1. Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Frage Zeitlich begrenzte Lebenshaltungskosten In Portugal

Dieses Thema im Forum "Auswandern nach Portugal" wurde erstellt von gerard, 24 Februar 2017.

  1. gerard

    gerard Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    12 Februar 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hallo liebe Forianer,

    bei mir/uns ist es nun soweit, dass wir ab dem nächsten Jahr ein Großteil unseren Lebens in Portugal verbringen werden. Wir werden uns bereits von April bis Mai für 5 Wochen und im Juli/Aug für 7 Wochen im südwestlichen Alentejo Kreis Odemira aufhalten. Mein Vollzeitarbeitsleben werde ich Ende März beenden. Ich weiß zwar, dass das Thema Lebenshaltungskosten hier im Forum schon öfter angesprochen wurde, dennoch wäre ich an aktuellen Angaben in dieser Hinsicht interessiert.
    Eine Immobilie bei Odeceixe ist vorhanden. Ich werde einen Midishop nach deutschem Recht weiterhin ausüben und somit weiterhin in der deutschen gesetzlichen Krankenversicherung versichert sein. Meine Tätigkeit kann ich mittels Internet und gewissen Aufenthaltszeiten in Deutschland ausüben. Aus dieser Tätigkeit werde ich im Monat über eine Grundvergütung von ca. 336,-€ netto verfügen, Dazu kommen aus Mieteinahmen noch ca. 250,- sowie ein Dauerauftrag für Nebenkosten der schon seit Ende 2016 läuft aus Barvermögen in Höhe von 175,-€. Nun meine Frage: Da ab April 2019 eine Altersvorsorge fällig wird und ab dann ausreichende Mittel zur Verfügung stehen gilt es bis dahin eine Zeit von ca. 1 ½ Jahren zu überbrücken. Was wird man an Geld für Lebenmittel, Kraftstoff (Auto ist vorhanden) im Monat etwa brauchen um angenehm leben zu können. Wir sind zu zweit. Ich wäre über alle Angaben sehr dankbar, da ich schon ganz unterschiedliche Angaben zu den Lebenshaltungskosten erhalten habe.
    Meine eigenen Erfahrungen der Preise und Ausgaben beschränken sich auf Urlaubzeiten in Portugal und da sitzt das Geld ja immer etwas lockerer und ist mir somit als Maßstab nicht so zuverlässig.

    Vielen Dank im Vorraus
    Grüße an alle Portugalliebhaber hier im Forum
     
  2. Die Seite wird geladen...

    Ähnliche Themen - Zeitlich begrenzte Lebenshaltungskosten Forum Datum
    Fahrzeugimport - zeitliche Beschraenkung Auswandern nach Portugal 30 Dezember 2017
    Kostengünstige, zeitlich flexible Surfschule Sport in Portugal 31 Dezember 2015
    Kupferzeitliche Kultstätte | Castelo Velho de Freixo de Numão Urlaub in Portugal 15 Januar 2012
    Frage begrenzte Hausgroesse Recht, Ämter, Behörden 19 November 2016

  3. Sivi

    Sivi Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    14 Februar 2009
    Beiträge:
    6.069
    Zustimmungen:
    1.364
    Punkte für Erfolge:
    113
    Aber deine eigenen Erfahrungen sind ein zuverlässiger Anhaltspunkt für deine Frage:

    und wird von dir selbst beantwortet, wenn du zusammen rechnest, was du hast und ausgeben kannst und diese Kosten dem hier gegen rechnest:

    Was für dich angenehm leben bedeutet und ob das unter diesen Umständen möglich ist, die Rechnung musst du mit dir und deiner Frau machen.
     
    Hanseat gefällt das.
  4. gerard

    gerard Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    12 Februar 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hallo Sivi,

    vielen Dank vorab für Deine Antwort.
    Dass 586,- netto zwar zum überleben reichen aber mit Sicherheit nicht zum angenehm leben ist mir soweit schon klar.

