• Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Frage Mein erster Madeiraurlaub: Was muss ich beachten?

D

dieReisende

Gast
Gast
Hallo:-D
ich plane im Oktober 2017 zum ersten Mal nach Madeira zu fliegen. Alleine! Das Hotel Orca Praia bei Funchal sieht vielversprechend aus. War von euch schonmal jemand dort?
Kann man gut allein Urlaub auf Madeira verbringen oder sagt jemand"besser nicht"?

Wie ist denn der Anflug bzw.die Landung? Wirklich so rumpelig, wie auf youtube zu sehen?

Wer kann mir ein paar Tipps geben. Auch z.B., wie ich mit öffentlichen Verkehrsmitteln auf Madeira zurechtkomme...

Danke schonmal:rolleyes:
 
Hallo Reisende

Madeira kann man auch gut alleine bereisen. Gut geeignet für Natur- und Wander-Freunde aber weniger für Badeferien da meist Stein-/Kieselstrand.
Das Hotel kenne ich nicht, einschlägige Bewertungsseiten geben aber eine gute Note. Es liegt östlich vom Zentrum von Funchal im eher touristischen Teil. Innerhalb Funchal ist der OeV sehr gut, über die Insel verteilt besteht ein gutes Netz, allerdings gibt es Routen die nur 1-2x pro Tag bedient werden. Je nach dem ist ein Mietwagen zu empfehlen. Gute Infos, Fahrpläne und Karten gibt es im Turi-Centrum.
Die Landung ist 'wie überall'. Das spannende ist der Flughafen ist auf einer Art Landzungen und die Landebahn geht am einen Ende bis an den Rand der Insel und am Anderen mit einer Brücke in den Atlantik.
Tipps - Funchal hat ein paar schöne Orte wie dem Bauernmarkt, die Kirche von Monte, der Botanische Garten. Dann sicher Wandern entlang der Levadas, da gibt es Duzende von Routen und auch genug Literatur. Manchmal ein Nachteil das man die gleiche Strecke wieder zurückwandern muss, aber der Blick ist ja dann ein anderer. Mein Liebling ist die Wanderung zu den 25 Quellen , braucht aber ein Mietwagen.
Apropos Mietwagen, auf den 'alten' Strassen fahren anstelle über die Schnellstrasse zu donnern vermittelt ein wunderbares Bild von Madeira und verleitet immer wieder zu kurzen Stopps.
Ein Ausflug an den westlichen Punkt hinter Caniçal von wo man gleichzeitig die Nord- und Südküste sehen kann, ein Ausflug nach Porto Moniz zu den natürlichen Schwimmbecken, die Hochebene Paul da Serra sind nur ein paar wenige Ausflugsziele.
Was auch schön aber nicht jedermanns Sache ist, sind die paar Gondeln an der Küste (nicht die in Funchal). Man sollte wohl schwindelfrei sein um sie zu nutzen und im Turi-Centrum ev. nach den Fahrzeiten Fragen. Aber schon nur der Blick von der Bergstation ist jeweils eindrücklich. Ich denke da an Achadas da Cruz oder Garajau .

Grüsse mir die Blumeninsel und genieße das milde Klima und wenn es mal regnet, dann kurz aber heftig :)

Gruss, Hans-Jörg
 
hallo Reisende
was die Landung angeht, so hat sich da einiges in den vergangenen Jahren geändert. Unsere ersten Landungen waren noch auf der kürzeren Variante. Wir sind gerade aus Madeira zurück und hatten sowohl eine softe Landung als auch einen guten Start. Wenn wir allerdings ein paar Tage früher oder später unterwegs gewesen wären, hätte es auch anders ausssehen können.
Wir sind jedenfalls bei 21 Madeiraurlauben nur einmal wegen schlechter Sicht/Wetterverhältnisse kurz auf Porto Santo zwischengelandet bevor es weiterging. Und auch sonst hat es bei uns nicht viel mehr gewackelt als bei Landungen auf dem Kontinent.
LG irisb

DSC01438.JPG

(hab dir eine PN geschickt, schau mal unter Unterhaltungen)
 
Wow, diese Bilder....auch Dein Profilbild ist von Madeira oder? Ich habe so Lust, mir das anzusehen...die üppige Natur... es gab auch bei der Sendung "wunderschön" einen Reisebericht von Madeira... noch auf youtube zu sehen...
Da wurde auch ein Fahrstuhl an einer Küstensteilwand vorgestellt und unten angekommen kann man ein Dorf (von Mönchen???) besuchen. Das muss toll sein.
Den botanischen Garten möchte ich sehen und mit den Gondeln/ der Seilbahn fahren...
Hoffentlich bekomme ich das mit dem Busnetz hin..
Ist der Flughafen übersichtlich? Das ist auch so eine Unsicherheit bei mir...Habe mich sonst gerne auf mitreisende Partner verlassen und den Kopf ausgeschaltet;) aber ich denke, das klappt schon alles...Ihr seid dann also auch jetzt im Herbst geflogen... ich möchte gerne nächstes Jahr Ende Oktober los. Im Reisebüro wurde mir gesagt, das Wetter sei dann noch schöner, als im Frühjahr.
Danke für die PN und viele Grüsse, P.
 
