1. Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Suche Hilfe ich möchte auswandern

Dieses Thema im Forum "Auswandern nach Portugal" wurde erstellt von lucavalentina, 1 Dezember 2019.

  1. lucavalentina

    lucavalentina Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    30 November 2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    1
    Guten Tag :)

    Seid einigen Wochen denke ich viel darüber nach, wie großartig es wäre auf Madeira zu leben. In den letzten Tagen hat sich aus den Gedanken ein wirklich tiefer Wunsch entwickelt. Ich bin eine 20 Jahre junge Dame, welche in Norddeutschland allein mit einer guten Anzahl von Pflanzen in einer 2 Zimmerwohnung lebt. In meiner Freizeit beschäftige ich mich gerne mit Gaming, Zeichnen und Basteln. Um finanziell sicher zu sein bin ich als Vollzeitkraft in einer Pizzawerkstatt angestellt.
    Mein Lebenswunsch ist es reich an Glück zu sein. Ich hoffe mein Glück auf Madeira zu finden.

    Vielleicht können Sie sich denken, dass ich viele Fragen habe. Vor allem bin ich ziemlich verzweifelt, und ich habe Angst alles umzukrempeln. Ich möchte aber kämpfen um mein Ziel zu erreichen. Mich würde es riesig freuen wenn sie mir bei dem Auswanderprojekt helfen könnten. Und wenn nicht, ist das schade und ich werde versuchen einen anderen Weg zu finden.

    Besteht die Möglichkeit eine/n Dolmetscher/in zu kontaktieren, welche mir bei Allem helfen würde ? Wenn Sie mir einige Kontakte zur Verfügung stellen könnten und dürfen, würde ich mich ziemlich freuen!
    Meine Fragen beziehen sich auf das Ummelden der Bank, der Versicherungen, und meiner Staatsangehörigkeit sowie Steuer-ID.

    Was ich mitbringe nach Portugal ?
    Viel Motivation um mir meine eigene kleine ''perfekte'' Welt aufzubauen. Bedeutet eine Wohnung, welche ich hoffentlich auch mit tierischen Mitbewohnern teilen darf. Einen tollen Job, wo ich genug verdiene um alle Bereiche meiner Existenzbasis zu finanzieren und nebenbei noch genug Zeit für mich habe und mich kreativ ausleben zu können.
    Meine Planung scheitert im Moment an der Job suche. Leider verstehe ich kein Wort Portugiesisch.. Was mir die Suche sehr erschwert. Vor allem aber macht es mir Angst, da es schwierig werden könnte in einem Geschäft, Restaurant, Gärtnerei, etc. eingestellt zu werden und mit den Kunden zu kommunizieren.
    Dennoch setzte ich Hoffnung in die Vorstellung von einer Ortschaft, welche gut englischsprachig geprägt ist, und mir einen Job zu Verfügung stellen kann.
    Natürlich muss ich mich auch finanziell absichern. Mir ist ein gutes Arbeitsklima sehr wichtig, darunter tolle Mitarbeiter und vor allem eine Arbeit, welche Spaß macht. Alles andere wäre Quatsch.
    Im letzten Jahr durfte ich einen Bundesfreiwilligen Dienst in einer Grundschule ausüben, es war das bis lang schönste Jahr in meinem Leben. Leider bedauere ich, dass mir die Sprache Schwierigkeiten bringen wird, vor allem im Bezug auf die Kinder. Meine Muttersprache ist Deutsch. Außerdem durfte ich 10 Jahre Englischunterricht in der Schule genießen. Ich bin motiviert Portugiesisch in meinem Sprachgebrauch aufzunehmen.
    Da ich seit 1 1/1 Jahren in einer Pizzawerkstatt arbeite habe ich gute Kenntnisse in der Gastronomie. Folglich könnte ich mir vorstellen in einem Café, Restaurant oder Bistro eine Arbeitsstelle anzunehmen. Da ich immer für Pflanzen und Blumen zu begeistern bin, und mich auch in meiner Freizeit viel mit der Florawelt beschäftige, kann eine Arbeitsstelle in einer Gärtnerei oder Ähnliches gerne in Fragen kommen. Für Neues bin ich immer sehr offen, ich freue mich dem Arbeitsmarkt auf Madeira beizutreten und ihm meine Stärken zur Verfügung zu stellen. Mich zufrieden zu stellen geht ziemlich schnell, die Hauptsache besteht darin glücklich zu sein, in allem was man tut. Mir reicht eine Arbeitsstelle wo ich genug für das Minimum verdiene und nebenher genug Zeit für mich und mein Kreatives Selbst habe. Ich möchte nicht reich an Geld, sondern Glück werden. Glück bedeutet für mich, anderen etwas Gutes zu tun, sie glücklich zu sehen, vor allem die tierischen Bewohner des Planeten.

