Diese Seite wird durch Werbeeinnahmen finanziert. Bitte deaktiviere deinen AdBlocker, damit wir dir unsere Inhalte in gewohnter Qualität zur Verfügung stellen können.
  1. Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Offtopic Strompreiseschock ! ( Wer frisst den Strom bei TiS?))

Dieses Thema im Forum "Portugal Allgemein" wurde erstellt von TiS, 4 Dezember 2022.

  1. TiS

    TiS Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    18 Juni 2022
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    89
    Punkte für Erfolge:
    18
    (Seitenast des Threads Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.)
    Ich hab die gleiche Mail wie Riko auch bekommen und frage mich gerade genauso wie Ozzy, warum die Strukturabgabe höher ist als der Preis. Ich tippe einfach mal drauf, dass da jemand eine Null hinterm Komma vergessen hat.

    Das mit der Potencia find ich super interessant. Der Vorbesitzer von unserem Haus hat geklotz und nicht gekleckert. Ich hab hier einen 3-phasigen Anschluss und zahle 89ct und irgendwas sorgt hier für eine Grundlast von knapp 300kWh im Monat. Zum Glück kommt bald der Installateur und bringt auch eine PV Anlage mit. Vielleicht kann ich auf 1-phasig downgraden. Das hat mir die gute Frau von der EDP auch geraten.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5 Dezember 2022
  2. Die Seite wird geladen...

    Ähnliche Themen - Strompreiseschock Wer frisst Forum Datum
    Suche Suche Handwerker bzw. Maurer im Kreis Sintra/Lissabon Kleinanzeigen - Suche 16 Januar 2023
    Frage Wer kennt diesen Arzt? Portugal Allgemein 31 Dezember 2022
    Wie reagieren auf mangelhafte Handwerker-Leistung Bauen + Renovieren in Portugal 16 Dezember 2022
    Wer fliegt am 30.12.22 Fao-Nue? Urlaub in Portugal 20 November 2022
    Werbung für Portugal in USA Portugal Allgemein 10 November 2022

  3. Ozzy

    Ozzy Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    4.885
    Zustimmungen:
    2.956
    Punkte für Erfolge:
    113
    Habt ihr Wasserpumpen?
    Für den Garten vielleicht?
    Ich hatte auch 3 Phasen, ziemlich doof, wenn man keine 400V benötigt, weil teuer, siehe die 89 Cent.
    Ich hab alles auf einphasig umgebaut und autarken Wechselrichter eigebaut und konnte die Potencia auf 3,5 verringern.
    Im Grunde noch mehr, aber letzten Monat brauchte ich es doch. Zu dunkel, zu viel Regen, ein Akkupack defekt und 185kWh von EDP benötigt.
    Bevor der Elektriker kommt, schreib dir jeden Tag vom Zähler den Verbrauch auf, Morgens und Abends. Damit du vergleichen kannst.
    Und schau mal, ob du Sicherungen abschalten kannst um festzustellen, was der Stromschlucker ist.
    300kWh sind viel, was betreibst du alles?
    Wieviel kWp sollen aufs Dach?
    Ich habe knapp 6kWp und hab die letzten Tage so 14-16kWh am Tag produziert.
    Nur zum Vergleich, allerdings wenn die Akkus voll sind und man nichts verbraucht, wird eben nicht mehr erzeugt, als nötig.

    Achja, @Maximus
    60 Cent ist ein Schnapper.
    Du bist ja im Grunde auch Gewerbe.
    Das hier ist Aua, 1,40€ pro kWh:
     
  4. TiS

    TiS Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    18 Juni 2022
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    89
    Punkte für Erfolge:
    18
    Das ist auch mein Verdacht. Allerdings habe ich die Gartenbewässerung schon ausgeschaltet und die Poolpumpe läuft nur ein paar Stunden. (Die Leute vom Fach kommen die nächsten Tagen vorbei und optimieren das für den Winter) Aber für eine Pumpe wäre das doch schon extrem viel.

    Ich dachte an dem hohen Verbrauch wäre ich Schuld, weil ich aktuell in hin wieder Küche und Schlafzimmer mit Strom nachheizen muss, da die Heizung erst im Januar kommt und ich nur einen Ofen im Wohnzimmer hab. Dann hab ich mir eine alte Rechnung vom Vorbesitzer angeschaut. Auch in den Zeiten, wo das Haus unbewohnt war - 300-500kWh


    Wir haben besprochen auf dem Dachteil mit Südausrichtung eine Reihe draufzumachen. Das sind ca. 9m. Darunter ein paar thermische Kollektoren fürs warme Wasser.

