Diese Seite wird durch Werbeeinnahmen finanziert. Bitte deaktiviere deinen AdBlocker, damit wir dir unsere Inhalte in gewohnter Qualität zur Verfügung stellen können.
  1. Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Plastikmüll

Dieses Thema im Forum "Portugal Allgemein" wurde erstellt von casmarim, 14 Juli 2022.

  1. Iris_K

    Iris_K Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23 Februar 2009
    Beiträge:
    9.209
    Zustimmungen:
    3.297
    Punkte für Erfolge:
    113
    Kosten irgendwas um 3,7 € fuer 10l
    Ein Brita Wasserfilter 5-6€ pro Monat.
     
    Metamorphose, irisb und Farbenzeit gefällt das.
  2. Staros

    Staros Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    2 April 2019
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    296
    Punkte für Erfolge:
    63
    @Iris_K :
    Wasserfilter sind problematisch:
    - Keime
    - Mineralstoffe werden aus dem Wasser gefiltert, das mag den Geschmack manchmal zugute kommen, aber nicht deiner Gesundheit.
     
    Metamorphose und Iris_K gefällt das.
  3. Iris_K

    Iris_K Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23 Februar 2009
    Beiträge:
    9.209
    Zustimmungen:
    3.297
    Punkte für Erfolge:
    113
    @Staros
    Ja, das sind auch meine Bedenken.... ich teste es aber trotzdem mal eine Weile
     
    Metamorphose gefällt das.
  4. Ozzy

    Ozzy Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    4.885
    Zustimmungen:
    2.956
    Punkte für Erfolge:
    113
    Tupperware im Restaurant mag toll sein für die Umwelt, aber so einfach ist es im Streifall dann nicht.
    Wenn man sich eine Magenverstimmung zugezogen hat, wird der Restaurantbereiber immer sagen, ihre Verpackung war es.
    Ich weiß auch gar nicht, wie die Behörden das so finden, wenn da fremde Behälter in die Küche wandern zum befüllen.
    Löblich ist die Idee, aber es kann auch Fallstricke beinhalten.
    Am sinnvollsten ist es wohl, wenn der Betreiber eigenes Geschirr zur Miete/Pfand ausgibt, dann dann immer getauscht wird, wie das mit Glühweinbechern auf dem Weihnachtsmarkt oft der Fall ist.
    Dann wird das gespült und man bekommt bei neuer Abholung frisch gespültes und gibt das alte wieder ab.
    Hat man zwar einmal Pfand bezahlt, aber ganze Gemeinden könnte so ihr "eigenes" Geschirr haben.
    Hmmm, gute Geschäftsidee, muss ich gleich patentieren lassen :-D
     
    Metamorphose gefällt das.
  5. Staros

    Staros Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    2 April 2019
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    296
    Punkte für Erfolge:
    63
    Den Test stelle ich mir komisch vor. Wie hast du denn die Abbruchbedingung / das Testende definiert? :rolleyes:
    Ich hatte mal ein Wassergerät für kaltes Wasser in der Arbeit mit Festwasseranschluss und Wasserfilter. Nach ein paar Monaten hatte ich dauerhaft Halsschmerzen. Gingen erst beim Urlaub weg. Letztendlich wars wohl das Wasser, obwohl der Filter wöchentlich gewechselt wurde. Seitdem mach ich einen Bogen um sowas.
     
  6. Iris_K

    Iris_K Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23 Februar 2009
    Beiträge:
    9.209
    Zustimmungen:
    3.297
    Punkte für Erfolge:
    113
    @Staros ,
    Ich teste den Geschmack!
    Ich habe eine Filterkanne von Brita aus Glas. Die steht im Kühlschrank. Ich denke wenn man die regelmäßig sauber macht und den Filter wechselt kann bei diesem gechlorten Wasser nicht so viel passieren.

    Da hätte ich mehr Sorgen bei Quellwasser, dass in alte Garrafões abgefüllt wird.

    Aber vielleicht wären ja auch diese UV-Licht Flaschendeckel etwas für Dich, da erscheint mir ständig die Werbung von. Da blieben dann die Mineralstoffe erhalten...
     
