• Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Verwendung des Konjuktivs in der portugiesischen Sprache

eusebio

Lusitano
Teilnehmer
Stammgast
Wann das Konjuktiv in der portugiesischen Sprache benutzt wird kann man teilweise wohl auswendig lernen. So wird das Konjuktiv nach subkoordinierenden, konzessiven und temporalen Bindewörtern benutzt.

Allerdings gibt es auch Verben nach denen man das Konjunktiv einsetzt. Beispiele: esperar que, dizer que, ordenar, qeurer.
Vielleicht ist es für Deutsche nicht ganz so ungewöhnlich diese Zeit einzusetzen, weil ihr im Hinterkopf noch das Gefühl der Sprache habt zu sagen: Ich hoffe, dass es dir gut gehe? Das sagt aber doch heute keiner mehr. Habt ihr da eine Eselsbrücke?
In der Verneinung nach: pensar, acreditar, julgar, parecer-se, achar und crer.

Gibt es noch mehr Verben, oder sind das alle? Gibt es noch mehr Ausnahmen?
 
AW: Verwendung des Konjuktivs in der portugiesischen Sprache

Wann das Konjuktiv in der portugiesischen Sprache benutzt wird kann man teilweise wohl auswendig lernen. So wird das Konjuktiv nach subkoordinierenden, konzessiven und temporalen Bindewörtern benutzt.

Diesen Satz kann ich auswendig lernen und verstehe doch nichts! :pssst:
 
AW: Verwendung des Konjuktivs in der portugiesischen Sprache

Hallo Titia,

Ich weiß nicht, was deine Muttersprache ist, aber Deutsche haben dasselbe Problem. Der Subjuntivo und der deutsche Konjunktiv sind einfach nicht deckungsgleich. Dein Beispielsatz erscheint mir falsch, auch wenn ein veraltetes Deutsch sein soll.

Umgekehrt haben portugiesische Muttersprachler Probleme mit dem deutschen Konjunktiv in der indirekten Rede (und auch manche Deutsche).

Viele Grüße,
Bequimão
 
AW: Verwendung des Konjuktivs in der portugiesischen Sprache

Hallo Titia,

Ich weiß nicht, was deine Muttersprache ist, aber Deutsche haben dasselbe Problem. Der Subjuntivo und der deutsche Konjunktiv sind einfach nicht deckungsgleich. Dein Beispielsatz erscheint mir falsch, auch wenn ein veraltetes Deutsch sein soll.

Umgekehrt haben portugiesische Muttersprachler Probleme mit dem deutschen Konjunktiv in der indirekten Rede (und auch manche Deutsche).

Viele Grüße,
Bequimão


Hallo Bequimão,
Meine Muttersprache ist Niederländisch und für mich ist Deutsch schon eine schwierige Sprache, zwar nicht die Verben, dafür aber die Fälle, weil wir das nicht kennen. Auch da habe ich bestimmte Sachen auswendig lernen müssen, z.B. nach "mit, nach, nebst, samt" etc. folgt ein dritter Fall und nach "durch, für, ohne, um" etc, folgt ein vierter Fall. Für Deutsche was selbstverständliches. Darum bleibt es auch wohl nicht aus, dass man auch für die portugiesische Sprache bestimmte Sachen auswendig lernen muss, weil wir die Sprache nicht "fühlen", wenn du verstehst was ich meine.
Nun gibt es bestimmt für jede Sprache aber auch Hilfestellungen und die hätte ich gerne gewusst.
Aber vielleicht findet sich jemand, der/die mich auf die Sprünge helfen kann.
 
AW: Verwendung des Konjuktivs in der portugiesischen Sprache

nur eine kleine Frage, wir sind ja bei der Grammatik:)

der/die mich auf die Sprünge helfen kann.


Muss es nicht heissen: der/die mir auf die Spruenge helfen kann.

Im uebrigen bewundere ich alle, die eine Fremdsprache so genau und akribisch erlernen moechte, das mache ich mir einfacher und nehme manche Schmunzler in Kauf.

Britta
 
AW: Verwendung des Konjuktivs in der portugiesischen Sprache

nur eine kleine Frage, wir sind ja bei der Grammatik:)

der/die mich auf die Sprünge helfen kann.


Muss es nicht heissen: der/die mir auf die Spruenge helfen kann.

Im uebrigen bewundere ich alle, die eine Fremdsprache so genau und akribisch erlernen moechte, das mache ich mir einfacher und nehme manche Schmunzler in Kauf.

