1. Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

NHR (Non-habitual Resident) also EU und nicht EU Bürger

Dieses Thema im Forum "Auswandern nach Portugal" wurde erstellt von soriold, 28 Dezember 2019.

Schlagworte:
  1. soriold

    soriold Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    24 Dezember 2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hallo, meine Frau und ich leben momentan in den USA wollen aber in ein paar Jahren nach Portugal in den Ruhestand ziehen. Ich habe die deutsche als auch die amerikanische Staatsbürgerschaft und meine Frau hat die australische, englische und amerikanische Staatsbürgerschaft. Wir haben vor in ein paar Jahren zu meiner Familie nach Deutschland zu ziehen bevor wir dann ein Jahr später nach Portugal auswandern. Falls ich alles richtig verstehe, ist es relativ einfach als EU-Bürger nach Portugal zu ziehen und auch das zehnjährige steuerfreie NHR Programm zu bekommen.

    Ich bin mir jedoch nicht sicher wie es abläuft wenn der Ehepartner nicht EU Bürger ist im Beispiel von meiner Frau. Kann sie ebenfalls steuerfrei nach Portugal ziehen weil ich EU-Bürger bin und wir verheiratet sind? Oder wird sie als Nicht-EU Bürger behandelt werden?


    Ich hoffe dass meine Frage Sinn macht aber wir wären sehr dankbar für alle Hilfe da dieses Thema etwas verwirrend ist.

    Vielen herzlichen Dank,

    Stefan
     
  2. Die Seite wird geladen...

    Ähnliche Themen - NHR (Non habitual Forum Datum
    Frage EHIC Karte fuer den NHR Antrag? Auswandern nach Portugal 22 September 2020
    Hilfe bei Erlangung der Non Habitual Residence (NHR) geboten Auswandern nach Portugal 18 August 2020

  3. Ozzy

    Ozzy Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    3.396
    Zustimmungen:
    2.002
    Punkte für Erfolge:
    113
    Hallo Stefan,
    Such mal hier im Forum nach Huenermund oder globalvista.info.
    Dort findest du viele Antworten oder fragst mal dort an.
    Steuerberater braucht ihr ja wahrscheinlich eh.
     
    soriold gefällt das.
  4. bunny

    bunny Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 Februar 2015
    Beiträge:
    2.232
    Zustimmungen:
    852
    Punkte für Erfolge:
    113
    Da Großbritannien eh bald die EU verlassen wird, ist man als Brite kein EU-Bürger mehr. Dann gelten andere Gesetze.
     
    soriold gefällt das.
  5. Blitz8

    Blitz8 Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    13 Juli 2017
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo Stefan, das mit den Steuererleichterungen ist so eine Sache, und war bei uns - zum Glueck - keine Motivation, nach Pt auswandern zu wollen. Wie ihr brauchen wir auch noch einige Monate, bis es soweit ist. Im letzten Sommer haben wir einen laengeren Aufenthalt in Pt gehabt, und es stellte sich heraus, dass vieles doch anders ist, als wir es uns vorgestellt hatten...die Finanzen sollten schon stimmen, aber leben sollte man in Pt auch koennen und wollen. Portugal und die Portugiesen sind schon - ich sage mal - interessant....
    Was also die Steuern angeht, so muessen Amis (soweit ich weiss), egal, wo sie sich aufhalten, immer eine Steuererklaerung in Amiland abgeben. Das aendert sich nicht mit dem Wohnsitz. Die Amis sind ja relativ humorlos, wenn es um Steuervergehen geht...
    Was die Steuerbefreiung in PT angeht, so gibt es dort einige Finessen. Wir z.B. werden aus Kanada nach Pt emigrieren. Doppelbesteuerungsabkommen ist in Kraft, auch die Steuerbefreiung der Rente. Aber - Ueberraschung - der kanadische Staat wird trotzdem 15% der Rente nicht auszahlen und als kanadische Steuer einbehalten, wenn man als Kanadier in Pt kanadische Rente bezieht. Gibt aehnliche Regelungen in anderen Laendern.
    Ob ihr von den USA direkt oder indirekt ueber D nach PT einreist, spielt hinsichtlich Zoll auf die Umzugswaren einschliesslich Fahrzeuge uebrigens keine Rolle. Da gilt EU Recht. Aber die Formalitaeten muessen eben zweimal ausgefuellt werden, wenn ihr indirekt ueber D einwandert...
    Abgesehen von diesen Kleinigkeiten wuensche ich euch viel Erfolg und auch Freude!
    Viele Gruesse, Markus - Blitz8
     
