• Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Bauen auf einem Grundstück mit Ruine

A

Archery

Gast
Gast
Hallo,

ich hätte da mal eine Frage :)
Ich habe mal gelesen, wenn sich auf dem Grundstück eine Ruine befindet kan man jederzeit in der gleichen Größe ein Gebäude wieder aufbauen.
Stimmt das ???

Wie schaut es mit Kanal oder Versitzgruben aus ? Welche Reglungen (Vorschriften) gelten da ?

Gruß
Andreas
 
AW: Bauen auf einem Grundstück mit Ruine

Ich habe mal gelesen, wenn sich auf dem Grundstück eine Ruine befindet kan man jederzeit in der gleichen Größe ein Gebäude wieder aufbauen.
Stimmt das ???

Wie schaut es mit Kanal oder Versitzgruben aus ? Welche Reglungen (Vorschriften) gelten da ?

Gruß
Andreas

Hallo Andreas

Ganz so einfach ist das nicht.
Du brauchst auf jeden Fall eine Baugenehmigung (licença de construção), die man allerdings bei einem Grundstück mit Ruine zumeist leicht bekommt.
Du musst aber auf jeden Fall erstmal zu deiner Câmara Municipal, um legal bauen zu können.
Dort wird man dir auch die Fragen, ob es Kanalisation gibt oder du eine Sickergrube brauchst (und wenn ja welche), beantworten können.

LG
Sivi
 
AW: Bauen auf einem Grundstück mit Ruine

Hallo,

ich hätte da mal eine Frage :)
Ich habe mal gelesen, wenn sich auf dem Grundstück eine Ruine befindet kan man jederzeit in der gleichen Größe ein Gebäude wieder aufbauen.
Stimmt das ???

Wie schaut es mit Kanal oder Versitzgruben aus ? Welche Reglungen (Vorschriften) gelten da ?

Gruß
Andreas

Hallo Andreas , ich habe für Dich einen interessanten Link.

In dem Link hast Du Angebote von Ruinen.
Die Grundfläche der Ruinen ist mit IST bezeichnet und was Du dothin bauen darfst mit MAX.
Preise ab 13.000 €
 
AW: Bauen auf einem Grundstück mit Ruine

Schau auch mal .

gUNA
 
AW: Bauen auf einem Grundstück mit Ruine

Hi,
habe deine Frage gelesen. Wenn die Ruine offiziell, auf dem Grundstück eingetragen ist, dann kannst du ,in der Regel, sie gleichgroß wieder aufbauen. Die Abwassergrube muss jedoch beantragt werden. Diese Auskunft bekam ich von der Camara der Munincipal.
Ein Großteil der Ruinen in Portugal sind aber nicht registriert. Dann mußt du eine Baugenehmigung einholen. Vorsicht bei Grundstückskäufen....da ist schon mein Schwiegervater sehr heftig baden gegangen. Da werden oft Kosten verschwiegen und unseriöse Baukostenvoranschläge gemacht. Hinterher zahlst du drauf. Es wird mit günstigen Preisen gelockt und dann, nach dem Kauf, explodieren die Kosten.
Es verkaufen einige deutschsprachige Zeitgenossen, darunter auch einige Schweizer,
Grundstücke, bei denen viele Fragen ungeklärt sind und später gibts dann reichlich Probleme.

