1. Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Wohnung in Portugal kaufen?!

Dieses Thema im Forum "Auswandern nach Portugal" wurde erstellt von FloT, 23 August 2018.

  1. FloT

    FloT Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    23 August 2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo zusammen.

    Meine Frau hat vor einiger Zeit etwas Geld geerbt und da wir schon lange darüber nachdenken aus zu Wandern, oder wenigstens für den Anfang eine kleine Ferienwohnung zur Eigennutzung und gelegentlichen Vermietung zu erwerben, sind wir bei unseren Recherchen natürlich schnell auf Portugal gestoßen. Da wir Südeuropa und vor allem das Meer lieben, und die Immobilienpreise in Portugal derzeit recht günstig sind, haben wir uns eigentlich schon fast sicher für dafür entschieden.
    Wir hoffen nun daß uns hier vielleicht der ein oder andere ein paar Tipps geben kann und auch unsere Fragen beantworten möchte.

    Nun unsere Fragen an Euch:

    1. Sind 50000-60000 Euro für eine bewohnbare T1 oder T2 Wohnung(1-2 Schlafzimmer) realistisch? (Kleinere Renovierungen etc. natürlich kein Problem)
    Die Lage wäre da eigentlich erst mal egal, solange sie in der nähe des Meeres wäre und nicht total im Hintersten Eck.

    2. Mit welchen Laufenden monatlichen Kosten können wir dann nach dem Kauf Rechnen?

    3.Hat jemand von Euch Erfahrungen mit der Vermietung von einer Ferienwohnung in Portugal?

    4.Uns ist bekannt daß eine Vermietung als Gewerbe angesehen wird und wir dafür eine Lizenz benötigen und auch Jährlich eine Steuerabrechnung gemacht werden muß. Aber ist es tatsächlich so, daß man bis zu Einnahmen von 10000 Euro keine Steuern anfallen?

    5. Dann sind wir noch auf die Internetseite Pearls of Portugal.de gestoßen.
    Hat jemand schon mal was über die gehört.
    Laut der Seite begleiten die einen von der Besichtigung bis zu Vertragsunterschrift. Außerdem haben die Partneranwälte die sich um die Verträge und den Backup-Check für die entsprechende Immobilie kümmern. Auch die Steuernummer beantragen sie für einen. Das gesamt Paket kostet dann 5000 Euro.
    Was haltet ihr davon? Das Geld bezahlen wir gerne, wenn uns wirklich das ganze komplizierte Prozdere mit Behörden, Übersetzer usw. erspart bleibt.

    6. Habt Ihr noch weitere Tipps für uns?

    Wer sich die Mühe gemacht hat, meinen "Roman" bis hier zu lesen, dem möchte ich erstmal danken und vielleicht könnt Ihr uns bei der ein oder anderen Frage weiter helfen oder von Euren Erfahrungen erzählen.

    LG Flo
     
  2. Die Seite wird geladen...

    Ähnliche Themen - Wohnung Portugal kaufen Forum Datum
    Heizkosten - OFFTOPIC aus Wohnung in Portugal kaufen?! Leben in Portugal 23 August 2018
    Eigentumswohnung in Portugal - was beachten? Recht, Ämter, Behörden 11 September 2017
    Suche Wohnung mieten in Portugal Leben in Portugal 4 Juli 2017
    Wohnung oder besser Haus mit Garten gesucht, überall in Portugal zur Langzeitmiete Kleinanzeigen - Suche 14 Mai 2014
    Ferienwohnungen unter der Lupe [quelle: Perspektive Portugal] Nachrichten aus Portugal 12 Juni 2012

  3. H.Bothur

    H.Bothur Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    16 Januar 2013
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    274
    Punkte für Erfolge:
    63
    Moin,

    1) 50-60000 sollten machbar sein - das ist dann aber nicht eine der größeren Städte mit 5 Minuten zum Strand sondern eher das Hinterland oder die abgelegenere Westküste.

    2) Monatlich halt Strom, Wasser, Telefon, Wohngeld - bei uns sind das grob ca. 100,00 im Monat.

    3) Keine Ahnung - wir vermieten nicht

    4) Keine Ahnung

    5) Noch nie gehört - der Anwalt koste 2.000-3.000 (das ist immer frei verhandelbar) und übernimmt dann auch die Steuernummer und Anmeldung usw. Mit 5.000 sind die gut bezahlt - scheint aber eben auch das Luxuspaket zu sein wenn die Euch auf alle Besichtigungen begleiten.

    6) Klar: erste Auswahl über einer der üblichen Websites: Link nur für registrierte Nutzer sichtbar. oder Link nur für registrierte Nutzer sichtbar. die ganzen anderen, da gibt es wirklich jede Menge, einfach nach googlen. Und dann mal für 10 Tage hinfliegen, kucken, mit Maklern reden, was besichtigen.