    Wie sieht es in dem Bereich aus ? Kennt sich jemand aus ? Seit ruhig ehrlich, ob es wirklich eine Möglichkeit für mich gibt oder nicht..

    Zum Thema Umzug: Ich lebe sehr minimalistisch und möchte möglichst wenig mitnehmen. Kann mir gut vorstellen so viel wie möglich von meinen Sachen hier zu verkaufen, und wenn nötig in Portugal ''neu'' (kaufe gerne 2nd Hand) zu kaufen. Um alles zu finanzieren habe ich einiges an Geld angespart, und würde auch auf Hilfestellung von meiner Familie zurückgreifen. Gibt es Umzugsunternehmen die einen bei Umzug der Art zur Verfügung stehen ?

    Danke im voraus für jegliche Tipps und Ratschläge !

    Ich möchte noch einmal erwähnen, dass meine ganze Vision von Außen betrachtet wahrscheinlich ziemlich abgefahren und daher geträumt anhört. Aber ich glaube daran, dass das Glück darin liegt Träume zu erfüllen. Ich tue Alles um meinen Wunsch zur Realität zumachen.

    Mit freundlichen Grüßen aus (noch) Ostfriesland

    Luca Valentina
     
  2. Die Seite wird geladen...

    Ähnliche Themen - Hilfe ich möchte Forum Datum
    Tipp Öffentliche Verkehrsmittel - versch. Hilfen Verkehr in und um Portugal 25 Mai 2019
    Frage Hilfe wann geht der Bus wirklich?! Urlaub in Portugal 21 Dezember 2018
    Hilfe, Portugal wie regel ich einige sachen Recht, Ämter, Behörden 22 Januar 2018
    Suche Hilfe für Transport und neue menschliche Kontakte Portugal Allgemein 16 August 2017
    Biete Hilfe in elektronischen Bereichen Kleinanzeigen - Biete 24 Mai 2017

  3. Paule

    Paule Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9 Februar 2009
    Beiträge:
    6.329
    Zustimmungen:
    691
    Punkte für Erfolge:
    113
    Servus,

    zunächst wünsche ich Dir alles Gute, dass Du Deine Träume verwirklichen kannst!

    Dennoch sehe ich das Sprachhindernis als zunächst größte Hürde für Deinen vorgestellten Plan. Auch wenn Madeira sehr viel von Tourismus geprägt ist und damit Sprachkenntnisse wie z.B. Englisch in vielen Bereichen weiter helfen dürften ist meiner Meinung nach die Kenntnis der Landessprache unabdingbar, wenn man dauerhaft vor Ort leben will. Ich schlage deshalb vor, dass Du zum Einstieg z.B. Kontakt mit Deiner örtlichen VHS aufnimmst und dort einen Sprachkurs belegst, um erste Grundkenntnisse zu erwerben.

    Warst Du schon mal auf Madeira, so dass Du weißt, wo es Dich hinzieht?

    Bzgl. Deiner beruflichen Tätigkeiten? Hast Du außer der von Dir erwähnten Berufspraxis in der Pizzawerkstatt sowie Deinem Interesse für Pflanzen eine berufliche Ausbildung, die Dir vor Ort nützen könnte?
     
  4. Ozzy

    Ozzy Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    2.851
    Zustimmungen:
    1.371
    Punkte für Erfolge:
    113
    Warum solles Madeira sein?
    Ich denke, auf Madeira ist der Arbeits- und Wohnungsmarkt noch kleiner wie auf den port. Festland.
    Ansonsten, viel Glück.
    Steuernummer sollte kein Problem sein, Bank damit dann auch nicht.
    Steht und fällt alles mit Wohnung und Arbeit.
     
