• Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Tomaten, wo einpflanzen?

guadiana

Admirador
Teilnehmer
Wir haben tomatenzores.
Die pflanzen sind nun schon vereinzelt und sollen übernächste woche ins beet.
Nun stellt sich die frage, wo einpflanzen?
Was wäre den im süden von portugal die beste lage?
Voll in in der sonne oder mit etwas schatten über den tag.
Lieben gruss
werner
 
hws schrieb:
vor allem das Grün nach oben

Da hat er Recht ;D

Tomaten mögen es sonnig und warm, also ruhig voll in die Sonne.
Kälte macht ihnen eher zu schaffen, und Wasser "von oben", also z.B. Regen oder mit Sprinklern wässern.

LG Sivi

P.s. Was heisst eigentlich "tomatenzores"?Ist das eine Tomatensorte?
 
Da sieht mas mal, man lernt doch nie aus.

Ich weiß nicht warum, aber ich dachte immer Tomaten wachsen auch in schattigen Lagen, sind doch Nachtschattengewächs.
 
Anita schrieb:
Da sieht mas mal, man lernt doch nie aus.

Ich weiß nicht warum, aber ich dachte immer Tomaten wachsen auch in schattigen Lagen, sind doch Nachtschattengewächs.

[wiki]Nachtschattengewächse[/wiki]

ganz unten ist etwas zum Namen gesagt ... die genaue Herkunft ist nicht geklärt, mit der Anbaumethode hat es aber nichts zu tun.

Tomaten brauchen definitiv viel Sonne. Sind die Pflanzen aber jung, müssen sie noch etwas akklimatisiert werden. Und dann vor allem nicht die Blätter nass machen beim Gießen. Aber in Portugal dürfte Braunfäule eh nicht so das Thema sein. Tomaten mögen ansonsten auch gerne halbverrotteten Mist.

Kai
 
Sivi schrieb:
Tomaten mögen es sonnig und warm, also ruhig voll in die Sonne.

Genau je mehr Sonne die Tomaten bekommen, je süßer werden sie.... wie süß müssen dann portugiesische Tomaten sein
Ach ja und man sollte die Tomaten auf keinen Fall in die Nähe von Kartoffeln pflanzen ;D

LG
Sol
 
...und am besten direkt vor dem Schlafzimmerfenster, denn Tomaten halten dann fliegende Insekten ab. Oben herum warm und trocken, aber immer feuchte Füße.
Gruß von OScAR
 
Hallo Werner,

wow - Ihr wart ja schon fleißig - aber so wie das Wetter im Moment ist, kann man die Tomaten wohl echt schon rauspflanzen - ich hatte letztes Jahr Pech mit Regen - das haben die nämlich als sie noch nicht so kräftig waren überhaupt nicht vertragen....

Sonne ist auf jeden Fall richtig und ganz viel Wasser, aber nur von unten!

LG
Iris
 
Iris_K schrieb:
Sonne ist auf jeden Fall richtig und ganz viel Wasser, aber nur von unten!

richtig...
am besten abgestandenes Wasser oder Regenwasser, noch besser ist Brennessel-Wasser (Gülle) ist auch gleich Dünger...
 
Iris_K schrieb:
Hallo Werner,... ich hatte letztes Jahr Pech mit Regen - das haben die nämlich als sie noch nicht so kräftig waren überhaupt nicht vertragen....
Sonne ist auf jeden Fall richtig und ganz viel Wasser, aber nur von unten!
LG
Iris
Ja, die Pflanzen selbst mögen Wasser gar nicht. In D machen fast alle inzwischen ein Dächlein über die Pflanzen (ich nicht).
Wassergaben sind am besten morgens bei Sonne zu geben. 2-3 mal im Monat einen Tee aus Zwiebel und Knoblauchschale spritzen (einfach 2-3 Tage im Wasser ziehen lassen) macht die Pflanzen sehr robust, auch gegen die Braunfäule. Beim ausgeizen die Triebe lieber nicht abschneiden, sonder brechen.
 
Zurück
Oben