Gruss

Hansen
 
AW: Bauen auf einem Grundstück mit Ruine

Hallo und Vorsicht,
ich kann dem Hansen nur zustimmen. Auch unsere Verwandtschaft hat in der Nähe von Pedrogao Grande ein Grundstück mit Ruine, von deutschsprachigen Schweizern, gekauft und ist jetzt nicht gerade glücklich darüber. Da gab es viele Probleme. Sie hatten den Leuten vertraut. Diese hatten mit Bibelsprüchen und christlichem Flair ihre Internetseite
geschmückt. Meine Verwandten, die schon älter sind, glaubten an gottesfürchtige und ehrliche Menschen und kauften. Das war ein fataler Fehler. Danach began sich eine Kostensprirale zu drehen und immer neue Ungereimtheiten kamen ans Tageslicht. Die Eigenschaften, mit denen die Grundstücke beworben wurden, waren auch nur zum Teil
zutreffend. Man wurde nach Entrichtung des Kaufpreises mit vielen Problemen so gut wie allein gelassen. Meine Leute hatten alles in Deutschland verkauft und wollten dort in Ruhe ihren Lebensabend verbringen....jetzt haben sie dort mehr Stress als hier und können nicht so einfach zurück. Es werden Ruine angepriesen, die nichts als Schrott sind und kaum noch,
ohne einen erheblichen Aufwand, aufgebaut werden können.
Also Vorsicht vor Griechen die mit Geschenken kommen!!!


Gruß

Gerda
 
AW: Bauen auf einem Grundstück mit Ruine

Was genau ist denn schief gegangen ?
 
AW: Bauen auf einem Grundstück mit Ruine

Auch ich hätte gern gelesen, was denn vorgefallen ist. Da auch ich in Vorbereitung bin, von einer Maklerfirma die eine mit Bibelsprüchen....usw, ein Grundstück im genannten Bereich zu erwerben.
 
AW: Bauen auf einem Grundstück mit Ruine

Hat sonst noch jemand Erfahrungen mit o.g. Angeboten ?

Ich verfolge die Seite der Schweizer schon seit Jahren und hatte nie den Eindruck, dass sie ein Objekt "schönreden"...

Ich fand es eigentlich immer sehr gut fotografiert, so dass man sich einen Eindruck machen konnte vom jeweiligen Zustand.

Vor 5 Jahren hatte ich schon einen Termin mit ihnen und alles gebucht, mußte damals aber aus gesundheitlichen Gründen alles wieder abblasen...wer weiß wozu das gut war^^

Wäre gut mal andere Meinungen hierzu zu lesen...und sei es per PN wenn es dem Forum schaden könnte...
 
AW: Bauen auf einem Grundstück mit Ruine

Tach
Gehe mal davon aus, dass ich von der Firma gekauft habe die von einem der unregistrierten angeprangert wird.
WENN da irgendetwas schief gegangen ist, dann SICHER NICHT aus Verschulden des Schweizer Verkäufers !!!!
Habe noch nie ein solches Faires Geschäftsgebaren erlebt wie bei seiner Firma.
Jeder Punkt und Komma der Beschreibung stimmte aufs i-Tüpfelchen.
Und die Hilfe NACH dem Kauf war Vorbildlich.

PS: Das obige Posting kann nur von einem Konkurierenden Neider stammen, denn es hat mit der Realität NICHTS aber auch garnichts Gemein.
Gruß HJV
 
AW: Bauen auf einem Grundstück mit Ruine

Hallo Archery!

Hast du das Grundstueck schon gekauft? Es ist wichtig, dass der Besitzer das "Caderneta Predial" hat und beim Kauf an dich weitergibt. Desweiteren sollte das Grundstueck beim "Conservatório" bereits eingetragen sein. Ist es das nicht, weil zu alt, muessen bei der Escritura so und so viel Zeugen mit unterschreiben, die nachweisen, dass das Grundstueck tatsaechlich demjenigen gehoert, der sich als Besitzer ausgibt! Jedes Grundstueck hat einen "artigo" und kann so beim "Conservatório" eingesehen werden.

Gruss Manuela
 
AW: Bauen auf einem Grundstück mit Ruine

Hallo ihr Portugalfans,

habe mich hier angemeldet, weil ich schon lange davon träumte,
ein Standbein in Deutschland und eins in Portugal zu haben.
Nun könnte der Traum Wirklichkeit werden und ich werde am
7 November nach Portugal fliegen und mich vermutlich mit dem
bereits angesprochenen Schweizer zu treffen, damit er mir eine oder
zwei Ruinen zeigt. Da die letzten Beiträge schon alt sind,
würde mich interessieren, gibt es neue Erfahrungen mit dieser
Immobilienfirma und worauf würdet ihr achten bei dem Besichtigungs-
termin.

