1. Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Mit dem Rollheim nach Portugal

Dieses Thema im Forum "Reiseberichte aus Portugal" wurde erstellt von Klima-Asylant, 22 Juli 2010.

  1. Farbenzeit

    Farbenzeit Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    5 Oktober 2017
    Beiträge:
    1.377
    Zustimmungen:
    1.401
    Punkte für Erfolge:
    113
    Oh, was für eine schöne Erzählung. Und die Bilder dazu, großartig.
    Die "Straßen" sehen aber wirklich seeehr abenteuerlich aus!
    Und einen ersten Preis hat wahrlich das Katz-und Mausfoto verdient
     
    Nassauer gefällt das.
  2. bunny

    bunny Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 Februar 2015
    Beiträge:
    1.516
    Zustimmungen:
    505
    Punkte für Erfolge:
    113
    Die Bilder von Monchique sehen furchtbar aus... :(
    War das letzte Mal im Oktober 2018 dort und dort war auch schon vieles verbrannt. Die Natur braucht Zeit, um sich zu erholen...
     
  3. Klima-Asylant

    Klima-Asylant Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    16 Mai 2010
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ja, die Verheerungen sind grausam,
    auch weil so viel Bio-Masse vernichtet wurde.
    Hier ein Beispiel, was von einem Baum übrig blieb.
    Die Hitze war so groß, daß der Baum bis tief in die Wurzel verbrannte
    und die Asche hat der Regen später weg gewaschen.
    [​IMG]
    Was bleibt, ist ein Loch.
     
  4. Klima-Asylant

    Klima-Asylant Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    16 Mai 2010
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    63
    Nach dem Gipfel von Monchique ist nun auch nichts Höheres mehr auf der Liste und
    wir stehen wieder mal in den Bergen beim Barragem de Sta Clara auf nur 280müNN.
    [​IMG]
    Auf dem steilen Weg sieht man auch wieder gut, wie wenig es geregnet hat,
    [​IMG]
    und auch der Katz nutzt den "Fotohalt" für einen Exkurs.


    Wir standen auch wieder bei der alten Windmühle,
    wo uns der momentane Hausherr seine Aufwartung machte.
    [​IMG]
    Domingo war "amused"
    [​IMG]
    später kam noch seine Schwester auf einen Besuch.
    [​IMG]
    Sie ist wunderhübsch geworden.


    Jetzt habe ich noch eine Geschichte ohne Bild,
    die ich Euch nicht vorenthalten möchte.
    Auf dem Rückweg von einem Einkauf in Sto Andre muß man durch den Ort Brescos.
    Vor dem Ort ist eine lange Gerade, auf der man, sofern kein Gegenverkehr kommt,
    versetzt über der Mitte der Straße durchaus schnell fahren kann, wegen der Löcher.
    Ich wollte gerade beschleunigen und über die Mitte fahren,
    da sah ich rechtzeitig hinter mir einen modernen Pickup der GNR.
    Das war so ein ganz neuer Wagen, die sehen irgendwie so aufgeplustert aus.
    Drin die jungen Polizisten sahen schnieke wie aus dem Modekatalog aus.
    Ich glaub das heißt jetzt Hipster , so mit gebügeltem Hemd, Vollbart und Krawatte.
    Ich also brav rechts am Rand mit ca 50km/h auf der Brücke vor dem Ort,
    als mich der Wagen plötzlich überholte und extrem stark beschleunigte.
    Am Ortseingang ist ein Flensburger Kissen, da muß ich auf 10km/h runter.
    Während ich die Motorbremse betätigte, durfte ich einen wirklich tollen Sprung
    des Polizei-Pickups mit ca.75km/h über das Flensburger Kissen bewundern.
    Das war nicht aus Versehen, das kann ich bemeineiden !


    Jetzt hab ich noch zwei ganz besondere Bilder von einem Rollheimtreffen
    [​IMG]
    bei Carrepateira an der Steilküste oben.
    [​IMG]
    Das ist ein Freund aus Bayern, der ein technisches Gebrechen behoben haben wollte.


    Als ich ihn mal bei ihm zu Haus besuchte, war er grad nicht da und
    ich stellte mich auf seinen Parkplatz.
    Da kam eine Schar Reiterinnen vorbei und
    eine davon rief auf ein mal hysterisch:


    "Der war doch immer so schön bunt!"
     
