1. Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Artikel Das 247-Millionen-Euro-Geschäft mit Europas Frühstücksbeeren

Dieses Thema im Forum "Politik und Gesellschaft in Portugal" wurde erstellt von zip, 22 August 2021.

  1. zip

    zip Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 Februar 2009
    Beiträge:
    6.392
    Zustimmungen:
    3.427
    Punkte für Erfolge:
    113
    Umfangreicher Artikel im SPON über die Beerenplantagen im Süden Portugals ...

     
    silviasebi, Miguel Leão, Iris_K und 4 anderen gefällt das.
  2. Die Seite wird geladen...

    Ähnliche Themen - Das 247 Millionen Forum Datum
    Frage Ich lebe seit 5 Jahren in Portugal und muss jetzt meine deutsche Rente versteuern. Ist das ok? Recht, Ämter, Behörden Dienstag um 19:02 Uhr
    Offtopic Das Faia-Brava-Reservat (paywall? oder technik) Reiseberichte aus Portugal 11 August 2021
    Artikel Das Faia-Brava-Reservat Reiseberichte aus Portugal 11 August 2021
    Frage Steuerrückzahlung in Portugal: Wird das überwiesen? Geht ein deutsches Konto? Recht, Ämter, Behörden 4 August 2021
    Tipp Quinta das Arcas | Pet-Nat Tapada Nova 2019 Wein aus Portugal 2 August 2021

  3. Ricarda Verreet

    Ricarda Verreet Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    27 Juli 2018
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    1.993
    Punkte für Erfolge:
    113
    merula gefällt das.
  4. merula

    merula Amador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    3 August 2011
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    18
    @Ricarda Verreet

    Ja, ich hatte das wohl paar Minuten vor zip in deinem Thread verlinkt, weil der ja noch sehr aktuell und auch Alentejo und ich das Thema nicht sooo wichtig fand, war mir aber schon kurze Zeit später als schwerer Fehler aufgefallen, was bist du auch immer so restriktiv mit deinen Überschriften, nächstes Mal bitte "Die Region Alentejo | Berichte aus dem Schweizer Seniorweb und..." :)
     
  5. Sir Iocra

    Sir Iocra Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    7 September 2010
    Beiträge:
    2.463
    Zustimmungen:
    2.023
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ich will wirklich nicht, dass jetzt eine falsche Meinung über mich entsteht (ich mag Leute aus anderen Kulturkreisen) aber die jetzige Situation im Baixo Alentejo könnte den einen oder anderen Auswanderer oder Tourist doch wundern. Ich war in der letzten Wochen öfters in Beja und auch in Mértola.
    Am Donnerstag musste ich eine Stunde warten und beschloss in den Stadtpark zu gehen. Morgens zwischen 10 und 11. Von den ungefähr 40 Leuten im Park waren etwa 30 bis 35 Asiaten. Sie kamen vom Portugiesisch Unterricht und warteten auf den Bus, der sie nach Hause bringen würde. In den Einkaufzentren gibt es immer sehr viel Asiaten. Gestern war ich auch in Beja und bin bei Luis da Rocha, das älteste Café in der Stadt um etwa 12h30 ein Bier trinken gegangen. Ich fühlte mich irgendwie in einer Strasse in Bamako oder Dakar. Fröhliche schwarze Leute liefen an mir vorbei und hatten viel Spass. Ich kannte das Multikulti von Lissabon aber hier im Outback war das bis vor einem Jahr fremd. Mich freut es, dass die Alentejaner so locker damit umgehen, denn es ist auch für sie eine komplett neue Situation. In Mértola ein grösseres Dorf mit etwa 3000 Einwohner git es eine grosse kapverdische und angolanische Gemeinde. Es gibt keine Fete im Ort ohne einen grossen Topf Cachupa und kapverdische Live-Musik in jeder Ecke.
    Johan
     
  6. zip

    zip Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 Februar 2009
    Beiträge:
    6.392
    Zustimmungen:
    3.427
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ich fühl mich, ähhhh, gerade ertappt ... :angst:

    himbeeren.jpg
     
    Duisburger und Farbenzeit gefällt das.
  7. merula

    merula Amador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    3 August 2011
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    18
    Auch von D aus inzwischen Proteste dagegen, Kampagne unter anderem auf Instagram und vielleicht auch anderen dieser sog. sozialen Medien, aber die benutze ich nicht

    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.