    zip und soriold gefällt das.
  6. Roemer

    Roemer Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    24 August 2014
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    228
    Punkte für Erfolge:
    43
    Sofern ihr noch ein paar Jahre Zeit habt, frage in ein paar Jahren einen portugiesischen Steuerberater und gehe davon aus, daß Deine Frau dann keine EU-Bürgerin mehr ist.

    In diesem Forum kannst Du Portugalfans erwarten, aber keine sachkundigen Steuerverkürzer.
     
    Maximus und soriold gefällt das.
  7. soriold

    soriold Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    24 Dezember 2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hallo Markus,

    Vielen herzlichen Dank fuer die hilfreiche Antwort. Es ist korrekt dass man als amerikanischer "permanent resident" oder Staatsbuerger das weltweite Einkommen versteuern muss. Jedoch sind die Steuersaetze in den USA guenstiger als in Portugal, weshalb wir uns ueber das NHR informieren. Wir haben kein Problem Steuern zu bezahlen doch wenn man 10 Jahre von Portugal steuerfrei bekommt und dann nur in den USA versteuert wird waere das toll.

    Stefan
    --- Folge-Nachricht angehängt, 30 Dezember 2019, Datum der Originalnachricht: 30 Dezember 2019 ---
    Ich stimme Dir 100% zu und erwarte natuerlich auch hier keinen professionelle Steuerberatung. Wir haben Zeit und wollen uns einfach schon mal ein wenig informieren um uns dann in en paar Jahren mit professionellen Steuerberatern hinzusetzen. Dieses Forum hat super Auskuenfte und hat uns schon jetzt sehr mit Dingen geholfen an die wir bisher nicht gedacht haben.

    Stefan
    --- Folge-Nachricht angehängt, 30 Dezember 2019 ---
    Klasse, vielen Dank!!! Schon wieder ein super Tip in diesem Forum :)
     
    zip gefällt das.
  8. Blitz8

    Blitz8 Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    13 Juli 2017
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo Stefan, diese Steuergeschichten sind aehnlich verwirrend wie die portugiesische Maut. Ich habe jetzt einige hier zitierte links durchgesehen und blicke NICHT durch. Das Problem fuer uns ist, da gibt es die Portugiesen UND die Kanadier. Ich bin ueberzeugt, einer wird nicht mit dem anderen reden. Und wenn es fuer uns so kommt wie bei den Altersbezuegen aus D, sehe ich noch viel Arbeit vor uns (mein Verstaendnis vom NHR: Pensionen und Firmenrenten aus D steuerfrei in Pt, aber wieder nicht in D. Aber alle anderen Renten nicht steuerfrei in Pt). Kann auch sein, dass die derzeitige Regelung geaendert wird. Jedenfalls sind die Einkommenssteuersaetze in Pt heftig, besonders im Vergleich zu den USA. Nicht zu vergessen sind ja auch Steuern auf viele andere Dinge.

    Was fuer mich/uns wahrscheinlich noch wichtiger ist: wo steuert/n Portugal und die Portugiesen hin? Wir waren jedenfalls sehr erstaunt, wie stark die Region um z.B. Porto z.Zt. boomt. Das erinnerte mich sehr an den Oelboom im nuller Jahrzehnt hier in Alberta. Da kamen 30.000 Zuwanderer jaehrlich nach Calgary. Ist jetzt vorbei...und war auch nicht jedermans Sache.

    Uebrigens: wir trafen den Entschluss nach Pt auszuwandern nach einem (herrlichen) Urlaub in Costa Rica. Ich waere dorhin gezogen, aber aus familiaeren Gruenden ging das nicht. Ist auch teurer dort. Der anschliessende Besuch in Pt hat uns in unserer Wahl bestaetigt - jedenfalls bis jetzt.