  5. gUNA

    gUNA Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    28 Februar 2009
    Beiträge:
    2.354
    Zustimmungen:
    472
    Punkte für Erfolge:
    83
    Bei Deinen Voraussetzungen ganz schnell die Sprache lernen, ob VHS, Privat oder über Apps, Geld für ein Jahr Überleben ansparen, dann möglichst 1Monat Ferien in der Nebensaison auf Madeira machen, vorher über TripAdvisor alle potentiellen Arbeitgeber ausloten, Glück haben und einen guten Deal finden, nat. vorher über das Angestelltenverhältnis in Deiner Branche, also Rechte und Pflichten, informiert sein. Eine passende Unterkunft für wenig € mit Deinen Ansprüchen zu finden, stelle ich mir da schwierig vor, wo Wohnraum ein hauptsächlicher Einkommensfaktor darstellt - deshalb besser eine Fahrerlaubnis und ein zB Link nur für registrierte Nutzer sichtbar. erlangen, um komfortabel vom wahrscheinlich günstigeren Wohnraum im Inselinneren zum Arbeitsplatz an der Küste zu kommen.
     
    Nassauer gefällt das.
  6. Iris_K

    Iris_K Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23 Februar 2009
    Beiträge:
    7.321
    Zustimmungen:
    664
    Punkte für Erfolge:
    113
    Auf einer Insel wie Madeira Fuß zu fassen, stelle ich mir schwer vor. Die Gehälter in der Gastronomie werden kaum über dem Mindestlohn liegen. Vielleicht findest Du ja über das Forum jemanden, der auf Madeira lebt und Dir Tipps geben kann.
    Viel Glück bei Deinen Plänen!
    Iris
     
  7. bunny

    bunny Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 Februar 2015
    Beiträge:
    1.695
    Zustimmungen:
    567
    Punkte für Erfolge:
    113
    Und es gibt ja nicht so viele Jobs außerhalb der Hotel- und Gastronomiebranche, wenn man was anderes machen möchte. Ist kein leichter Plan.
     
  8. Maximus

    Maximus Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    13 Februar 2009
    Beiträge:
    3.070
    Zustimmungen:
    725
    Punkte für Erfolge:
    113
    Also mit 20 ist man meiner Meinung nach genau in dem richtigen Alter, um alles um zu krempeln. Da muss man jetzt echt keine Angst vor haben.
    Am Besten, du fliegst einfach mal urlaubsmässig dort hin und schaust dich um.
    Wenns dir dort gefällt, krallst du dir einfach einen Spross einer vermögenden madeirensischen Familie und die Insel gehört dir.

    LG
    M
     
    Nassauer und Blitz8 gefällt das.
  9. lucavalentina

    lucavalentina Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    30 November 2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    1
    Vielen Dank für eure Antworten!

    Ich denke der beste Plan wäre es auf die Insel zu kommen und vor Ort eine Wohnung und einen Job zu suchen.
    Kann mir jemand einen Dolmetcher empfehlen ?
    Am schönsten wäre es natürlich, wenn mich vor Ort jemand empfängt und mir bei dem Gang zu den Behörden, der Wohnungsbesichtigung und Jobsuche unterstützen wollen würde.
    Wäre super wenn ich hier einen Kontakt finden könnte!
     
  10. Jota

    Jota Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    1 März 2009
    Beiträge:
    2.292
    Zustimmungen:
    585
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ich möchte deinen Enthusiasmus ja nicht dämpfen, aber Mietwohnungen erhält man in Portugal oft nur über private Beziehungen (das Angebot ist sehr viel kleiner als in Deutschland) und mit lokalen portugiesischen Bürgen. Ohne jegliche Kenntnisse der Landessprache in der Gastronomie zu arbeiten, erscheint mir auch illusorisch. Auf Madeira gibt es nicht nur deutsch- und englischsprachige Touristen, sondern auch Einheimische, die nicht in fremden Zungen reden. Deshalb solltest du unbedingt die Vorschläge von Paul und Guna beherzigen und erst einmal zumindest Grundkenntnisse der Sprache erwerben, bevor du weitere Schritte unternimmst.
     