    ALISAN, SomeOne, fragola und 5 anderen gefällt das.
  5. Farbenzeit

    Farbenzeit Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    5 Oktober 2017
    Beiträge:
    1.377
    Zustimmungen:
    1.401
    Punkte für Erfolge:
    113
    Danke für die neuen Eindrücke, die tollen Bilder und die herzerfrischenden Geschichten.
     
  6. petra19

    petra19 Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    17 Februar 2017
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    34
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ja , tolle Bilder danke
     
  7. Klima-Asylant

    Klima-Asylant Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    16 Mai 2010
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    63
    Wer schon länger mit liest, hat sicher bemerkt, daß ich ein Faible für alte LKW habe,
    speziell, wenn diese zu einem Rollheim umgebaut wurden.
    Legenden beschreiben immer wieder sehr, sehr alte Fahrzeuge,
    die irgendwo im Süden Portugals verstreut und versteckt sind.
    Da bin ich auch jedes Mal ein Bißchen am danach Suchen.
    Einer, der auch schon lange in Portugal lebt, sagte mir, am Strand von Raposeira,
    genauer am Praia do Barranco, stehen immer wieder sehr ausgefallene Fahrzeuge,
    da sollte ich doch mal hin fahren.


    Seit einigen Jahren orientiere ich mich gerne mit Google Streetview,
    wie es da aus sieht, wo ich Abbiegen muß, ob ich durch passe etc..
    Hier gab es aber am westlichsten Strand der Südküste kein Streetview.
    Das hat mich erst recht neugierig gemacht, so bin ich hin gefahren.
    Der Weg ist so ziemlich das Schlimmste, was man in Portugal erleben darf.
    Es sind so Beton-Gitter-Steine, die in Spurweite verlegt sind.
    Diese Steine sind teilweise gebrochen, fehlen und/oder haben sich aufgestellt,
    so daß man nur sehr langsam voran kommt.
    In der Abend-Dämmerung konnte ich noch ein paar große LKWs sehen,
    so Pferdetransporter mit tatsächlich Pferden dabei, die liefen einfach so rum.
    Dann war da noch ein Planwagen, wie aus einem Wild-West-Film,
    der hatte ein Stück verzinktes Mastrohr mit einer Sateliten-Schüssel montiert.
    Das wollte ich dann im Morgengrauen fotografieren, doch dazu kam es nicht.


    Um ziemlich genau Mitternacht kammen zwei größere Wagen der GNR und
    etwa ein Dutzend Polizisten verteilten sich auf die Wägen.
    Ein etwas älterer Herr, mit etwas mehr Lametta auf den Schultern, kam auf mein Fahrzeug zu.
    Ich beschreibe Euch den Dialog der Einfachheit halber jetzt auf Deutsch,
    da mein schriftliches Portugiesisch dem gesprochenen Portugiesisch weit hinterher hinkt
    und mit dieser Tastatur auch nicht wirklich möglich ist.