    Euch viel Erfolg - Markus - Blitz8
     
    zip gefällt das.
  9. Blackthorne

    Blackthorne Amador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    3 Mai 2018
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    82
    Punkte für Erfolge:
    18
    Das ist so nicht ganz richtig. Pensionen und Betriebsrenten sind für NHR sowohl in Portugal als auch in Deutschland steuerfrei für max. 10 Jahre, gesetzliche Renten sind zwar in Portugal steuerfrei, müssen aber in Deutschland versteuert werden.

    :)
     
    soriold, zip und Blitz8 gefällt das.
  10. o cinza

    o cinza Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    17 Oktober 2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hallo zusammen,

    aus verschiedenen Quellen habe ich die Information, dass gesetzliche Renten in Portugal nicht versteuert werden müssen, wenn es ein Doppelbesteuerungsabkommen zwischen den entsprechenden Ländern gibt. Im Fall Deutschland und Portugal ist das meines Wissens so ...

    Laut dem Finanzamt Brandenburg, welches das Zentrale Finanzamt für Rentenempfänger mit Wohnsitz im Ausland ist, verstehe ich es auch dementsprechend.
    Siehe:
    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.

    Ich gebe gerne zu, dass dies mit eine Entscheidungsgrundlage ist, nach Portugal zu gehen, abgesehen von diesem schönen Land und den Menschen, die wir bald kennenlernen dürfen ...

    Gruß
    Andreas
     
    soriold gefällt das.
  11. Blackthorne

    Blackthorne Amador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    3 Mai 2018
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    82
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo Andreas,
    wenn du in Portugal Resident bist, must du deine Rente in Portugal versteuern (Art. 18 des Doppelbesteuerungsabkommens zwischen Deutschland und Portugal). Als nicht gewöhnlicher Resident (RNH) stellt dich Portugal derzeit noch für bis zu 10 Jahren von der Steuer frei, so dass du dann theoretisch in keinem der beiden Länder Steuern auf deine Ruhestandsbezüge zahlen müsstest.
    Bei der gesetzlichen Rente greift aber in dem Fall eine Rückfallklausel, wonach du die dann (also bei Steuern = 0) in Deutschland versteuern must.

    :)
     
    soriold, Ozzy und Iris_K gefällt das.
  12. o cinza

    o cinza Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    17 Oktober 2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hallo Blackthorne,
    da denke ich, wohl etwas falsch verstanden bzw. nicht richtig zugehört zu haben ...

    Bedeutet:
    Die erworbene gesetzliche Rente wird immer nur versteuert via D ausgezahlt, egal wo man in der EU lebt, egal ob Doppelbesteuerungsabkommen?
    Uff ...
     
  13. Ozzy

    Ozzy Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    3.396
    Zustimmungen:
    2.002
    Punkte für Erfolge:
    113
    Mach dir keinen Kopp, weil es so kompliziert ist, verhandeln beide Länder schon über ein neues DBA, bei dem dann ALLE Rentenarten erfasst sein sollen.
     
  14. Blackthorne

    Blackthorne Amador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    3 Mai 2018
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    82
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo Andreas,

    das ist alles korrekt, was Dr. Rathenau da erzählt. Es entspricht aber exakt dem, was ich geschrieben habe. Was meinst du denn falsch verstanden zu haben?

    :)
     
  15. o cinza

    o cinza Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    17 Oktober 2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hallo Ozzy, hallo Blackthorne,

    tja, was habe ich falsch verstanden?

    Zunächst: Du (Blackthorne) hast mit allem Recht, was Du geschrieben hast, leider ...

    Von was bin ich ausgegangen?

    Vielleicht zu blauäugig:
    Das die gesetzliche Rente ohne steuerlichen Abzug aus D nach PT überwiesen wird!

    Grund: Mehr als 45 Jahre auf das Einkommen sehr hohe Steuern entrichtet, warum dann auch noch auf die Rente?

    Ich suche sicher nicht nach einem "Steuerschlupfloch", weil ich so viel Steuer gezahlt habe ... ein Vermögen!
    Und nun noch einmal die Rente versteuern?

    Mann oh Mann ...
    --- Folge-Nachricht angehängt, 25 Januar 2020, Datum der Originalnachricht: 25 Januar 2020 ---
    Besteuerung der Rente in Portugal

    Seit 2009 können Ausländer mit der Non-habitual Residence-Option (NHR) von vergünstigten Steuerbedingungen profitieren.
    Den NHR-Status können alle beantragen, die seit mindestens fünf Jahren ihren Steuerwohnsitz nicht in Portugal hatten.