  11. Sir Iocra

    Sir Iocra Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    7 September 2010
    Beiträge:
    1.999
    Zustimmungen:
    1.060
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ach ja, den 'easy way'. Andere sollen alles organisieren und du setzt dich ins gemachte Nest. Nein, nein, so funktioniert das Leben nicht. Du wirst schon deine eigene Hintern bewegen müssen und für dein eigenes Glück sorgen müssen.
    Du sprichst doch Schulenglisch?? Auf Madeira, eine fast britische Kolonie, wird fast überall Englisch gesprochen. Pizzerias gibt es auch auf Madeira, versuche dort die Möglichkeiten. Der Mindestlohn in Portugal in 2020 liegt bei 635,- Wenn man dich haben will, wird man dir auch einen Schlafplatz besorgen und dich bei den Sozialbehörden anmelden. Für Certificado de Residência /Residência findest du hier unter 'Suche' genügend Infos. Auch für die Krankenversicherung. Solltest du etwas gefunden haben, kannst du hier sicherheitshalber immer noch mal nachfragen
    Deine Bewerbung in Quarteira als Putzfrau ist sicherlich nicht zielführend.
    Johan

    PS Ich bin kein Fan von Teleperformance in Lissabon. Aber vielleicht zuerst mal ein Start um den Ostfriesen Mief zu entfliehen.
     
    Hanseat gefällt das.
  12. bunny

    bunny Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 Februar 2015
    Beiträge:
    1.695
    Zustimmungen:
    567
    Punkte für Erfolge:
    113
    Trotzdem: Sprachen öffnen die Türen zum Erfolg... Also erstmal Portugiesisch lernen.
     
  13. Viana

    Viana Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    8 Juni 2010
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    28
    Hallo Luca Valentina,
    der Vorschlag von Maximus (junger Mann Vorschlag) darfst du nicht ernst nehmen. Es wäre keiner guten Weg. Schließlich dein Ziel ist es auf der Insel Fuß zu fassen und nicht ein Mann bekochen und ein Kind stillen. Nee, Mädel. Wenn du das willst, muss du wie Johan sagt, für dich selber kämpfen/sorgen. Prio 1, Sprache. Prio 2, sicherer günstiger Unterkunft. Prio 3, Arbeit. Und damit es klar ist: das Minimumgehalt bezieht sich auf einen Vollzeit-Job. So solange du die Sprache nicht spricht, hast du null Chancen auf eine feste Beschäftigung.
    --- Folge-Nachricht angehängt, 3 Dezember 2019, Datum der Originalnachricht: 3 Dezember 2019 ---
    Was ich schreibe, soll dich nicht entmutigen, aber warnen. Dir ist klar, dass du Freiwild bist? Jung, allein, ohne Erfahrung, ohne Sprache --> ideale Opfer. Madeira ist nicht gefährlich, das nicht. Aber du musst dich wehren können.
    --- Folge-Nachricht angehängt, 3 Dezember 2019 ---
    Du könntest dich ev. vor Ort an der deutschen evangelischen Kirche wenden. Ich meine, damit du etwas Hilfe im Notfall erbeten kannst. Deine 3 Prios müsstest du ja selbst erlangen.
    Alles Gute!
     
  14. lucavalentina

    lucavalentina Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    30 November 2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    1
    Niemals hätte ich in Erwägung gezogen jemanden zu engagieren um alles für mich zu organisieren! Lebe selbst dafür alles selbst zu erfahren und erledigen. Ich hatte einfach die Hoffnung hier Hilfe zu bekommen. Eure zahlreichen Antworten helfen mir extrem weiter, egal ob positiv oder negativ! Alles hat schöne und weniger schöne Seiten pure Ehrlichkeit nehme ich dankbar a.

    Nun bin ich aktuell dabei mich in der Hotel- und Tourismusbranche, hoffentlich erfolgreich, zu bewerben.

    Denke aber der beste Weg ist es in naher Zukunft auf die Insel zukommen und mich vor Ort nach Job und Wohnung umzuschauen.
     
  15. Sivi

    Sivi Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    14 Februar 2009
    Beiträge:
    6.081
    Zustimmungen:
    1.414
    Punkte für Erfolge:
    113
    Genau!
    Und ausreichend Geld für den Rückflug behalten, sollte dieser nötig sein.
    Und dann los, zurück nach D kannst du immer noch, sollte es nichts werden, versucht hast du es dann aber wenigstens...
     
