• Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Wie seid ihr mit Portugal verbunden?

AW: Wie seid ihr mit Portugal verbunden?

Hallo Nicki, ich weiss zwar nicht, was ein poll ist ;) aber die Frage ist interessant.
Bei mir ist es einfach. Die erste Verbindung entstand durch die Sprache.
Ich wollte nach Jahren mein Portugiesisch mal auffrischen und verbessern und darum buchten wir einen Urlaub nach Portugal.
Dann kamen langsam persönliche Kontakte, Freundschaften entstanden und seit 2000 fahren wir jedes Jahr und lieben das Land.

Hier habe ich das mal beschrieben,

Ellen
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Wie seid ihr mit Portugal verbunden?

bei mir auch relativ einfach... bin Auslandsportugiesin, geboren in einer ehemaligen portug. Kolonie, Moçambique... und bin somit mit Portugal verbunden. ausserdem lebt ein großteil meiner familie seit mitte der 70er jahre in portugal. und ich hab auch einen portug. paß...:)
 
AW: Wie seid ihr mit Portugal verbunden?

Hallo Nicki, ich weiss zwar nicht, was ein poll ist ;) ...

Guten Morgen Ellen,

unter "poll" meinte Nicki wohl eine Umfrage! ;)

@Nicki: Wir sind einfach aus Interesse mal zum Urlaub in die Algarve gefahren, haben Blut geleckt und sind jetzt als Touristen immer wieder mal in Portugal (nicht nur Algarve!).
Nicht mehr, aber auch nicht weniger... :-D
 
AW: Wie seid ihr mit Portugal verbunden?

Mein Mann wurde in seiner Bundeswehrzeit nach Beja versetzt und in den vier Jahren haben wir uns in dieses Land verliebt.
Dann 1999 die Chance gehabt in unser Traumland auszuwandern.

Gruss
Caramelo
 
AW: Wie seid ihr mit Portugal verbunden?

Lebe seit acht Jahren hier, spreche die Sprache, bin selbstaendig - aber heimisch werde ich mich wohl nie fuehlen, sehr zwiespaelig das alles.
 
AW: Wie seid ihr mit Portugal verbunden?

ein Freund von mir kam Mitte der 80er Jahre aus einem mir unbekannten Grund (könnte seine damalige Freundin gewesen sein) auf die Idee nach Portugal zu fahren. Als er wiederkam, war er total begeistert vom Land, von den Menschen, vom Essen - und auch von den damals niedrigen Preisen. Das war für uns Studenten natürlich nicht schlecht. Man hat damals ganz gute Zimmer für 10-20 Mark bekommen, Essen gehen war für 5-8 Mark drin und auch sonst war eben alles nicht teuer.

Er hat mich dann überredet, im Sommer 85 nach Portugal zu fahren, wofür wir uns dann ein Auto gekauft haben. Wir wollten über Südfrankreich und Barcelona nach Portugal. Das Auto hatte es nur bis Freiburg geschafft und wir sind dann mit dem Zug (Interrail) weiter.

Wir waren in Coimbra, Costa Nova und Tavira, leider hatten wir ein wettermäßig sauschlechtes Jahr erwischt, und im September hat es überall geregnet. Nur in Tavira war das Wetter ok. Über Lissabon sind wir dann zurück, und ich fands toll, vor allem den damals noch sehr starken "morbiden Charme".

Im Sommer 86 dann sind wir zu dritt mit einer Freundin (jetzt meine Lebensgefährtig) nach Portugal geflogen, wo wir dann in Lissabon waren, dann über Castelo Branco, Serra Estrela, Guarda und Viseu über Amarante nach Porto und Costa Nova gefahren sind.

Im Frühjahr 87 dann wollte ich unbedingt auch mal den Süden kennenlernen und habe mich wieder per Interrail auf den Weg gemacht. Im Zug habe ich eine Deutsche und ihre Tochter getroffen, die mir erzählt hat, dass sie mit einem Mann in einer Strohhütte am Strand in der Nähe von Odeceixe lebt. Ich fand das irgendwie interessant und habe die beiden besucht.