    Daher wären einige von in Portugal fest lebenden Forianer schon hilfreich damit ich mir ein ungefähres Bild machen und dem entsprechend hochrechnen kann was ich zusätzlich für die 18 Monate, also die Zeit die zu überbrücken ist, an Barvermögen mitnehmen muß.
    Wenn so einige Vorschläge von Portugalkennern zusammen kämen könnte man einen Mittelwert nehmen und vielleicht noch einen Sicherheitspuffer einbauen und somit auf eine Summe komme. ( 1-2 mal die Woche essen gehen sollte drin sein )

    Nochmals vielen Dank Sivi für deine bisherige Antwort.

    Vielleicht kommen ja doch noch einige Angaben ?
     
  5. Ozzy

    Ozzy Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    2.797
    Zustimmungen:
    1.341
    Punkte für Erfolge:
    113
    Es kommt ja auch darauf an, wieviel Sprit Du verfährst :)

    Essen kostet fast wie in D, das eine ist teurer, das andere billiger. Es kommt auch darauf an, was ihr esst und was ihr kauft. Die Brötchen am Morgen kosten je nach Menge 1-1,5 Euro.
    Wir sind zu viert und geben für Essen etwa 400-500 Euro im Monat aus, wobei die Mädels in den Schulen Mittag essen. Das ist aber schon viel. Ich denke, zu Zweit und mit Blick auf die Kosten geht es auch für 300 Euro.
    Tatsächlich sind die größten Brocken monatlich die Telekomunikationskosten mit 65 Euro für Telefon, TV, Internet und Handy und Strom. Nach der letzten Rechnung sind wir bei 80 Euro für Strom angelangt.
    Das ist für hier viel, aber wir haben natürlich viele Geräte aus D mitgebracht und hatten auch dort einen Verbrauch in dieser Höhe. Und dabei erzeugen wir noch etwa 2,5tsd kWh selbst.
    Das sind eben die Verbraucher, die wir nicht in D hatten. Pool, Whirlpool, Wasserpumpe, Entfeuchter und die ganzen Werkzeuge, die ich derzeit noch nutze. Und die Elektroheizungen im Winter. Dieser war sehr kalt.
    Strom ist grundsätzlich billiger als in D, jedoch ist in meinen Augen die Grundgebühr höher. Anyway, zu Zweit denke ich, werden 50 Euro locker reichen.
    Aber kommt auch auf euren Verbrauch an, wenn deine Frau jeden Tag 5h Staubsaugt, wirds eng:)
    Wir haben Stadtwasser, das kosten inklusive Müllgebühren so um die 5-6 Euro im Monat.
    Auto kostet je nach Typ wohl auch so etwa 50 Euro. Mein Nachbar zahlt etwa 30 im Monat für einen alten Kleinwagen.
    Lass das Auto einführen, Du hast dazu 6 Monate Zeit nach dem Umzug. Sonst kostet es Zulassungsteuer, bzw. die wird Dir dann nicht mehr erlassen.
    Und zu guter letzt, denk daran, was die Menschen hier verdienen.
    Ich habe es letztens gelesen, was IKEA am neuen Standort zahlen wird. Das regt mich immer noch so auf, das ich diesen Laden am liebsten boykottieren möchte.
    Die zahlen 625 Euro für einen Vollzeitjob. Und die sind zum Teil viel teuerer mit den gleichen Produkten wie in D, wo die ganz sicher mehr zahlen fürs Personal.
    Wenn ein Portugiese davon leben kann?, solltet ihr es auch schaffen.
    Wenn nicht was größeres anfällt. Aber das ist ja immer so im Leben.
    Gruß
     
  6. Nassauer

    Nassauer Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 Juni 2010
    Beiträge:
    2.322
    Zustimmungen:
    533
    Punkte für Erfolge:
    113
    Guten Morgen !
    Auf die Schnelle:
    1. Person rechne ich 500,- Euro. Jede weitere Person 250,- €.
    Aber - du musst bedenken, dass die ersten Monate am teuersten sind da man alles anschaffen muss (z.B. Gewürze. Mehl, Waschmittel, und und und......), Es dauert halt bis man einen gewissen Mindestvorrat hat. Und der ist bitter notwendig, denn du wirst lernen, dass man hier nur kaufen kann wenn es billig ist nicht wenn du es brauchst.
    Die Preisdifferenzen beim gleichen Artikel können 100 % und mehr betragen.