    Nassauer und Ozzy gefällt das.
  16. DomeK90

    DomeK90 Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    12 Juni 2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    3

    Für mich liest es sich etwas , als wenn du auf teufel komm raus weg möchtest..wieso unbedingt Madeira? Warst du schonmal dort? Oder nur weil dich Bilder und Infos von anderen/ dem Internet so interessieren? Versuch es vielleicht Mal mit workaways oder woof, da kommst du vielleicht nicht zwingend auf Madeira, aber in Portugal wird sich definitiv was finden :) so hast du auch direkt die ersten Kontakte und erstmal eine Base für ne Weile :) kannst noch mehr Kontakte knüpfen, die Sprache in Ruhe lernen, die Natur sehen und einfach das Land und die Möglichkeiten sehen.
    Grüße gehen raus ✌
     
    Iris_K gefällt das.
  17. lucavalentina

    lucavalentina Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    30 November 2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    1
    Mir gefällt das umweltfreundliche minimalistische Leben auf Madeira sehr gut. Habe durch viele Menschen aus dem Internet Erfahrungsberichte gesammelt und möchte einfach teil der ganzen Kultur dort sein. Außerdem ist die Insel einfach wunderschön.
     
  18. Sir Iocra

    Sir Iocra Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    7 September 2010
    Beiträge:
    1.999
    Zustimmungen:
    1.060
    Punkte für Erfolge:
    113
    Hèh??? 'umweltfreundliches minimalistisches Leben' auf Madeira??? Wer hat dir diesen Unsinn erzählt.
    Stimmt die Insel ist schön, auf der Südseite, auf der Nordseite sind nur Felsen und ist das Wetter oft sehr ungemütlich. Auch sobald du dich in Richtung der Bergen bewegst, Nebel und Nieselregen.
    Minimalistisches Leben. Armut meinst du. Leute, die in einfachen Häusern leben und wo 'mit fliesendem Wasser' heisst, die Menge des Wassers, die an den Wänden herunter strömt. Alkohol macht die meisten Familien kaputt.
    Ja die touristische Seite, Hotels und Häusern mit subtropischen Gärten und die Parks, ist traumhaft schön, eine Traumwelt für Touristen, die ein Paar Wochen bleiben. Das wirkliche Leben auf Madeira ist für Einheimische, die die Klos von den Touristen putzen bzw. auf den Bananenfeldern arbeiten müssen nicht minimalistisch, es ist eine eingeschränkte SKlaverei.
    Ja man soll versuchen in Portugal Portugiesisch zu sprechen. Das auf einer deutschen VHS gelernte Portugiesisch kannst du auf Madeira vergessen. Du wirst sie nicht verstehen und die 'mnimalistische' Madeirenser dich nicht.
    Lucavalentina höre auf von etwas zu träumen, was es so nicht gibt. Die Realität auf Madeira ist knallhart. Es sei denn du bist Rentner und hast eine gute Rente und Pension.
    Lieber ein guter Job in Deutschland und 3 Wochen Urlaub auf Madeira, als ein beschissener Job auf Madeira und 3 Wochen Reha in Deutschland.
    Johan
     
    Zuletzt bearbeitet: 5 Dezember 2019 um 00:35 Uhr
  19. bunny

    bunny Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 Februar 2015
    Beiträge:
    1.695
    Zustimmungen:
    567
    Punkte für Erfolge:
    113
    Das heißt, do warst noch nie auf Madeira? Krass! Du solltest dir erstmal die Insel als Urlauber anschauen... So einfach ist das Leben dort nicht.
     
  20. irisb

    irisb Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    4 Februar 2014
    Beiträge:
    2.026
    Zustimmungen:
    1.363
    Punkte für Erfolge:
    113
    So ganz in schwarz weiß w(trocken nass) würde ich Madeira zwar nicht einteilen. Uns hat es nicht nur im Sommer auf Madeira gefallen. Das grundsätzlich minimalistische Lund umweltfreundliche Leben sehe ich dort ( letzteres leider) aber auch nicht.
    Sicher gibt's da einzelne Vorhaben. Aber u.a. das Land ist begrenzt. Fruchtbares, einfach zugängiges eher nicht (günstig) zu haben.
    Ich finde es toll, dass du Mut und Elan hast und zeigst, aber ein bisschen kühlen Kopf und einen gewissen Überblick braucht man leider auch. dazu kommt noch, wie ich dir schon schrieb, die Situation, dass verständlicherweise derzeit viele Venezuelaner im Arbeits und Wohnungsmarkt mitmischen. Da muss man einiges dagegen setzen können .
    Ich würde die Tipps: Sprache, Kontakt, persönliche Eindrücke ... beherzigen.
    Und auch offen sein für evtl andere Ziele ( so toll Madeira auch ist)


    Alles Gute für deine Bewerbungen!
    LG Iris
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrer Erfahrung anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie dem zu. Andernfalls ist die Funktionalität der Seite eingeschränkt.