1. Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Fragen zum leidigen Thema: Auto in Portugal

Dieses Thema im Forum "Auswandern nach Portugal" wurde erstellt von fini9, 30 April 2020.

Schlagworte:
  1. bonjardim

    bonjardim Amador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    8 Dezember 2019
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    18
    Vielen Dank für deine Mühe und die Erklärung.
    Also man kann die Befreiung von der ISV wegen Umzug erst nach 10 Jahren erneut beantragen und nicht nach 5 oder 6 Jahren.
    Trotzdem Dankeschön für das Zeitopfer.
     
  2. ALISAN

    ALISAN Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    3 Januar 2010
    Beiträge:
    1.921
    Zustimmungen:
    2.178
    Punkte für Erfolge:
    113
    Bitte schön...
    Im Februar 2007 war mir nach 6 Jahren Aufenthalt in DE die Befreiung schriftlich von der Botschaft bzw. Konsulat bestätigt worden... wie gesagt, im JUNI 2007 hat man an der Regelung Anpassungen vorgenommen... wie in 2018 zuletzt auch (s.o. im Thread)

    ...und das mit dem Verweis auf zuviel Zeit war ein Insider, hatte nichts mit deiner Anfrage zu tun...
    .
     
    bonjardim gefällt das.
  3. bonjardim

    bonjardim Amador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    8 Dezember 2019
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    18
    War mir aus deinem ersten Post nicht so klar geworden, wie alt deine Infos tatsächlich sind, deswegen die Nachfrage.
    5 oder 6 Jahre wären gerade noch attraktiv, 10 Jahre ist mir zu lang.
    Danke und schönen Sonntag.
    Nutz die Zeit.
     
  4. Dom Estêvão

    Dom Estêvão Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    3 Mai 2017
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    355
    Punkte für Erfolge:
    63
    Top, super Info @ALISAN! Auch Top-Links. Vor allem der ins Original. Danke! Ich würde mal einen einfachen Standardfall so hier beschreiben. Bitte schau einmal mit Deiner Praxiserfahrung drüber und korrigiere. Zum Glück hast Du ja Zeit und nichts anders zu tun, wie Du schreibst :)
    1. Man hat ein Auto. Das ist auch auf einen selber angemeldet, und zwar schon mindestens 6 Monate.
    2. Man zieht entspannt nach PT um. Dort angekommen, erledigt man in Ruhe die benötigten Formalismen wie Wohnsitz anmelden, NIF beantragen, Bankkonto eröffnen, Handy-Chip besorgen usw. No panic, wir sind in Portugal. Das alles dauert, wenn man nebenher noch an den Strand, Fische essen und guten Wein trinken will ;)
    3. So nach ein paar Monaten (maximal 6 Monate oder maximal 12 Monate?) geht man das Thema Autoeinfuhr an. Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.. Das sind Anträge, Formulare, Zulassungsbestätigung, Fahrzeugbrief, Wohnsitznachweis, Personalausweis usw. Der übliche Bürokratie-Wahnsinn. Dafür sollte man sicher einige Wochen einrechnen, je nachdem, wie gut man vorher schon organisiert ist.
    Wer nun allerdings ein paar Fristen überschnitten hat und halt nicht 100% konform alles zusammen bekommt, wer das nachträglich ein bisschen zurechtrücken will, der bekommt vermutlich an zwei Stellen bei den Nachweisen Probleme:
    1. Offizielle Abmeldebestätigung in DE, wenn ich das richtig verstehe: "Certificado oficial de residência emitido pela autoridade competente para o controlo de habitantes do país de proveniência no qual se ateste..." Was machen aber die, die in beiden Ländern einen Wohnsitz haben möchten, um sich beliebig hier und dort aufhalten zu können?
    2. Nachweis des alltäglichen Lebens in DE? Reicht ein Mietvertrag oder sind alle aufgeführten Dokumente nötig, also Wasser-/Stromrechnungen usw?
    Wie war das bei Dir?
     
  5. ALISAN

    ALISAN Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    3 Januar 2010
    Beiträge:
    1.921
    Zustimmungen:
    2.178
    Punkte für Erfolge:
    113
    Wie aus dem o.g. Link ersichtlich
    Einfach gesagt, der Prozess der Legalisierung ist wie folgt:
    - Bis 6 Monate vor dem Umzug nach Portugal das Auto/Moto/etc. kaufen. (auf eigenen Namen angemeldet haben)
    - beginnt mit der Sammlung der Dokumentation zum Nachweis des täglichen Lebens (Quittungen)
    - Kurz vor dem Umzug nach Portugal verlangt einen Nachweis über den Aufenthalt im Herkunftsland
    - bringt das Auto bis 12 Monate nach dem Wohnortwechsel

    ...