Gruß

Savonius
 
AW: Bauen auf einem Grundstück mit Ruine

Ola, Bom Dia
Wir Leben nun seit knapp 6 Jahren in einer vom angesprochenen Schweizer gekauften (ehemals) halben Ruine.
Und selbst nach den Jahren koennen Wir immer noch und zu jeder Zeit mit Fragen zu Ihm kommen.
Und Hilfe die zwar selten benoetigt wird, aber manchmal doch hilfreich und beschleunigend ist, wird NIE versagt.
Mit Bibelspruechen wurde mir nicht ein einziges Mal gekommen.
Leben und Leben lassen halt.
Denke Ihr seid dort in guten Haenden, auch weil sich Regelmaessig um neue Vorschriften und deren Einhaltung gekuemmert wird.
Baukosten sind ja nun nicht die Aufgabe des Verkaeufers! Muss man sich schon selbst drum kuemmern und eventuelle Empfehlungen selbst bewerten.
Bei Notwendigen Genehmigungen und Antraegen wird er euch die Hilfe auch nicht versagen.
Gruss HJV
 
AW: Bauen auf einem Grundstück mit Ruine

Hallo HJV,

danke für deine Infos auch wenn sie ein wenig wie Werbung klingen.
Bisher war mein Eindruck von Herrn B. positiv nur die negativen Berichte, weiter
oben, hatten mich verunsichert.
Kann dann hier später berichten, wie sich alles entwickelt hat.
Bibelsprüche sind für mich kein Problem, denn ich bin bibelfest.
Auf jeden Fall freue ich mich darauf, in Portugal zu stöbern, ob es dort
eine schöne Ruine für mich gibt, die ich wieder herrichten kann.

Gruß
Savonius
 
AW: Bauen auf einem Grundstück mit Ruine

Ola Savonius
Bin sicher nicht der Typ fuer Werbung.
Entspricht den von mir gemachten Tatsachen.
PS: Wenn ich jemanden fuer unkorrekt bzw n Arsch halte, spreche/Schreibe ich dass auch sehr deutlich :)
Gruss HJV
 
AW: Bauen auf einem Grundstück mit Ruine

Ola, Bom Dia
Wir Leben nun seit knapp 6 Jahren in einer vom angesprochenen Schweizer gekauften (ehemals) halben Ruine.
Und selbst nach den Jahren koennen Wir immer noch und zu jeder Zeit mit Fragen zu Ihm kommen.
Und Hilfe die zwar selten benoetigt wird, aber manchmal doch hilfreich und beschleunigend ist, wird NIE versagt.
Mit Bibelspruechen wurde mir nicht ein einziges Mal gekommen.
Leben und Leben lassen halt.
Denke Ihr seid dort in guten Haenden, auch weil sich Regelmaessig um neue Vorschriften und deren Einhaltung gekuemmert wird.
Baukosten sind ja nun nicht die Aufgabe des Verkaeufers! Muss man sich schon selbst drum kuemmern und eventuelle Empfehlungen selbst bewerten.
Bei Notwendigen Genehmigungen und Antraegen wird er euch die Hilfe auch nicht versagen.
Gruss HJV
Hallo HJV,
das beruhigt mich sehr. Wir hatten die Agentur des angesprochenen Schweizers aus Angst vor Bibelsprüchen schon fast von der Partnerliste für den geplanten Haus/Ruinenkauf ausgeschlossen. Herzlichen Dank für den beruhigenden Kommentar, frohe Weihnachten und ein gutes 2015.
Peter
 
Zurück
Oben