1. Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Tipp Quinta da Vacariça | Vacariça Baga 2010

Dieses Thema im Forum "Wein aus Portugal" wurde erstellt von zip, 7 September 2019.

Schlagworte:
  1. zip

    zip Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 Februar 2009
    Beiträge:
    5.624
    Zustimmungen:
    1.851
    Punkte für Erfolge:
    113
    [​IMG]

    Was habe ich da mitgebracht? Eine Wundertüte? In gewisser Weise schon, denn das was Baga-Friend François Chasans auf dem nur wenige Hektar großen Weingut kultiviert, soll neugierig machen. Der Franzose, seit 2008 im Weinbaugebiet Bairrada aktiv, setzt auf strikte Ertragsreduzierung, Fermentation durch Naturhefen in offenen Tanks, Lagerung in großen 3000l-Eichefässern. Die Weinberge werden ohne Einsatz von Pestiziden bewirtschaftet.

    [​IMG]

    Ein feiner Tropfen, runde Tannine, würziger Auftritt. Frucht und vor allem Frische. Eine angenehme Leichtigkeit, und gerade einmal 12,5 % Vol. Die Mini-Auflagen und die viele Handarbeit haben ihren Preis. Der Wein kostet um die 14 EUR/Flasche in Portugal. In Belgien habe ich etwas über 17 EUR bezahlt.

    [​IMG]
     
    Farbenzeit gefällt das.
  2. Die Seite wird geladen...

    Ähnliche Themen - Quinta Vacariça Vacariça Forum Datum
    Quinta im Alentejo Kleinanzeigen - Suche 14 September 2019
    Biete Vermiete kleines Apartment auf Quinta bei Odemira Kleinanzeigen - Biete 23 August 2019
    Tipp Quinta de Saes c/ Jazz Wein aus Portugal 20 August 2019
    Tipp Besuch beim Winzer | Quinta da Serradinha (Leiria) Wein aus Portugal 14 August 2019
    Tipp Besuch beim Winzer | Quinta Várzea da Pedra (Bombarral) Wein aus Portugal 11 August 2019

  3. Farbenzeit

    Farbenzeit Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    5 Oktober 2017
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    1.451
    Punkte für Erfolge:
    113
    Das merken wir hier im Tälchen auch. Die etwas hochwertigeren Weine sind selbst hier bei ca. 10,- Euro beim Winzer und entsprechend mehr im Laden angekommen. Es gibt auch unter den kleineren Betrieben keine Vollerwerbswinzer.
    Ist alles nebenbei, mit ganz viel Handarbeit verbunden. Und von den Moselwinzern weiß ich, dass die echt Probleme haben, immer mehr geben auf. Da ist die Konkurrenz und der Preisdruck hoch, mehr als ca. 5,- Euro gibt's nicht pro Flasche...
    Da muss man eben auch das Publikum finden für die außergewöhnlichen Sachen.
    Auch die Pico- Weine sind ja ganz schön hochpreisig (geworden), obwohl die Felder aus dem Boden sprießen, sozusagen.
    Und die Branche boomt.
    Scheint in Portugal ja zu funktionieren.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrer Erfahrung anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie dem zu. Andernfalls ist die Funktionalität der Seite eingeschränkt.