Diese Seite wird durch Werbeeinnahmen finanziert. Bitte deaktiviere deinen AdBlocker, damit wir dir unsere Inhalte in gewohnter Qualität zur Verfügung stellen können.
  1. Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Plastikmüll

Dieses Thema im Forum "Portugal Allgemein" wurde erstellt von casmarim, 14 Juli 2022.

  1. casmarim

    casmarim Amador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    20 Dezember 2016
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    Portugal erstickt im Plastik.
    Wir waren jetzt wieder 2 Wochen an der Algarve. Jeden Tag leert man aus der Wohnung einen großen Beutel mit Müll in die Conainter. Hauptsächlich ist es Plastikabfall, die vielen Wasserflaschen aus Kunststoff, die Verpackungen für jedes kleine Lebensmittel. Holt man Essen in den Restaurants ab, ist die Verpackung oft teurer als der Inhalt. Im Restaurant wird das Geschirr abgeräumt und der ganze Abfall samt Kunststoffflaschen und Getränkedosen zusammengeknüllt und im Müllcontainer entsorgt. Kein Anzeichen von einer Trennung, obwohl überall Container für die verschiedenen Abfallarten stehen. Das tut in der Seele weh. Durch den Wind wird vieles in die Landschaft oder ins Meer geweht. Ein Pfandsystem würde helfen und wäre ein guter Anfang.
     
  2. Iris_K

    Iris_K Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23 Februar 2009
    Beiträge:
    9.209
    Zustimmungen:
    3.297
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ja, das ist leider so.... es gibt jedoch schon auch Projekte um die Mühlberg zu reduzieren....
    Hier bei uns in Almada bekommt man eine Tonne für Plastik/Metall und eine für Papier, die werden jede Woche im Wechsel geleert. Es gibt zwar Nachbarn, die nicht mitmachen, aber ein Großteil nutzt die Tonnen mittlerweile....
    Wir haben sogar einen Komposter für den Garten von der Stadt bekommen.

    Mit den Pfandflaschen ist es ein Problem, sie gibt es auch nicht überall zu kaufen....

    Ich versuche mit kalten Tee (Leitungswasser) und Wasserfilter unseren Müllberg zu reduzieren...
     
    Metamorphose und irisb gefällt das.
  3. bunny

    bunny Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 Februar 2015
    Beiträge:
    3.479
    Zustimmungen:
    1.659
    Punkte für Erfolge:
    113
    In Faro habe ich schon entsprechende Container für Glas, Papier u. a. gesehen. Nur wird der Müll offenbar nicht so bewusst getrennt wie in DE.

    Als mein Freund (Portugiese) vor Jahren nach DE kam, war er sehr verunsichert, was Müllentsorgung und -trennung betrifft. Hatte ihm damals erklären müssen, dass Müll getrennt wird und wie. Hatte ihm auch erklären müssen, dass Gelb für die gelbe Tonne steht, Blau für die Papiertonne, Braun für die Biotonne und so weiter. Heute fragt er mich nicht mehr wie z. B. „Ist das gelbe Tonne oder graue Tonne?“. :)

    Es sieht so aus, dass in der portugiesischen Bevölkerung eine gute Aufklärung fehlt.

    Und Pfand bei den Flaschen kennt man auch nicht in Portugal.
     
    Metamorphose gefällt das.
  4. ALISAN

    ALISAN Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    3 Januar 2010
    Beiträge:
    2.549
    Zustimmungen:
    4.381
    Punkte für Erfolge:
    113
    Restaurantbetriebe sind per Gesetz zur Mülltrennung verpflichtet, viele machen es aber aus Bequemlichkeit nicht.... bis sie mal die passende Geldbuße bekommen ;)
    Ob es aber erst ab einer bestimmten Größe (Anzahl Sitzplätze o.ä.) ist kann ich zZ nicht sagen, bin da etwas raus im Moment.

    Auch im Gastraum MUSS, für den Gast ersichtlich, eine Möglichkeit der getrennten Müllentsorgung gegeben sein, sprich: Es müssen Mülleimer mit entsprechend farblicher Kennung/Symbole vorhanden sein.

    In PT wird auch mit Pfand experimentiert, eine entsprechende Ankündigung wurde 2019 gemacht, doch Corona hat auch hier diese Maßnahme verzögert.
    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.

