Diese Seite wird durch Werbeeinnahmen finanziert. Bitte deaktiviere deinen AdBlocker, damit wir dir unsere Inhalte in gewohnter Qualität zur Verfügung stellen können.
  1. Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Tipp Besuch beim Winzer | Quinta da Taboadella (Silvã de Cima)

Dieses Thema im Forum "Wein aus Portugal" wurde erstellt von zip, 3 August 2022.

Schlagworte:
  1. zip

    zip Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 Februar 2009
    Beiträge:
    6.765
    Zustimmungen:
    4.578
    Punkte für Erfolge:
    113
    [​IMG]

    [Mai 2022] Neben dem Vorzeigeweingut Quinta Nova de Nossa Senhora do Carmo am Douro hat die Familie Amorim mit der Link nur für registrierte Nutzer sichtbar. nun auch am Dão eine State of the art-Quinta errichten lassen. Die Bauphase ging von 2018 - 2020, die offizielle Eröffnung fand jüngst Ende Mai 2022 statt. Der renommierte Architekt Link nur für registrierte Nutzer sichtbar. bleibt seinem Stil treu: Holztragwerk und regionale Baustoffe. Als Dämmstoff und Fassadenverkleidung dienen Korkplatten, mit denen die Außenhaut des Gebäudes verkleidet ist.

    [​IMG]

    Rund 42 Hektar Weinberge mit ausschließlich regionalen Rebsorten gehören zum Weingut, dass von Luisa Amorim geführt und von den beiden Önologen Jorge Alves und Rodrigo Costa (enologo residente) im Weinkeller betreut wird. Als Produktionsleiterin ist Ana Mota für die Arbeit im Weinberg verantwortlich (ebenso wie bereits bei der Quinta Nova am Douro).

    [​IMG]

    [​IMG]

    Die Adega ist nach dem Schwerkraftprinzip konzipiert und bietet modernste Kellertechnik (Edelstahltanks, moderne Betontanks und natürlich Eichenfässer). Über dem Fasslager schwebt ein abgehängter Laufsteg. Hier "kopiert" sich der Architekt selbst, genauer gesagt, das Konzept seines "Treetop Walk Serralves".

    [​IMG]

    Gelungen: Die moderne Adega fügt sich ausgesprochen harmonisch in die sanften Hügel der umgebenden Landschaft ein!

    [​IMG]

    Der großzügige Balkon an der Giebelseite der Adega bietet viel Platz und (ent-)spannende Aussichten. Es gibt eine Sichtbeziehung über die sanft geneigten Rebanlagen hinweg zwischen der Adega und dem imposanten Gästehaus Casa Villae.

    [​IMG]

    Casa Villae 1255, das Gästehaus, bietet mit acht Schlafzimmern Gruppen bis 18 Personen ein exklusives Ambiente auf 720 m².

    [​IMG]

    [​IMG]

    Drei Qualitätsprofile produziert die Quinta. Die Einsteigerlinie, der Taboadella Villae, reift in Edelstahl. Das mittlere Segment, die Monocastas ruhen in gebrauchte Eichenfässern und die Top-Weine, der Grande Villae, wird in neuem Holz ausgebaut.

    [​IMG]

    Es ist angerichtet vor dem Taboadella Wine House für das Terroir-Tasting, für welches ich mich entschieden hatte. Hier kommen gleich für mich die sortenreinen Weine (Monocastas) ins Glas. Die Gäste am Nachbartisch genossen sichtlich ihre Weinprobe ...

    [​IMG]

    Taboadella Alfrocheiro Reserva 2020 - Dunkelviolett, extrem konzentriert in der Nase, reife schwarze Johannesbeere. Brombeere, Pflaume, Sauerkirsche. Ausgeprägte, aber runde Tannine. Ein würziger Tinto mit Struktur und einem fantastischen Grip am Gaumen. Kostenpunkt: Etwas über 20 EUR in Portugal. Ein Spitzen-Tinto!

    [​IMG]

    Taboadella Touriga Nacional Reserva 2020 - Beeren, Veilchenduft, superfruchtig mit noch jungen Tanninen, aber bereits einem opulenten Volumen. Die frische Säure sorgt für Geradlinigkeit und die deutlich spürbare Mineralität tut ein übrigens dazu, dass die Fruchtigkeit des Rotweins um eine komplexe Seite ergänzt wird. Um die 20 EUR in Portugal. Bereits so jung ein ausgesprochen "gastronomiefreundlicher Rotwein", der sich bestens zu deftigen Fleischgerichten machen wird.

    Taboadella Jaen Reserva 2020 - Noch etwas verhalten in der Nase. Öffnet sich dann wie eine Waldlichtung und präsentiert den harzigen Duft eines Pinienwald und die Würzigkeit von schwarzem Pfeffer. Grundsätzlich bereits trinkreif, auch wenn der 2020er Jahrgang, den ich probieren konnte, noch nicht im Handel ist. Der Jaen kann ruhig noch ein bis zwei Jahre in der Flasche nachreifen. Wenn sich die jugendliche Rustikalität etwas ausgeschliffen hat, wird das ein ganz großer Vertreter der regionaltypischen, sortenreinen Jaen-Tintos! Um die 20 EUR in Portugal.

    [​IMG]

    Ein traumhaftes Anwesen, Weine mit Finesse und mit Marco Carvalho hatte ich einen eloquenten und kenntnisreichen Gastgeber! Danke für die geduldigen Erläuterungen und das fachsimpeln beim Spaziergang durch den Weinberg! Ein echter Wohlfühlvormittag am Dão. Zur Nachahmung unbedingt empfohlen ...

    [​IMG]


     
    Hugolino, ALISAN, lotteluna und 4 anderen gefällt das.
  2. Die Seite wird geladen...

    Ähnliche Themen - Besuch beim Winzer Forum Datum
    Tipp Besuch beim Winzer | CHICANE (Vila Nova de Tazem) Wein aus Portugal Sonntag um 19:49 Uhr
    Tipp Besuch beim Winzer | Gardunha Sul (Vale de Prazeres) Wein aus Portugal 13 Juli 2022
    Tipp Besuch beim Winzer | Textura Wines (Gouveia) Wein aus Portugal 13 Mai 2022
    Tipp Besuch beim Winzer | Conde de Anadia Wein aus Portugal 16 Januar 2022
    Tipp Besuch beim Winzer | Adega Belém (Lisboa) Wein aus Portugal 18 November 2021

  3. Dom Estêvão

    Dom Estêvão Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    3 Mai 2017
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    2.018
    Punkte für Erfolge:
    113
    Herrlich, schöne Bilder und gute Zusammenfassung!

    Die Gänge in meiner für Wein zu engen Wohnung sehen so aus. Aber der Umzug naht. Ja, bei Taboadella sind alle Weine toll. Der Villae Tinto ist ein hervorragender Altagsbegleiter. Die Reservas und vor allem der Touriga gibt viel her fürs Geld. Den Jaen habe ich schon weggeputzt. Und mein Stolz, der Grande Villae Tinto ist ein Gedicht. Übrigens, die Weißen fand ich okay, aber auch nicht mehr. Du scheinst die zum Glück ganz ausgelassen zu haben.

    Dahinter siehst Du übrigens einen in Preis/Leistung nahezu unschlagbaren Wein. Quinta da Bacalhôa Tinto 2016. Aber wir sind ja bei Taboadella... :cool:

    DSCF1589.jpg
     
    Hugolino, zip, ALISAN und 3 anderen gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrer Erfahrung anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie dem zu. Andernfalls ist die Funktionalität der Seite eingeschränkt.