    Angebot kommt noch.
     
  5. solvana

    solvana Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    17 Juli 2014
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    862
    Punkte für Erfolge:
    93
    Leg die PV lieber größer aus und erhitze damit auch das Wasser.
    Mit Strom kannst du alles betreiben, überschüssige Energie von den Solarthermieplatten verpufft ungenutzt.
    Ist unterm Strich auch günstiger.
     
  6. TiS

    TiS Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    18 Juni 2022
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    89
    Punkte für Erfolge:
    18
    Möchte jetzt hier den Thread nicht sprengen. Kurze Antwort:

    Ich bin anfangs mit PV+Brauchwasserwärmepumpe reingegangen, auch wenn ich seit vielen Jahren sehr zufriedener Nutzer einer Solarthermieanlage in D bin. Der Installateur, der mir ein Angebot für WW, Heizung und PV macht, rät mir hier in der Gegend aus seiner Erfahrung zu Thermie mit einem großen Puffer und einem Heizstab für den Notfall.
     
  7. solvana

    solvana Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    17 Juli 2014
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    862
    Punkte für Erfolge:
    93
    Was in Portugal die typische Vorgehensweise ist.
    Wahrscheinlich weil sie es immer so machen und wenn es ein Installateur ist sowieso.
    Unterm Strich leider deutlich teurer und nicht so effektiv.
    Ich habe genug Kunden in Deutschland, die sich gegen meinen Rat für den Weiterbetrieb ihrer Solarthermie entschieden haben.
    Nach ein paar Jahren Erfahrung mit ihrer PV-Anlage haben sie dann doch bemerkt, dass die Entscheidung die falsche war.
    Aber ich will mich zu dem Thema nicht schon wieder auslassen.
    Jeder muss für sich individuell entscheiden.
     
    Duisburger gefällt das.
  8. TiS

    TiS Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    18 Juni 2022
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    89
    Punkte für Erfolge:
    18
    Danke dir. Ich habs gelesen :)
    Ich werde es entscheiden, wenn die Angebote vorliegen.
     
  9. solvana

    solvana Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    17 Juli 2014
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    862
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ist natürlich auch von der vorhandenen möglichen Belegungsfläche abhängig.
    Für einen Betrieb mit Heizstab brauchst du in etwa die doppelte Fläche an PV im Vergleich zur Solarthermie.
    Da PV aber auch nur die Hälfte kostet, herrscht da ungefähr Gleichstand.
    Ist der Boiler heiß, kann ich weiteren PV Strom anderweitig nutzen, bei der Solarthermie verpufft die Energie.

    Hast du eine Wärmepumpe, spricht eigentlich alles für PV.
    Denn dann brauchst du im Vergleich sogar nur knapp die Hälfte an Fläche.
     
    Iris_K und TiS gefällt das.
  10. TiS

    TiS Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    18 Juni 2022
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    89
    Punkte für Erfolge:
    18
    Nachtrag: Hab gerade mal die Pumpe gemessen. Konnte leider keinen Messstecker davor packen. Wo möglich alle Verbraucher aus. Die Scheibe im Zähler sagt: 100 Rot/kWh. Bei eingeschalteter Pumpe hab ich 45s für 2 Rotationen ergibt 1,6kW. Schalte ich die Pumpe aus braucht die Markierung mehr als eine Minute um übers Sichtfeld zu wandern.

    Mist. :kotz:
     
  11. Ozzy

    Ozzy Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    4.885
    Zustimmungen:
    2.956
    Punkte für Erfolge:
    113
    Kannst du sehen, ob es eine 400V Pumpe ist?
    Bei Drehstrom wäre es klar, ansonsten, ist das Steilhang oder der Brunnen 200m tief?
    Aber du hast geschrieben, selbst im unbewohnten Zustand 300kWh im Monat.
    Wenn es keine automatische Bewässerung gibt, woher also?
    Ich hab schon öfter gehört, das es Fremdabnehmer gibt. Es aber noch nie selbst gesehen.
    Kannst du das ausschliessen?
     