    Also,
    - seit 2018 muss das KFZ mind. 6 Monate vor offiziellem Umzug nach PT auf deinen Namen (nicht der Frau, Kind, Oma...!) gemeldet sein
    - man hat bis zu 12 Monate nach Anmeldung in PT Zeit das KFZ anzumelden um es als Umzugsgut und frei von ISV in PT anzumelden


    Meine Umzüge betreffend:
    Als Nachweis habe ich seinerzeit eine offizielle Abmeldung vom Einwohnermeldeamt in DE mitgebracht,
    hatte aber auch Telefon- Strom- und Mietverträge noch in der Hinterhand... wollte durch die Abmeldung aber keiner weiter sehen.

    Bei der Abmeldung in DE kann man trotzdem noch eine Meldeadresse (nach der Abmeldung!) hinterlegen, da in DE ein Zweitwohnsitz nur innerhalb DE gilt, somit jede einzige Meldeadresse in DE als Hauptwohnsitz betrachtet wird... die habe ich zeitweise auch bei einem Kumpel gehabt.

    Ich hatte mich derzeit direkt auch um den ISV-Kram gekümmert... damals war alles noch lahmer als heute und die Frist war 6 Monate... der Zeitraum gilt bis zur Eröffnung des Prozesses zur Einfuhr des KFZ - ab dem alles korrekt und umfassend abgegeben wurde und dieses vom Amt bestätigt wird...
    Dazu bekommt man auch schon eine vorläufige Bescheinigung, mit der man auch mit DE-Kennzeichen herum fahren kann...

    Wie gesagt, heutzutage geht alles viel schneller ...

    Wenn mann die Fristen überschreitet...tja, da kennen die bei der ISV (und nicht nur...) kein Pardon!
    .
     
    Ozzy und Dom Estêvão gefällt das.
  6. Dom Estêvão

    Dom Estêvão Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    3 Mai 2017
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    355
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ein Bekannter von mir ist Mitte 80er Jahre nach PT gezogen. Nach ein paar Jahren hat ihn dann ein Nachbar angeschwärzt. Genaue Details weiß ich nicht. Damals hat er wohl ne überschaubare "multa" bekommen und dann nachträglich das Auto steuerbefreit eingeführt. Lange vor heutiger EU, Euro und Einwanderung. Da war das wohl noch kein so Thema :)

    Lustige Fortsetzung ist, er fährt das Auto (Mercedes) heute immer noch. Vor zwei Jahren hatte er 900K auf dem Tacho. Gefühlt ist man in einer Seifenkiste gesessen. Er hat dann etliche Ersatzteile aus DE besorgt (quasi alles) und hier die Karre wieder auf Vordermann bringen lassen. Original ist noch das Fahrgestell mit Nummer. Sieht äußerlich jetzt top aus, mitgefahren bin ich noch nicht. Er sagt, hätte sich dicke gelohnt und freut sich jetzt auf die nächsten 900K Km :)
     
    ALISAN gefällt das.
  7. ALISAN

    ALISAN Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    3 Januar 2010
    Beiträge:
    1.921
    Zustimmungen:
    2.178
    Punkte für Erfolge:
    113
    Portugal ist erst seit 1992 vollwertiges Mitglied der EU, ab 1986 wurde die EU-Förderung gestartet

    Als ich 1997 das erste Mal nach PT umzog war schon alles ziemlich durchorganisiert... lahm, aber geregelt
    ;)
     
  8. Dom Estêvão

    Dom Estêvão Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    3 Mai 2017
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    355
    Punkte für Erfolge:
    63
    Man, ab Ende 70er war ich sommers oft in PT. Mit Escudos! Selbst als Schüler und Student konnte man mit seinem Taschengeld Wochen bis Monte Urlaub in PT machen. Mein alter Studenten-Golf war in den 80er schon ein ganz ansehnliches Auto. Dorfpolizei war mit Fahrrad und der Comandante mit dieser aufgesetzten Halbschale und knatterndem Moped unterwegs. Stand man unter Alkoholeinfluss und war im jugendlichen Übermut nachts zu laut, dann haben die einen ans Steuer begleitet und geholfen den Zündschlüssel umzudrehen. "Fahr heim uns schlaf Dein Rausch aus", war die nette Verabschiedung. Vergesse ich nie ... so, genug geträumt für heute :)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Fragen zum leidigen Forum Datum
Offtopic aus "Fragen zum veränderten Steuerrecht ...": Angelgruppe gesucht Kleinanzeigen - Suche 12 Mai 2020
Fragen zum Auswandern (Region Caldas da Rainha) Auswandern nach Portugal 16 Februar 2020
Fragen zum veränderten Steuerrecht im Zusammenhang mit RNH Recht, Ämter, Behörden 3 Februar 2020
Fragen zum Eigenbau Bauen + Renovieren in Portugal 26 April 2019
Frage Fragen zum Autokauf in Portugal: Finanzamt und Spargeld Recht, Ämter, Behörden 7 August 2018

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrer Erfahrung anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie dem zu. Andernfalls ist die Funktionalität der Seite eingeschränkt.