Britta
Olá Britta,

hier werden Sie geholfen...

Ich bin froh, Deutsch als Muttersprache zu haben und es nicht als Erwachsener mühevoll lernen zu müssen. Erlebe es in meinem Umfeld dass einige meiner ausländischen Freunde doch sehr zu beissen haben dran.

Ich habe auch so meine problemzonen was das Portugiesisch lernen angeht, aber ich denke, üben üben üben, und wenn ich nen Fehler mache, der zur Belustigung beiträgt, na und? Man lernt daraus und kann es dann besser machen.

LG Claudia
 
AW: Verwendung des Konjuktivs in der portugiesischen Sprache

Wann das Konjuktiv in der portugiesischen Sprache benutzt wird kann man teilweise wohl auswendig lernen.

Hallo,

es gibt drei Ausdrücke: Subjuntivo, Conjuntivo und Condicional.

Die Erklärung des ersten ist einfach, denn das gibt es im Portugiesischen nicht. Auch wenn in manchen Lehrbüchern der Ausdruck verwendet wird (wahrscheinlich als Übersetzung aus dem Französischen), so ist es doch schlichtweg falsch. Im Portugiesischen gibt es ausschliesslich Conjuntivo.

Der Condicional ist genau dasselbe wie der Konditional im Deutschen, leitet sich von Condição ab, also Bedingung; wenn...dann....
Ob es dabei ein "dann" im Satz gibt oder nicht ist unerheblich.
So zum Beispiel in der Höflichkeitsform "Würden Sie mir bitte den Floh aus dem Ohr nehmen?", wo rein grammatisch ein "...wenn es Ihnen nichts ausmachen würde" folgt, aber meist nicht gesagt wird.

Die in diesem Beispiel benutzte Form "würden" ist ein Konditional, auf Portugiesisch "poderia".
Jedoch ist die zweite Verbform in konditionalen Sätzen, im "dann"-Teil ein Konjunktiv bzw. Conjuntivo.
Früher gab es im Deutschen den Konjunktiv, denn man sagte "wenn es Ihnen nichts ausmachte".
Grammatisch war das zwar ein Imperfekt, aber mit Konjunktivbedeutung.
Ganz genauso kann man im Portugiesischen (mittlerweile) auch statt "poderia" "podia" sagen.

An diesem Beispiel kann man auch sehen, was der Conjuntivo bedeutet, nämlich Unsicherheit, Zweifel, Möglichkeit oder Hypothetik: Ich weiss ja nicht, ob es demjeningen etwas ausmachen wird oder nicht.
Genauso ist grundsätzlich die Botschaft des Conjuntivo.

Das ist die eine Seite des Themas, die die schwierigste ist, denn man muss genau wissen was man sagen will und wie.

Die andere Seite, die auswendig zu lernen ist, sind feste Ausdrücke auf die zwingend der Conjuntivo folgt; egal ob dieses logisch im obigen Sinne zu erklären ist oder nicht. Hierzu gibt es Listen und Bücher.

Insbesondere nach Konjunktionen folgen meistens notwendigerweise Formen des Conjuntivo.

Auf dieser Basis werden dann die richtigen Zeiten benutzt, weshalb es Presente, Imperfeito und Futuro do Conjuntivo gibt.
Die Logik dahinter ist jedoch immer dieselbe:
Entweder mechanisch oder inhaltlich.

Einer der ersten Fehler, den Schüler bei der Annäherung an den Conjuntivo machen ist der, dass sie nicht verstehen, und auch oft nicht erklärt bekommen, dass Conjuntivo ein Modo/Modus ist und kein Tempo/Zeit.
Imperativo, Passivo/Activo, Indicativo, Conjuntivo sind Modos, keine Zeiten.

Dieses Kapitel ist in der Tat ein für deutsche Muttersprachler (wie auch für alle, die Sprachen sprechen, in denen es das schlichtweg nicht gibt) sehr schwieriges, denn eigentlich wissen diese nicht, und können nicht wissen, was das Ganze eigentlich soll. Wer mal Latein in der Schule hatte ist hier wieder im Vorteil.

Das "Schlimmste" bei all diesem ist, dass der Conjuntivo keine literarische oder besondere, gehobenen Form ist, sondern im Alltag ständig und von allen sozialen Schichten gebraucht wird.
Es führt also in der Tat nichts um ihn herum.

