1. Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Frage Wetter und Klima and der Silber Küste

Dieses Thema im Forum "Portugal Allgemein" wurde erstellt von soriold, 11 Oktober 2020.

Schlagworte:
  1. soriold

    soriold Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    24 Dezember 2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hallo,

    Wir haben uns Immobilien in den Regionen Lissabon / Setubal, Santarem, Leiria und Coimbra vorgemerkt (Miete und eventuell Kauf), wobei Coimbra (aufgrund von Temperaturen und Regen) die noerdliche Grenze fuer uns ist. Ich habe einen Screenshot angehängt, der einige unserer Favoriten zeigt. Wir haben Stunden damit verbracht Wetter, Wind, Regen usw. zu erforschen und haben wahrscheinlich ein Grundverständnis, würden aber gerne von Menschen hören, die diese Regionen wirklich kennen und uns bei folgenden Fragen helfen können:

    * Welche Gebiete sind anfälliger für starke / kalte (atlantische) Winde und starken Küstennebel?
    * Welche Gebiete sind besser geeignet, um das ganze Jahr über die Zeit im Freien zum Wandern, Radfahren, Gartenarbeit usw. zu maximieren?
    * Gibt es bestimmte Gebiete, die für Waldbrände oder Überschwemmungen anfällig sind?

    Wie immer vielen Dank für Ihre Zeit, aber dieses Forum und Ihre Beiträge sind äußerst hilfreich. Wir freuen uns darauf, in ein paar Jahren auch etwas Wissen an andere zurückgeben zu können.

    Stefan
     

    Anhänge:

  2. Die Seite wird geladen...

    Ähnliche Themen - Wetter und Klima Forum Datum
    Wetter im Juni - Westalgarve und Mittelalgarve Urlaub in Portugal 4 April 2017
    Der Portugal-Wetter- und Unwetter-Thread Portugal Allgemein 17 Mai 2015
    News Algarve-Wetter: Wind, Regen, Gewitter und Wellen Nachrichten aus Portugal 10 Februar 2015
    Wetter : Heftige Gewitter und Hagel in Lissabon Nachrichten aus Portugal 29 April 2011
    Azoren-Online: Schlechtes Wetter auf den Azoren sorgt erneut für Erdrutsche und Schäden Alles über die Azoren 17 Dezember 2010

  3. Ozzy

    Ozzy Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    3.386
    Zustimmungen:
    1.995
    Punkte für Erfolge:
    113
    Küstennebel kann es an der ganzen Küste geben, da es eben der Atlantik ist. Löst sich aber meist gegen Mittag auf, wenn er auftritt, was schon öfter mal sein kein.
    Kalter Wind ebenso, jedenfalls bei uns in Zentralportugal.
    Jedoch alles nur an der Küste und "nur", wenn er aus nordwestlicher Richtung kommt.
    Aber etwas weiter im Landesinneren merkt man kaum was davon.
    Ihr habt zB. Coimbra im Landesinneren ausgewählt. Wir leben an der Küste und haben 25 Grad, Freund wohnt etwas hinter Coimbra in den "Bergen" und hat 42 Grad.
    Regentabellen etc. sind schön und gut, sagen aber nur den Durchschnitt aus und damit rein gar nichts.
    Es ist in Portugal so, das du 5km weiter schon wieder ganz anderes Wetter/Klima hast.
    Das ganze Jahr über kann man draussen sein, wenn es nicht regnet. Richtig kalt, wie in Deutschland zum Beispiel, wird es eigentlich nie.
    Das eigentlich ist so eine Sache. Als wir hergezogen sind, hieß es, es friert nie, wir sind zu nah am Meer (1,5km), da wird es höchstens mal 1-2 Grad plus...
    Im ersten Winter hatten wir dann Minus 8 Grad, was es vorher und danach nie wieder gab. Meine Frau nahm das persönlich :-D
    An der Algarve hat es schon geschneit. Und weiter?
    Waldbrände kann es überall geben, da bist du leider nirgendwo safe.
    Gehäufter im Norden und Zentralportugal, aber eben quasi überall.
    Überschwemmungen eigentlich nicht, kann mal vorkommen, aber wenn, regional begrenzt und nicht relevant.
    In Figueria da Foz landete vor 2 Jahren mal ein Huriikan an, das war massiv, selbst wir haben viel abbekommen und es war viel zerstört.
    Wurde aber alles wieder aufgebaut. Genauso ist es nach Waldbränden. Die Natur erholt sich hier unglaublich schnell.

