1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Das PortugalForum

Das PortugalForum ist die deutschsprachige Community für alle Portugal-Freunde. Die Themen: Urlaub, Auswandern und Leben in Portugal.

 
Im Alentejo herrscht die größte Dürre seit 1995. Vor allem leidet das Gebiet um den Sado extrem unter der Trockenheit. 16 Stauseen sind nur bis höchstens 40 Prozent ihrerer Kapazität gefüllt. Die Situation wird etwas durch den Alqueva-Stausee gemildert, der zu vielen anderen Stauseen Zuflüsse hat.

In diesen Gemeinden ist der Wasserverbrauch eingeschränkt: Alcácer do Sal, Aljustrel, Alvito, Ferreira do Alentejo, Grândola, Santiago do Cacém, Sines, Viana do Alentejo, Almodôvar, Castro Verde, Redondo, Alandroal, Arraiolos, Arronches und Borba....
18 Polizisten haben im Februar 2015 sechs Jugendliche in Cova da Moura, Amadora, sowohl physisch als auch psychisch brutal angegriffen und zwei Tage auf der Polizeistation festgehalten und misshandelt. Es handelt sich hierbei um einen Präzedenzfall in Portugal. Manche der Polizisten sind auch wegen Fälschung von Berichten angeklagt. In der Polizeistation haben sich alle Beamte an den Verbrechen beteiligt.

Zunächst wurden die Jugendlichen von der PSP angezeigt, weil sie versucht hätten in die Polizeistation einzudringen, um einen anderen Jugendlichen zu befreien. Beamte der PJ stellten fest, dass diese Darstellung der Ereignisse nicht glaubhaft sein konnte, nachdem sie 30...
In der Militäranlage Tancos, etwa 100 Kilometer nördlich von Lissabon, wurden in den letzten zwei Jahren zahlreiche gefährliche Waffen gestohlen. Eine nach ersten Ermittlungen sehr professionelle Bande ist dabei mehrfach durch den Zaun des Stützpunktes eingebrochen und hat unter anderem 150 Handgranaten mitgehen lassen. Vermutliche Ursache: Die Videoüberwachung war außer Betrieb.

Der Tancos-Skandal um gestohlene Waffen und Munition schlägt derzeit hohe Wellen in Portugal. Die Sicherheitsvorkehrungen um die Videoanlage waren anscheinend so nachlässig, dass es einer Bande über einen Zeitraum von zwei Jahren mehrfach gelungen war, in das nationale Arsenal einzubrechen. Die Diebe...