    NHR-Bürger verfügen über ein im Ausland erzieltes Einkommen (einschließlich Einkommen aus Arbeit, Geschäftstätigkeit, Investitionen, Mieten, Kapitalgewinnen, Renten), das für 10 Jahre von der Steuer befreit ist.

    Um als Steuerinländer anerkannt zu werden, müssen Sie mindestens 183 Tage des Steuerjahres in Portugal wohnen oder dort zum 31. Dezember einen ständigen Wohnsitz haben.

    Wer seinen Wohnsitz in Portugal hat, muss ein Formular zur jährlichen Selbstveranlagung ausfüllen, um sein Einkommen anzugeben.

    Es ist auch wichtig zu wissen, dass Portugal mit allen EU-Ländern sowie mehreren Nicht-EU-Ländern Steuerabkommen unterhält, um eine Doppelbesteuerung zu verhindern.

    Quelle:
    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.

    183 Tage? Sehr gerne :)
     
  16. Ozzy

    Ozzy Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    3.396
    Zustimmungen:
    2.002
    Punkte für Erfolge:
    113
    Das Problem ist, dass das DBA mit Deutschland besagt, das gesetzliche Renten davon ausgenommen sind und im Fall einer Nichtbesteuerung dann im Auszahlungsland besteuert werden.
    Pensionen und Betriebsrenten aber nicht. Da ist das so.
    Kannst du viel diskutieren, ist so.
    Schreib Neubrandenburg an, die werden dir das so bestätigen.
    Gibt auch hier im Forum einen Thread, da hat das jemand schon durchgekaut bis zum Schreiben vom FA Neubrandenburg.
     
    Hanseat gefällt das.
  17. Salsero2

    Salsero2 Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    6 Juli 2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Die PS (Partido Socialista) bereitet einen Änderungsvorschlag für den Etat 2020 vor, der beinhaltet, das die "residentes não-habituais" (also NHR) eine Minimum-Steuer in Höhe von 10%, mindestens aber €7500 pro Jahr, bezahlen müssten. Die jetzige Regelung würde für diejenigen, die schon im Genuss der jetzigen Steuerbefreiung sind, beibehalten werden. Brunn: Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.
     
  18. Blackthorne

    Blackthorne Amador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    3 Mai 2018
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    82
    Punkte für Erfolge:
    18
    Sollte das so umgesetzt werden, ist das das faktische Ende des RNH - welcher Rentner / Pensionär zahlt schon 7.500 € Steuern?

    :(
     
    o cinza gefällt das.
  19. Stephanie

    Stephanie Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    21 Januar 2019
    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    1.533
    Punkte für Erfolge:
    113
    Wo ist da die Logik?
    Wir haben andernorts kürzlich hier gelernt, dass ab 1.1.2020 der Mindestlohn für eine Vollzeitarbeit 630 € in Portugal beträgt.
    Wie sollen Ausländer mehr Steuern zahlen als manche Portugiesen verdienen?
    Ist das mehr als eine politische Maximalforderung?
     
  20. Blackthorne

    Blackthorne Amador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    3 Mai 2018
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    82
    Punkte für Erfolge:
    18
    Seit wann hat denn Politik irgendetwas mit Logik zu tun?

    :)
     
    stefanstefan und Dieter53 gefällt das.
  21. ALISAN

    ALISAN Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    3 Januar 2010
    Beiträge:
    1.317
    Zustimmungen:
    2.272
    Punkte für Erfolge:
    113
    Sinn und Zweck des NHR-Status war von vornherein Geld/Investitionen ins Land zu bringen... und somit halt eben die Betuchten im Blick.

    Auch wohl im Rahmen irgend welcher Unstimmigkeiten innerhalb der EU-Länder (Steuerparadies in der Kritik) werden die rechtlichen Rahmen ein wenig korrigiert werden müssen...

    ;)
     
    Hanseat und Reisender gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrer Erfahrung anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie dem zu. Andernfalls ist die Funktionalität der Seite eingeschränkt.