1. Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Kapitalertragssteuer-Abgeltungssteuer

Dieses Thema im Forum "Auswandern nach Portugal" wurde erstellt von Birgit Wachs, 6 Mai 2019.

Schlagworte:
  1. Birgit Wachs

    Birgit Wachs Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    6 Mai 2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Wir möchten in spätestens zwei Jahren nach Portugal auswandern (Residente nao habitual).
    Wie eine deutsche gesetzliche Rente und eine Pensionskassenrente steuerlich behandelt werden, habe ich gelesen.
    Meine Frage: wie verhält es sich mit der Abgeltungssteuer ( eine spezielle Kapitalerstragssteuer)
    Ich besitze Aktien, die ich dann wohl irgendwann nach dem Umzug nach Portugal einmal verkaufen werde.
    Zahle ich als Residente nao habitual trotz Abmeldung in Deutschland die Abgeltunssteuer in der ehemaligen Heimat D , oder ist diese als Residente n.h. dann in Portugal steuerfrei?
    Vielen Dank für eine Antwort!
     
  2. Manuela

    Manuela Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14 November 2009
    Beiträge:
    1.697
    Zustimmungen:
    642
    Punkte für Erfolge:
    113
    Hallo Birgit,

    warum sollten Kapitalertraege in P. steuerfrei sein?
     
  3. Carol 321

    Carol 321 Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    17 Mai 2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo, ich bin neu im Forum. Ich bin mir ziemlich sicher dass Kapitalerträge in Portugal besteuert werden. Dem gegenüber sind Dividenden Steuerfrei. Die Kapitalertragssteuer ist nach meinem Wissen höher als in Deutschland nämlich so ca. 30%. Bitte gerne meine Infos korrigieren.
    Gruss
     
  4. Roemer

    Roemer Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    24 August 2014
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    173
    Punkte für Erfolge:
    43
    Portugal: keine Abgeltungssteuer. Steuer auf Zinsen: 20%, auf Dividenden 15%.
    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.
     
  5. Carol 321

    Carol 321 Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    17 Mai 2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Danke Roemer!
    --- Folge-Nachricht angehängt, 18 Mai 2019, Datum der Originalnachricht: 18 Mai 2019 ---
    Ich hatte im letzten Jahr Kontakt mit einem Steuerberater - hier anbei das Zitat:

    Erträge aus Zinsen und Dividenden können in Deutschland mit max. 15 % an der Quelle besteuert werden. Auf der Grundlage des portugiesischen Sonderstatus, zahlen sie in Portugal keine Steuern darauf;
    Bei Veräußerungsgewinnen (Kapitalerträgen, etwa durch den Verkauf von Aktien) ist zu beachten, dass diese voll in Portugal zu versteuern wären. Der normale Steuersatz beträgt hierfür 28 %;

    Deshalb hatte ich noch die 30% im Kopf.
     
  6. algharb

    algharb Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    5 Oktober 2009
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    28
    Kapitalerträge, die nicht in Portugal erwirtschaftet werden, müssen mit 28% versteuert werden. Die niedrigeren sätze gelten nur für Erträge aus Portugal.
     
  7. Roemer

    Roemer Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    24 August 2014
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    173
    Punkte für Erfolge:
    43
    Wie kommt der auf 15% ? Eigentlich sind es in D pauschal 25%.
     
  8. Willy

    Willy Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    28 August 2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo zusammen,

    bin neu hier und spiele auch mit dem Gedanken in ein paar Jahren nach Portugal auszuwandern.

    was stimmt denn nun ?
    Laut dem Link von Roemer gibt es in Portugal keine Abgeltungssteuer, laut dem Link Link nur für registrierte Nutzer sichtbar. auch nicht.
    Wenn ich also bei einer Bank in Portugal ein Depot eröffne und Fonds erwerbe und jährlich einen gewissen Anteil davon verkaufe weil ich als Rentner davon lebe?

    danke für Euer Feedback
     
  9. Roemer

    Roemer Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    24 August 2014
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    173
    Punkte für Erfolge:
    43
    Wenn der Fonds Verlust macht, muß Du nix versteuern. Wenn der Fond pleite geht ...... ;)
    Zinsen und Dividenden (Gewinne) sind zu versteuern.

    Steht alles schon im Thread.
     
  10. Willy

    Willy Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    28 August 2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Du bist wohl der Schlaumischlumpf hier.:-D
    Es geht weder um Zinsen noch um Dividenden sondern um Kapitalerträge aus Aktien und die Besteuerung davon ist in vielen Ländern unterschiedlich und die Aussagen und Hinweise in diesem Thread hier dazu sind widersprüchlich. Es macht doch auch einen Unterschied ob das Aktiendepot bei einer portugiesischen Bank eröffnet wurde.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30 August 2019
  11. Farbenzeit

    Farbenzeit Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    5 Oktober 2017
    Beiträge:
    1.432
    Zustimmungen:
    1.449
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ist das nicht die Antwort auf Deine Frage?
     
