20220522_212313klein.jpg
    IMG_20220523_110518 (2).jpg


    Montag, 23. Mai

    Heute wollen wir mal die Süd- und Ostküste erkunden und hoffen, dass es doch noch irgendwo aufreißt und wir eine kleine Wandertour starten können. Auf dem Weg von Fajã Grande nach Lajes wird das Wetter immer schlechter und der Nebel dichter. Wir stoppen nur kurz am Leuchtturm in Lajes und fahren bis Santa Cruz durch – keine Chance auf irgendetwas hier, der Nebel ist zum Schneiden dicht…

    IMG_20220523_120309klein.jpg Leuchtturm in Lajes

    In Santa Cruz fahren wir als erstes zum Flughafen. Wir haben eine SMS bekommen, dass unser Rückflug am nächsten Tag nach São Miguel annuliert ist. Am Flughafen herrscht dichtes Gedränge und wir bechließen, es später noch mal zu probieren. Wir bummeln ein bißchen durch die Stadt, am Hafen entlang, besichtigen die Kirche, trinken einen Galão… und laufen wieder zum Flughafen.

    IMG_20220523_134232klein.jpg Igreja Matriz de Nossa Senhora da Conceição von außen...

    IMG_20220523_134310klein.jpg ...mit hübsch gpflasterten Vorplatz...

    IMG_20220523_134432klein.jpg Innenansicht

    IMG_20220523_134631klein.jpg

    IMG_20220523_135111 (2).jpg ...und mit aktuellen Zeitbezug...

    IMG_20220523_180201 (2).jpg Porto Velho...
     
    Fredo, Farbenzeit, Duisburger und 4 anderen gefällt das.
  10. bunny

    bunny Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 Februar 2015
    Beiträge:
    3.154
    Zustimmungen:
    1.463
    Punkte für Erfolge:
    113
    Für diejenigen, die mehr über dieses Dorf lesen möchten:

    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.

    Dort steht u. a., dass das Dorf verlassen wurde, weil es Probleme mit der Versorgung von Strom und Wasser gab.
     
  11. lotteluna

    lotteluna Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    28 Februar 2018
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    2.192
    Punkte für Erfolge:
    93
    Hier herrscht immer noch dichtes Gedränge, aber wen erblicken wir?? Genau, die beiden von São Miguel… :-D Eigentlich wollten sie doch heute nach Corvo, aber da geht kein Flug. Die Stimmung auf dem Flughafen ist sehr gereizt, einige scheinen wohl schon länger hier vergeblich auf Informationen zu warten. Ich erwische nach einigen Suchen einen Servicemitarbeiter, der sich unsere Buchungsnummer aufschreibt, 10 Minuten später haben wir per SMS eine Umbuchung auf einen neuen Flug am Dienstagabend. Erst mal zufrieden verlassen wir das Gebäude. Was machen wir mit den Rest des Nachmittags? Wir laufen noch mal zur alten Walverarbeitungsfabrik (Montags natürlich geschlossen) und zu dem kleinen Hafen da.

    IMG_20220523_160900klein.jpg
    IMG_20220523_172535klein.jpg

    IMG_20220523_172249 (2)klein.jpg
    Die kleine Hafenbucht ist winzig und die Anlage diente als Anlandestelle für die Walfabrik

    IMG_20220523_161245klein.jpg Einsam steht der alte Kran, mit welchen früher die Tiere aus dem Wasser gehievt wurden...

    IMG_20220523_161842klein.jpg
    Hier wurde in primitiven Anlagen Walöl ausgekocht (Anlage von 1924)

    IMG_20220523_161821klein.jpg
    Und wer es etwas genauer wissen möchte...

