1. Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Artikel Portugals Schutzrezept gegen den Rechtsruck

Dieses Thema im Forum "Politik und Gesellschaft in Portugal" wurde erstellt von Paule, 15 Mai 2019.

  1. Ozzy

    Ozzy Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    4.256
    Zustimmungen:
    2.456
    Punkte für Erfolge:
    113
    Genau das ist aber ein Problem, denn so setzt sich zum einen Journalismus dem Vorwurf der "Lügenpressen" aus, was dann eben nicht mehr so abwegig ist und zum anderen habe ich in letzter Zeit den Eindruck, das es immer mehr Journalisten werden, die "nicht am Spielfeldrand bleiben" und eingefärbte Artikel schreiben.
    Es gibt aber sowas wie Kolumne, Meinung oder Kommentar, das einem Journalisten Raum gibt, seine Meinung zum Ausdruck zu bringen.
    Auch Journalisten sind Menschen, die Meinungen haben, Träume und Wünsche. Deswegen ist das völlig legitim.
    Aber wenn Artikel so gefärbt sind wie von Streck, dann hat das ein ziemliches "Geschmäckle".
    Ein Fall, noch dazu ein 76jähriger der wohl "speziell" ist, ein anderer Fall vor 25 Jahren und daraus wird eine Story gebaut.
    Die politische Parteienlandschaft damit in Zusammenhang zu bringen, ist unseriös, wenn es nicht Belege gibt für "Aufstachelungen", wie das bei Trump bspw. der Fall ist.

    Deswegen lese ich Streck immer mit einem Stirnrunzeln.
     
  2. Bicyclerepairman

    Bicyclerepairman Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    29 Juni 2016
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    104
    Punkte für Erfolge:
    43
    Die Diskussion ob aussen oder mittendrin gab es ja schon immer, z.Th. "Sturmgeschütz der Demokratie" und so. Ich denke die Frage ist doch eher gibt es noch "guten Journalismus" oder ist es wirklich zu oft billige Mietmäuligkeit die mittlerweile zu oft zu offensichtlich daherkommt.
     
  3. Ricarda Verreet

    Ricarda Verreet Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    27 Juli 2018
    Beiträge:
    1.724
    Zustimmungen:
    2.031
    Punkte für Erfolge:
    113
    Hierzu stelle ich diesen - von mir unkommentiert und ohne Bewertung - heute erschienenen Bericht aus der Tagesschau.de ein.

    Rechtsextreme Partei | Eine portugiesische AfD im Aufwind (20.11.2020 05:24 Uhr)
     
  4. bunny

    bunny Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 Februar 2015
    Beiträge:
    2.676
    Zustimmungen:
    1.064
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ricarda Verreet gefällt das.
  5. Ricarda Verreet

    Ricarda Verreet Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    27 Juli 2018
    Beiträge:
    1.724
    Zustimmungen:
    2.031
    Punkte für Erfolge:
    113
    Neues von der rechten CHEGA, die sich Hoffnungen macht, bei den Präsidentschaftswahlen in Portugal Mitte Februar 2021 einiges abzuräumen ...

    Portugiesische Rechte im Azoren-Hoch
     
  6. Ricarda Verreet

    Ricarda Verreet Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    27 Juli 2018
    Beiträge:
    1.724
    Zustimmungen:
    2.031
    Punkte für Erfolge:
    113
    Im Zusammenhang mit den Themen Sklaverei in der portugiesischen Vergangenheit und gesamtgesellschaftlichen Rassismus bis heute in Portugal, bin ich bei der Suche zu diesem Video ...

    ... für das Thema Die Rolle Portugals im Sklavenhandel...

    ... auch auf dieses folgende Video von ARTE gestoßen.

    Portugal | Die Verantwortung der kolonialen Vergangenheit

    "... Die Vergangenheit der ehemaligen Kolonialmacht ist von Sklaverei geprägt, die meisten Schwarzen im Land sind Nachkommen von Sklaven. Bis heute hält sich hartnäckig Diskriminierung in der Bevölkerung, laut SOS Rassismus hat über die Hälfte der Portugiesen rassistische Vorurteile. Betroffene und Geschichtswissenschaftler setzen sich daher dafür ein, dass die Geschichte nicht in Vergessenheit gerät."

    Oder hatten wir das schon?

    Und hierzu?

    Stimmt! Nur hat ein nicht gerade kleiner Anteil der ehemaligen Kolonial-Afrikaner im Land gegenüber den heutigen!!! Portugiesen auch "gewisse" rassistische Vorurteile. Konnte ich in den vergangenen Jahrzehnten immer wieder mal hier, mal dort bemerken.

    Und ich habe ehemalige Kolonial-Afrikaner mal hier, mal dort an Orten (hauptsächlich in Lissabon) kennengelernt, wo die meisten von Euch NIE hinkommen werden.

    Wenn die gemerkt hatten, daß ich Deutscher in portugiesischer Müllkutscher-Kluft war (das ging meistens schnell :)), waren sie unverzüglich die Freundlichkeit in Person zu mir.

    Ist so!
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 März 2021
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Portugals Schutzrezept gegen Forum Datum
Immobiliensuche !!! im Süden Portugals !!! Kleinanzeigen - Suche 18 September 2021
Transporter leihen für Transport innerhalb Portugals (Setúbal) Leben in Portugal 26 August 2021
Suche Auf der Suche nach jemandem der mich im Norden Portugals absetzt :) Kleinanzeigen - Suche 3 Juni 2021
Portugals Kolonialerbe Politik und Gesellschaft in Portugal 7 Mai 2021
Die Rolle Portugals im Sklavenhandel... Politik und Gesellschaft in Portugal 14 März 2021

Diese Seite empfehlen

OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie dem zu. Andernfalls ist die Funktionalität der Seite eingeschränkt.