1. Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

zu Mir in Lissabon

Dieses Thema im Forum "Auswandern nach Portugal" wurde erstellt von JoanaKoenigin, 4 Juli 2014.

  1. JoanaKoenigin

    JoanaKoenigin Gast Gast

    Hallo ihr Alle,

    in der "Vorstellungsrunde" ja schon kurz eingeleitet, kommt jetzt mehr von mir.
    Ich habe hier im Forum gelesen, dass eine nicht so hohe Auffassung über das Wwoofen zu herrschen scheint. Und auch ich finde zwar das dies eine gute Möglichkeit ist um günstig - hauptsächlich in der Natur - woanders "leben" zu können und mehr noch viel viel viel über Farming und Selbstversorgung zu lernen ( insofern man daran interessiert ist ) aber meins war es auch nicht. Ich hatte zuvor einige Jahre in einer Großstadt gelebt und war für mich auf der Suche wohin ich - natürlicher ! - mein Leben ausrichten will - vor allem da ich einige Jahre ganz stark in dem "Gesamt-Konzept" Leben und dem "Ich-" Sein versuchte Mich und Sinn zu finden.
    Das ins Ausland gehen war definitiv eine krasse Herausforderung, die mich aber - und mein tägliches Leben tut das immer noch wieder ;) - bestimmend und manchmal härter als liebevoll zum "Inneren" Wachsen und für mich Selbst Verantwortung übernehmen aufforderte. Ganz unerwartet lernte ich auf der letzten Farm meinen Partner kennen und wir planten gute gemeinsame Pläne - die durch hauptsächlich meine "Inneren Blockaden und Lernprozesse" immer wieder sich änderten ( ändern mussten ) .
    So ist es nun, dass die Wohnung von ihm direkt neben dem Castelo São Jorge noch nicht fertig gestellt ist. Wir wollen die renovieren und dann tage- und wochenweise vermieten um ein Basiseinkommen ( für mit dem Wohnwagen Reisen, in der Natur zu sein, vielleicht sogar selbst naturverbunden eine Farm entstehen zu lassen ) zu haben. Nun ist unser Erspartes auch aufgezerrt.
    Ich suche jetzt nach Möglichkeiten unter der Hand in Lissabon ein wenig was zu verdienen, um unseren Wunsch weiter Wirklichkeit werden zu lassen. Wer ist selbst in Lissabon, wer weiß was ?
    Gerne erzähle ich noch mehr, lieben Gruß JoanaKoenigin
     
  2. Die Seite wird geladen...

    Ähnliche Themen - Mir Lissabon Forum Datum
    Wer kann mir bei der Umsiedelung nach Lissabon helfen? Leben in Portugal 13 August 2018
    Deutsche Botschaft Lissabon - mir platzt gleich der Hals Recht, Ämter, Behörden 17 April 2018
    Emirates ab Juli neu nach Lissabon [quelle: PortugalForum] Nachrichten aus Portugal 15 Februar 2012
    Urlaubswerk: Hotel Almirante, Lissabon, 3 Sterne, DZ/ÜF, 278 Euro Urlaub in Portugal 22 Juli 2010
    Suche Haus zur Miete ab Anfang Oktober Leiria oder Odemira Kleinanzeigen - Suche 6 September 2019

  3. Paule

    Paule Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9 Februar 2009
    Beiträge:
    6.290
    Zustimmungen:
    664
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: zu Mir in Lissabon

    Danke, dass Du ein wenig Einblick in Dein bisheriges Leben in Portugal gibst.

    Nach allem, was ich bisher mitbekommen habe dürfte es meiner Meinung nach problematisch sein, "unter der Hand", also im Klartext am Fiskus vorbei, einen Job zu bekommen. Ich gehe davon aus, dass auch der portugiesische Staat mehr kontrolliert, um seine Einnahmen zu steigern. Aber dazu können vielleicht berufenere User noch was äußern...
     
  4. Iris_K

    Iris_K Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23 Februar 2009
    Beiträge:
    7.308
    Zustimmungen:
    655
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: zu Mir in Lissabon

    Hallo Joana,
    die Skepsis, die Du meinst, gilt glaube ich weniger denjenigen die Wwoofen, als denjenigen, die diese eventuell ausbeuten....
    Aber wenn Du da andere Erfahrungen gemacht hast, umso besser!

    Iris
     
  5. JoanaKoenigin

    JoanaKoenigin Gast Gast

    AW: zu Mir in Lissabon

    Danke für eure Reaktionen -

    ja, das habe ich verstanden dass dies die Meinung über die Hosts ist, und zum Teil kann ich das bestätigen. Größtenteils sind es Auswanderer - viele Deutschsprachler - die sich versuchen hier eine Existenz aufzubauen und Lebensmodelle zu verwirklichen. Das Ding ist halt, dass diese Menschen sehr oft ganz schön am Portugal-Spirit vorbei das versuchen und gerade dieser Kult Permaculture lässt diese Farmen einsame Inseln werden, und ein wirkliches mit der Natur ( und dem Land, der Kultur, dem Geist ) verbunden sein und aus ihr schöpfen entsteht nicht. Das finde ich sehr schade und vor allem würde ich doch genau das unter naturverbunden und selbstversorgend verstehen. Und nicht diesen touristischen Hype ich eröffne halbwegs günstig ne Farm unter der Sonne Portugals unabhängig von allem...
    Damit greife ich jetzt keineswegs die an, die sich wohl fühlen und ihre Energie und ihr Herzblut in so einen Platz stecken. Das ist nur mein Empfinden und meine Erfahrung - und ich denke ich sehe vieles sehr speziell mit meinen Augen/meinem Herzen.

    um genauer noch mal auf meinen Wunsch einzugehen:

    Ich suche - erstlinig - keine regelmäßige Arbeit oder Festanstellung. Ich denke eher an spontane Aushilfe für 1 Tag oder bis zu 1 Woche, Putzhilfe sporadisch ( auch privat ?! ) - einfach wenn jemand mal eine zusätzliche Hand braucht, ob privat oder für einen bestimmten Event.

    Ich freue mich über Ideen!

    Boa noite, JoanaKoenigin
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrer Erfahrung anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie dem zu. Andernfalls ist die Funktionalität der Seite eingeschränkt.