    IMG_20220523_162347klein.jpg Tank zur Lagerung des Walöls

    Wir entdecken einen kleinen Weg und hoffen auf eine kleine Tour an der Küste. Der Weg geht aber nur ein paar Meter. Mit uns läuft noch eine Frau in den Klippen umher und als wir sie ansprechen und bitten, ein Foto zu machen, stellen wir fest, dass auch sie aus Deutschland kommt. Sie ist schon seit zwei Jahren als Workawayerin unterwegs, überwiegend in Portugal und jetzt schon ein paar Wochen auf Flores. Wir unterhalten uns eine ganze Weile, erzählen ihr von unserer gescheiterten Wandertour zur heißen Quelle und sie erzählt und vom Ende des Weges und der mhm nennen wir es mal „Ernüchterung“, was die heiße Quelle anbelangt… Wir verabschieden uns, wollen noch in einem Restaurant in Santa Cruz Abendbrot essen, was wir am Mittag als vielversprechend entdeckt haben. Aber jetzt hat es geschlossen. Also gut, statt Fisch dann halt Stulle zuhause… Wir fahren zurück nach Fajã Grande, unterwegs lege ich nach einem Blick in den Rückspiegel eine Vollbremsung und dann den Rückwärtsgang ein, da war doch grad eine Parkmöglichkeit… Dieses Prachtexemplar von Regenbogen wollten wir uns nicht entgehen lassen...

    IMG_20220523_192542klein.jpg
    Überhaupt wird das Wetter immer besser, je weiter wir in den Westen fahren. In Fajã Grande scheint sogar die Sonne. Wir beschließen, noch einen kleinen Spaziergang zu machen, kommen aber gar nicht weit. Am kleinen Park gegenüber vom Parkplatz spricht uns ein älterer Herr an (nach ein paar Tagen stets freundlichen grüßens aller Leute hier gehört man hier offensichtlich schon zum „Inventar“). Ob wir nicht zum Aussichtspunkt am Kreuz wollen, es wäre schön dort und er zeigt auf das Hinweisschild. Oder zum alten Walausguck? Der ist aber für einen Abendspaziergang entschieden zu weit. Also auf zum Kreuz.

    IMG_20220523_211703klein.jpg
    Es sind nur ein paar Stufen hinauf, aber von hier oben hat man wirklich einen schönen Blick über den Ort. Uns gefällt es hier so gut, dass wir bis zum Sonnenuntergang bleiben. Klärchen gibt noch mal alles, damit uns die Insel doch in guter Erinnerung bleibt…

    IMG_20220524_070705klein.jpg
    Oben auf dem andern Hügel wäre der Walausguck gewesen...

    IMG_20220523_210359klein.jpg
    Westlicher geht in Sonnenuntergang in Europa nun wirklich nicht mehr...;)

    Den Abend lassen wir von unserem Lieblingsplatz im Garten ausklingen und mit den Rufen der Sturmtaucher geht es später schlafen – wobei wir diesmal schon ein wenig kämpfen müssen, das Bett für uns alleine zu haben…

    IMG_20220523_213157klein.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 Juni 2022 um 23:13 Uhr
    Duisburger, Farbenzeit, ALISAN und 5 anderen gefällt das.
  12. Farbenzeit

    Farbenzeit Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    5 Oktober 2017
    Beiträge:
    4.327
    Zustimmungen:
    7.557
    Punkte für Erfolge:
    113
    Da habt Ihr aber echt noch ein paar Highlights erlebt. Sehr schön.
    Und ja, mit den Flügen...Flores ist da immer für gut. Wir hatten damals auch einen ungeplanten Übernachtstop auf Terceira beim Weiterflug. Aber das muß man halt immer mit einkalkulieren.
    Und Corvo mußte auch ohne uns auskommen.
    Wir trafen am Flughafen einen ausgewanderten Schweizer, der ein bisschen erzählte. Wie das so ist, wenn das Versorgungsschiff mal ein paar Wochen nicht kommt, einige Tage keine Flüge gehen usw.
    Er wollte aber genau so ein Insel-Leben und hat sich mit allem arrangiert.
     