  7. Staros

    Staros Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    2 April 2019
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    296
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ich trink das Wasser einfach aus der Leitung. Aber hier haben wir wenig Chlor.
     
  8. bunny

    bunny Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 Februar 2015
    Beiträge:
    3.479
    Zustimmungen:
    1.659
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ist das Wasser in Portugal (fast) immer gechlort? Ich dachte, das sei nur in Hotels der Fall.
     
  9. cacto

    cacto Sponsor Sponsor Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    17 Juni 2010
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    230
    Punkte für Erfolge:
    43
    Ich denke mal das kommt auf die Gegend an. Umso mehr Menschen in einer Gegend leben und umso mehr Landwirtschaft/Industrie es gibt, umso verunreinigter ist das Wasser, wird also behandelt.
    Bei uns kommt das Wasser direkt aus Bergquellen und ist komplett unbehandelt. Chemische Düngung und Pestizite sind bei uns schon seit über 30 Jahren in der Landwirtschaft verboten.
    Die Wasserqualität wird aber regelmäßig geprüft.
     
  10. claus-juergen

    claus-juergen Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    20 Dezember 2017
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    181
    Punkte für Erfolge:
    43
    Die Wasserwerke chlorieren das Trinkwasser oft in Ortschaften mit Ferienhäusern die zeitweise unbewohnt sind. Dies deshalb, weil dann das Wasser in den Leitungen steht und sich Keime bilden können. Wo ständig Wasser verbraucht wird ist das grundsätzlich nicht nötig.

    Dazu kommt es auf die Quelle an. Oft muss Eisen ausgefällt werden um die Rohrleitungen nicht zu beschädigen. Manches Trinkwasser ist nitrathaltig und wird mit anderen Quellen verschnitten um den Nitratgehalt auf das erlaubte Mass zu senken.

    Bei uns im Allgäu wird praktisch nirgendwo gechlort. Der Ballungsraum am Niederrhein gewinnt oft Trinkwasser aus Brunnen direkt neben dem Fluss. Das muss häufig teuer aufbereitet werden.

    Wasser aus der Leitung kann man zumindest in Deutschland grundsätzlich überall trinken. Alle privaten Filtereineichtungen unterliegen einem Verschleiß und niemand von uns ist in der Lage zu messen wie gut die nach einiger Zeit noch funktionieren. Das Plastik aller Art der Alterung unterliegt ist wohl jedem bekannt. Ständig gelangt es in unsere Nahrung.

    Grüße

    Jürgen
     
    Super Bock, Metamorphose und Iris_K gefällt das.
  11. Iris_K

    Iris_K Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23 Februar 2009
    Beiträge:
    9.209
    Zustimmungen:
    3.297
    Punkte für Erfolge:
    113
    Trinken kann man das Wasser aus dem Wasserhahn. Es schmeckt nur fürchterlich.

    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.
     
  12. Farbenzeit

    Farbenzeit Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    5 Oktober 2017
    Beiträge:
    4.818
    Zustimmungen:
    8.378
    Punkte für Erfolge:
    113
    ui, da kann ich mich aber noch an Geschichten erinnern, wo das zeitweise wegen zu hoher Nitratbelastung verboten war (meine Schwester lebt auch im Allgäu). Die ganze Gülle und der Dünger haben das Trinkwasser verdorben.
    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.
     
  13. claus-juergen

    claus-juergen Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    20 Dezember 2017
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    181
    Punkte für Erfolge:
    43
    Hallo Farbenzeit,

    Natürlich kann es vereinzelt mal vorkommen, dass aus einer Quelle die Nitratkonzentration über den gesetzlichen Wert steigt. Aber generell spielt der düngeintensive Ackerbau hier weniger eine Rolle. Das was aus der Kuh hinten rauskommt, muss natürlich auch irgendwo hin. Praktisch in fast jedem Ort gibt es Biogasanlagen und sonst reichen die Flächen für das Ausbringen der Gülle meist aus.