    Tatsache ist, das man rein auf Tabellen usw. nicht seinen Wohnort in Portugal ausmachen sollte.
    Mein Tipp ist, sucht euch erstmal was zu Miete, egal wo.
    Dann vor Ort fahrt ihr rum von Nord nach Süd, von West nach Ost und zurück und schaut euch alles an.
    Immer im Kopf haben, das Portugal gerade mal 600km lang ist und 200-250km breit.
    Für jemanden aus Deutschland und USA, der reißt das auf einer Backe ab, um wohin zu kommen.
    Das sind für solche Menschen keine Entfernungen hier.
    Lasst euch Zeit und geniesst die Natur, das Land, eben alles.
    Dann werdet ihr den Platz finden, an dem ihr euch Wohl fühlen werdet.
    Ihr schliesst jetzt den Norden aus, wollt aber zB. Wandern und Radfahren, womöglich Mountainbike.
    So kalt wie es aussieht, ist der Norden nicht. Es ist immer noch Portugal, nicht Norwegen.
    Dafür viel mehr Berge und Wälder und Flüsse.
    Vergesst auch die Ruhe nicht, wichtiger Punkt. Muss man eben selbst erleben und spüren.

    Shoppen, Dolche Vita, Einkaufen, Infrastruktur sind Themen, die stehen nicht in Klimatabellen und sind hier in Portugal eher in den Großstädten Porto und Lissabon zu finden.
    Wenn ihr darauf Wert legt, sollte es um diese Städte sein.

    Deswegen, schaut es euch an, mietet, um nicht falsch gebunden zu sein und verbringt auch mal den Winter hier, um zu sehen, wie ist es in real.
    Wenn man hier lebt, denkt man sich schon, boar, ist das heute kalt und nass.
    Dann hört man aus Deutschland oder Frankreich, seit Tagen nur Regen und 4-5 Grad, während man im Garten im T-Shirt steht.
    Erlebt es selbst und entscheidet dann.
    Viel Spaß und Grüße
     
    Zuletzt bearbeitet: 11 Oktober 2020
    soriold, emsland, Iris_K und 4 anderen gefällt das.
  4. Dom Estêvão

    Dom Estêvão Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    3 Mai 2017
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    744
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ich würde unbedingt (!) den Rat Ossys befolgen und mindestens einen langen Winter (Oktober bis Mai) besser ein ganzes Jahr in Eurer Wunschregion verbringen. Das Hilft nicht nur bei der Ortswahl, sondern auch bei der Objektwahl! Neben Wetter, bekommt Ihr auch die Verteilung des "normalen Lebens" über die Jahreszeiten mit. Einige Orte haben die Eigenschaft, entweder total überfüllt oder komplett tot zu sein. Bei den von Dir genannten Regionen sehe ich diese Gefahr jedoch weniger.
    • Region Setúbal (Península)
      Nicht wirklich schön, hohe Bevölkerungsdichte, nicht ganz billig, Strände hat es, aber auch nicht gerade die schönsten/saubersten Portugals.
    • Region Lisboa (Stadt bis Cascais)
      Noch mehr Menschen, Richtung Cascais immer edler. Teuer bis sehr teuer. Sehr gute Infrastruktur, viel Verkehr. Strände bis Guincho mit mäßiger Wasserqualität (Tejo)
    • Santarém
      Schon ländlich, weniger Menschen, geprägt durch die fruchtbare Tejo-Ebene. Bietet meiner Meinung nach nicht viel. Ich wüsste keinen Grund, in die Nähe von Santarém zu ziehen. Preise Stadtnähe nicht ganz billig, außerhalb günstig aber nicht billig, wie Richtung "Nirwana" (spanische Grenze, Berge). Je nach Lage muss man Brandgefahr schon beachten.
    • Coimbra
      Tolle, junge Stadt mit vielen Studenten. Nicht ganz billig, gute Infrastruktur. Eine valide Option, wenn man etwas ins Landesinnere möchte und gleichzeitig viel unterwegs sein will (Bars, Kneipen, Cocktails, Essen, Trinken, Kino, Kultur, Weingüter, Ausflüge). Gut zum Portugal bereisen, weil sehr zentral. Viele Lagen in der Umgebung mit Brandgefahr.
    • Leiria
      Viel Strände im Radius von 30 Minuten. Rest ähnlich Santarém.
    Klimatisch nehmen sich die Orte nicht sehr viel. Weiter weg von der Küste wird es im Sommer ziemlich heiß (Santarém, Coimbra) und im Winter geht es bis auf "Raureif" an den Scheiben runter. Wenn das Hauptkriterium warmes, ausgeglichenes Wetter mit vielen Sonnenstunden ist, dann müsst Ihr Algarve, windgeschützt, Küstennähe suchen, etwas tiefer in die Tasche greifen und die anderen Nachteile wegstecken, bedingt durch den Tourismus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11 Oktober 2020
    soriold und Ozzy gefällt das.
  5. Duisburger