Naja, und weil ich damals wirklich von Odeceixe extrem angetan war, bin ich da noch öfter hingefahren, das nächste Mal mit meiner Lebensgefährtin 1991. In den folgenden Jahren war ich jedes Jahr ein bis zweimal da, teils im Juni drei, vier Wochen und nochmal im September.

So ist das gekommen.

Kai
 
AW: Wie seid ihr mit Portugal verbunden?

schöne frage:
meine antwort: 1982 wollte mein mann und ich mit unseren zwei kindern aus deutschland raus...waren viele gründe für uns...zuerst sind wir nach Itaka gefahren...das war aber so garnichts für uns...dann haben mein mann und ich eine anzeige gelesen: land in der Algarver zu kaufen...ich mich in den zug gesetzt...nach drei tagen in faro endlich angekommen...mit unterstüzung einer deutschen zufallsbekanntschaft immer im richtigen zug gesessen...dann das grundstück angesehen...und abgedankt...ich hatte noch die adresse von der bekannten...setzte mich in den zug und fuhr nach Portimao...zeigte meinen zettel den port. männern die am bahnhof sassen und die zeigten mit der hand: immer gerade aus...
ich konnte kein wort port. oder englich...hab dann wieder gefragt und der mann meinte mit einer einladene gestik ist solle einsteigen er nimmt mich mit und fährt mich zu der adresse...hab ich gemacht...und er auch...doch dort war keiner...er mich kurzer hand in sein auto gesetzt mich mit nach hause genommen und ich hab auf dem sofa in der kücher übernachtet...am frühen morgen hat seine frau mich gefragt ob ich frühstücken wollte...nichts verstanden...bis sie es mir zeigte...oh ja ich wollte ich hatte hunger...bekam dann einige kleine runde kekse mit marmelade vorgesetzt und dann ging es zu der adresse vom vortag...dort kam ich dann nach einiger zeit mit dem nächsten auto zu der bekannten kurz vor Aljezur an...blieb dort bei ihr und ihren zwei mädchen und hatte klar: das ist mein/unser land...hier möchte ich mit unseren kindern leben...zurück mann informiert und dann eines morgen ganz spontan den bulli mit allem was die kinder und ich für das erste brauchen vollgepackt und auf ging es...ehemann wollte nachkommen... wir fanden ein super tolles haus zum mieten...mit port. als direkte nachbarn...lernen dort das landleben kennen und ... und ich wartete das mein mann nach kam... so war es geplant... doch er hatte andere pläne bzw eine freundin...ok scheidung 1989...
...also die liebe zum land
zu den leuten
und dann auch zu meiner grossen liebe hier in P (leider 1995 verstorben)
hat mich und die kinder hier festgehalten...
aus gesundheitlichen gründen musste ich aber vor 12 jahren nach Deutschland und pendel so immer hin und her und heute ist es so das ich ein halbes jahr in D und die andere zeit in P mit kindern und enkel lebe...
das land hat für mich einiges an schönheit verloren...es hat sich doch in den letzten jahren sehr sehr verändert denke ich alleine an Lagos!!!

aber die mensch und "mein" kleiner ort Aljezur ist noch fast so geblieben...
hier bin ich zuhause...hier ist mein herz...

l.g.
beren
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Wie seid ihr mit Portugal verbunden?

Wow Beren, da bekommt man ja eine Gänsehaut, wenn man das liest :))
Toller Post, danke!

Ellen
 
AW: Wie seid ihr mit Portugal verbunden?

Als ich mein heutiger Ehemann kennenlernte, sprach er über seinen Wunsch, den er schon lange hatte, ein Häuschen in der Nähe von Sintra zu kaufen. Ich war noch nie in Portugal, hatte aber schon lange eine Einladung von einem Freund, der im Norden ein Haus gekauft hatte. Ich machte die Beiden bekannt und er zeigte Videos über mehrere Objekte (fast alles Ruinen) und dann fuhren wir nach Portugal.
Ich war überhaupt nicht begeistert. Es war November, dreckig und der Spruch meines Freundes "Nunca chove em Portugal" liegt uns heute noch in den Ohren, aber es goss in Strömen.
Wir fuhren im Land umher und mein Mann schwelgte in vergangenen Zeiten.
Kurz und gut, er entschloss sich im Norden was zu kaufen, weil es dort wesentlich güstiger war und das Geld knapp. Das einzige was mir auch gefiel, trotz sindflutartigem Regen, haben wir erstanden. Heute ist es fertig umgebaut und natürlich sind wir so oft es geht dort.
 