    Wir sind noch nicht so weit wie Holland, Dänemark oder Niedersachsen, dass wir die Exkremente der Massentierhaltung nach Polen fahren müssen um dort die Felder zu düngen weil die eigenen schon „voll“ sind. :|

    grüße

    Jürgen
     
    Farbenzeit und Hanseat gefällt das.
  14. SerginhoCosta

    SerginhoCosta Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    20 Mai 2013
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    3
    Kann ich so bestätigen, waren dort vor zwei Wochen :)
     
  15. Iris_K

    Iris_K Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23 Februar 2009
    Beiträge:
    9.209
    Zustimmungen:
    3.297
    Punkte für Erfolge:
    113
    Es gibt übrigens ein neues Pfandsystem. Scheint es vorwiegend veio Pingo Doce zu geben.... man kauft die Flaschen, die immer wieder verwendet werden und füllt da im Laden das Wasser ab....

    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.

    Klingt ganz gut, ich habe es aber noch nicht getestet, da wir hier keinen Pingo Doce in der Nähe haben.
     
  16. Staros

    Staros Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    2 April 2019
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    296
    Punkte für Erfolge:
    63
    @Iris_K :
    Lass dich nicht verarschen, das ist Leitungswasser! Steht auch so in den FAQs.


    Os minerais e o pH presentes na água são preservados na filtragem?

    Sim, as Fontes ECO filtram a água da rede pública, mas não alteram a composição química nem o pH da água da rede pública que filtram. Assim, estas características mantêm-se e podem inclusivamente variar consoante o concelho, logo, a loja onde cada Fonte ECO está instalada. Por esta razão esta informação não consta na garrafa.
     
    Dom Estêvão, ALISAN und Riko gefällt das.
  17. Iris_K

    Iris_K Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23 Februar 2009
    Beiträge:
    9.209
    Zustimmungen:
    3.297
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ja, gefiltertes Leitungswasser, steht dabei.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28 Dezember 2022
  18. Staros

    Staros Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    2 April 2019
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    296
    Punkte für Erfolge:
    63
    Wie will man eine Flüssigkeit effektiv filtern, ohne die chemische Zusammensetzung zu verändern? Die obige Einlassung sagt ja, das die chemische Zusammensetzung nicht verändert wurde. Das geht nur, wenn sie nicht filtern, bzw. der Filter so gross ist, daß alles durchgeht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28 Dezember 2022
  19. Dom Estêvão

    Dom Estêvão Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    3 Mai 2017
    Beiträge:
    1.640
    Zustimmungen:
    2.865
    Punkte für Erfolge:
    113
    Selbst die umstrittenen billigen Brita Filter (ich hatte mal kurzzeitig einen) verändern den PHP Gehalt. Ich glaube, ich sollte mal das Kleingedruckte auf dem Luso-Wasser lesen. :cool:
     
  20. Staros

    Staros Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    2 April 2019
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    296
    Punkte für Erfolge:
    63
    Die Firma versucht auch recht gut, die Unternehmensstruktur zu verschleiern, und so sehr lokal und ökologisch zu gelten.
    Die Firma heisst Ecowaters, und ist die größte Wasserverarbeitungsfirma für den privaten Bereich, Sitz in den USA.
    Die Mutter von Ecowaters ist die Marmon Group, ein Mischkonzern mit 8 Mrd USD Jahresumsatz, und deren Mutter wiederum Berkshire Hathaway, mit 278 Mrd USD Jahresumsatz wohl schon ein big Player.
    Warum solche Unternehmen von der EU gefördert werden, nur weil sie angeblich was unheimlich ökologisches machen, ist mir schleierhaft.

    Selbst Coca-Cola hat den Purified-Water-Nepp 2018 in D eingestellt (Bonaqa).

    @Iris_K : Dein Wasser aus der Leitung schmeckt ja schrecklich. Normalerweise haben doch Hausanschlüsse in P neben der Wasseruhr oft einen Wasserhahn. Hast du schon mal da die Wasserqualität getestet, damit weiß man dann, ob die Hausleitungen nicht vielleicht schuld sind.

    @Dom Estêvão : Luso ist Aqua mineral natural, da brauchst dir keine Sorgen machen, purified ist das böse Wort
     
    Zuletzt bearbeitet: 28 Dezember 2022
    Duisburger und Dom Estêvão gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrer Erfahrung anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie dem zu. Andernfalls ist die Funktionalität der Seite eingeschränkt.