    Ich habe ca. 2 Jahre gebraucht um dies zu lernen.:redface:
    Hilfe kannst du von niemanden erwarten. Allein dass du Lesen kannst hilft nur bedingt. Man muss diese Anzeigen -Blätter auch verstehen. Ansonsten bist du ein Opfer der hier herrchenden Abzocke.

    Aber man wird natürlich von Tag zu Tag besser. Ich denke inzwischen bin ich so gut, dass ich auf 60% des deutschen Preisniveau lebe, und das gut.

    Und noch ein Rat - jeden Kassenbeleg noch im Laden überprüfen (mit Brille). Erfahrungsgemäss ist von 10 Artikeln einer falsch.:fies:
    Gilt nicht für ALDI und LIDL, aber für alle Anderen. Spitzenreiter ist PD.

    Viel Spass beim Lernen

    Gruss
    Nassauer

    Und keine Angst vorm Reklamieren !
     
  7. gerard

    gerard Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    12 Februar 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hallo Ozzy,

    vielen Dank für Deine prompte Antwort. Damit wäre mir mal schon weiter geholfen. Einkaufen werden wir 1-2 mal wöchentlich in Lidl + Aldi bei Odemira. Sonstige Einkäufe beim Metzger in St.Teotonio, bzw. dem dortigen Intermarche.

    Wie bereits in meinem ersten Beitrag oben angegeben habe ich für Nebenkosten das heißt für Strom, Telekomunikation und Sprit 175,- € mtl. einkalkuliert welche nicht mehr aus dem Haushaltsgeld von 586,-€ bestritten werden müssten.
    Wasser + Abwasser kostet mich nichts da eine Tiefbohrung mit anschließender Filteranlage zu Enteisung vorhanden ist. Somit fallen nur Stromkosten an. Auch Heizkosten fallen keine an, da 2 Kamine und Zentralheizung über Solar vorhanden ist. Auch jetzt heize ich durchgehend von Sep./Apr. um das Haus trocken zu halten.

    Wenn wir für die 18 Monaten jeweils noch 350,- € auf die 586,- € draufpacken würde also dann 6.300,-€ + 10% Sicherheitspuffer, also ca 7.000,- € einmalig auf mein Konto in Portugal überweise sollte es glaube ich für die Überbrückungszeit von 18 Monaten reichen.
    So hätten wir 936,-€ im Monat als Haushaltsgeld zur Verfügung.

    Wie gesagt habe ich schon die verschiedensten Angaben über die Lebenshaltungskosten gehört. Die lagen in der Bandbreite ohne Miete und Wohnnebenkosten von 400,- € bis 1.500,- € .

    Gruß
    --- Folge-Nachricht angehängt, 25 Februar 2017, Datum der Originalnachricht: 25 Februar 2017 ---
    Hallo Nassauer,

    auch Dir vielen Dank für Deine schnelle Antwort.

    Eine erste Grundausstattung ist vorhanden. Alle Putzmittel, Sanitärzubehör, Waschmittel u.s.w sind in ausreichendem Vorrat bereits angeschafft.
    Klar muss ich jedesmal wenn ich in Portugal bin zuerst einmal einen Großeinkauf machen was Grundnahrungsmittel u.s.w angeht tätigen dafür rechne ich jedesmal ca. 130,- bis 150,- € ein. Die Größenordnung von Haushaltsgeld von 500,- € + 250,- € für jede weitere liegt glaube ich ganz in meinem Rahmen.
    Meine Frau ist Portugiesin, wenn auch in Deutschland geboren spricht Sie problemlos portugiesich und schaut immer nach Sonderangeboten wenn wir in Portugal sind.

    Meine finanziellen Rahmen habe ich in meiner Antwort an Ozzy bereits beschrieben.
     
