1. Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Portugal und die Tierquäler

Dieses Thema im Forum "Leben in Portugal" wurde erstellt von Ozzy, 22 November 2020.

Schlagworte:
  1. Ozzy

    Ozzy Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    3.639
    Zustimmungen:
    2.140
    Punkte für Erfolge:
    113
    Am Freitag gegen 14 Uhr kam einer unserer Hunde hinkend und verängstigt wieder rein. Er war wohl ein paar Meter vor zur "Kreuzung, wo unsere Mülltonne steht. Unser und die unseres Nachbarn können sich hier bei uns am Wald frei bewegen.
    Nachdem er gebrochen hatte, ließen wir in der Garage über Nacht. Am nächsten Morgen hatte er wieder dreimal gebrochen, es blieb nichts drin und er hatte auch Schmerzen. So haben wir nichts gesehen gehabt, aber als ich ihn reingetragen hatte, war ein kleiner Blutfleck am T-Shirt.
    Also sind wir am Samstag zum Tierarzt, weil ich dachte, ihn hat jemand mit voller Wucht in den Magen getreten. Der Tierarzt meinte, er habe wohl was falsches gefressen, was auch vorkommen kann, wenn wieder mal einer Gift auslegt oder was spritzt.
    Er hat ihn dann geröngt und dabei eine Luftgewehrkugel im Bauchraum gefunden. Glück bei der Tierquälerei war, das die Kugel seitlich eindrang, bis, beim Menschen etwa beim Bauchnabel, vordrang und da nun steckt. Der Doc meinte, sie muss nicht entfernt werden und es gibt wohl keine inneren Verletzungen, keine Blutungen. Da er anhand des Bildes sehen konnte, wo die Kugel eindrang, konnten wir dann auch die Wunde sehen. Etwa Linsengroß.
    Durch den Aufschlag und das Trauma ist der Hund nun sehr verängstigt, frisst kaum, so das es schwer ist, die Schmerzmittel zu geben. Hat vorhin geklappt, aber kurz danach hat er wieder gebrochen. Es sah zwar nicht so aus, aber wer weiß, ob die Tablette drin geblieben ist. Nicht mal zum pinkeln will er raus, er rennt quasi an den Autoreifen und sofort zurück in seine sichere Ecke.
    Gestern vorm Tierarzt ließ er es einfach nur laufen...
    Nach der Spritze beim Tierarzt ging es ihm natürlich besser, so das er was trank und fraß.
    Nach Gesprächen mit meinem Nachbarn haben wir leider niemanden in Verdacht, denn der, der dafür bekannt ist, ist derzeit nicht anwesend.
    Der Tierarzt entschuldigte sich dann noch "für die Portugiesen", der war ziemlich schockiert.
    Man muss es positiv sehen, für Samstag und röngten mit Spritze und Medis haben wir 38 Euro bezahlt.
    Soviel hätte in Deutschland schon das Guten Tag vom Tierarzt gekostet...

    WhatsApp Image 2020-11-21 at 17.37.54.jpeg
     
  2. Die Seite wird geladen...

    Ähnliche Themen - Portugal und die Forum Datum
    Investments aus Angola in Portugal und die aktuellen Enthüllungen dazu Politik und Gesellschaft in Portugal 20 Januar 2020
    Frage Grundstück in Portugal kaufen - ist diese Urbanisation seriös? Bauen + Renovieren in Portugal 7 September 2018
    Artikel Portugal und die Flüchtlinge Politik und Gesellschaft in Portugal 28 Juni 2018
    Termin Feira Medieval (Mittelaltermärkte und Feste in Portugal) Veranstaltungen in Portugal 17 April 2018
    Blog 1. Oktober: Wahltag in Portugal und Katalonien – Die Demokratie zieht Bilanz Nachrichten aus Portugal 5 Oktober 2017

  3. irisb

    irisb Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    4 Februar 2014
    Beiträge:
    3.693
    Zustimmungen:
    3.032
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ojeh! der Arme.
    Gute Besserung ! Ich hoffe er berappelt sich bei guter Pflege und viel Zuwendung bald und hat wieder Vertrauen in ein sicheres Leben!

    Leider gibt es immer und überall sadistische A.
    Sicher ist die Lage in PT und andern Ländern noch eine etwas andere als in D (Tiere/Hunde oft weniger als Partner, mehr als Nutztier/Objekt).
    Aber es ändert sich nach meinem Eindruck.
    Und wie gesagt: Warnung vor Gift oder Köder mit Rasierklingen o.ä. gibt es leider auch hier.
    Hoffentlich wird er (werden sie) geschnappt oder erfährt anderweitig seine Strafe.

    Ein paar vorsichtige Festinhas für den Süßen
    Iris
     
  4. sajat

    sajat Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    30 Oktober 2020
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    88
    Punkte für Erfolge:
    28
    Das ist bitter und grausam!

