• Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Mein Tagesausflug nach Porto Covo

OScAR

Admirador
Teilnehmer
Hallo zusammen.
Komme gerade aus Porto Covo zurück. Hatte mir irgendwann einmal dieses Städtchen, seinen kleinen und malerischen Hafen und die in Steinwurfweite liegende Insel als Tagesausflugsziel notiert. Wartet aber nicht auf eine Reisebeschreibung, bitte, es wird keine geben. :(

Suche mir fürs nächste Mal ein neues Ziel und werde dann wieder berichten. ;)

Gruß von OScAR
 
OScAR schrieb:
Hallo zusammen.
Komme gerade aus Porto Covo zurück. ....
... Wartet aber nicht auf eine Reisebeschreibung, bitte, es wird keine geben. :(

Suche mir fürs nächste Mal ein neues Ziel und werde dann wieder berichten. ;)

Das wundert mich nicht, kamst leider ca. 20 Jahre zu spät dort an:(

:-[
Sivi
 
Hmmm? Sivi, liegt es nun an den "Jahrzehnten" oder bloß an der "Jahreszeit", dass Oscar ohne "good vibrations" aus dem nettem Nest entflohen ist?

Im November 2006, genau 20 Jahre nach meinem "erstem mal" in Porto Covo, fand ich den Ort zwar sehr verändert, aber immer noch durchaus charmant vor. Morgens beim joggen Richtung Sines habe ich auch den kleinen, intimen Praia wiedergefunden, an dem wir damals nudismo-mäßig unsere kalkweißen Popöchen in die Sonne gereckt haben ... ;D

Das kleine Waldgebiet, im dem wir seinerzeit wildcampingmäßig unsere Zelte aufgeschlagen hatten, war zwar gerodet und mit Vivendas zugebaut - der Ortskern aber strukturell unverändert und gut in Schuß ...

pcKopie.jpg



Gruß, Zip
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
zip schrieb:
Hmmm? Sivi, liegt es nun an den "Jahrzehnten" oder bloß an der "Jahreszeit", dass Oscar ohne "good vibrations" aus dem nettem Nest entflohen ist?

Wahrscheinlich liegts an beidem.

Ich war zwar nicht mehr wirklich oft dort in den letzten Jahren, hab mich aber bei jedem ankommen mehr erschreckt und unwohl gefühlt.

zip schrieb:
Schönes Foto :-D
Das war auch (zu meiner Zeit) immer die einzige Pinte, in die man reingehen konnte...

zip schrieb:
... Morgens beim joggen Richtung Sines habe ich auch den kleinen, intimen Praia wiedergefunden, an dem wir damals nudismo-mäßig unsere kalkweißen Popöchen in die Sonne gereckt haben ... ;D

Oh oh, den Strand kenne ich... ;D 8)

Mir fehlt das Flair mittlerweile, aber das muss ja nicht jedem so ergehen.

LG
Sivi
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Ich finde Porto Côvo nach wie vor schön, wenn auch nicht unbedingt im August. Ich bin oft dort, liegt ja praktisch vor der Haustüre.

@sivi Du warst doch letztes Jahr mit mir dort! Haben da ein leckeres Eis gegessen.
 
Bia schrieb:
@sivi Du warst doch letztes Jahr mit mir dort! Haben da ein leckeres Eis gegessen.

Das hatte ich auch nicht vergessen!
Allerdings war damals dort eine riesige Baustelle und das wollte ich nicht erwähnen, denn mein "nicht mehr ganz so positiver" Eindruck war nicht deswegen...und das Eis war sowieso spitzenmässig (leider auch im Preis ::) )

Es ist mir mittlerweile halt auch schon früh im Jahr zu voll dort und zugebaut, wenn auch nicht mit riesigen Betonbauten.
Ich fühl mich halt nicht mehr richtig wohl dort.

Ich hab mal zwei Fotos eingescannt von 1991, allerdings leider in recht schlechter Qualität (war halt vor der Digi-Zeit), und der erste Strand war derjenige, an dem ich mich gern damals "rumgetrieben" hatte, oft auch zum Klippenfischen.