    Duisburger Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    26 Juli 2020
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    131
    Punkte für Erfolge:
    43
    Fehlt da evtl. ein "Nicht"?
     
    emsland gefällt das.
  6. ALISAN

    ALISAN Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    3 Januar 2010
    Beiträge:
    1.311
    Zustimmungen:
    2.264
    Punkte für Erfolge:
    113
    Der Ossy ist ein Wessi und nennt sich Ozzy... :-D

    Zum Thema ist schon vieles (auch richtiges) gesagt worden... einzig 2 kleine Bemerkungen hätte ich noch:

    Südlich von Leiria gibt es durch den vorhandenen Gebirgszug (Ost-West bis an die Küste) schon einen merklichen Wetterumbruch... dadurch werden die kälteren Winden aus nördlicher Richtung schon sehr abgemildert, was das Klima dort noch ein wenig angenehmer macht.

    Und wenn man dann auch noch im Bereich zwischen 10 und 30 km von der Küste entfernt sein Lager aufschlägt sind die Temperatur-Spitzen in beide Richtungen schon merklich abgeschwächt.

    Nebenbei, eine schnelle Anbindung an Lissabon und trotzdem "ländlich" zu wohnen, wie zB bei Caldas da Rainha, ist ja auch nicht von Nachteil.

    Viel Erfolg bei der Suche
    :cool:
     
    Herbert, soriold, Ozzy und 2 anderen gefällt das.
  7. bunny

    bunny Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 Februar 2015
    Beiträge:
    2.227
    Zustimmungen:
    852
    Punkte für Erfolge:
    113
    Hallo @soriold,

    in deinem Profil steht, dass ihr aus LA seid. Ich habe LA schon vor ein paar Jahren kennen gelernt. Zu meiner Zeit war es dort sehr warm (ca. 35°C), also nehme ich an, dass ihr möglichst ganzjährig viele Sonnenstunden und viel Wärme haben wollt. Wenn das der Fall ist, seid ihr an der Algarve (oder Alentejo) gut aufgehoben. Es gibt auch Ecken an der Algarve, die nicht zu touristisch sind.

    Im Winter kann es mal an der Algarve ungemütlich sein (ich hab schon mal einen Tag um den Gefrierpunkt in Faro erlebt), aber das passiert selten. Aufgrund des Klimawandels sollte man aber rechnen, dass alles möglich ist, nicht nur an der Algarve. Ich habe oft T-Shirt-Wetter im Winter an der Algarve erlebt und war auch schon mal im Dezember/Januar baden. :)
     
    soriold gefällt das.
  8. Dom Estêvão

    Dom Estêvão Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    3 Mai 2017
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    744
    Punkte für Erfolge:
    93
    @Duisburger. Es fehlte ein "nicht", allerdings im Satz davor :) Nichts gegen Santarém, aber ich sehe jetzt einfach keinen Grund, speziell Santarém zu wählen. Das bedeutet nicht, dass es keine individuelle Gründe gibt. Soll Santarém auch nicht abwerten. Ja, Du hast Recht. Es spricht wirklich auch nichts dagegen, dort hinzuziehen :)
     