  13. lotteluna

    lotteluna Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    28 Februar 2018
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    2.192
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ach das Leben auf Flores könnte ich mir auch vorstellen... ;) Ich hab selten so einen friedlichen Platz erlebt (Flughafen mal ausgenommen). Aber es ist schon speziell, ein bisschen wie aus der Zeit gefallen, muss man mögen und mit umgehen können. Wenn man gewohnt ist, dass der Amazon-Postbote 1x am Tag klingelt, wird man hier nicht glücklich... ;)
    Und Corvo machen wir einfach das nächste Mal...
     
    Metamorphose, Duisburger und Fatmata1949 gefällt das.
  14. Fatmata1949

    Fatmata1949 Amador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    27 September 2020
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    13
    bei unserem Anflug auf Flores,wurde damals ein nicht eingeplanter zwischenstop auf corvo gemacht, für 5 Minuten(es wurde ein Sarg ausgeladen):shocked:
    das war etwas makaber.
    aber dadurch habe ich euch voraus, dass ich schon auf der Insel war:baeh2:
     
  15. irisb

    irisb Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    4 Februar 2014
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    4.298
    Punkte für Erfolge:
    113
    Dann hoffe ich mal, dass wir in ein paar Wochen "liefern" können.:rolleyes:
    Aktuell bin ich sehr dankbar über die Inspirationen, die mich über Wasser bzw. bei Laune halten:love:
     
    Metamorphose, Duisburger und ALISAN gefällt das.
  16. lotteluna

    lotteluna Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    28 Februar 2018
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    2.192
    Punkte für Erfolge:
    93
    :-D :-D :-D

    Ach Corvo aus der Ferne war auch ein netter Anblick... :-D Ich hatte mir zwar auch diese Bootstour mit Höhlenbesichtigung schön vorgestellt, aber davon sind wir rasch wieder abgekommen. Zu viele Eindrücke auf Flores und zu schlechtes Wetter. Inzwischen würde ich Corvo wahrscheinlich mit Übernachtung machen, dürfte entspannter sein...

    :bussi: Dann sorg ich besser mal dafür, dass das so bleibt...;)


    Dienstag, 24. Mai

    Heute soll es wieder zurück auf die große gehen. Da der umgebuchte Flug erst am Abend ist, packen wir in aller Ruhe, bringen das Haus in Ordnung und verabschieden uns von den vierpfotigen Schmusebacken. Hier im Westen ist das Wetter auch am Morgen noch ganz gut, wir hoffen mal, dass es auf dem Rest der Insel auch halbwegs so ist…

    IMG_20220524_095433klein.jpg

    IMG_20220524_095555 (2)klein.jpg

    Wir schauen noch mal am Miradouro do Portal vorbei und genießen einen letzten Blick ins Tal und werden noch einmal mit einem Prachtexemplar von Regenbogen beschenkt.

    IMG_20220524_102851klein.jpg
    Miradouro do Portal...

    IMG_20220524_103436klein.jpg

    Die Wolken werden aber dichter. Na gut, wir probieren noch mal den Südosten, fahren wieder nach Lajes und machen eine kleine Begehung im Hafen. Hier ist nach Wirbelsturm Lorenzo immer noch Großbaustelle. Über den Hafen läuft aber ein Ganzteil der Inselversorgung…

    P1480954 (2).JPG
    Hafen Lajes

    P1480955klein.JPG
    ...eine Großbaustelle

    IMG_20220524_114318klein.jpg
    Dagegen der winzige Teil des Seglerhafens. Noch nicht viel los hier...

    P1480992klein.JPG
    Und damit man gleich weiß, wo man ist...:-D

    Ein bißchen bummeln wir noch an dem kleinen Strand- und Grillbereich entlang, beobachten eine fürsorgliche Entenmama mit ihren Küken...

    P1480986 (2)klein.JPG

    ...und werden von der Brückenkatze streng begutachtet, eh wir da drüber dürfen... ;)
    P1480990klein.JPG

    Den Rest des Ortes finden wir nicht soo ansprechend, auch wenn die Kirche von weiten noch ganz nett aussieht, aber auf Besichtigung haben wir keine rechte Lust...