2791900.jpg


2791908.jpg


Mehr Bilder hab ich leider nicht (auf den anderen bin ich mit drauf und den Anblick erspar ich euch ;D)

Na irgendwie hab ich Porto Côvo halt in dieser Erinnerung, klein und gemütlich.

LG
Sivi
 
Ja, klein und gemütlich, nicht unbedingt verschlafen...so hatte ich mir das vorgestellt. Und ZIP's Foto würde genau meine Erwartungshaltung treffen.
Na ja, bin halt zu spät dran in diesem Jahrhundert. Was Porto Covo betrifft.
Danke und Gruß
OScAR
 
OScAR schrieb:
Ja, klein und gemütlich, nicht unbedingt verschlafen...so hatte ich mir das vorgestellt. Und ZIP's Foto würde genau meine Erwartungshaltung treffen.
Na ja, bin halt zu spät dran in diesem Jahrhundert. Was Porto Covo betrifft.
Danke und Gruß
OScAR

Könnte auch dies ungefähr deinen Erwartungen entsprechen:
PortoCovo600_001.jpg

PortoCovo600_002.jpg

PortoCovo600_003.jpg

Ruhige Gässchen, tolles Licht, in der warmen November-Sonne sitzen und ein Buch lesen, am Strand spazieren, abends dann nen guten Tropfen Wein und einen wirklich leckeren Fisch im Restaurant ... ;)

PortoCovo600_004.jpg

PortoCovo600_005.jpg

... morgens Lauftraining an der Steilküste entlang ...


... falls das so ungefähr hinkommt, dann solltest du dem charmanten Nest außerhalb der Saison noch einmal eine zweite Chance geben!


Jedenfalls brauchte ich kein "Asterix"-Handtuch über die Liege am Pool zu werfen - ich hatte nicht nur den Pool, sondern gleich das ganze Hotel für mich allein! ;D

PortoCovo600_006.jpg


Gruß, Zip
 
Stimmt Zip, selbst im Juni geht das, da sind wohl schon 3 oder 4 Leute mehr in Porto Covo, aber mir hat es gefallen.
Und preiswert schlemmen kann man da auch :)

Ellen
 
Danke, zip.
Es sind ja nicht nur die Massen, die sich da durchdrücken, sondern die Billigst-Restaurants und dieser Möchte-Gern-Flohmarkt, der von allen freien Plätzchen Besitz zu ergreifen scheint. tourist trap.
So, nun sei es aber genug....! ;)
O
 
Der Ort so schön wie das passende Lied von Rui Veloso ?

 
Wir fahren gerne mal nachmittags nach Porto Covo zum Kaffeetrinken nach einem ausgiebigen Strandlauf. Momentan wird dort auch der Küstenbereich neu hergestellt (Wanderwege auf Bohlen, Schutz zur Küstenstraße hin, Parkplätze naturfreundlich angelegt...). Wir essen gerne Fisch im "Marques" (Vorsicht, das Bier kommt immer automatisch, wenn das Glas leer ist) Ich finde den Ort außerhalb der Hauptsaison schön verschlafen, man kann einfach dasitzen und beobachten. Schön finde ich auch, in der Vorweihnachtszeit der Weihnachtsdekoration gegenüber in der Sonne zu sitzen und die Seele baumeln zu lassen.

Innovativ fand ich die Idee der Einheimischen, ihre schlechte Einfahrtsstraße zum Gemüseanbau zu nutzen. Fotos entstanden 2013, heute ist die Straße super.
 

Anhänge

  • IMG_0431.jpg
    IMG_0431.jpg
    942,6 KB · Aufrufe: 67
  • IMG_0432.jpg
    IMG_0432.jpg
    904,9 KB · Aufrufe: 60
  • IMG_0433.jpg
    IMG_0433.jpg
    695,7 KB · Aufrufe: 59
  • Portocovo 2013.jpg
    Portocovo 2013.jpg
    382,4 KB · Aufrufe: 62
  • Weihnachten 2014.jpg
    Weihnachten 2014.jpg
    159,1 KB · Aufrufe: 61
komme gerade von Zé Ignácio und seiner noch immer fantastischen Cataplana, sie ist seit dem letzten Besuch zwar teurer geworden (€ 30), aber so ein Topf reicht für 3-4 Personen
 
Zurück
Oben