    Weiterhin sollten Plastikverpackung und Besteck für Essen und Trinken "take away" im Restaurant eigentlich auch seit Mitte 2020 (? oder so) verboten sein sollen, dieses wurde aber auch wg. Corona nach hinten verschoben.
    Jetzt werden diese erst einmal extra zur Kasse gebeten.

    Embalagens de plástico passam a ser cobradas nos restaurantes esta sexta-feira

    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.

    Viele Leute, besonders jüngere Menschen, sammeln schon den Müll getrennt und bringen diesen an die entsprechenden Container... nicht immer, aber immer öfters.

    Also, so ganz Hinterwäldler sind wir hier nicht.

    Der meiste (Plastik-) Müll geht eh aufs Konto des Tourismus, habe ich den Eindruck...
    ;)

    PS: Dafür verheizen wir keine Kohle zur Energieerzeugung (nur für Politiker...), auch haben wir keine AKWs und Gas aus Russland bekommen wir eh nicht per Pipeline, auch sonst nur in geringen Mengen.
    .
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 Juli 2022
    Metamorphose, irisb und K.P. gefällt das.
  5. solvana

    solvana Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    17 Juli 2014
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    862
    Punkte für Erfolge:
    93
    Die Deutschen trennen zwar ihren Müll, aber nur ein Viertel davon wird höchstens recycelt.
    Das meiste wird zur Energiegewinnung verbrannt und dafür hätte es nicht erst mühsam getrennt werden müssen.
    An kg Müll pro Kopf steht Deutschland in der EU recht weit oben. Nur Dänemark und Luxemburg produzieren pro Kopf mehr Müll.
    Der Portugiese produziert pro Kopf ca. 20 Prozent weniger.

    Wer also aus Deutschland her kommt und meckern will, sollte erst zu Hause sein Wegwerfverhalten überdenken

    Aber natürlich wäre es schön, wenn auch in Portugal der Müllberg deutlich kleiner werden würde
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 Juli 2022
    Metamorphose, urmelbass, big80s und 3 anderen gefällt das.
  6. Iris_K

    Iris_K Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23 Februar 2009
    Beiträge:
    9.209
    Zustimmungen:
    3.297
    Punkte für Erfolge:
    113
    Doch das kennt man sehr wohl. "Frueher" gab es fast alles in Pfandflaschen.
    Aktuell gibt es Pfandflaschen fuer Bier, Coca Cola etc. und Wasser. Die sind aber nicht ueberall erhaeltlich. Bei Makro aber z.B. schon und Restaurants koennen auch beim Lieferanten Pfandflschen bestellen. Es fehlt einfach am Beweusstsein dafuer.
    Und in den Supermaerkten bekommt man zwar Bier in Pfandflaschen, aber z.B. nicht den Kasten dazu. Meist gibt s auch Ruecknahmeautomaten in irgendwelchen dunklen Ecken.
     
  7. lotteluna

    lotteluna Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    28 Februar 2018
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    2.755
    Punkte für Erfolge:
    113
    Auch auf den Azoren will man jetzt mit dem Pfandsystem auf Flaschen (startet im Herbst) beginnen. Entsprechende Hinweise findet man immer mal wieder zumindest auf Sao Miguel. Verschiedene Tonnen zum Mülltrennen kenne ich seit vielen Jahren auf den Inseln, aber auch an der Algarve gibt es diese Systeme (z.T. ganz charmant unterirdisch eingelassen). Möglichkeiten gibt es also, aber ob und wie sie genutzt werden...

    Ein großes Problem ist auch die Landwirtschaft, da findet man auf den Inseln gerne mal die Futter- und Düngemittelsäcke in der Landschaft und an den Stränden. Auch Abfall von Fischerei (Netze!!) sind ein häufiges Problem, in dem Fall nicht von den einheimischen Fischern (da gibt es keine Netzfischerei), sondern von den internationalen Trawlern, die den Atlantik leerfischen und deren Geisternetze immer häufiger an den Stränden der Inseln landen...

    Wir sammeln da auch gelegentlich an den Stränden ab, was uns vor die Füße kommt, aber eigentlich müsste viel mehr passieren... Einen kleinen Beitrag kann ja jeder selbst leisten, also trennen, aufsammeln, Plastikmüll wo möglich vermeiden... und auf Takeaway im Restaurant kann man eigentlich auch verzichten...
     
