• Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Schulen sollen 12 Stunden geöffnet bleiben...

Sivi

Lusitano
Teilnehmer
Stammgast
...so die Bitte vieler Eltern.
http://ultimahora.publico.clix.pt/noticia.aspx?id=1369172&idCanal=58

Auf den ersten Blick ja nichts schlechtes, nur leider missbrauchen schon jetzt einige Eltern die langen Öffnungszeiten und "verwahren" ihre Kinder so lange es geht in der Schule/Kindergarten.
Der Unterricht beginnt meist um 9.00 Uhr und endet um 15.45 Uhr,mit freiwilliger Verlängerung sogar erst um 17.30 Uhr.
Das ist ja schon eine lange Zeit für einen Schüler.
Mir tun dann diejenigen leid, die morgens schon um 8.00 Uhr zur Schule gebracht werden und abends erst um 18.00 Uhr oder sogar noch später wieder abgeholt.

Bleibt zu hoffen,sollte der Bitte stattgegeben werden, dass nicht noch mehr Eltern auf die Idee kommen, lange Schulöffnungszeiten zu missbrauchen, um ihren Nachwuchs so lange es nur geht "in der Schule zu parken".
Die eigentliche Idee war ja, den Eltern die Möglichkeit zu verschaffen, in Ruhe einer Arbeit nachzugehen und nicht so lange wie möglich seine Ruhe vor dem eigenen Nachwuchs zu haben.

LG
Sivi
 
Hallo Sivi,
na, ich weiss nicht, ob man da so allgemein von "Missbrauch " sprechen kann.
Ich parke mein Kind z.Bsp. nicht in der Schule, doch da ich in Sintra wohne und in Lissabon arbeite und diese Arbeitzeit 8 Stunden sind + 1 Std hin und 1 Std Rückfahrt ish mein Sohn um 09:eek:o Uhr in der Schule ( er fährt mit dem Nachbarn hin ) hat Unterricht von 09 - 12:30 Uhr , Mittag von 12:30 - 14:00 Uhr und dann wieder normalen Unterricht von 14-15:30 Uhr. Ab 16:00 Uhr hat er dann , entweder englisch, Schwimmen, Sport , Musik und " apoio ao estudo" ( da wird dann zusammen mit der Klassenlehrerin spielerisch der Unterrichtstoff durchgenommen in dem die Kinder vielleicht noch Schwierigkeiten haben) Um 17:30 Uhr hole ich ihn dann ab.
Ich glaube nicht, dass die Eltern beide berufstätig sind nur so zum Spass, sondern weil es hier halt leider finanziell nicht anders geht. Mein Sohn geht auch sehr , sehr gerne hin und sehe dort kein Kind, dass unglücklich wirkt .... ich habe manchmal das Gefühl, dass man sich ständig rechtfertig muss, nur weil man arbeitet , doch ich sehe viele Fälle in dem die Mutter z.Bsp zuhause ist, ihr Kind auch um 13.00 Uhr von der Schule holt und dann vor dem Fernseher, PC oder sonst wo parkt...... Und glaub mir, auch wenn meine Kinder sooo lange in der Schule sind, sie machen trotzdem Sport , nehmen an Turnieren teil, haben Spielkamaraden und wenn ich sie mir so ansehe : ja, sie sind glücklich !
lg Lena
PS: Sivi, das soll jetzt kein " Angriff" sein, doch ich tu´dies nicht , um Ruhe vor meinen Kindern zu haben, sondern weil es wirklich nicht anders geht.
 
Hallo Lena

Das sollte auch keine allgemeine Kritik an Eltern sein,die dieses Angebot nutzen, um ihrer Arbeit nach zu gehen!

Nur leider gibt es so einige, die die Möglichkeit haben, ihre Kinder viel früher abzuholen, es aber nicht tun.
Die meinte ich mit "parken".
Mir ist in der letzten Zeit aufgefallen,dass es an der Schule meines Kleinen mehr werden, die sehr lange vor Beginn der Schule und lange nach Schulschluss noch dort sind.
Von so einigen weiss ich, dass die Eltern nicht so lange arbeiten müssen und die Kinder nach dem regulären Schulschluss/Verlängerung abholen könnten, es aber nicht tun.
Das sind die Kinder, die mir leid tun.


Niemand muss sich rechtfertigen,dass er arbeiten geht!

Als Angriff habe ich dein post auch nicht verstanden, und es sind nicht Eltern wie du, die ich mit meinem post meinte.

LG
Sivi
 
Hallo und guten Morgen,
ich habe zwar keine schulpflichtigen Kinder mehr, mich interessieren
aber auch diese Dinge ,da ich in Portugal lebe.
Muss ich mir das portugiesische Schulsystem so vorstellen,wie die
Gesamtschulen in Deutschland?
 
Hallo carlos
Die Schulen sind Ganztagsschulen.
Je nach Schule beginnt der Unterricht zwischen 8.30 - 9.00Uhr, beendet wird er zwischen 15.30 - 16.00 Uhr.
Danach können die Schüler freiwillig verlängern, z.B. Sportunterricht, Musik, englisch lernen.
Schulschluss ist dann zwischen 17.00-17.30 Uhr.

Vor und nach der Schule können Kinder dort beaufsichtigt bleiben.

Sivi schrieb:
Auf den ersten Blick ja nichts schlechtes, nur leider missbrauchen schon jetzt einige Eltern die langen Öffnungszeiten und "verwahren" ihre Kinder so lange es geht in der Schule/Kindergarten.

Dieser Spruch kam von mir lediglich, da ich persönlich einige Eltern kenne, die laut eigener Aussage die Kinder so lange wie möglich in der Schule lassen, damit sie mehr Zeit für sich selbst haben.
Je mehr Hausaufgaben während der Woche, desto besser, denn sie wüssten ja eh nicht, was sie mit ihren Kindern sonst anfangen sollten.
An diese Art Eltern dachte ich.

Tut mir leid, dass Lena sich damit angesprochen gefühlt hat.
Das lag nicht in meiner Absicht.Gemeint waren lediglich die Eltern,die bewusst ihre Kinder nicht abholen, und davon scheint es immer mehr zu geben.

Mein Sohn ist auf eigenen Wunsch auch bis 17.30 Uhr in der Schule und auch er ist nicht traurig darüber.Im Gegenteil.
Leider bleibt neben den Hausaufgaben somit kaum noch Zeit für Hobbys, zumindest für ihn.
Aus der Musikschule musste ich ihn herausnehmen, damit er weiter im Verein Fussball spielen konnte, denn sonst wäre er 4x die Woche erst um 20.00 Uhr nach Hause gekommen...und hätte dann noch Hausaufgaben machen müssen, als 7-jähriger.
Nun ist er ein wenig älter und hat 3x die Woche Schwimmtraining...und somit keine Zeit mehr, um Fussball spielen zu können.

Deshalb tun mir ja auch die Kinder leid, die ihre knappe Freizeit zum Teil in der Schule verbringen müssen, obwohl es den Eltern möglich wäre, sie früher abzuholen.

LG
Sivi
 
Zurück
Oben