    P1480993klein.JPG
    Igreja de Nossa Senhora do Rosário aus der Ferne...

    und wir fahren weiter und der Nebel wird… dichter. Die avisierten kleinen Wandertouren an der Strecke können wir schon mal streichen. Also gut, nach Santa Cruz. Da war doch das Restaurant, wo wir gestern… Das O Moreão hat geöffnet und wir ergattern die letzten beiden freien Plätze. Wer sitzt da übrigens schon da und lässt es sich schmecken? Richtig, das Paar von São Miguel… :-D Wir lachen nur noch… Der Boca Negra für zwei ist superlecker (und günstig) und als wir fast fertig sind, gibt es von der Chefin des Hauses noch eine spontane Fado-Gesangseinlage (und das recht gut!).

    IMG_20220524_142054klein.jpg

    Schließlich sind wir die letzten Gäste im Restaurant und die Chefin ist froh, dass gleich Pause ist. Über einen Smalltalk hinaus erzählt sie mir auf einmal ihr ganzes Leben (und mir wird wieder einmal bewußt, wie privilegiert wir trotz aller Sorgen und Nöte in Deutschland doch sind)…
     
  17. lotteluna

    lotteluna Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    28 Februar 2018
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    2.192
    Punkte für Erfolge:
    93
    Wir haben immer noch etwas Zeit, das Wetter wird aber zunehmend schlechter, also was tun? Eine kleine Runde ans Wasser zum Porto de Sao Pedro, von hier kommt man aber auch nicht weit... Und es beginnt auch noch zu regnen...

    IMG_20220524_153933klein.jpg
    der verlassene kleine Hafen Porto de Sao Pedro...

    IMG_20220524_160024klein.jpg
    ...auch hier eine dekorativ vor sich hin rostende alte Winde...



    IMG_20220524_154736klein.jpg
    Ein Stück kann man noch laufen, hier ist dann aber Schluß...

    IMG_20220524_160754klein.jpg
    Diese kleinen Blümchen finden sich in großen Blütenteppichen überall an den Felsen...

    Also noch ein Versuch mit der alten Walfangfabrik, welche heute geöffnet hat. Wir sind noch keine 10 Minuten da, als wieder eine SMS von der SATA kommt, unser Flug ist annuliert und wir sind auf einen neuen Flug am nächsten Tag gebucht. Toll, die Stimmung ist im Eimer und wir brechen die Besichtigung in dem wirklich interessanten Museum recht schnell ab, aber für euch hier ein paar Impressionen:

    IMG_20220524_161429klein.jpg

    IMG_20220524_163159klein.jpg

    IMG_20220524_164153klein.jpg
    IMG_20220524_164306klein.jpg

    Wir fahren zum Flughafen und geben erst mal das Auto ab. Vorher noch an die Tankstelle gegenüber. Mhm, warum kommt hier kein Sprit aus der Leitung? Nur mit Vorausbezahlung?? Toll, ich weiß doch gar nicht, wieviel ich mit dem Auto hier tanken muss. Also nachfragen. Zum Glück ist noch jemand im kleinen Geschäft und die Angestellte erklärt und zeigt mir, dass man erst an einen anderen Automaten die Karte (und es funktioniert schlussendlich nur die Kreditkarte…) autorisieren muss, von welcher dann der Tankbetrag abgebucht wird. Alleine hätte ich das eher nicht hinbekommen… Am Flughafen herrscht wieder dichtes Gedränge und wir treffen…die beiden von São Miguel… :-D Alle warten angespannt, ob nicht doch noch irgendetwas geht, aber ein Blick auf die FlughafenApp zeigt schon, dass heute kein Flug nach Flores mehr geht, ohne Flieger hierher auch keiner irgendwohin zurück… Trotzdem dauert es ewig, bis am Flughafen offiziell alle Flüge abgesagt werden. Wir stehen zum Glück sehr weit vorn in der Schlange, erhalten fast als erste alle Voucher mit der Ansage, dass wir uns selbst eine Unterkunft suchen müssen, alle der SATA zur Verfügung stehenden Hotelplätze sind ausgebucht… Toll! Eh wir die Liste anfangen, abzutelefonieren, rufe ich unseren Vermieter der letzten Tage an und wir haben Glück, das Ferienhaus ist für diese Nacht frei. Jetzt brauchen wir nur noch ein Taxi, unser fahrbarer Untersatz wird von der Fluggesellschaft leider nicht gesponsert… Auch für die Taxis gibt es eine Abtelefonierliste und schon beim dritten Versuch hab ich Glück und es geht jemand ran, der zudem gut Englisch spricht. Es dauert noch eine halbe Stunde (aus der schließlich eine ganze wird), aber wir sind froh, dass wir überhaupt eine Möglichkeit gefunden haben, nach Fajã Grande zu kommen. Der Taxibus ist dann auch bis zum letzten Platz belegt und der letzte Koffer wird noch schnell zwischen die Passagiere geschoben. Auf die Nachfrage wo wir genau hin wollen, kommt nur ein „oh zu Neil“ und er ruft ihn an und gibt Bescheid, wann wir ungefähr da sind. Es ist schon lustig, wie die Sachen hier funktionieren und offensichtlich kennt hier jeder jeden… Wir werden also noch mal freundlich für eine Nacht aufgenommen, auch wenn die Miezen uns eher etwas irritiert anschauen. Genießen mit dem Reiseproviant und den Katzen noch ein paar Augenblicke den Sonnenuntergang von unseren Lieblingsplatz aus (im Gegensatz zu Santa Cruz war im Westen wohl den ganzen Tag einigermaßen vernünftiges Wetter...) und freuen uns noch einmal am nächtlichen Konzert der Sturmtaucher…

    IMG_20220524_205902klein.jpg

    IMG_20220524_211426klein.jpg
     
  18. irisb

    irisb Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    4 Februar 2014
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    4.298
    Punkte für Erfolge:
    113
    Die Spannung steigt...:frau:
    So lässt sich Abenteuerurlaub auch mal definieren :fies:
    --- Folge-Nachricht angehängt, 26 Juni 2022 um 21:51 Uhr, Datum der Originalnachricht: 26 Juni 2022 um 21:47 Uhr ---
    Aber auf die Miezen bin ich jetzt schon neidisch!
    Vielleicht schaut ja der rote Brückenkater mal bei uns vorbei .
    Immerhin sind für die letzten Tage auf Sao Miguel die Vierbeiner schon gebucht.
    Zwar nicht mehr die Süßen von 2013, aber die aktuellen sind bestimmt auch nett:liebe:
     
  19. bunny

    bunny Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 Februar 2015
    Beiträge:
    3.154
    Zustimmungen:
    1.463
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ja, solche Zapfsäulen hab ich schon in Portugal mehrmals gesehen, nicht nur auf den Azoren.

    Gibt es einen Grund, warum die Flüge so oft storniert wurden/werden? Schlechtes Wetter?
     
  20. lotteluna

    lotteluna Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    28 Februar 2018
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    2.192
    Punkte für Erfolge:
    93

    Ich fand's eigentlich noch ganz entspannt, im Gegensatz zu meiner besseren Hälfte...;)
    Und die Miezen im Ferienheim waren echt goldig, allein dafür hat die Unterkunft einen Extrastern verdient...:liebe:

    Mittwoch, 25. Mai


    Heute Morgen also ein neuer Versuch. In unserm Feriendorf sieht das Wetter gar nicht schlecht aus, aber das war ja in den letzten Tagen öfters so. Der Taxitransfer klappt wieder prima und in Santa Cruz hängt der Nebel nicht soo dicht über der Landebahn wie gestern.

    IMG_20220525_095752 (2).jpg

    Da wir noch recht früh dran sind, gönnen wir und noch einen Galão in der Bar hinter der Tankstelle gegenüber vom Flughafen und stellen uns dann recht früh auch schon am Schalter an.