    soriold, emsland und Duisburger gefällt das.
  9. Duisburger

    Duisburger Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    26 Juli 2020
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    131
    Punkte für Erfolge:
    43
    Gut, dann habe auch ich das jetzt verstanden ;)
     
    soriold gefällt das.
  10. Ozzy

    Ozzy Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    3.386
    Zustimmungen:
    1.995
    Punkte für Erfolge:
    113
    Das verrätst du erst jetzt?
    Man, war der Wind heute wieder kalt und @ALISAN hätte die Lösung gehabt, verrät sie aber nicht :-D
     
    soriold gefällt das.
  11. soriold

    soriold Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    24 Dezember 2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    3
    Vielen Dank Ozzy fuer die schnelle und sehr hilfreiche Antwort. Wir haben auf alles Faelle vor zuerst einmal fuer ein oder 2 Jahre zu mieten um das Land und die regionalen Ecken besser kennenzulernen. Nochmals tausend Dank!
    --- Folge-Nachricht angehängt, 11 Oktober 2020, Datum der Originalnachricht: 11 Oktober 2020 ---
    Danke Dom, wie immer eine sehr schnelle und hilfreiche Antwort von Dir. Danke!
    --- Folge-Nachricht angehängt, 11 Oktober 2020 ---
    Hallo, ja meine Frau und ich leben seit 15+ Jaren in Los Angeles, was im Prinzip ja in einer sehr trockenen Ecke liegt und man fuer Nationalparks und gruene Natur schon ein paar Stunden fahren muss. Obwohl wir beide Sonne und blaunen Himmel lieben uns wurde ueber die Jahre bewusst, dass wir unbedingt "gruen" brauchen mit Bauemen, etc. Ich kann mir nur nicht mehr vorstellen irgendwo zu leben wo es z.B schneit (was ja in diesen Gegenden nicht der Fall zu sein scheint), Minusgrade hat oder einfach sehr kalt, windisch und ungemuetlich wird im Winter.
     
  12. Ozzy

    Ozzy Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    3.386
    Zustimmungen:
    1.995
    Punkte für Erfolge:
    113
    Da gibt es in Portugal viele Ecken, sogar im Norden.
    Wir wohnen direkt am Wald, es gibt sowas.
    Ihr müsst eben suchen, wo es euch am besten gefällt.
    Was ihr vor habt, klingt nach einem guten Plan.
    Eine Frage, wollt ihr dort weg, weil es jetzt so oft gebrannt hat oder hat das andere Gründe?
     
    soriold gefällt das.
  13. soriold

    soriold Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    24 Dezember 2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hi Ozzy, wir leben seit ueber 20 Jahren in den Staaten und vermissen europaeische Kultur und die Naehe zur Familie. Es hat nichts mit den Waldbraenden zu tun, doch viele Dinge in den USA haben sich in den letzten Jahren nicht unbedingt zum besseren veraendert und werden auch vermutlich nicht in absehbarer Zeit besser werden. Wie gesagt aber, die Hauptgrunde sind aber Familie, europaische Kultur und einfach ein langsameres Leben mit hoeherer Lebensqualitaet.
     
    Ozzy gefällt das.
  14. Dom Estêvão

    Dom Estêvão Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    3 Mai 2017
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    744
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ja, da bist Du in PT bestens aufgehoben. Und das Wetter passt schon. Ist immer halbwegs mild. Aber schaue unbedingt, dass Du ne warme, gut isolierte Bleibe findest. Für mich viel schlimmer als das Wetter sind klamme Wohnungen. Und das ist hier echt ein Problem ... zum Glück kein unlösbares.
     
  15. soriold

    soriold Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    24 Dezember 2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    3
    Danke Dom und ich weiss genau was Du meinst bezueglich Isolierung. Unser altes Haus hier in Los Angeles is im heissen Sommer ok aber im Winter sehr kalt (fuer unsere Verhaeltnisse :)).
     