  12. Willy

    Willy Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    28 August 2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    leider nein, weil es mehrere Antworten gibt und ich mir ja nicht die für mich günstigste aussuchen möchte, sondern die einzig richtige.
    Beispielsweise schreibt eine Redaktion des Magazins Algarve für Entdecker zu Kapitalerträgen:
    "Wer in Portugal steuerlich ansässig ist, zahlt dafür in Deutschland höchstens 15 Prozent Quellensteuer. Das sind zehn Prozent weniger als der reguläre Steuersatz auf Dividenden und Zinsen beträgt. "

    Hier steht, dass es in Portugal für Kursgewinne keine bzw. 10% fällig sind:
    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.

    Hier steht das in Portugal keine Abgeltungssteuer fällig wird:
    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.

    Ich denke ich werde einen Rechtsanwalt für eine verbindliche Auskunft bezahlen.
     
  13. Roemer

    Roemer Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    24 August 2014
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    173
    Punkte für Erfolge:
    43
    Der Hinweis von Farbenzeit ist korrekt. Deine zwei verlinkten Beiträge auch.

    Da Du die steuerlichen Fachbegriffe anscheinend nicht kennst bzw. verstehst, wir nicht wissen wo (D,P) Du Dich wie lange aufhältst und auch die Art Deiner Anmeldung in P nicht klar wird, ist ein Termin beim Steuerberater (wieso Rechtsanwalt ?) vielleicht keine schlechte Idee.
     
    Willy gefällt das.
  14. Willy

    Willy Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    28 August 2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ok, danke für den Hinweis.
    Ich habe das jetzt so verstanden, dass ein Auswanderer der sich ganzjährig in Portugal aufhält (>183 Tage), aus Deutschland kommt und sein Aktiendepot bei einer deutschen Bank belässt dann 25% Abgeltungssteuer in Deutschland bezahlt.
    Legt er das Depot in Portugal an zahlt er 28%
    Alle anders lautenden Quellen schreiben Unsinn.
     
  15. Roemer

    Roemer Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    24 August 2014
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    173
    Punkte für Erfolge:
    43
    Er zahlt nicht 28% sonder 0% Abgeltungssteuer, muß den Ertrag aber versteuern - also eine Einkommensteuererklärung in P. machen (Pflicht). Der Steuersatz bzw. die zu zahlenden Steuern stehen dann im Bescheid.
     
    Willy gefällt das.
  16. Willy

    Willy Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    28 August 2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ahh ok, jetzt kommt mehr Licht in das Ganze...
    Keine Abgeltungssteuer sondern die Kaptalerträge als "normale" Einkünfte versteuern.
     
  17. Roemer

    Roemer Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    24 August 2014
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    173
    Punkte für Erfolge:
    43
    Genau. In D hast Du die Option und kannst vorher ausrechnen, ob es sich "lohnt". Darüber wird ja regelmäßig (politisch) gestritten.
    In P. gibt es die Option nicht.
     
  18. tosi

    tosi Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    18 Juli 2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Das ist alles wohl etwas komplexer: Konto in Portugal hat 28% Quellensteuer - das kann man auf den Seiten des Finanzamts hier nachlesen (auf portugiesisch)
    -> ein PDF zu RNH in Englisch:
    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.
    ---
    Laut DBA mit Portugal werden Dividenden von Deutschen Aktien mit maximal 15% besteuert. Das wäre die Quellensteuer die wir auch von anderen Ländern kennen.

    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.

    1. Diese Quellensteuer könnte man sich doch auch erstatten lassen wenn man als RNH in Portugal lebt. Kennt jemand die Modalitäten?

    2. Bei US-Aktien gibt es das W8BEN; dann bezahlt man keine Quellensteuer. Wäre das unter RNH dann auch möglich und steuerfrei?
    --- Folge-Nachricht angehängt, 21 September 2019, Datum der Originalnachricht: 21 September 2019 ---
    Abgeltungssteuer in Deutschland ist 25%+Soli = 26,375 %. Zzgl. ggf. Kirchensteuer.
     
  19. Roemer

    Roemer Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    24 August 2014
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    173
    Punkte für Erfolge:
    43
    Wenn Du wüßtest was "Quellensteuer" bedeutet, würdest Du Deine Frage 1 nicht stellen. Du machst anscheinend den gleichen Denkfehler wie Willy.
     
  20. tosi

    tosi Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    18 Juli 2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Diese Antwort verstehe ich nicht. Welchen "Denkfehler" machen wir denn?

    Es geht doch um RNH mit Einkunftsart E = Dividenden. Diese Dividenden sind Steuerfrei in P wenn 1. im anderen Staat besteuert, oder 2. im andereren Staat besteuert werden "könnten" - ergo nicht besteuert sind, was bei z.B. Dividenden aus USA der Fall wäre wenn das so geht. Das war meine Frage.
    Als weitere Frage wäre hier interessant, welche Länder mit Dividendenausschüttung gibt es denn, die voll ausschütten und unter "Besteuert werden könnten" laufen?

    (Das Konto/Depot kann z.B. in UK, Schweiz usw. geführt sein- nur nicht in Portugal)
    oder Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrer Erfahrung anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie dem zu. Andernfalls ist die Funktionalität der Seite eingeschränkt.