• Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

portugiesische Versprecher von uns Deutschmuttersprachlern ...

Babuschkinha

Lusitano
Teilnehmer
Stammgast
Olá @ todos!

War am Samstag beim Frisör und habe gefragt, wie viel den "ameixas" kosten würden. Jaja, da kicherten alle los - wußten aber, was gemeint war: "madeixas" = Strähnchen ...
;)
 
und was war ich mal erkältet, brauchte dringend ein Taschentuch und hab meine Kolleginnen gefragt: "têm um lençol???"
Kicherkicher auf portugiesischer Seite, jaja, hab ich mal wieder das Bettuch mit dem Taschentuch ("lenço" ohne L) verwechselt ...
 
Da habe ich auch etwas Peinliches:

Stehe beim Metzger, drum herum viele Leute, kaufe ein frango do campo. Vor dem Einpacken bestehe ich darauf - auch heute noch - : bitte ohne Kopf und Füsse!! Und was sage ich?? Sem Cabelo e sem pés faz favor! Und zwar schön laut! Der Metzger stutzt, grinst und macht mit einer Hand eine Bewegung, als würde er das Hähnchen rasieren - alles lachte!! Der Metzger grinst auch heute noch, wenn ich einkaufe.
 
Vor vielen Jahren ist mir auch einmal etwas Peinliches passiert. Ich war damals als Aupair in einer sehr, aber schon sehr vornehmen Familie. Ich hatte Freunde, die sich einen Spass draus machten, mir unanständige Redensarten beizubringen, ohne mir zu sagen, dass das eben nicht ganz comme il faut sei. Woher hätte ich das auch wissen sollen? Solche Wörter findet man ja schliesslich nicht unbedingt im Wörterbuch.

Da sassen wir mal alle beim Abendessen. Das Dienstmädchen liess einen grossen Schöpflöffel fallen, ich erschrak und sagte: apanhei um cagaço. Peinliches Schweigen am Tisch. Schliesslich machte mich die Senhora darauf aufmerksam, dass ich so etwas nicht sagen sollte, das sei unfein.

Ich war ganz schön sauer auf meine Kollegen!
 
Hallo und Guten Abend zusammen
Wunderbares Thema!
Wäre lediglich für, Nichtinsider, bzw mit dem Portugiesichen noch nicht so vertrauten Lesern und Besuchern dieses Forums, Hilfreich wenn Ihr euren Annektoden (eventuell in Klammer gesetzt) die jeweilige Übersetzung liefern würdet.
Kann/könnte man völlig mitschmunzeln UND noch lernen dazu.
Gruß
HJV
 
HJV schrieb:
Hallo und Guten Abend zusammen
Wunderbares Thema!
Wäre lediglich für, Nichtinsider, bzw mit dem Portugiesichen noch nicht so vertrauten Lesern und Besuchern dieses Forums, Hilfreich wenn Ihr euren Annektoden (eventuell in Klammer gesetzt) die jeweilige Übersetzung liefern würdet.
Kann/könnte man völlig mitschmunzeln UND noch lernen dazu.
Gruß
HJV

Olá HJV,

danke für Deinen Vorschlag, möchte auch noch was lernen.

LG Claudia
 
Ich hatte da auch mal einen netten "Fall"
Zwei portugiesische Freunde von mir lachten schallend über einen Witz, den einer von ihnen erzählt hat. Ich konnte nicht mitlachen, weil ich ein Wort nicht verstanden hatte.
Sie weigerten sich aber, mir das zu erklären. Wir waren damals in der Batalha und ich habe das Wort dann wiederholt, worauf sie mich dann baten, leiser zu reden.
Die Leute!
Ich habe dann gedroht, dass ich den Pastor fragen würde, na ja, dann haben sie es mir mit rotem Kopf erklärt ;)

Ellen
 
Hehe, in Quarteira gibt es ein Restaurant, wenn ich da reinkomme, fangen alle (Angestellte und Stammgäste) an zu lachen, wenn sie mich sehen! Da war ich über ein Jahr auch Stammgast mit Freunden und Kollegen - und die brachten mir auch immer höchst unfeine Ausdrücke bei ... da ich alles (zwecks des besseren Einprägens) wiederhole und nicht gerade leise spreche ... war unser Tisch irgendwie immer der Mittelpunkt der Almoço-Zeit ...

