1. Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Warum liegen die alten Bauernhäuser (fast) immer auf einem Hügel

Dieses Thema im Forum "Portugal Allgemein" wurde erstellt von Riko, 9 März 2019.

  1. Riko

    Riko Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    5 Dezember 2016
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    127
    Punkte für Erfolge:
    43
    Warum liegen die alten Bauernhäuser (fast) immer auf einem Hügel ?
    Hat da jemand eine Erklärung ?
     
  2. Die Seite wird geladen...

    Ähnliche Themen - Warum liegen die Forum Datum
    News Warum sind die portugiesischen Pinienkerne etwas Besonderes? Essen und Trinken in Portugal 7 Januar 2020
    Frage Warum gibt es in Restaurants kein Salz? Essen und Trinken in Portugal 11 Oktober 2019
    U- Bahn in Lissabon fährt heute nicht - warum? Portugal Allgemein 18 Oktober 2018
    Einwohnerzahl von Lissabon sinkt - warum? Leben in Portugal 18 April 2017
    Tipp "Keine Wiesn" – Ein Österreicher erklärt, warum er gerne in Portugal ist Portugal Allgemein 19 September 2016

  3. Nassauer

    Nassauer Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 Juni 2010
    Beiträge:
    2.380
    Zustimmungen:
    562
    Punkte für Erfolge:
    113
    Habe mich das auch schon oft gefragt und komme zu keiner plausiblen Erklaerung.
    Denn andere Völker bauen ihre Häuser meist in geschützten Lagen (z.B. Täler). Tugas bauen dort wo der Wind am meisten pfeift. Bei Mühlenbesitzern leuchtet mir das auch ein - aber der Rest ? :klatsch::shocked:
    Ein Geheimnis der Tugas !

    Gruss
    Nassauer
     
  4. solvana

    solvana Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    17 Juli 2014
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    155
    Punkte für Erfolge:
    43
    Meine Vermutung:
    Das geschützte Tal ( vor Sonne und Wind ), das zusätzlich durch seine Lage auch noch deutlich länger feuchte Böden hat, wurde für den Anbau von Nahrung bevorzugt.
     
    irisb gefällt das.
  5. Jota

    Jota Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    1 März 2009
    Beiträge:
    2.365
    Zustimmungen:
    683
    Punkte für Erfolge:
    113
    Nach ihrer ersten Portugal-Tournee haben die Beatles darüber 1967 einen Fado geschrieben, in dem das erklärt wurde. Das Stück erhielt den Titel "The Fool On The Hill".
     
  6. Nassauer

    Nassauer Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 Juni 2010
    Beiträge:
    2.380
    Zustimmungen:
    562
    Punkte für Erfolge:
    113
     
  7. ALISAN

    ALISAN Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    3 Januar 2010
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    1.218
    Punkte für Erfolge:
    113
    @Jota - War das nicht eher "The Sound Of Silence" von Simon & Garfunkel
    ;)
     
  8. fonte cigana

    fonte cigana Gast Gast

    naja- auch im Norden wurden viele Höfe/Häuser erhöht gebaut-----> auf Warften. Hier ganz klar wegen der Meere/Überflutungsgefahr.

    Zu den Montes hab ich mal erklärt gekriegt, das es darum ging, Feinde und Angreifer aller Art (also vom Spanier bis zum Wolf) möglichst früh sehen zu können UND -von oben- einen guten Blick auf die Herden zu haben.

    Außerdem würd es sich blöd anhören, wenn die Häuser nicht "Monte (da Vida)", sondern "Cova (da Vida)" o.ä. hießen ;)
     
    solymar, Farbenzeit und irisb gefällt das.
  9. Ozzy

    Ozzy Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    2.957
    Zustimmungen:
    1.440
    Punkte für Erfolge:
    113
    Na, wegen der Überflutungsgefahr, ist doch klar.
    Die wussten damals schon vom Klimawandel und das die Meere steigen werden. Die waren eben weise.

    Was soll es ihnen gebracht haben, Spanier früh zu sehen? Das sie abhauen konnten?

    Vielleicht eher, weil es im Winter doch mehr regnet und womöglich der trockene Boden dann tatsächlich überflutet wird.
    Oder weil in diesen warmen Gebieten ein kühler Wind mehr Wert ist, als geschützte Lage.
    Oder die Abwasser flosen so besser auf die Felder :)

    Womöglich waren das aber die einzigen Flecken Erde, an denen die Großgrundbesitzer kein Interesse hatten und Häuser erlaubten oder duldeten.

    Vielleicht ist es auch wegen der Ratten, im Norden baute man ja auch die Heulager hochlagernd auf Steinstelzen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 März 2019
  10. fonte cigana

    fonte cigana Gast Gast

    Ja. Zum Beispiel.
    Ich war noch nie in der Lage--- das genau wäre aber für mich ein echter Vorteil, "Feinde" frühzeitig zu sehen und sich zumindest vorbereiten zu können..
    OT: Mann,mann, mann- du stänkerst auch erstmal gegen alles an, oder?
     
  11. Riko

    Riko Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    5 Dezember 2016
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    127
    Punkte für Erfolge:
    43
    ein bekannter von mir meinte auf dem hügel wäre evtl weniger Bodenfrost...,
    bei uns stimmt das - die wiesen im Tal waren im Januar oft weiss, bei uns 20 meter höher nicht.
    trotzdem ist meine Bananenstaude erfroren :(
    2 andere, die vielleicht 5 meter höher stehen haben den frost überlebt.

    wahrscheinlich gabs mehr Gründe für die erhöhte Lage, statt der Spanier war vielleicht der Blick auf die Kinder und Familie, das Vieh und die Felder wichtig.

    Man müsste mal einen alten Bauern fragen ...
     
    Farbenzeit und Ozzy gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrer Erfahrung anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie dem zu. Andernfalls ist die Funktionalität der Seite eingeschränkt.