• Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Das neue Buch von António Lobo Antunes | Mein Name ist Legion

T

Tano

Gast
Gast
Endlich auch auf Deutsch erhältlich. Das unter dem Originaltitel ´O meu nome é Legiao´ bereits im Jahre 2007 erschienene Buch von António Lobo Antunes in der Übersetzung von Maralde Meyer-Minnemann.

Schauplatz des neuen Romans "Mein Name ist Legion" des portugiesischen Schriftstellers António Lobo Antunes ist ein Elendsviertel am Rande von Lissabon. Dort sind unerwünschte afrikanische Zuwanderer aus den ehemaligen Kolonien gestrandet.

(DeutschlandRadio Kultur)

Erschienen bei Luchterhand ANTÓNIO LOBO ANTUNES | Mein Name ist Legion (mit Leseproben)

Eine kleine Rezension von

""Mein Name ist Legion" ist ein großer, reifer und gewichtiger Roman eines Autors, der die totgeschwiegenen sozialen Probleme unserer Zeit vorführt und den willigen Leser rau und beklemmend wachrüttelt. Prosa, die nur dann belohnt, wenn man bereit ist, sich auf die Weite, die Größe und Mehrdimensionalität dieses Romans ohne Wenn und Aber einzulassen." Quelle:a.a.O.

Auch der NDR berichtet aktuell .

Auf YouTube .
 

algharb

Admirador
Teilnehmer
Stammgast
AW: Das neue Buch von António Lobo Antunes | Mein Name ist Legion

Ich habe mich 2x an 'Die Rückkehr der Karavellen' versucht. Ich habe es nicht ertragen das zu lesen. Damit will ich nicht sagen, weil es schlecht war, ganz sicher nicht.

Wenn das aktuelle Buch auch so geschrieben ist, wird es eine harte Lektüre sein.
 
T

Tano

Gast
Gast
... Ich habe es nicht ertragen das zu lesen. ...Wenn das aktuelle Buch auch so geschrieben ist, wird es eine harte Lektüre sein.
Recht haste! Das Leben ist schon hart und mühsam genug!

"Wie immer ist die Lektüre dieses Autors nicht einfach, aber lohnend. Lobo Antunes schafft eine poetische Albtraumwelt, überwältigend in ihrer Intensität, Opulenz und Sinnlichkeit. Der Lohn für die Mühen des Lesers ist es, ..."

Muss ich mir nicht auch noch antun ...:)
 
Oben