Ich habe ja lange Zeit kaum Kraftausdrücke gekannt - bis ich dann in die Baubranche gerutscht bin ... kam mal ein Kollege vom Lager zu uns in den Verkaufsraum und schimpfte "caral.." (ihr wisst schon ::)) und ich wiederholte dann laut - und fragte dauernd, was denn dieses "caral.." wäre. Es war schlagartig still im Verkaufsraum - und dann lachten alle Kunden und Kollegen los ... ich hab´s dann durch Handzeichen gezeigt bekommen ... Oh, war mir das peinlich!!!!
 
lol Heike, hast genau "mein" Wort getroffen, stell dir vor, ich wäre echt den Pastor fragen gegangen ;D

Sag einmal, wie ist das bei dir?
Wenn ich solche Worte auf portugiesisch sage, dann verbinde ich gefühlsmässig null Peinlichkeit damit, sind halt Worte.
Auf deutsch würde ich mich schämen :eek:

Ellen

( P.S. HJV, Gatinha ich versteh, dass ihr es gern übersetzt haben wollt, aber mir ist es peinlich so offiziell :-[ )
 
Ellen schrieb:
lol Heike, hast genau "mein" Wort getroffen, stell dir vor, ich wäre echt den Pastor fragen gegangen ;D

Sag einmal, wie ist das bei dir?
Wenn ich solche Worte auf portugiesisch sage, dann verbinde ich gefühlsmässig null Peinlichkeit damit, sind halt Worte.
Auf deutsch würde ich mich schämen :eek:

Ellen

( P.S. HJV, Gatinha ich versteh, dass ihr es gern übersetzt haben wollt, aber mir ist es peinlich so offiziell :-[ )

Olá Ellen,

schreib doch PN. Bin nicht neugierig, will nur alles wissen...


LG Claudia
 
Heike schrieb:
"caral.." (ihr wisst schon ::)) und ich wiederholte dann laut - und fragte dauernd, was denn dieses "caral.." wäre.

Ellen schrieb:
Auf deutsch würde ich mich schämen :eek:

Ellen

( P.S. HJV, Gatinha ich versteh, dass ihr es gern übersetzt haben wollt, aber mir ist es peinlich so offiziell :-[ )

Na dann sag ich mal ganz "unverschämt":
übersetzt es doch mit "männlichem Geschlechtsteil"...

:-*
 
Ellen schrieb:
Wenn ich solche Worte auf portugiesisch sage, dann verbinde ich gefühlsmässig null Peinlichkeit damit, sind halt Worte.

Ist doch ganz normal, Ellen! Ich habe eine französischsprachige, mit einem Deutschschweizer verheiratete Freundin, die (von ihrem Gatten, der sich einen Spass daraus macht, erlernte) sehr hässliche Worte benutzt, wenn sie deutsch spricht. Als ich, um ihr zu zeigen, wie schlimm das tönt, die gleichen Worte auf französisch benutzte, schaute sie mich ganz entsetzt an und sagte: das darfst du so nicht sagen, das ist ausgesprochen ordinär. Dieses Empfinden hatte sie nicht, wenn sie deutsch sprach. Waren halt, wie du sagst, Ellen, einfach Worte.
 
na, ich denke mal, daß es wirklich einfacher ist, Kraftausdrücke in der Fremdsprache zu benutzen - man hat halt eigentlich keine Hemmschwelle. Klar weiß man, daß es sich um ein häßliches Wort handelt, aber man "fühlt" es halt nicht so ...