    Wir haben übrigens drei Jahre von der ersten Idee bis zum Kauf gebraucht - und wir wussten schon genau wo wir hinwollten :)

    Viel Spaß
    Hans
     
    ALISAN, emsland und Ozzy gefällt das.
  4. Ozzy

    Ozzy Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    1.969
    Zustimmungen:
    904
    Punkte für Erfolge:
    113
    Richtig, wie Hans schreibt ist es sehr wichtig, das alles erstmal vor Ort anzusehen.
    Kommt mal in das Land, schaut euch ein paar Ecken an. Es muss EUCH gefallen, nicht den Mietern, die vielleicht mal kommen.
    Anwalt muss nicht sein, es gibt auch welche, diese Namen vergesse ich immer, die prüfen alles günstiger.
    Aber wer die Sprache nicht beherrscht und eben Vertrauen in einen Anwalt steckt, sollte das machen.
    Diese 5000 Euro halte ich auch für sehr teuer, eben Perlen. Wo man die hinwerfen will, überlasse ich euch.
    Es gibt ja die üblichen Verdächtigen an RAe, in Lissabon, unten in Faro und welche die pendeln zwischen D und P.
    Wobei ich Stand heute einen RA aus Lissabon wählen würde. Aber nur meine Meinung, da sich Faro nicht als das rausstellte, was so dargestellt war.

    Seit ihr mal hier, gibt es überall auch kleine Makler, die euch begleiten, was zeigen. Wenn die merken, ihr seit ernsthaft interessiert, kümmern die sich auch.
    Viel Glück
     
    ALISAN, Iris_K und emsland gefällt das.
  5. Bicyclerepairman

    Bicyclerepairman Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    29 Juni 2016
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    71
    Punkte für Erfolge:
    18
    Kann mich nur dem gesagten anschließen. Für so einen angedachten Kaufpreis haben wir ( zu zweit ) letztes Jahr sogar was hier in Setubal gefunden. Allerdings sind die Preise mittlerweile aber auch gestiegen.
    -Wir haben auch 3 Jahre ( 4 x Urlaub ) gebraucht um das wirklich letzte angebotene Objekt als jenes welches ausgesucht zu haben.

    - Wir brauchten auch lange um einen Makler zu finden der irgendwann wusste was wir suchen und nicht uns das andrehen wollte was er unbedingt verkaufen musste. Also auch mein Tip, Ausdauer haben und Ruhe bewahren.

    - Anmelden, Steuernummer etc. war einfacher als gedacht - mit Hilfe des Maklers natürlich noch einfacher - aber dafür hätte ich auch keinen Anwalt viel Geld bezahlen wollen.

    - Eigentümerwechsel, Grundbuch, Notar etc. war wesentlich geschmeidiger und elektronischer als in D. und dazu noch extrem schnell. ( Wenn ich bedenke das ich beim Hausverkauf des Seniors wortwörtlich in die Katakomben eines wilhelminischen Ordnungsamtes absteigen musste - wo wirklich ein leicht schlurfender Hunchback seinen Dienst verrichtete und unser Notar damals 4-5 ! Wochen nach Einreichung Vollzug melden konnte...)
     
    Rideandsmile, ALISAN, urmelbass und 2 anderen gefällt das.
  6. Nassauer

    Nassauer Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 Juni 2010
    Beiträge:
    2.051
    Zustimmungen:
    374
    Punkte für Erfolge:
    83
    Portugal liegt zwar in Südeuropa, aber eben nicht am Mittelmeer.
    Das halte ich für ein Gerücht. Hier herrscht momentan ein Boom und alle denken sie sind Millionäre.
    Nicht vergessen, in Portugal zahlt der Verkäufer den Makler !
    Die Einnahmen bleiben meist weit hinter den Versprechungen/Hoffnungen zurück.
    Wer 10 Wochen im Jahr vermieten kann gehört schon zur Spitze.
    Und welchen Ärger man sich damit einhandeln kann konnte man gerade dieser Tage hier im Forum lesen.
    Grob stimmt diese Aussage, aber Hans hat keine Kosten für Heizung aufgelistet. Ich habe letzte Saison 6 Monate! geheizt!

    Gruss
    Nassauer
    --- Folge-Nachricht angehängt, 23 August 2018, Datum der Originalnachricht: 23 August 2018 ---
    Mutig! In diesem Land ticken die Uhren und seine Bewohner anders wie in Deutschland. Für viele Deutsche ist Portugal als Auswanderungsland denkbar ungeeignet.:fies::pssst:
     
    sibylle 49, ALISAN, Manuela und 2 anderen gefällt das.
  7. Bicyclerepairman

    Bicyclerepairman Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    29 Juni 2016
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    71
    Punkte für Erfolge:
    18
    Aber wer will schon in ein zweites Deutschland auswandern ? :-D...Dann kann man ja gleich dort bleiben.
     