AW: Wie seid ihr mit Portugal verbunden?

Meine Eltern haben sich Mitte der 60er Jahre auf einer Reise in Portugal "verliebt" und sind so hängen geblieben.
In meiner Kinder- und Jugendzeit haben wir die gesamten Oster- und Sommerferien in Portugal verbracht. Diese Zeit haben wir ausschließlich mit portugiesischen Freunden verbracht,da die Schulferien ja in Portugal auch immer sehr lang waren. So sind einige intensive Freundschaften entstanden.

Und heute mit fast 50 Jahren fahren wir (mein Mann und ich) immer noch jedes Jahr, manchmal mehrmals im Jahr und mit Freunden, nach Portugal.

Inzwischen fahren unsere Kinder und unser Enkel auch regelmäßig nach Portugal.
 
AW: Wie seid ihr mit Portugal verbunden?

Das erste mal war ich 1999 in Portugal,
ich bin ganz normal als Touri in diesem Land aufgeschlagen und habe versucht in 7 Tagen die komplette Algarve bis runter nach Lisboa mit dem Mietwagen abzuklappern.

Mein Ausgangspunkt war seinerzeit Lagos ( Hotel Aqua Meia Praia R.I.P ) von wo ich jeden Tag auf Tournee gegangen bin.
So habe ich in kürzester Zeit, relativ viele Eindrücke über diesen Teil des Landes kennengelernt und mir war klar, ich komme wieder.

Ich war damals gerade fertig mit meiner Ausbildung zum Stuckateur und empfand Portugal eben wegen des wie Kai es schon beschrieben hat "morbiden" touch vor allem der Gebäude sehr reizvoll.

So kam es das ich von diesem Jahr an mindestens 3 - 4 mal im Jahr nach Portugal reiste ( was seinerzeit noch nicht mit 100€ Germanwings möglich war ) und ich jeden Pfennig und später Euro auf die Seite packte, um mir dies zu ermöglichen.

In der Zwischenzeit ging es mir gesundheitlich immer schlechter so das ich meinen Traumberuf nicht mehr in Vollzeit ausüben konnte und mich dazu entschloss eine ganz andere Berufliche Richtung einzuschlagen. So landete ich dann nach einer Umschulung mit anschließenden Studium bei einem Weltweit operierenden Unternehmen in der Logistik.

Zwischenzeitlich war mir das einmieten im Hotel ( 3 - 4 mal im Jahr ) zu teuer geworden, so das wir uns ( hatte in der Zwischenzeit geheiratet und meine Frau teilt Gott sei Dank die Liebe zu Portugal ) entschlossen haben in Lagos eine Wohnung zu kaufen.

So ging es eine ganze Weile, das ich versuchte so oft es geht nach Portugal zu reisen ( manchmal auch nur übers WE )

Dann kam es, das mein Chef mitbekommen hat, das mein Herz für Portugal schlägt und er fragte, ob ich mir vorstellen könne, in beiden Ländern zu arbeiten ( das heist, abwechselnd in Stuttgart und Lissabon ) was ich naturalmente sofort bejaht habe.

Tja und so ist es geblieben, ich fliege zw. D und P mehrmals im Monat bzw. im Jahr hin und her und kann es genießen mit meiner deutschen sozialen Absicherung in dem Land zu leben wo ich liebe.

Mittlerweile habe ich mir ein gemütliches Häuschen in der nähe von Aljezur gebaut und warte auf die Rentnerjahre, um es auch endgültig genießen zu können.
 
AW: Wie seid ihr mit Portugal verbunden?

...
Mittlerweile habe ich mir ein gemütliches Häuschen in der nähe von Aljezur gebaut und warte auf die Rentnerjahre, um es auch endgültig genießen zu können.

Nix für ungut, Sven, aber da kannste noch sehr lange warten! :-D Hoffentlich ist es so stabil gebaut, dass es dann auch noch steht und nicht umgeblasen wurde! :fies:
 
AW: Wie seid ihr mit Portugal verbunden?