    Ativistas alemães pedem boicote a estufas do Alentejo e Algarve

    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.

    Friederike Heuer mir bisher unbekannt, macht ansonsten z. B. dies

    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.

    Aus einem der Artikel, hört sich etwas nach TFM an oder nicht.., hab es auf die Schnelle dort nicht gefunden, kann bei Interesse ja mal jemand suchen, vermutlich kleine Broschüre so knapp über Flugblatt wie noch aus früheren Zeiten gewohnt :)

    Ilustrado por Joana Mink, o manifesto circula nas redes sociais alemãs e está a ser distribuído, em papel, pelo Centro do Livro de Língua Portuguesa de Frankfurt
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 September 2021 um 18:36 Uhr
  8. Sunflower2021

    Sunflower2021 Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    7 September 2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    Mir hat gerade jemand vor kurzem erklärt, dass im Alentejo um Odemira die letzte Bruchbude für 4 Personen mit 10 Migranten belegt ist. Bei Odemira handelt es sich m. E. um den Staudamm und den Bewaesserungskanal zum Meer, siehe auch Spiegel Artikel und Landkarte. Das ist halt alles Handarbeit, Himbeeren und Co. Um Beja werden die Plantagen, soweit Bewässerung vorhanden, wohl auch ausgebaut. Es wird großflächig gepflanzt. Ohne Bewaesserungskanal ist quasi fast alles hin. Der Klimawandel hat seine Kriegsgewinnler. Wächst halt wie Sau bei bis zu 42 Grad. Strauchtomaten im 38 Tonner Kipplaster zum Werk, das bestialisch nach Tomate riecht. Tomate statt Schotter. Die enden dann bei Lidl 500g 39 Cent oder so. Da kann der Kleinbauer nicht mithalten. Die versuchen oft mehr oder minder verzweifelt den Direktverkauf an der Landstraße. In D sieht es auf den Spargelplantagen aber auch nicht sozialer aus. Ich schau mir die Gegend gerade an, werde Odemira wohl meiden. Eine GNR hat mir empfohlen, nicht nachts zu fahren. Die Touristen an der Küste bekommen davon nix mit.
     
  9. merula

    merula Amador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    3 August 2011
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    18
    @Sunflower2021

    Ja, ist inzwischen dort leider wohl so, ich kann es hier von D aus zwar nicht aus erster Hand beurteilen, das Thema kam in den letzten Monaten aber ziemlich oft in portugiesischen Medien vor zum Teil ja noch verschärft durch die Corona-Umstände etc.

    Und dazu halbwegs passend vor paar Tagen "German supermarket chain Lidl is looking to continue to expand in Portugal and is looking for real estate in “strategic locations” to fulfil their goal.."
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 September 2021 um 19:38 Uhr
  10. Sunflower2021

    Sunflower2021 Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    7 September 2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    Lidl in Portugal ist noch eine anderes Thema. Continente und Intermarche sind erheblich teurer, bedingt durch ineffizienz. Typisch deutsche Sichtweise. Lidl setzt bei Brot, Bio, Gemüse, und div anderen Sachen aber die Latte hoch. Baguette - gibt's hier nicht - bei Lidl schon. Und das geht weg wie Sau. Da leiden die Fast Food Ketten drunter, Proviant bei Lidl ist billiger als alle zu McXXXXX. So mancher Geschaeftsreisende mampft vor dem Lidl. In den Touristengegenden gefuehlt alle 15km und fast immer ausgeschildert. Viele Läden stark frequentiert, in manchen Orten boykottiert. Aktuell führt Lidl in teilen Suedeuropas frischmilch ich ein, hier gibt's ansonsten nur h Milch. Das gleicht sich an das d Sortiment an, einschließlich biomilch aus espana.
     
  11. Iris_K

    Iris_K Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23 Februar 2009
    Beiträge:
    8.313
    Zustimmungen:
    1.747
    Punkte für Erfolge:
    113
    Wie kommst Du darauf? Es gibt hier sehr wohl Frischmilch. Nur portugiesische Biomilch gibt es nur als H-Milch.
     
  12. Sunflower2021

    Sunflower2021 Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    7 September 2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    Eventuell habe ich das in Spanien oder Frankreich gesehen, neu einführung frischmilch.
     

Diese Seite empfehlen

OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie dem zu. Andernfalls ist die Funktionalität der Seite eingeschränkt.