1. Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Deutschland im Rückwärtsgang

Dieses Thema im Forum "Plaudern und diskutieren" wurde erstellt von portoo, 30 Januar 2019.

Schlagworte:
  1. portoo

    portoo Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 Februar 2015
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo,

    Angesichts dieser Tatsache die mich wirklich sprachlos macht eröffne ich diesen Thread. Das in D Straßen Brücken etc.. kaputt sind daran hat man sich gewöhnt. An die unpünktliche Bahn auch. Aber das schlägt dem Fass den Boden aus.

    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.

    Ich werde die Konsequenz ziehen und mich nur noch in Portugal bzw. Bei unseren Bekannten in Innsbruck behandeln lassen.

    Deutschland ist kaputt. Das ist verantwortungslos!!!
     
  2. kolo

    kolo Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    25 August 2018
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    28
  3. portoo

    portoo Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 Februar 2015
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    18
    Die deutschen leben in ihrer Genugtuung.

    Sie kennen keine Gefahren mehr. Die Infrastruktur ist hin aber scheiss drauf... Ich habe 10 Jahre in groningen gelebt
     
  4. ALISAN

    ALISAN Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    3 Januar 2010
    Beiträge:
    925
    Zustimmungen:
    1.026
    Punkte für Erfolge:
    93
    Moin,

    bei manche Meldungen hier im Forum geht mir unweigerlich der Begriff "Bild-Niveau" durch den Kopf... :klatsch:

    Just my2cts
     
  5. portoo

    portoo Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 Februar 2015
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    18
  6. fonte cigana

    fonte cigana Gast Gast

    Besser machts aber auch nicht, das(ß?) das nun wahrlich nix Neues, sondern seit Jahren, wenn nicht seit Jahrzehnten genau so (--> MRSA in den NL deutlich geringer/besser im Griff, als in D) in "Fachkreisen" bekannt ist
     
  7. portoo

    portoo Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 Februar 2015
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ich wollte darauf hinaus dass sich in d nichts ändert weil das Volk passiv ist

    Sonst heatte man doch schon was gegen die Situation getan oder?
     
    Zuletzt bearbeitet: 31 Januar 2019
  8. Roemer

    Roemer Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    24 August 2014
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    184
    Punkte für Erfolge:
    43
    Das Volk verschwendet seine Zeit in sozialen Netzwerken "made in USA". :)
     
  9. portoo

    portoo Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 Februar 2015
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    18
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24 März 2019
  10. Roemer

    Roemer Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    24 August 2014
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    184
    Punkte für Erfolge:
    43
    Die Portugiesen wären froh, wenn sie unsere (D) Probleme hätten.;)
     
  11. Ozzy

    Ozzy Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    2.852
    Zustimmungen:
    1.372
    Punkte für Erfolge:
    113
    @poorto erklär doch mal, was "das Volk" gegen MRSA tun sollte?
    "Das Volk" könnte vielleicht anders wählen, es würde aber höchstwahrscheinlich nichts ändern. Am MRSA eh nicht.
    Es gibt Regeln und Vorschriften, die aber nicht eingehalten werden. Patienten kommen in Iso-Zimmer, aber oft zu spät.
    Im Grunde kann man es auf einen Grund reduzieren: Geld.
    Sparzwang, Personalmangel, Gewinnorientierung.
    Das alles verträgt sich im Gesundheitsbereich nicht.

    Aber was soll das Volk daran ändern?
    Das Volk zahlt jetzt erstmal den Atomaustieg, dann bzw. zeitgleich für den Kohleaustieg. Wieviel? Och, da gibt es unterschiedliche Schätzungen, aber können locker 100Mrd. Euro werden.
    Nebenbei zahlt das Volk noch den Ausbau der erneuerbaren Energien.
    Der einzelne Bürger des Volkes bezahlt dann noch nebenbei sein neues E-Auto, da sein Verbrenner nicht mehr gewünscht ist aus gewissen Kreisen.
    Mancher der Bürger zahlt dann bald Filter für seinen Kamin und oder Heizung.
    Dann zahlen alle noch etwas mehr für den Strom, der soll zwar nicht teuerer werden, wie eine Kugel Eis, aber da diese Mafiosis von Eisdielen die Kugelpreise so erhöht haben, wird er wohl doch etwas mehr zahlen. Wer das nicht versteht, Trittin meinte, die Energiewende koste nur soviel wie eine Kugel Eis. 1 Euro im Monat. Nun ist da zwar schon ein Abo bei der Eisdiele draus geworden, aber Tritin ist ja auch nicht mehr in der Verantwortung. Der kassiert nur noch.
    Dann kommt ja noch die für den Bürger völlig kostenneutrale Maut, die am Ende des Tages wohl was kosten wird.
    Dann zahlt der Bürger mit Freuden demnächst die neue Grundsteuer, die wohl auch teuerer wird, zwar nicht für alle, aber doch den normalen Bürger.

    Hab ich was vergessen?
    Bestimmt. Naja, der Bürger und das Volk haben ja noch genug in der Tasche...solange die deutsche Industrie noch da ist.
    Aber auch daran wird ja gut gearbeitet, so das womöglich bald mehr Volksgelder an Bürger gezahlt werden müssen.
    Oh weh, die werden aber für oben gelistete Ausgaben gebraucht.
    Na, dann wird das Volk mal wieder in die Hände spucken und das Bruttosozialprodukt ankurbeln.
    Mit bioökologischem Kartoffel und Maisanbau. Wobei der Mais dann Bio ist, weil er ja zu Biogas gemacht wird.
    Ob die Welt deutsche Kartoffeln braucht? In den Mengen?
     