    Dem Süssen gute Besserung
     
  5. bibibieber

    bibibieber Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    27 Juli 2019
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    450
    Punkte für Erfolge:
    63
    Da blutet einem beim hinschauen schon das Herz (( Drücke euch alle Daumen
     
  6. Ricarda Verreet

    Ricarda Verreet Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    27 Juli 2018
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    1.110
    Punkte für Erfolge:
    113
    Du lieber Himmel, - dieser traumatisierte und verängstigte Blick tut echt weh ...

    Gute Besserung!
     
    Ozzy gefällt das.
  7. grob8733

    grob8733 Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 November 2016
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    239
    Punkte für Erfolge:
    43
    Eine verdammte Schweinerei sowas. Ich hoffe, dass dein vierbeiniger Freund so bald wie möglich wieder auf die Beine kommt. Und wenn du den Übeltäter ermittelt hast, bring in mir nach Santa Eufémia. Den werde ich mit einem Bad im Zuckerwasser baden und danach neben einen Ameisenhaufen anpflocken.
     
  8. Farbenzeit

    Farbenzeit Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    5 Oktober 2017
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    2.921
    Punkte für Erfolge:
    113
    Auch von mir gute Besserung- mein erster vierbeiniger Kindheitsfreund, mit dem ich auch schon mal das Körbchen geteilt habe, ist leider auch durch einen Giftköder umgekommen. Und auch der Hund unseres letzten Vermieters...Das war In Deutschland.
    Also leider überall das Problem.:(
     
  9. wpau

    wpau Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    2 Dezember 2016
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    771
    Punkte für Erfolge:
    93
    Das Tun mancher Zeitgenossen ist einfach unvorstellbar. Manchmal frage ich mich, was in solchen Hirnen vorgeht.
    Hoffentlich geht es ihm bald wieder besser und der Tierarzt behält Recht mit seiner Diagnose.

    Unser nun mittlerweile 14 1/2 Jahre alte Manitou ist mittlerweile auch eine Spardose für Ärzte.
    Er hat schwere Spondylose und auch noch Altersdemenz. Seit Anfang August ist er in Behandlung. Er hatte am 2. August um 23 Uhr einen Schmerzanfall und stöhnte so sehr, das es uns richtig weh tat. Also ab in das Auto und zur Tierklinik am Kaiserberg nach Duisburg. Man glaubt nicht, was da für ein Betrieb war. Montag morgen um 2.08 Uhr waren wir erst fertig. Untersuchung, Röntgen, Kortisonspritze mit Tabletten und schon wechselten 188,29 EUR den Besitzer.
    Da es mit seinen Schmerzen nicht besser wurde, fuhren wir um 4.30 Uhr noch einmal hin und er bekam dann noch eine Spritze für 17,54 EUR.
    Jetzt hat er auch schon 4 Tablettensorten zur regelmäßigen Einnahme und bekommt gegen die Spondylose auch noch alle 14 Tage physiologische Anwendung für je 40 EUR. Freundschaftspreis von einer Bekannten mit Hausbesuch.
    Laufen kann er nun schon wieder ganz gut für seine Verhältnisse. Nur mit der Demenz hat man manchmal richtig Stress mit ihm. Er steht zum Beispiel die Tage vor einem dicken Baumstamm, der dort am Morgen von den Waldarbeitern abgelegt wurde, und versucht durch zu gehen. Da muss man ihn dann anheben, umdrehen und dann weiß er erst wieder, wo es lang geht.
    Solange er keine Schmerzen hat, gut frisst und sauber bleibt, kann er weiter bei uns seinen Lebensabend in Ruhe weiter leben.
     
  10. Iris_K

    Iris_K Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23 Februar 2009
    Beiträge:
    7.736
    Zustimmungen:
    1.206
    Punkte für Erfolge:
    113
    Das ist traurig, gute Besserung für den Kleinen!
    Und natürlich auch für Wpaus Manitou.
     
  11. ALISAN

    ALISAN Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    3 Januar 2010
    Beiträge:
    1.443
    Zustimmungen:
    2.407
    Punkte für Erfolge:
    113
    Oh man...
     
  12. Ozzy

    Ozzy Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    3.639
    Zustimmungen:
    2.140
    Punkte für Erfolge:
    113
    Es ist noch seltsam, er ging raus in unsere Kammer und legte sich da hin, aber wackelig. Im Liegen ist er munter, schaut sofort und wirkt gut beieinander.
    Aber laufen, fressen usw. will er noch nicht.
    Mal sehen, wie es morgen aussieht.
    Vielen Dank für eure Anteilnahme.
    Er leigt wieder drinnen mit frisch gewaschenen alten Bezügen. Er hatte ja alles voll gebrochen.
    Ich hab schon so das Gefühl, er genießt es etwas :) WhatsApp Image 2020-11-22 at 18.01.54.jpeg
     
    Rideandsmile und irisb gefällt das.
  13. Reisender

    Reisender Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    28 Januar 2012
    Beiträge:
    2.377
    Zustimmungen:
    1.363
    Punkte für Erfolge:
    113
    Nichts!
     