  12. TiS

    TiS Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    18 Juni 2022
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    89
    Punkte für Erfolge:
    18
    Wie ich oben geschrieben hab, wir haben einen Pool mitgekauft und das ist die Poolpumpe. (Der Vorbesitzer hat alles großzügig überdimensioniert)
    Ich hatte mich um das ganze Poolzeug und die Gartenbewässerungn überhaupt nicht gekümmert, weil ich am Haus den ein oder anderen Wassereinbruch hatte.

    Im Schaltkasten hängt ein Zeitschaltung auf Hutschiene, die anscheinend einen 3-phasigen Schütz triggert und ein 3-phasiger Motorschutzschalter (bis 32A)
     
    Duisburger gefällt das.
  13. solvana

    solvana Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    17 Juli 2014
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    862
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ja, so ein Pool der frisst Strom.
    In der Regel ziehen die Poolpumpen ab 1kwh.
    Bei 8Stunden täglich sind das eben schon 240 kWh im Monat.
    Eine größere Pumpe läuft eventuell weniger pro Tag, verbraucht aber auch mehr pro Stunde.
     
  14. TiS

    TiS Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    18 Juni 2022
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    89
    Punkte für Erfolge:
    18
    und ich mach mir schon Stress wegen meines kleinen 800w Heizlüfterchens.
    Ich glaub, ich muss da ein wenig optimieren. So groß ist unser Planschbecken auch nicht. Laut Google letzte Nacht sollte es adäquate Pumpen mit 750w geben und nicht mit ca. 1,5kW wie aktuell. Sonst muss ich die PV doch noch wesentlich größer dimensionieren.
     
  15. Staros

    Staros Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    2 April 2019
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    296
    Punkte für Erfolge:
    63
    @TiS :
    Die Laufzeit der Poolpumpe kannst du nach der Wassertemperatur variieren. Bei den jetzigen Temperaturen kann die Pumpe ganz aus bleiben, bzw minimal (1Stunde) laufen, im Sommer dann halt 8 Stunden.
    Da die Pumpe am Tag läuft, reichen zwei Paneele mehr sicher.
    Poolpumpe würde ich erst mal nicht tauschen, da mehr Paneele wohl sinnvoller.

    Bei mir schwankt der Verbrauch für Pool zwischen 250 KW Sommer und 15 KW Winter, insgesamt 1300 KW im Jahr.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6 Dezember 2022
    TiS, Dom Estêvão und Duisburger gefällt das.
  16. solvana

    solvana Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    17 Juli 2014
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    862
    Punkte für Erfolge:
    93
    Wenn du eine große Pumpe hast, hast du in der Regel auch eine größere Filteranlage.
    Dementsprechend kann man die Laufzeit verkürzen.
    Kleinere Pumpen müssen dementsprechend länger laufen.

    Pauschale Empfehlungen für Laufzeiten kann man nicht wirklich geben, da das zu sehr von den örtlichen Gegebenheiten abhängt

    Würde, wenn möglich, auch lieber 2 Module mehr verbauen.
     
    TiS, Dom Estêvão und Duisburger gefällt das.
  17. Sunflower2021

    Sunflower2021 Gast Gast

    Dekadent.

     
    Farbenzeit gefällt das.
  18. Farbenzeit

    Farbenzeit Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    5 Oktober 2017
    Beiträge:
    4.818
    Zustimmungen:
    8.378
    Punkte für Erfolge:
    113
    Da hätte ich jetzt gerne ein *gefällt mir doppelt* :fies:.
     
  19. TiS

    TiS Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    18 Juni 2022
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    89
    Punkte für Erfolge:
    18
    Da hätte ich jetzt gerne eine Erklärung was exakt jetzt dekadent ist und was genau doppelt gefällt. Nicht, dass ich das misverstehe.
     
    irisb und Dom Estêvão gefällt das.
  20. Sunflower2021

    Sunflower2021 Gast Gast

    Also entweder hat man genügend Geld für den fetten Pool, was Lacostet der Strom, nebst Poolboy und dem Risiko, dass die Kinder diesem ähnlich sehen - oder man sollte, es sich verkneifen.

    Die örtliche Situation - extremer Wassermangel, deshalb auch Strom knapp - und die ironische Lage an der Heimatfront, am besten nur monatlich Duschen, kommt dazu. Da war der ironische Kommentar zum portugiesischem Luxuspool nicht ganz verkehrt - gemessen an anderen Problemen in D und P schon etwas dekadent.

    Gruuuundsaetzlich kann man natürlich was machen, aber die Frage, wieviel die Pumpe laufen muss, hängt von Nutzung, Lage etc ab, Fachmann fuer Pools. Eventuell nur sporadisch anwerfen und bei Nutzung.