Hallo Reisende,
ja, mein derzeitiger Avatar stammt vom Oktober (kleine Levadamadre an der Ribeira de Moinho direita bei Seixal)

Auch wenn der Flughafen (Shoppingtechnisch) ausgebaut wurde: Er ist sehr!!!! übersichtlich . Man kann sich nicht verlaufen. In der Regel läuft man vom Flieger ins Gebäude. (Manchmal gab es albernerweise einen Bus für 100 Meter:eek:).

Wir hatten diesen Herbst einige Regentage- aber das heißt nichts- in anderen Jahren und auch in den Tagen davor und danach war es sonniger. Vorteil vom Herst sind die etwas höheren Temperaturen. In den Osterferien hatten wir auch schon etwas Schnee in den höchsten Lagen (was aber dann als besonders gefeiert wird: Man versuchte z.B. Schneemännchen auf der Motorhaube heil an die warme Küste zu bringen.:)

Wenn ich dich richtig verstanden habe, willst du mit (nur) den Bussen unterwegs sein. Das haben wir die ersten Jahre (ab Canico , später Funchal) auch gemacht. Das klappt auch recht gut- man kann evtl nicht so gut spontan in sonnigere Ecken ausweichen. Allerdings bist du ja schon auf der sonnigeeren Südseite.
Grundsätzlich mögen wir mittlerweile die ursprünglichere grüne Nordseite lieber- aber das Grün kommt nicht von ungefähr) Zu den Busplänen hatte ich ja schon einen Tipp gegeben - es gibt mittlerweile auch diverse infos auf den Seiten der Busgesellschaften.
Ansonsten kannst du auch hier nochmal schauen (ich denke die Links dort führen auf Aktuelles ):
oder
Keine Angst: Wenn man nicht zu spezielle Wünsche hat, sollte es gerade um Funchal herum gut machbar sein.
Den Aufzug zur Faja dos Padres (kein Dörfchen, eher eine Anlage mit Obstanlagen,Restaurant und Unterkünften) habe ich noch nicht benutzt. Dafür mehrfach den von Johnny erwähnten Teleferico im Westen und den in Santana und natürlich den von FNC nach Monte --hier könntest du weiter mit der nächsten Seilbahn zum botanischen Garten und zurück nach FNC zu Fuß oder mit dem Bus (der Wanderweg "Bom Successo" von Monte /Babossas zum Garten ist nicht für jeden und auch nicht immer zu empfehlen). Am/beim Cabo Girao gibt es mittlerweile weitere.
Wenn du mit Fischerdörfchen Camara dos Lobos meinst, so als idyllisches Dörfchen würde ich es nicht mehr sehen. Aber wie gesagt, wir sind auf Madeira auch etwas anders unterwegs (und untergebracht);)

Viel Spaß weiterhin beim Planen
LG iris
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo Iris,
ich hoffe, meine PN hat Dich erreicht.
Hab fast das Gefühl, den falschen button gedrückt zu haben.

Lieber Gruss, Patricia
 
hallo Patricia,
deine letzte PN gab es am 13.Nov.(!?)
Bist du denn schon weiter mit deiner Planung?
LG irisb
 
Hallo Iris...

ich weiß gar nicht mehr, ob ich nach dem 13. nochmal geschrieben habe...egal ;)
Nächste Woche möchte ich mir gerne Vorschläge im Reisebüro machen lassen.
Zur Zeit überlege ich, ob ich nicht doch schon im Frühling( April) losdüsen soll.
Irgendwie glaube ich, dass der Frühling schöner sein wird, als Oktober/ November.
Mal sehen, wie die Preisunterschiede sind...

Macht ihr eigentlich vom Madeiraforum organisiert ab und zu persönliche Treffen? Vielleicht sogar im Rheinland?

Eine schöne Adventszeit wünsche ich Dir und Deiner Familie!

Herzliche Grüsse,
Patricia
 
Zurück
Oben