    Metamorphose, irisb und Iris_K gefällt das.
  8. bunny

    bunny Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 Februar 2015
    Beiträge:
    3.479
    Zustimmungen:
    1.659
    Punkte für Erfolge:
    113
    Für welches Wasser? Ich habe gesehen, dass meine Schwiegermutter die Luso-Flaschen immer weggeschmissen hat.
     
  9. cacto

    cacto Sponsor Sponsor Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    17 Juni 2010
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    230
    Punkte für Erfolge:
    43
    In den Pampilhosa da Serra und den größeren Dörfern gibt es bei uns Sammelplätze für Mülltrennung.
    Es gibt aber auch viele kleine Dörfer, wo vorwiegend ältere Einwohner leben, welche oft nicht mehr mobil sind um zu den Sortierplätzen zu gelangen. Hier geht alles in den Haumüll.
    Dieser wird dann aber in Pampilhosa da Serra in der Müllsortierung per Hand getrennt und sortiert.
    Das ist zwar nicht optimal, schafft aber gerade in dieser abgelegenen Gegend auch zusätzliche Arbeitsplätze.
     
  10. Iris_K

    Iris_K Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23 Februar 2009
    Beiträge:
    9.209
    Zustimmungen:
    3.297
    Punkte für Erfolge:
    113
    @bunny
    gerade Luso gibt es in Pfandmehrwegflaschen (aus Glas) genauso wie z.B. Agua das Pedras....

    Habe ich gerade fuer Lissabon/Cascais/Oeiras gefunden:
    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.

    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.
     
    Metamorphose und irisb gefällt das.
  11. Farbenzeit

    Farbenzeit Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    5 Oktober 2017
    Beiträge:
    4.818
    Zustimmungen:
    8.378
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ich habe im April auf Pico erstmals baginbox- Wasser gesehen, aber leider nicht geschaut, was es kostet. Wäre auch schon eine kleine Verbesserung. Wir sind ja auch auf Quellwasser umgestiegen für alles Abgekochte und füllen unseren Kanister immer damit auf. Trennen tun wir natürlich auch dort.
     
    Metamorphose, lotteluna und irisb gefällt das.
  12. bunny

    bunny Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 Februar 2015
    Beiträge:
    3.479
    Zustimmungen:
    1.659
    Punkte für Erfolge:
    113
    @Iris_K,

    aber doch nicht bei Plastikflaschen von Luso, oder?
    Und genau das ist der Punkt: In DE gibt es nicht nur Pfand für Glasflaschen, sondern auch für Plastikflaschen.
     
  13. Iris_K

    Iris_K Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23 Februar 2009
    Beiträge:
    9.209
    Zustimmungen:
    3.297
    Punkte für Erfolge:
    113
    @bunny , ja aber der Pfand auf Einwegplastikglaschen ist doch eh nur Augenwischerei.....
    Baginbox haben wir auch:
    20220714_183135.jpg

    Ist schon eine Reduzierung des Plastikmülls, aber jetzt versuche ich es mit Brita und kaltem Tee....
    Das mit dem Quellwasser war mir zu unsicher, das haben meine Schwiegereltern eine Zeit lang so gemacht, aber da hatte ich dann Sorge, dass es zu unhygienisch ist immer wieder die gleichen Behälter zu nehmen...das war mir dann nix
     
    Metamorphose und irisb gefällt das.
  14. bunny

    bunny Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 Februar 2015
    Beiträge:
    3.479
    Zustimmungen:
    1.659
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ich kaufe eh selten Plastikflaschen. Meistens trinke ich Leitungswasser oder mache mein Sprudelwasser selber. (Foto)

    Und wenn ich Geschmack brauche, haue ich eine halbe Zitrone, ein paar Scheiben Gurke oder ein Minzestängel in die Flasche rein.

    CCBB7D78-37C3-45A6-BDAF-84C1CF906FB9.jpeg
     
    Metamorphose, irisb und Iris_K gefällt das.
  15. Iris_K

    Iris_K Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23 Februar 2009
    Beiträge:
    9.209
    Zustimmungen:
    3.297
    Punkte für Erfolge:
    113
    @bunny ,
    Ja, Sodastream ist ist klasse, schmeckt nur leider mit unserem Wasser nicht....
     