    ALISAN, Nassauer, urmelbass und 2 anderen gefällt das.
  8. Manuela

    Manuela Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14 November 2009
    Beiträge:
    1.571
    Zustimmungen:
    540
    Punkte für Erfolge:
    113
    Hallo,

    ich habé eure Gedanken zu "Heizen" in Portugal hierhin verschoben: Heizkosten - OFFTOPIC aus Wohnung in Portugal kaufen?!

    Bitte haltet euch ans Thema!

    Gruss, Manuela
    --- Folge-Nachricht angehängt, 24 August 2018, Datum der Originalnachricht: 24 August 2018 ---
    Hallo FloT,

    Momentan ist Boom hier in P. und die Immobilienpreise sind unglaublich hoch! Ob ihr fuer diesen Preis etwas ordentliches bekommt ist schwer zu sagen. Die Bausubstanz entspricht meist nicht dem dt. Standard.

    Es faellt je nach Fall bei Einnahmen bis unter 10000 Euro keine USt an. Als nicht Resident muesst ihr Mieteinnahmen als ESt sogar mit 28% versteuern.


    Mir waere ein unabhaengiger Anwalt lieber.

    Wenn ihr auch an Gaeste vermieten wollt, solltet ihr ueberlegen, ob die Immobilie dazu geeignet ist, um (Rechts-)Streitigkeiten m. Nachbarn zu vermeiden. Wir haben Probleme mit der Vermietung einer Ferienwohnung in Ferragudo: Nachbar will keine Gäste

    Gruss, Manuela
    --- Folge-Nachricht angehängt, 24 August 2018 ---
    Mir faellt noch was ein: Vielleicht solltet ihr euch mal hochrechnen, wie oft ihr mit eurem Budget in P. Urlaub machen koenntet So koenntet ihr sehen wie viele Jahre lang ihr hier unbeschwert Zeit verbringen koenntet bis die Kohle aufgebraucht waere, die ihr zur Verfuegung habt. Ich finde das ganz hilfreich, um festzustellen, ob man so eine Anschaffung tatsaechlich will. Kann man sich vorstellen, in all dieser Zeit nur an einem Ort Urlaub zu machen?

    Wie andere auch schon geschrieben haben, glaube ich, dass es schwierig ist mit Ferienvermietung Geld zu verdienen, wenn man nicht vorort ist. Wer kuemmert sich um die Wohnung in der Abwesenheit? Wer putzt, tauscht Gluehbirnen aus und wem kann man den Schluessel anvertrauen? Mit einer Wohnung allein ist wahrscheinlich nichts verdient, man hat aber den Aufwand.

    Ich hoffe, ihr kommt zu einer Entscheidung!

    Gruss, Manuela
     
    sibylle 49, emsland und ALISAN gefällt das.
  9. Roemer

    Roemer Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    24 August 2014
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    100
    Punkte für Erfolge:
    43
    Für das Budget gibbet eine gaaaanz kleine Wohnung oder etwas - wie der Deutsche zu sagen pflegt - mit dem Zusatz "Handwerker aufgepaßt" ;)

    Im übrigen erwarten potentielle Bucher von FeWos gewisse Mindeststandards. 70iger Jahre stye in Mietskasernen ohne AC bucht keiner.
     
    Nassauer gefällt das.
  10. maxi

    maxi Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    28 Mai 2010
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    18
    Mit dem Budget wuerde ich nicht investieren,ist bestimmt keine gute Anlange um spaeter gewinn zu erzielen oder wieder kauefer zu finden.Klar zahlt der Verkauefer die Provision am Makler,aber wer wirklich zahlt ist doch der Kauefer,der Eigentuemer kalkuliert sein Verkaufpreis so ein dass kauefer das ohne zu merken zahlt!
     
  11. FloT

    FloT Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    23 August 2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Vielen Dank für die vielen Antworten und Tipps.
    Jetzt sind wir definitiv schon informierter und werden uns über alles noch einmal Gedanken machen. Mal sehen wie es weitergeht.

    Liebe Grüße

    FloT
     
  12. H.Bothur

    H.Bothur Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    16 Januar 2013
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    274
    Punkte für Erfolge:
    63
    Vielleicht noch mal ein, zwei Gedanken die WIR uns damals gemacht haben:

    1) Mit unserem Budget hätten wir jahrzehntelang immer wieder im Hotel wohnen können .... wahrscheinlich sogar bis an unser Lebensende. Wir hatten nur keine Lust mehr auf Hotel sondern wollten etwas haben wo wir unsere Sachen lassen können, wo wir nicht immer alles mitschleppen müssen und wo WIR Zuhause sind.