Sylvester 1985 habe ich mit meiner damaligen Schwägerin gefeiert. Während dieser Feier berichtete sie
das sie eine Portugiesische Arbeitskollegin habe die mit ihrem Bruder ein Haus in der Nh. Von
Quarteira gebaut habe. Da ich noch nie in P war habe ich meine Schwägerin gebeten doch mal
zu fragen ob man das Haus mieten könne. Gemacht getan und im Sommer 1985 war ich dann in
diesem Haus und machte Urlaub dort. Es war Abenteuer pur. Um zu diesem Haus zu gelangen brauchte man ein Geländegängiges Militärfahrzeug ! Alles andere war riskant. Eine Wasserleitung gab es nicht. Wenn man Glück hatte bekam man vom Nachbarn Wasser. Aber land und Leute sagten mir zu. 1986 – 1988 habe ich jedes Jahr in diesem Haus Urlaub gemacht. Die Zuwegung wurde besser und mit dem Wasser klappte es auch.
Durch Zufall habe ich dann erfahren, dass ein Engländer eine Wohnung in Quarteira zu verkaufen hatte. Da 1988 die Preise noch top waren habe ich mich dann spontan zum Kauf entschieden. In den
Nun 22 jahren die ich die Wohnung habe hat sich das Land natürlich sehr verändert. Aber trotz allem
fahre ich noch immer liebend gern nach Portugal. Leider bin ich ein sehr fauler Mensch und behersche
auch nach so vielen Jahren die P – Sprache nicht. Liegt wohl daran das ich es nie richtig brauchte.
 
AW: Wie seid ihr mit Portugal verbunden?

1990 war meine Tochter mit der Schule fertig, und reiste nach portugal, ihren
Vater besuchen. Deutscher, seit längerem schon in Portugal lebend.
aus diesem Urlaubsbesuch wurden dann 4 Jahre. Sie kam dann nach D zurück,
mit der Planung, eine Ausbildung zu machen und dann nach P zurückzukehren.
Anfang 2000 war es dann soweit. Zu diesem Zeitpunkt war für mich abzusehen, ich würde innerhalb von 6 Monaten arbeitslos sein.

Also habe ich gesagt, was soll`s, arbeitslos kann ich auch woanders sein....
da gehe ich doch mal mit nach Portugal.......

Im April 2000 also das Nötigste ins Auto gepackt, Hund dazu, und langsam
hier runter gefahren.

Seitdem leben wir hier, fühlen uns wohl, und möchten auch hier bleiben


LG
 
AW: Wie seid ihr mit Portugal verbunden?

Ich bin in Portugal geboren
und mit 3 Jahren nach Deutschland ausgewandert "worden".
Seitdem lebe ich hier und fühle mich wohl.
Doch gegen die Saudade in den Genen komm ich nicht immer an ;) und so verbringe ich mal alleine,mal mit meiner
Familie unseren Urlaub in Portugal.

LG Nela
 
AW: Wie seid ihr mit Portugal verbunden?

Hallo Leute,

Ich bin 1973 mit 19 Jahren nach Portugal genauergesagt nach Coimbra geflohen, damit ich nicht zur Bundeswehr eingezogen werde!!!

Da hab ich auch meine Frau geschnappt und bin dann 1975 wieder nach München zurück.

Aber ich glaube die meisten kennen die Geschichte aus dem alten Forum.

( zur Bundeswehr musste ich nicht)


Gruß

Herbi
 
AW: Wie seid ihr mit Portugal verbunden?

Ola` tudos,
Bei mir ist es ähnlich wie bei Caramelo. 1984 mit meinem Mann nach Beja/Alentejo gekommen. Habe Land und Leute kennen gelernt.
Ich mag die Sprache, die Menschen und die Landschaft. Die weissen Häuser mit den roten Dächern. Alles strahlt so eine Ruhe aus, was man in Deutschland einfach nicht findet.
Leider habe ich noch keine eigene Bleibe in Portugal. Aber ich hoffe, irgendwann auch etwas schönes zu finden.

Damit ich die Sprache nicht vergesse und sie noch erweitern möchte, gehe ich seit 2 Jahren regelmässig an die VHS.

Gruß catzchen:frau:
 
Zurück
Oben