  14. Duisburger

    Duisburger Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    26 Juli 2020
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    310
    Punkte für Erfolge:
    63
    Auch von meiner Seite alles Gute! Hier werden auf jeden Fall die Daumen gedrückt, dass das ganze gut ausgeht.
     
  15. bunny

    bunny Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 Februar 2015
    Beiträge:
    2.426
    Zustimmungen:
    953
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ich bin auch darüber entsetzt... :(

    Auch wenn es vielleicht OT ist:
    Als Kind musste ich ebenfalls etwas abscheuliches erleben... Ich hatte ein Kaninchen, der sich im Sommer draußen im Garten in einem großen Stall frei bewegen durfte. Kaum war ich aus der Schule gekommen, nahm ich im Garten Benzingeruch wahr. Nach genauem Hinsehen dann der Schock: Irgendwelche saublöde Idioten hatten Benzin in den Fischteich gegossen - alle Goldfische waren natürlich tot. Es kam noch "besser": Der Stall, in dem sich mein Kaninchen befand, wurde zerstört. Das Kaninchen hatten sie in einen Eimer mit Beton gesteckt, wo es drin qualvoll erstickt/ertrunken war. Es war nur der Schwanz zu sehen, sonst war das Tier "wegbetoniert". Ich war damals 8/9 Jahre alt und untröstlich. So viel Dummheit gibt es leider immer noch auf dieser Welt...
     
  16. lotteluna

    lotteluna Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    28 Februar 2018
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    487
    Punkte für Erfolge:
    63
    Auch von mir gute Besserungswünsche! Hoffentlich wiederholt sich so etwas nicht noch mal!
     
  17. wpau

    wpau Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    2 Dezember 2016
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    771
    Punkte für Erfolge:
    93
    @Ozzy auch bei Manitou war ich erstaunt, das er sich nicht schon vorher meldete. Tiere haben aber anscheinend ein anderes Schmerzempfinden. Es geht ihm ja schon wieder besser und bei guter Pflege bleibt er uns noch eine Zeit erhalten. Er ist für uns ja auch ein Ersatzkind.;)
    Hunde sind so dankbar, wenn man sie umsorgt. Sie können einem dies sofort und offen zeigen. Im Gemüt sind sie ja wie Kinder. Offen und ehrlich.
    Gute Besserung für den Patienten.
     
    Ozzy und Duisburger gefällt das.
  18. caracol

    caracol Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    28 Februar 2009
    Beiträge:
    1.262
    Zustimmungen:
    104
    Punkte für Erfolge:
    63
    Beobachten, ob die Kugel sich wirklich einkapselt. Wir hatten eine Hündin mit auch "nur" einer Kugel im Oberschenkel, inoperabel, aber diese eine Kugel hat immer wieder Entzündungen hervorgerufen. Hängt vom Material ab. Da waren es noch die alten Blei-Eierbecher. Gute Besserung, so langsam sollte er aber wieder fitter werden. Sonst mal zum anderen Tierarzt.
     
    Ozzy gefällt das.
  19. Ozzy

    Ozzy Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    3.639
    Zustimmungen:
    2.140
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ja, es geht ihm besser. Er war heute mit Gassi im Wald und bewegt sich schon viel mehr. Hat heute morgen mit Hunger sein Leckeri mit Tablette gefressen, wohl auch deswegen.
    Er ist jetzt draußen, wir haben ihn aber angeleint, obwohl er keine Lust verspürt, vom Grundstück weg zu gehen.
    Es normalisiert sich also.
    Eigentlich müsste er diese Woche eh zur Impfung, das werde ich aber auf nächste Woche verschieben, um ihn noch etwas Erholung zu geben.
    Dann schaut der Doc ja nochmal, wenn was auffällig ist, müssen wir eben eher hin.
    WhatsApp Image 2020-11-23 at 11.53.46.jpeg
     
    petra19, Farbenzeit, Sivi und 6 anderen gefällt das.
  20. Sivi

    Sivi Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    14 Februar 2009
    Beiträge:
    6.292
    Zustimmungen:
    2.112
    Punkte für Erfolge:
    113
    Alles gute weiterhin!
     
  21. Ozzy

    Ozzy Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    3.639
    Zustimmungen:
    2.140
    Punkte für Erfolge:
    113
    Abends ging es ihm leider nicht besser, er jammerte sogar vor Schmerzen.
    Also sind wir heute morgen zum Doc, er hat ihn da behalten und er bleibt auch über Nacht.
    Er denkt, das dieser Hundehasser ihn womöglich mit einem Giftköder angelockt hat...
    Denn es müsste besser werden und seine Augen werden langsam gelblich, was auf die Leber hindeutet.
    Er bekommt jetzt Infusionen und er wird weiter sehen, was er machen kann.
    :frown2:
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrer Erfahrung anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie dem zu. Andernfalls ist die Funktionalität der Seite eingeschränkt.