  16. lotteluna

    lotteluna Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    28 Februar 2018
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    2.755
    Punkte für Erfolge:
    113
    Und Leitungswasser auf den Azoren schmeckt auch nicht, dann lieber Quellwasser... Auswahl genug hat man ja auf der Insel...:-D
     
    Metamorphose und Iris_K gefällt das.
  17. Farbenzeit

    Farbenzeit Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    5 Oktober 2017
    Beiträge:
    4.818
    Zustimmungen:
    8.378
    Punkte für Erfolge:
    113
    @Iris_K: was kostet so eine Box denn? Hatte ich für nächstes Mal auch schon überlegt.
    Wir sind ja nur ein paar Wochen da. Ab und an könnte man ja doch mal einen frischen nehmen.
    Die alten sind ja auch praktisch für den Garten.
    Oder Edelstahlbehälter. Mal sehen, was uns noch so einfällt.
     
    Metamorphose, Iris_K und irisb gefällt das.
  18. Sivi

    Sivi Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    14 Februar 2009
    Beiträge:
    6.704
    Zustimmungen:
    3.581
    Punkte für Erfolge:
    113
    Wasser fülle ich zwar immer an einer Quelle ab, aber mir ist im Pingo Doce vor einiger Zeit aufgefallen, dass man dort nun Wasserflaschen nachfüllen kann.
    Nennt sich Eco:
    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.

    Mülltrennungsmöglichkeiten gibt es in Portugal schon so einige Jahre im ganzen Land und wird meiner Meinung nach mittlerweile mehr oder weniger gut angenommen, aber man hat die Container halt nicht immer direkt vor der Haustür.
    Da hat @Iris_K schon einen klaren Vorteil, freut mich, dass es nun auch "eigene" Tonnen gibt.

    Und Take Away, warum nicht?
    Auch da muss man sich das Essen nicht in Plastik einpacken lassen müssen, wird auch langsam angenommen, ist aber noch verbesserungswürdig in Sachen "mitmachen der Teilnehmer".
    Sehe ich aber auch ab und an in Restaurants, dass da Leute mit Tupperware ankommen.

    Intermarché weist extra darauf hin:

    [​IMG]

    Die Müllberge sind noch immer viel zu hoch, klar, aber hier haben so lagsam immer mehr Menschen auch dafür ein Bewusstsein.
    Reicht zwar noch nicht, aber wird langsam immer besser.

    Ist jedenfalls, was ich so beobachte.
     
  19. bunny

    bunny Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 Februar 2015
    Beiträge:
    3.479
    Zustimmungen:
    1.659
    Punkte für Erfolge:
    113
    An der Algarve (und sicherlich auch woanders in Portugal) hatte ich einige verrostete Autos gesehen. Das war vorallem auf dem Weg von Faro nach Tavira. Gibt es denn in Portugal keine Autofriedhöfe oder warum lässt man die Autos verstauben und verrosten? Da waren sogar ein paar ausgeschlachtete Autos dabei. Wenn das Auto kaputt ist, sollte man es auf dem Autofriedhof entsorgen und nicht einfach z. B. auf einer Wiese stehen lassen. Klar kostet das vielleicht eine Entsorgungsgebühr, aber trotzdem...
     
    Metamorphose gefällt das.
  20. Sir Iocra

    Sir Iocra Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    7 September 2010
    Beiträge:
    2.713
    Zustimmungen:
    2.526
    Punkte für Erfolge:
    113
    @bunny,
    Die Verschrottung eines Autos ist in Portugal bei den dementsprechenden Stellen kostenfrei. Das Problem ist aber, dass das Auto dort hin kommen muss. Da liegt das Problem. Der Abschleppdienst kostet Geld, nicht sehr teuer, aber kann bis zu 100€ kosten. Die Leute haben das Geld nicht. Portugal ist nicht das Land, wo man einfach so mal in ein Restaurant geht und ein paar hundert Euro liegen lässt oder Markeklamotten kauft, die man nach einigen Monaten dann in die Mülltonne schmeisst. Dann stellt man das Auto lieber irgendwo hin mit dem Gedanken, dass sich irgendwann mal jemand kümmert. Die Mentalität an der Algarve ist ja auch etwas 'sorgenloser' als im restlichen Portugal.
    Johan

    Das Problem dieses Threads ist, das der Thread-Eröffner eine Erfahrung, die er während seines Urlaubs gemacht hat auf das ganze Land projiziert. Das geht nicht, wie auch ein Verhalten der Einwohner in Memmingen nicht gelten muss für die Einwohner in Celle.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 Juli 2022
    Metamorphose, Klabautermann und urmelbass gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrer Erfahrung anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie dem zu. Andernfalls ist die Funktionalität der Seite eingeschränkt.