1. Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Wie handhabt ihr den Feuerschutz rund um Eure Häuser?

Dieses Thema im Forum "Leben in Portugal" wurde erstellt von algharb, 12 Februar 2018.

  1. algharb

    algharb Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    5 Oktober 2009
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    28
    Wie handhabt ihr den Feuerschutz auf euren Grundstücken rund um das Haus? Macht ihr wirklich die geforderten 50m Wüste rund um das Haus?
     
    ozeki und ONAN gefällt das.
  2. Die Seite wird geladen...

    Ähnliche Themen - Wie handhabt ihr Forum Datum
    Schon wieder: Schwerer Waldbrand in Zentralportugal (2019) Portugal Allgemein 21 Juli 2019
    Frage Mal wieder Ryanair und Gepäck Urlaub in Portugal 17 Juli 2019
    News Lesetreff – Tertúlia wieder am 9.September Veranstaltungen 13 Juli 2019
    Keine Steuererklärung 2018 gemacht, wieder in Deutschland, was nun ? Recht, Ämter, Behörden 17 Juni 2019
    Wie finde ich eine Hyundai-Tür :-) Portugal Allgemein 4 Juni 2019

  3. cacto

    cacto Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    17 Juni 2010
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    126
    Punkte für Erfolge:
    43
    Bei uns in Pampilhosa da Serra ist für jeden Ort ein Plan gemacht worden, wo die Grenzen zu den Häusern und Ortschaften eingezeichnet sind. Ausgenommen sind die Orte, über das die Feuer komplett hinweggezogen sind. Also auch da wo ich bin. Hier gibt es noch eine Schonfrist, da ja sowieso nichts mehr da ist was brennen kann. Ansonsten werde ich es schon so machen. Die 50m halte ich ein, wobei es da ja auch Regeln für Einzelbäume gibt. Die dürfen in diesem Bereich stehen, müssen aber mindestens 5m vom Haus entfernt sein und der Abstand zwischen den Einzelbäumen muss mindestens 4m betragen. Ich muss sowieso alles neu anpflanzen, da kann ich das dann auch gleich einhalten.
     
    GerdH und Gerd Schilling gefällt das.
  4. Ozzy

    Ozzy Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    1.137
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ich hab nur das Problem vor dem Haus, an der Strasse grenzt der Wald, der der Gemeinde gehört.
    Da bin ich nicht zuständig, würde es aber sehr schade finden, wenn die denn umholzen.
    Ansonsten habe ich rund um das Haus Platz, im Gegensatz zu vielen Portugiesen, die quasi Reihenhäuser haben.
     
  5. Riko

    Riko Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    5 Dezember 2016
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    99
    Punkte für Erfolge:
    28
    bei uns auf der Gemeinde hängt dieser Folder:

    [​IMG]

    find ich ganz informativ ..., versuch mich dran zu halten
     
    Gerd Schilling und emsland gefällt das.
  6. algharb

    algharb Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    5 Oktober 2009
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    28
    Das bedeutet einen Kahlschlag rund ums Haus. Im Nachbardorf müssten die Bewohner das ganze Dorf von Bäumen befreien.
    Für uns wäre das eine landschaftliche Katastrophe.
    Anstatt moderne Feuersicherungsmethoden der Früherkennung und der Organisation zu installieren, verwandelt Portugal seine schöne Landschaft in eine Wüste.
    Würden nicht so viele Deppen im Sommer fahrlässig oder vorsätzlich Feuer machen, gäbe es das Problem gar nicht.
     
    ozeki gefällt das.
  7. Lusitanus

    Lusitanus Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    5 August 2012
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    166
    Punkte für Erfolge:
    43
    Gar nicht, fehlt mir nur, dass ich für irgendwelche Deppen einen Baum fällen muss.
     
    algharb gefällt das.
  8. Monchiqueso

    Monchiqueso Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    13 Oktober 2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    Wir arbeiten seit dem Frühjahr 2016 am Feuerschutz rund ums Haus und haben schon einen massiven Bagger / Radlader / Kettensägen - Einsatz hinter uns. Es gibt aber immer noch einiges freizuschneiden. Mich haben Informationen erreicht, das die Gemeinde diesen Brandschutz bis zum 15. März 2018 erledigt haben will. Gilt das nur bei uns in Monchique oder ist das in ganz Portugal so?

    Gibt es schon Vorgaben, das Unterholz und Gestrüpp im Wald gerodet werden muss???
    Unser Land ist 2003 bei dem großen Feuer bei Monchique bis auf das Haus und den engen Bereich um das Haus herum vollständig abgebrannt. Leider war das Gestrüpp viel schneller gewachsen als der Wald, der inzwischen auch wieder da ist. Wo vorher etwa 30 Eukalyptusbäume als Alleebäume an der Straße und am Weg zum Haus gestanden haben, stehen jetzt ca. 500 Bäume, die bis zu 25 Meter hoch sind. (Wirklich gezählt!). Die 30 Bäume mussten nach dem Brand gefällt werden, und beim Aufschlagen haben sich die durch den Brand geöffneten Samen über eine riesige Fläche verteilt. Zwischen den 500 Bäumen steht jetzt etwa 1 bis 2 Meter hoch Stechginster, Dornen, Zistrosen etc. Das regelmäßig Freizuschneiden wäre eine kaum zu schaffende Arbeit.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 Februar 2018
  9. Lusitanus

    Lusitanus Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    5 August 2012
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    166
    Punkte für Erfolge:
    43
    Die gibt es schon lange, so weit ich weiss. Wer es nicht tut, kann eine Busse von 1500 Euro bekommen.
    Da das Roden meist teurer wird, als die Busse, wurde das halt sehr oft nicht gemacht.


    Stechginster, oder auch der normale Ginster haben Samen, die mehrere Jahrzehnte keimbar bleiben. Hat man die mal, ist es sehr schwer, die wieder loszukriegen. Entweder ist man stetig hinterher und reist Keimlinge samt Wurzeln baldmöglichst aus, oder sie wuchern alles zu. Mit Pflügen wird man ihnen nicht Herr. Das Einzige, wie man sie auf natürliche Art loswird, sind Schweine. Die buddeln tief genug, damit sie die Wurzeln wirklich schädigen und der Steckginster eingeht (habe so viel Land sowohl von Stechginster, wie auch Farnen befreit).
    Gegen Brombeerhecken hilft, die Wurzeln ausgraben (die gründen ja nicht tief) oder im Sommer mehrfach hintereinander schneiden. Ist halt Arbeit, aber es lohnt sich. Mit Zistrosen kenne ich mich nicht aus.
     
    Ozzy gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrer Erfahrung anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie dem zu. Andernfalls ist die Funktionalität der Seite eingeschränkt.