    2) Willst Du wirklich vermieten ? a) ist es oft so das man nicht so viel verdient wie man zuerst denkt b) kannst Du nicht so einrichten wie es Dir gefällt wenn Fremde in der Wohnung sind. Wir verleihen vielleicht max. einmal im Jahr an Leute die wir kennen aber hier liegt zu viel an teuren oder wertvollen (oder beidem) rum. Außerdem - wenn Du vermietest musst du immer deine privaten Sachen wegräumen oder einschliessen - will man das ?

    Überlegt euch gut was ihr wollt: Villa, Reihenhaus, Wohnung: Wir haben uns alles angesehen um uns am Schluß für eine Wohnung zu entscheiden - einfach weil wir keine Lust auf Garten usw. hatten :)

    Gruß
    Hans
     
    Ozzy gefällt das.
  13. Ozzy

    Ozzy Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    1.969
    Zustimmungen:
    904
    Punkte für Erfolge:
    113
    Hans, gib zu, Garten war dir zu viel Arbeit. :rolleyes:
     
    H.Bothur gefällt das.
  14. H.Bothur

    H.Bothur Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    16 Januar 2013
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    274
    Punkte für Erfolge:
    63
    Aber so was von .... ich hab in D schon 1.200qm und hole mir ab und zu nen Gärtner weil ich da keine Lust zu habe - dann kaufe ich mir hier bestimmt nicht auch noch einen :-D

    Gruß
    Hans
     
    Ozzy gefällt das.
  15. gUNA

    gUNA Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    28 Februar 2009
    Beiträge:
    2.193
    Zustimmungen:
    358
    Punkte für Erfolge:
    83
    Gerade mit einem solicitador über den Kauf einer schon besichtigten Ruine mit Grundstück, 2 Artikel gesprochen - sein Honorar für Kaufvertrag und Behördengänge wären 200-250€, Beratungsgespräch 0€.
     
    Ozzy gefällt das.
  16. Vincent11

    Vincent11 Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    11 August 2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    Der Portugiese sagt "o que vem barato sai caro" oder was billig erscheint kann spaeter teuer sein.Cheap Charly Mentalitaet beim Immobilienkauf ist nicht unbedingt angebracht.
     
    vito gefällt das.
  17. vito

    vito Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    22 Februar 2009
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    274
    Punkte für Erfolge:
    63
    Und auf keinen Fall für Leute, die sich nicht auskennen....
     
    H.Bothur gefällt das.
  18. cacto

    cacto Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    17 Juni 2010
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    116
    Punkte für Erfolge:
    43
    Ich habe mit beiden schon Erfahrungen gemacht.
    Der erste Kauf ging über einen deutschen Anwalt in Portugal, laut eigener Aussage Maximalkosten 6750 €, am Ende hat es 8903 € gekostet. Die Grundbuchauszüge musste ich mir dann selbst noch ausdrucken. Gedauert hat es 4 Monate.
    Das Nachbargrundstück habe ich später über einen solicitador dieses Jahr gekauft. Hier waren die Kosten 550 €. Hier habe ich alle Unterlagen sofort erhalten und selbst die Georeferenzierung über Bubi war schon erledigt. Gedauert hat es 2 Wochen.
     
    gUNA, Ozzy und Nassauer gefällt das.
  19. Roemer

    Roemer Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    24 August 2014
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    100
    Punkte für Erfolge:
    43
    Noch ein Wort zum Preisniveau von Wohnimmobilien in Portugal. Ich weiß ja nicht, wie es vor 5 Jahren (oder so) war. Aber wer aktuell in der EU eine gebrauchte Wohnung in Meer-Nähe sucht, dem fällt schon auf, daß es in P vergleichsweise günstig ist.

    Für eine Bruchbude in der Pampa muß man nicht nach P auswandern. So etwas gibbet in D auf dem Land auch fast für umme.
     
    Ozzy und Nassauer gefällt das.
  20. Ozzy

    Ozzy Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    1.969
    Zustimmungen:
    904
    Punkte für Erfolge:
    113
    Da sind aber manchmal die Nachbarn nicht so freundlich, siehe Chemnitz.

    @cacto
    Knapp 9000Euro, wie hoch war der Kaufpreis?
     
  21. cacto

    cacto Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    17 Juni 2010
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    116
    Punkte für Erfolge:
    43
    Das ist ja gerade das unbegreifliche. Der Kaufpreis war 24.000 €, für 2 Häuser und 7 Hektar Land. Es war angeblich so teuer, weil das Land aus 25 einzelnen Grundbucheintragungen bestand, naja wie so oft bei Erbgemeinschaften.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrer Erfahrung anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie dem zu. Andernfalls ist die Funktionalität der Seite eingeschränkt.