    Fuer automatisch temperatur Witterung Nutzung abhängig wird kompliziert, Fuehler und Steuerung. Sps kleinsteuerung oder vor dem Schuetz ein 12V Relais, dann Bastelloesung. Da wirds zusammen mit Solar aber komplex.

    500 kwh/Monat bei bel 0.25 €/kwh sind 125 €/Monat oder 1400 pro Jahr. Da sollte man sehr genau kalkulieren, auch incl. sonst Strom.

    1phasig 3.5 kw macht, siehe studententhread, bei gross Verbrauchern Probleme, naechste Baustelle. Nicht alle Herde lassen sich 1 phasig betreiben, unbedingt Anleitung zu Rate ziehen, dreifacher Strom ggf in Nullleiter. 3 phasige Motoren gehen im allgemeinen auch nicht an 1phase.

    Schwimmbäder in D verwenden oft Abdeckungen. Ist Arbeit, aber spart Energie und Dreck. Hilft energetisch wenig, wenn der Pool nicht isoliert ist, was hier der Fall sein dürfte ist. Ein Fachmann kann sagen, wieviel Verdunstung gespart wird.

    Es gibt sparsame Pumpen, aber wenn die Rohrleitungen der groesste Widerstand ist, kann man da ohne Neuverlegung nicht viel machen. Da kann ein guter Installateur was zu sagen. Der ganze Kram ist oft gebaut mit Energiekosten Planung Super billig.

    Elektro Solarenergie geht, auch Heizen, Ausrichtung, ggf die Frage, ob die Pumpe mal einen Tag nicht laufen kann. Da braucht man immer einen mpp Regler und Wechselrichter, der gern mal hinüber ist. Überschuss kann man in Heizung stecken, braucht aber auch eine Vorrangschaltung.

    Bei Solarthermie braucht man nur Pumpe, da kommt man mit erheblich weniger Elektro Leistung aus. Nachteil Rohrbruch.

    Und ihr braucht einen Fachmann in der Nähe, damit der im Notfall der keine lange Anreise hat. Dessen Präferenzen kann man teilweise nicht ändern, mangels Tätigkeit in anderen Bereichen.

    Eventuell gibt es auch fertige Steuerungen. Da muss man mal rumfragen.
     
  21. Ozzy

    Ozzy Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    4.885
    Zustimmungen:
    2.956
    Punkte für Erfolge:
    113
    Mein Gott, da war nun soviel Unsinn dabei, das ich nicht darauf eingehe...

    Ich lasse meine Poolpumpe zeitgesteuert ein paar Stunden laufen, morgens und abends. Wie lange, kannst du selbst testen, denn wenn das Wasser nicht sauber ist, merkst du es.
    Da es um Stromverbrauch geht, schreib ich auch nix zum Wasserverbrauch. Wer den Pool mit Leitungswasser füllt, muss das selbst wissen.
    Grundsätzlich gehört die Poolchemie dazu, ist aber ein anderes Thema.

    Ich hatte eine kleine Poolpumpe zu Anfang, die hatte 600W, lief wie hier geschrieben wurde, eben länger.
    Ging aber leider kaputt und die neue hat mehr Power um beim Poolreinigen eben besser den Dreck abzusaugen.
    Alles einphasig, mit einer WLAN Steckdose verbunden, kann man prima zeitgesteuert und manuell so schalten.

    Wenn du sicher bist, das es die Poolpumpe ist, die soviel verbraucht, klemm sie ab. Die Zeitschaltuhr wird eigentlich sicher einen Schalter haben, um sie manuell einzuschalten oder gar nicht oder eben über Zeit.
    Ist der Pool im Haus oder außerhalb?
    Ist vielleicht noch eine Heizung dabei?
    Wie schon erwähnt wurde, wenn du ihn nicht nutzt, musst du auch keine Pumpe laufen haben.
    Meiner ist eingemottet im Winter, Plane ist drauf und nächstes Jahr muss dann die chemische Keule rein um das Wasser wieder fit zu machen.
    Das dauert ein paar Tage, ist etwas Arbeit beim reinigen aber alles kein Thema.
    PH Wert bestimmen, Shock chloren, Flockungsmittel und reinigen und filtern...
     
    Iris_K gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrer Erfahrung anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie dem zu. Andernfalls ist die Funktionalität der Seite eingeschränkt.