Viele Grüße,
Dirk
 
AW: Verwendung des Konjuktivs in der portugiesischen Sprache

An diesem Beispiel kann man auch sehen, was der Conjuntivo bedeutet, nämlich Unsicherheit, Zweifel, Möglichkeit oder Hypothetik: Ich weiss ja nicht, ob es demjeningen etwas ausmachen wird oder nicht.
Genauso ist grundsätzlich die Botschaft des Conjuntivo.

Eigentlich dachte ich, dass gerade dies für die Futurformen gilt und sich damit vom Französischen unterscheidet.
 
AW: Verwendung des Konjuktivs in der portugiesischen Sprache

Hallo,

es gibt drei Ausdrücke: Subjuntivo, Conjuntivo und Condicional.

Die Erklärung des ersten ist einfach, denn das gibt es im Portugiesischen nicht. Auch wenn in manchen Lehrbüchern der Ausdruck verwendet wird (wahrscheinlich als Übersetzung aus dem Französischen), so ist es doch schlichtweg falsch. Im Portugiesischen gibt es ausschliesslich Conjuntivo.

...
Das "Schlimmste" bei all diesem ist, dass der Conjuntivo keine literarische oder besondere, gehobenen Form ist, sondern im Alltag ständig und von allen sozialen Schichten gebraucht wird.
Es führt also in der Tat nichts um ihn herum.

Viele Grüße,
Dirk

Hallo Dirk,

Sorry, daß ich Verwirrung gestiftet habe ...
Celso Cunha, Nova Gramática do Português Contemparâneo, spricht ausschließlich vom "modo subjuntivo". Ich finde nicht einmal den Hinweis, daß es in Portugal Conjuntivo heißt, obwohl das brasilianische Werk den Anspruch erhebt, für die gesamte portugiesischsprachige Welt zu gelten. Meines Wissens wird das auch von portugiesischen Fachleuten anerkannt.

Viele Grüße,
Ulrich
 
AW: Verwendung des Konjuktivs in der portugiesischen Sprache

Hallo Eusébio,

mit Futur hat der Conjuntivo nichts zu tun.
Conjuntivo ist ein Modo, keine Zeit.
Es gibt Indicativo und Conjuntivo, die sozusagen ein Paar bilden.

Hallo Ulrich,

ja, Celso Cunha, ein Klassiker, nennt das in der Tat in seiner Grammatik so.
Warum und weshalb das so ist weiss ich aber leider nicht.
Meine Info ist und war immer die, die ich beschrieben habe; dass es die Bezeichnung Subjuntivo offiziell nicht gibt, obwohl sie oft benutzt wird, sei es aus Unkenntnis oder Francophilie.

Viele Grüße,
Dirk
 
AW: Verwendung des Konjuktivs in der portugiesischen Sprache

Über den Begriff Conjuntivo bin ich bis jetzt noch nie gestolpert, auch in der Fernsehsendung zur portugiesischen Sprache auf RTP1 nicht, die immerhin von Linguisten geschrieben wird, es ist immer nur die Rede vom Subjuntivo, genau wie im Spanischen auch. Eigentlich funktioniert er auch exakt wie im Spanischen, nur dass im Portugiesischen oft der Subjuntivo durch den persönlichen Infinitiv ersetzt wird, weil das manchmal einfacher ist.

Was ich beim Konditional lustig finde, ist die Positionierung des Pronomens mitten im Verb, z. B. in 'eu te-lo-ia feito', ich hätte es gemacht :-D Aber diese Form wird auch von Portugiesen oft gemieden, zu umständlich, meist lässt man das Pronomen ganz weg, wenn keine Verwirrung entstehen kann.
 
AW: Verwendung des Konjuktivs in der portugiesischen Sprache

Hallo,

nachdem ihr mich nun völlig verwirrt habt, habe ich mich mal auf die Suche gemacht, wegen der Bezeichnung Conjuntivo, von der ich immer gehört habe, dass sie richtig, wohingegen Subjuntivo falsch, wenn auch populär, ist:

Es handelt sich, mal wieder, um das klassische Thema, denn Subjuntivo wird in Brasilien genannt was in Portugal Conjuntivo ist.

Es wird also eine Frage der Zeit sein, bzw. es ist schon soweit, dass beide Formen als richtig anerkannt werden.