  12. ALISAN

    ALISAN Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    3 Januar 2010
    Beiträge:
    925
    Zustimmungen:
    1.026
    Punkte für Erfolge:
    93
    dass ... nur so am Rande, wenn man schon fragt. :-D
     
  13. fonte cigana

    fonte cigana Gast Gast

    Danke- meine Frage war ernst gemeint, ich weiß nicht, was da los ist, aber DAS lern ich nicht mehr ;)

    @Ozzy- nicht nur Geld,Rationalisierung,Wirtschaftlichkeit. Auch teilweise erschreckende Ahnungslosig-/Sorglosigkeit bei Ärzten--> Schwerstbehinderte Klientin kommt mit MRSA aus dem KH. Steht im Entlassungsbericht, war für keinen der Betreuenden irgendwie bedeutsam, bis ich das las.:angst: Kleine Erklärung an die Betreuer, was das ist und bedeutet/bedeuten kann, Hausarzt informiert, er soll kommen und gucken:"Da muss man nix machen"...
    Keinerlei Hinweise auf Schutzkleidung und Handling, keine weiteren Kontrollen, keine Isolationshinweise, keine Mitarbeiteraufklärung zum Infektionsschutz. Es hingen ca. 60 weitere schwerstbehinderte, stark immunschwache Mitbewohner und zig Mitarbeiter mit dran...
     
  14. Ozzy

    Ozzy Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    2.852
    Zustimmungen:
    1.372
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ärzte sind auch nur Menschen ;-/
    Nein, im Ernst, es ist wirklich erschreckend. Ich weiß nicht, wo das hinführen soll.
    Aber zu nix gutem.
     
  15. Roemer

    Roemer Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    24 August 2014
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    184
    Punkte für Erfolge:
    43
    Zunächst einfach mal sich über MSRA zu informieren:
    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.
     
  16. Ozzy

    Ozzy Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    2.852
    Zustimmungen:
    1.372
    Punkte für Erfolge:
    113
    Auszug:
    Das Krankenhauspersonal trägt zusätzlich Schutzkittel, Kopfhaube und Handschuhe, um den Erreger nicht weiter zu tragen. Auch Besucher müssen sich an besondere Hygiene-Regeln halten. Die Umgebung des Erkrankten wird täglich desinfiziert.

    Genau das haben wir bemändelt, denn dazu haben die Pflegenden keine Zeit mehr, da Personalmangel und Verwaltungsdruck.
     
  17. Roemer

    Roemer Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    24 August 2014
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    184
    Punkte für Erfolge:
    43
    Auch Auszug: ;)

    MRSA bedeutet Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus. Bakterien der Art Staphylococcus aureus kommen auf der Haut und den Schleimhäuten von vielen gesunden Menschen vor.
     
  18. Maximus

    Maximus Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    13 Februar 2009
    Beiträge:
    3.070
    Zustimmungen:
    725
    Punkte für Erfolge:
    113
    Mich hat gestern beim Saubermachen von mein Bücherregal ein Socolopendra, der dort Winterschlaf machte, in meinen kleinen Zeh gestochen. Solche Schmerzen kann sich keiner vorstellen. Da ist MRSA ein Witz gegen.
     
  19. Stephanie

    Stephanie Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    21 Januar 2019
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    641
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ich arbeite in einem großen Krankenhaus in Deutschland. Unser Ärztlicher Direktor ist Facharzt für Hygiene. Es gibt Hygienebeauftragte und klare Vorgaben und Regeln für die Isolierung von Patienten bei Keimnachweis. Ausländer aus bestimmten Ländern, in denen Keime verbreitet sind, werden vorsorglich isoliert, auf Keime untersucht und erst bei negativem Befund wird die Isolation aufgehoben. Wir haben eine große Onkologie. Patienten, die nach Chemotherapie immungeschwächt sind, werden vorsorglich schutzisoliert.

    Überall sind Händedesinfektionsspender. Wir hatten noch nie so eine starke Kontrolle auf gefährliche Keime wie heutzutage. Und: der Stationsarzt kann nicht einfach die Pflicht zur Isolierung ignorieren. Sollte er das tun, meldet die Pflege es dem Ärztlichen Direktor und dann geht der persönlich der Sache nach und setzt die Isolation durch.

    Patienten mit Durchfall oder Fieber werden bei Aufnahme isoliert und die Isolierung erst aufgehoben, wenn sie keine Keime haben.

    Die Häufigkeit von MRSA wird in der Qualitätssicherung kontrolliert und die Ergebnisse müssen veröffentlicht werden. Kein Krankenhaus kann es sich leisten mit Hygienemängeln auffällig zu werden.

    Das ist klinische Realität 2019 in Deutschland.
     
  20. gUNA

    gUNA Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    28 Februar 2009
    Beiträge:
    2.354
    Zustimmungen:
    472
    Punkte für Erfolge:
    83
    Wisch doch beim nächsten mal mit der Hand durch, da ist das Auge näher am Geschehen :rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrer Erfahrung anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie dem zu. Andernfalls ist die Funktionalität der Seite eingeschränkt.