  8. Ozzy

    Ozzy Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    2.797
    Zustimmungen:
    1.341
    Punkte für Erfolge:
    113
    Was Nassauer da schreibt, ist nicht von der Hand zu weisen. Man muss wirklich auf die Angebote achten, 2 zum Preis von einem usw. Da kann es wirklich bis zu 100% ausmachen.
    Wir kaufen dann auch mehr auf Vorrat. Wer macht das nicht, nur die, die es nicht können. Die werden dann abgezockt.
    Und die Kassenzettel IMMER überprüfen. Im Laden, leider nicht an der Kasse. Die ziehen oft ganz zum Schluss die Rabatte ab, ist total dämlich gemacht.
    Wir hatten schon einmal ein Problem bei Lidl, aber nur, da die nicht die Schilder ausgewechselt hatten, wurde aber korrigiert. Beides, Schild und unser Betrag.
    Da hat sich sogar die Kassierin über die Kollegen geärgert.
    Aber wie Nassauer schreibt, PD aber auch Continente sind da der Hammer.
    Bei Continente war einmal von 6 Artikeln 5 falsch. Statt 12 haben wir dann nur 4,50 gezahlt. Man muss denen wirklich auf die Finger schauen. Aber es ist kein Thema, die korrigieren alles.
    Ich beobachte, das die nur die Regale auffüllen, Schilder wechseln usw. aber gar keine Ahnung haben, was sie da machen.
    Heute der, morgen eine andere. Die finden dann die Artikel nicht mehr, weil umgeräumt und dann werden eben Schilder weggelassen oder woanders plaziert.
    Bei Pingo Doce steht auf dem Preisetikett, wann der gültig ist. Da braucht man aber eine 1000x Lupe...
    Aber wie geschrieben, keine Hemmungen, was ausgezeichnet ist im Laden gilt. Ich hatte schon eine PD Filialleiterin, die sich dann groß entschuldigte, mit mir die Schilder gleich wechselte, aber mir das Geld zurück gab, was zuviel war.
    Hier gibt es im Unterschied zu D mehrmals die Woche Angebote. Und eben oft kauf 2, dann kostet der 2. die Hälfte oder oder.
    Viel Rabatt wird auf die Kundenkarten gebucht, was wir aber nicht nutzen. Hat mir noch keiner erklärt, wie es geht und was es mir bringt.
    Wir fahren auch nur einmal die Woche einkaufen, weil der Weg eben zu weit ist. Dann wirds zwar immer mehr, so um die 100 Euro, aber unter der Woche eben nichts mehr.
    Ach, das hab ich vergessen, Importware wie Vollkornbrot oder sowas ist etwas teurer. Milchprodukte im allgemeinen auch. Und Schokolade finden wir sehr teuer im Vergleich.
    Aber es wird besser in den letzten Monaten. Lidl und Aldi haben Schoketten eingeführt, danach wurde alles etwas billiger. So meine Beobachtung.
    @Nassauer
    500 Euro im Monat für eine Person? Das find ich viel.
     
  9. Nassauer

    Nassauer Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 Juni 2010
    Beiträge:
    2.322
    Zustimmungen:
    533
    Punkte für Erfolge:
    113
    500 Euro im Monat für eine Person? Das find ich viel.


    Da ist Tabak und Sprit mit drin. Ausserdem ist das dle e r s t e Person.

    Und immer schön aufpassen. Rentiert sich.:-D

    Gruss
    Nassauer

    Ein erfolreicher Reklamateur bringt es jeden Monat auf 50,-€ (1 Kiste Havannas + 5 Liter Tinto) oder 10 Sack Krumbeere
     
  10. Ozzy

    Ozzy Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    2.797
    Zustimmungen:
    1.341
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ja, OK, wir rauchen nicht und Sprit ist auch nicht inkludiert. Da haste schon recht.
     
  11. Sivi

    Sivi Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    14 Februar 2009
    Beiträge:
    6.069
    Zustimmungen:
    1.364
    Punkte für Erfolge:
    113
    Die Rabatte werden auf der Kundenkarte gut geschrieben und sind Geld wert ;)
    Beim nächsten Einkauf lässt du das Guthaben mit abrechenen.
    (So war ich schon häufiger mal einkaufen, ohne einen Cent hinlegen zu müssen...das Guthaben auf der Karte reichte aus)
     
    Ozzy und Nassauer gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrer Erfahrung anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie dem zu. Andernfalls ist die Funktionalität der Seite eingeschränkt.