Allerdings stelle ich fest, daß ich mit den Jahren immer feinfühliger werde, was das Portugiesische angeht. Daher ist es mir mittlerweile schon peinlich, gewisse Worte zu verwenden. Mein lieber Russe hat mir übrigens auch eine Menge beigebracht, und auf dem Bau ist es üblich, ständig zu schimpfen - wenn er das vor mir macht, ist mir das wirklich unangenehm. Ich mag es übrigens auch nicht, wenn er dauernd auf deutsch "Scheiße" sagt - ich reagiere da witzigerweise schon empfindlich - obwohl ich ja selbst auch mal Scheiße schimpfe! Aber er - als Fremdsprachiger - verwendet dieses Wort viel häufiger und zu weniger angebrachten Anlässen als "unsereins" ... ;D
 
Gatinha schrieb:
erinnert mich an die Sache mit den tomaten.

ach ja, Tomaten ... in oben erwähntem Restaurant habe ich diverse Male meinen gemischten Salat - más sem tomates, não gosto de tomates (aber ohne Tomaten, ich mag Tomaten nicht) - wobei natürlich alle wieder losprusteten!
"Was sagt denn dein Freund dazu?"

Hä? ;D
(Anmerkung: als "Tomaten" werden ebenfalls in Lebensmitteln ausgedrückt, die "Nüsse" / "Eier" des Mannes bezeichnet ...)
 
Heike schrieb:
Gatinha schrieb:
erinnert mich an die Sache mit den tomaten.

ach ja, Tomaten ... in oben erwähntem Restaurant habe ich diverse Male meinen gemischten Salat - más sem tomates, não gosto de tomates (aber ohne Tomaten, ich mag Tomaten nicht) - wobei natürlich alle wieder losprusteten!
"Was sagt denn dein Freund dazu?"

Hä? ;D
(Anmerkung: als "Tomaten" werden ebenfalls in Lebensmitteln ausgedrückt, die "Nüsse" / "Eier" des Mannes bezeichnet ...)
 
Heike schrieb:
na, ich denke mal, daß es wirklich einfacher ist, Kraftausdrücke in der Fremdsprache zu benutzen - man hat halt eigentlich keine Hemmschwelle. Klar weiß man, daß es sich um ein häßliches Wort handelt, aber man "fühlt" es halt nicht so ...

Allerdings stelle ich fest, daß ich mit den Jahren immer feinfühliger werde, was das Portugiesische angeht. Daher ist es mir mittlerweile schon peinlich, gewisse Worte zu verwenden. Mein lieber Russe hat mir übrigens auch eine Menge beigebracht, und auf dem Bau ist es üblich, ständig zu schimpfen - wenn er das vor mir macht, ist mir das wirklich unangenehm. Ich mag es übrigens auch nicht, wenn er dauernd auf deutsch "Scheiße" sagt - ich reagiere da witzigerweise schon empfindlich - obwohl ich ja selbst auch mal Scheiße schimpfe! Aber er - als Fremdsprachiger - verwendet dieses Wort viel häufiger und zu weniger angebrachten Anlässen als "unsereins" ... ;D

Olá Heike,

das kann ich mir vorstellen, dass es einem leichter fällt, in einer Fremdsprache zu schimpfen.

Selber kann ich es nicht beurteilen, da ich keine Fremdsprachen kann.

LG Claudia
 
Heike schrieb:
Gatinha schrieb:
erinnert mich an die Sache mit den tomaten.

ach ja, Tomaten ... in oben erwähntem Restaurant habe ich diverse Male meinen gemischten Salat - más sem tomates, não gosto de tomates (aber ohne Tomaten, ich mag Tomaten nicht) - wobei natürlich alle wieder losprusteten!
"Was sagt denn dein Freund dazu?"

Hä? ;D
(Anmerkung: als "Tomaten" werden ebenfalls in Lebensmitteln ausgedrückt, die "Nüsse" / "Eier" des Mannes bezeichnet ...)

Olá Heike,

das hab ich erst erfahren, als ich "drüben" in dem Bidet-Thread geschrieben hatte, kann ja die Tomaten im Bidet waschen, und es dann hiess, das muss nicht unbedingt OT sein

LG Claudia
 
Zurück
Oben