  16. irisb

    irisb Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    4 Februar 2014
    Beiträge:
    3.255
    Zustimmungen:
    2.649
    Punkte für Erfolge:
    113
    Hi @soriold,
    ein kleiner Hinweis: du musst nicht die letzten Beiträge zitieren. ;)
    Am besten nur, wenn du dich auf einen konkreten Beitrag beziehst, der schon zurück liegt.
    Einfach noch ein Stück weiter nach unten scrollen und in das leere Feld schreiben:pssst:

    Alles Gute für eure Pläne
    Irisb
    --- Folge-Nachricht angehängt, 13 Oktober 2020, Datum der Originalnachricht: 13 Oktober 2020 ---
    PS. Wenn du einigermaßen sicher sein willst, dass ein User deinen Beitrag mitbekommt, musst du nur ein @ vor seinen Namen setzen. Er bekommt dann den Hinweis, dass er markiert wurde.
     
    soriold gefällt das.
  17. Blitz8

    Blitz8 Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    13 Juli 2017
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo, was den Hauskauf aus der Ferne angeht, haben wir uns bestimmt mehr als 200 Inserate gruendlich angesehen. Wahrscheinlich viele mehr. Wenn einem das liegt, kann man einen Eindruck bekommen bzw. erarbeiten. Das hat uns fuer viele Details geholfen. Die portugiesische Bauweise ist anders als in Nordamerika. Grundkenntnisse helfen Geld sparen.

    Wir haben eine Vorentscheidung nach Klima und aehnlichen Kriterien (z.B. Schule, Wirtschaft, Infrastruktur, Kuestennaehe, Kultur) getroffen. Eine ca. 6 woechige Reise vor Ort hat ausgereicht, um die endgueltige Festlegung zu treffen. Wohn-, Klima- und Lebensbedingungen koennen sich ziemlich schon im Abstand von 10km sehr unterscheiden. Wir haben - glauben wir - mit unserer Wahl ca. 30km noerdlich von Porto grosses Glueck gehabt. Gestern z.B. war es bei uns am Haus sehr sonnig und warm und windstill. Wir sind dann nach der Schule ans Meer gefahren (6km Luftlinie), wo es schoen, aber kuehl und windig war. Wir haben am Haus (ca. 80 Meter ueber Meeresspiegel) auch selten Kuestennebel. Das Meer koennen wir von unserer Dachterrasse sehen, und bald fuehrt ein Fahrradweg von uns dorthin.

    Sicher kann man ein/zwei Jahre vor Ort gruebeln. Geld wird man in jedem Fall in die Hand nehmen muessen und auch zum Teil versenken. Je weniger Kram man hat, desto mobiler ist man. Der vielfaeltige (Kultur, Natur, Verpflegung, Leute usw.) Reichtum der iberischen Halbinsel ist so enorm, dass man dort leicht fuer 15 Jahre ausgebucht, d.h. unterwegs sein kann.

    Also viel Glueck und Erfolg, Markus - Blitz8
     
  18. Dom Estêvão

    Dom Estêvão Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    3 Mai 2017
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    744
    Punkte für Erfolge:
    93
    Gut geschrieben @Blitz8 Meine Erkenntnis ist ähnlich. Ich würde es so sagen. Suche sorgfältig aber nicht zu lange. Und dann sei mit Deiner Entscheidung einfach zufrieden. Freue Dich über alles, was gut ist und ignoriere alles, was nicht so toll wurde. Haare kann man in jeder Suppe finden. Es gibt sogar Menschen, die sind richtig enttäuscht, wenn Sie keine Haare finden :)
     
  19. soriold

    soriold Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    24 Dezember 2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    3
    Vielen Dank @Blitz8 und ich koennte dir nicht mehr zustimmen. Unser Plan ist aehnlich wie deiner war und hoffentlich haben wir auch Gleuck mit unserer Wahl. Nochmals vielen Dank fuer all die Antworten was echt toll ist!
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrer Erfahrung anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie dem zu. Andernfalls ist die Funktionalität der Seite eingeschränkt.