Zur Erläuterung meines kategorischen Auftretens bezüglich des Themas: Einer meiner Dozenten zu Studienzeiten war Portugiese und hat eine riesige Arbeit über bestimmte Formen des Conjuntivo in bestimmten katalanischen Dialekten geschrieben. Aufgrund dieser Arbeit hat er eine Professur in Oxford bekommen. Damit will ich sagen, dass ich ihn immer als eine fast absolute Instanz bei diesen Themen gesehen habe; und er sagte mir immer, dass es Subjuntivo nicht gibt, sondern dass das Conjuntivo heisst.
Nun, auch die größten Spezialisten werden von den Brasilianismen eingeholt...

Viele Grüße,
Dirk
 
AW: Verwendung des Konjuktivs in der portugiesischen Sprache

Hallo,

zur Futur-Pronomen-Endung-Form:
Sie wird in der Tat sehr oft gemieden (von Brasilianern besonders), ist jedoch offiziell noch bindend; das heisst:

Eu te escreveria uma carta ist offiziell noch falsch; bestimmt aber nicht mehr lange, denn escrever-te-ia ist nicht gerade klangvoll und auch eigentlich so seltsam, dass es fast schon surrealistisch ist.

Normalerweise werden alles Verbformen durch das Fallenlassen der Infinitivendung -ar, -er, -ir und durch Ersetzen derselben gebildet.
Einzige Ausnahmen bilden der Condicional und das Futuro Simples, bei denen an das komplette Infinitiv-Verb noch eine weitere Endung angehängt wird. Daher auch diese Form, die linguistisch zwar folgerichtig ist, jedoch dem normalen Sprachgefühl völlig entgegenläuft.

Viele Grüße,
Dirk
 
AW: Verwendung des Konjuktivs in der portugiesischen Sprache

Hallo die dritte,

der Conjuntivo wird nicht generell oft durch den Infinitivo Pessoal ersetzt, sondern lediglich der Futuro do Conjuntivo.

Die anderen Conjuntivos sind nicht zu ersetzen und auch gibt es einen (feinen) Unterschied zwischen Infinitivo Pessoal und Futuro do Conjuntivo.

Viele Grüße,
Dirk
 
AW: Verwendung des Konjuktivs in der portugiesischen Sprache

Hallo die dritte,

der Conjuntivo wird nicht generell oft durch den Infinitivo Pessoal ersetzt, sondern lediglich der Futuro do Conjuntivo.

Die anderen Conjuntivos sind nicht zu ersetzen und auch gibt es einen (feinen) Unterschied zwischen Infinitivo Pessoal und Futuro do Conjuntivo.

Viele Grüße,
Dirk

Nicht nur beim Futurum, ich glaub auch nach Präpositionen, die den Subjunktivo verlangen, z. B. "digo isso para tu saberes" anstelle von "digo isso para que tu saibas", wie man es vom Spanischen her kennt.
Von 'generell' hat sowieso niemand gesprochen, da legst du mir Worte in den Mund, ich schrieb 'oft', und dem ist in der Tat so, vor allem im gesprochenen Portugiesisch.
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Verwendung des Konjuktivs in der portugiesischen Sprache

Hallo,

sorry wegen oft und generell; du hast das nicht gesagt, aber ich habe daran gedacht, dass in der Tat der Infinitivo Pessoal immer durch einen Conjuntivo ersetzt werden kann.
Das ist nämlich die beste Art zu erkennen ob ein Verb im Infinitivo Impessoal oder Pessoal steht.

Präpositionen und Konjunktionen bestimmen oft die Verbform, aber das hat mit der eigentlichen Bedeutung der Verbform oft nichts zu tun sondern ist schlicht mechanisch und leider nur auswendig zu lernen.

Viele Grüße,
Dirk
 
AW: Verwendung des Konjuktivs in der portugiesischen Sprache

Na ja, eigentlich sehe ich da keinen Unterschied. Auch die Präpositionen und Konjunktionen, die den Subjuntivo erfordern, tun dies genau wie Verben nicht ohne Grund, sondern, weil sie intern eine bestimmte tiefere Bedeutung tragen. Bei para que z. B. ist es der Zweck, der beinhaltet, dass etwas so oder so beabsichtigt ist, aber nicht unbedingt so eintreten muss. Es gibt auch Konjunktionen, die je nach Situation bzw. Zeit von Indikativ oder Subjuntivo gefolgt werden können.

Was mir tatsächlich ziemlich mechanisch vorkommt, ist beispielsweise die Zeitenverschiebung bei der indirekten Rede.
 
Zurück
Oben