    Zuerst rief er mich in einem recht abschätzigen Ton an,
    den ich schon von der Polizei in Bayern kenne,
    der mich in dem Moment erst mal erschreckt hat,
    äh, wo bin ich hier.
    Er fragte also in einem Tonfall, der erkennen ließ,
    daß er nicht mit einer positiven Antwort rechnete, ob ich denn Portugiesisch spreche,
    ich sagte, "ja, ein Bißchen".
    Da wurde der Tonfall etwas netter und er fragte mich erstaunt, "warum ?"
    Ich brav und ebenso freundlich : "Wir sind in Portugal, da muß ich portugiesisch sprechen".
    Da hat er sich richtig gefreut und mich dann etwas wie auswendig runtergeleiert,
    in einem "Vorgesetztentonfall" darüber aufgeklärt, oder auch gepredigt,
    daß dieser Strand zum Naturschutzgebiet Algarve gehört und daß hier ab Mitternacht
    keine Fahrzeuge stehen dürfen.
    Ich sagt gleich, "aha, da muß ich jetzt fahren."
    Er meinte, "ja, aber wo fährst Du hin, wo stehst Du hier sonst herum,
    ich habe Dich noch nie gesehen, Du mußt doch hier in der Nähe, irgendwo in meinem Revier stehen,
    weit fährst Du mit der Karre ja wohl nicht mehr, oder ?
    Da hatte er mich bei der Ehre gepackt, jetzt hab ich die Stimme erhoben und ihn zugetextet,
    von wegen daß ich bei Grandola einen Mittelpunkt habe und in ganz Portugal herum fahre,
    da fiel ihm schon mal die Kinnlade runter.
    Ich setzte jetzt aber nach, daß ich jedes Jahr nach Deutschland fahre, um TÜV zu machen.
    Die Kinnlade war am unteren Anschlag.
    Die Aufzählung der 2,9Mio Kilometer Laufleistung konnte diesen Anschlag nicht mehr ausweiten.
    Nach zwei Atemzügen fassungslosem Staunens
    fragte er nach, "was, der Kübel hat auch noch TÜV?"
    Da hab ich dann etwas die Stimme erhoben und mit ausgestrecktem Arm und Zeigefinger
    nach Hinten gezeigt, "schau doch auf dem Nummernschild, da ist der Stempel vom Dezember!"
    Wie ein Schuljunge, den der Lehrer in die Ecke stellt, trabte er brav hinter und schaute.
    Als er zurück kam, war er noch eine Nummer netter und bat mich, dann echt höflich,
    ja fast schon in einem entschuldigenden Tonfall, zu fahren.
    Im Dunkeln ist die Strecke echt noch gruseliger und um Achs und Federbruch zu vermeiden
    fuhren wir alle im Schrittempo den Weg zur Hauptstraße zurück.
    Eine Interessante Erfahrung, ich bin "geräumt" worden.
    Andererseits habe ich nun das Gefühl, ähnlich einer Katze, die ihren Schwanz jagt,
    daß ich scheinbar meiner eigenen Legende hinterher fahre.
    Daß das aber noch ganz anders ablaufen kann, kommt im nächsten Post,
    erst mal geht es wieder weiter, zurück ins Alentejo.


    Auf dem Weg nach Norden kommt man an diesen Windrädern vorbei,
    [​IMG]
    da war das im Vordergrund schon abgebrannt,
    zur Bergung wurde schon mal der umgebende Wald abgeholzt.
    Ich hab inzwischen sogar ein Video im Youtube gefunden, wo es gerade brennt,
    es liegt an der N120 nördlich von Bensafrim.


    Ich hab da noch eine kleine Entdeckung gemacht, so ganz ein Bild nach meinem Geschmack.
    Zunächst die Totale, ein altes Haus am Straßenrand, bunt besprüht:
    [​IMG]
    Das wäre jetzt nichts Besonderes, wenn da nicht dieses Detail wäre:
    [​IMG]
    Da würde mich interessieren, wer das da hin geschrieben hat, der Eigentümer ?


    Viel weiter Nördlich wieder zuerst die Totale,
    ein "schönes" buntes Haus am Wegesrand:
    [​IMG]
    Und wieder ein Detail mit dem "Zuabiziaga":
    [​IMG]
    "O dono da casa"
    Damit auch mal wieder eine andere Katze ins Bild kommt.
     
    fragola, urmelbass, bunny und 2 anderen gefällt das.
  8. Farbenzeit

    Farbenzeit Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    5 Oktober 2017
    Beiträge:
    1.377
    Zustimmungen:
    1.401
    Punkte für Erfolge:
    113
    Vielen Dank wieder mal für den tollen Bericht, das war ja fast schon filmreif :-D.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Mit dem Rollheim Forum Datum
Mit dem Bus von Cascais / Sintra nach Porto Urlaub in Portugal 9 September 2019
Mit dem PKW von Frankfurt a.M. nach Lagos Urlaub in Portugal 2 September 2019
Mit dem Auto nach Portugal Urlaub in Portugal 24 August 2019
Angebot Mit dem Auto von Frankfurt nach Sagres Urlaub in Portugal 12 Juli 2019
Mit dem Wohnmobil durch Portugal Urlaub in Portugal 11 Juli 2019

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrer Erfahrung anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie dem zu. Andernfalls ist die Funktionalität der Seite eingeschränkt.