    IMG_20220525_102427klein.jpg

    Und tatsächlich hört man das Brummen einer landenden Maschine… Schönes Geräusch… :cool: Gerade, als wir am Schalter stehen kommt schon wieder eine SMS der SATA, dass wir auf einen Flug spät am Nachmittag umgebucht sind. Das ignorieren wir und hoffen, dass das System nicht noch im letzten Moment… :angst:aber wir bekommen eine Bordkarte für den Mittagsflug, schauen noch in die Cafeteria und – ihr ahnt es sicherlich schon – treffen wieder unser Paar von São Miguel :-D, das ebenfalls auf unseren Flug wartet. Wir tauschen jetzt unsere Telefonnummern, vielleicht sieht man sich ja noch mal auf der „Großen“. Ab durch den improvisiert wirkenden Securitycheck zum Abflugportal und noch ein landender Flieger sorgt für Begeisterungsstürme bei einigen Passagieren.

    IMG_20220525_114730_1 (2).jpg

    Wir erfahren, dass einige schon seit Sonntag auf Flores festsitzen und die Wetterprognose für die nächsten Tage… Schließlich geht es dann mit einer großen Propellermaschine wieder zurück nach São Miguel, die SATA fliegt heute quasi im Pendelverkehr, um die Menschen von der Insel zu holen.

    IMG_20220525_123822 (2).jpg
    Wir landen auf São Miguel und damit wieder in einer anderen Welt… Es fühlt sich eher nach Zeitreise als nach Inselhopping an. Ich bin nur noch froh, dass alles mit dem Mietwagen klappt (wir hatten am Abend noch ein paar Mal erfolglos versucht, Ilha Verde am Flughafen anzurufen und Bescheid zu sagen) und freuen uns auf unser zuhause. Auspacken, eine Waschmaschine füllen, unseren Freunden Bescheid geben, dass wir wieder da sind (und natürlich die Frage, wie es ihnen geht und ob wir helfen können, sie hatten sich ja kurz nach unseren Besuch mit Corona infiziert) und dann einfach noch ein Stündchen mit Buch an den Strand – wir müssen uns erst mal ein bißchen von der Reise nach Flores erholen… :-D

    IMG_20220525_190931klein.jpg
    IMG_20220525_191029klein.jpg
    --- Folge-Nachricht angehängt, 26 Juni 2022 um 22:31 Uhr ---
    Ja, da ist Flores ein wenig... berüchtigt für... Die Landebahn ist in Nord-Süd-Ausrichtung, was bei vorherrschenden westlichen Winden schon mal eher suboptimal ist... Und wenn dann die Wolken noch ein wenig tief hängen... Ich finde es auch recht schwierig, dass die SATA, die ja den innerinsularen Flugverkehr aufrecht erhält, jetzt teilprivatisiert wird. Man kann mit diesen Wetterkapriolen nicht profitabel arbeiten (mal abgesehen davon, was beim Managment vielleicht nicht rund läuft...). Und ich fliege lieber später, dafür aber sicher...
     
    Metamorphose, Fatmata1949, bunny und 2 anderen gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Unser Inselparadies Reiseberichte Forum Datum
Suche Möchte jemand unseren Hund Bambi adoptieren?(und /oder Wohnungssuche Evora) Leben in Portugal 21 September 2021
Angebot Wir bieten unser Auto (oneway und ohne Fahrer) für eine Fahrt Westalgarve /Deutschland an Urlaub in Portugal 19 Juni 2021
Setubal - Ferienwohnungen unser neues Projekt Urlaub in Portugal 9 Juni 2021
Hilfe --- unser Rasen stirbt ab Bauen + Renovieren in Portugal 9 Juni 2021
Suche Suche Hilfe für Gasanschluss bei unserem Tinyhouse (evtl.Klempner?) Kleinanzeigen - Suche 14 Dezember 2020

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrer Erfahrung anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie dem zu. Andernfalls ist die Funktionalität der Seite eingeschränkt.