1. Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Welche Heizmethode in Portugal ?

Dieses Thema im Forum "Plaudern und diskutieren" wurde erstellt von Trofense, 15 Oktober 2019.

Schlagworte:
  1. Trofense

    Trofense Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 März 2009
    Beiträge:
    2.990
    Zustimmungen:
    142
    Punkte für Erfolge:
    63
    ola,
    bin mir nicht schlüssig , was die optimale Heizmethode in den kälteren Regionen von Portugal ist.

    Über Klimaanlage , Gasheizung nach deutschem Vorbild ,Radiatoren, kleiner Ofen etc ?

    Wie ist da Eure Erfahrung ?

    Ate logo
     
  2. Dirk46

    Dirk46 Amador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    7 Dezember 2016
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    27
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ich habe einen Schwedenofen eingebaut, im Bad eine zusätzliche elektr. Heizung. Allerdings ist unsere Bude nicht besonders groß. Wenn wir bauen, werde ich eine solarbetriebene Fußbodenheizung installieren.

    Gruß Dirk
     
  3. Trofense

    Trofense Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 März 2009
    Beiträge:
    2.990
    Zustimmungen:
    142
    Punkte für Erfolge:
    63
    Und an Regentagen im Winter bleibt die Bude
    dann kalt?

    Was kostet denn sowas?
     
  4. Jota

    Jota Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    1 März 2009
    Beiträge:
    2.292
    Zustimmungen:
    585
    Punkte für Erfolge:
    113
    Is that you, Donald?
     
  5. Trofense

    Trofense Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 März 2009
    Beiträge:
    2.990
    Zustimmungen:
    142
    Punkte für Erfolge:
    63
  6. Dirk46

    Dirk46 Amador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    7 Dezember 2016
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    27
    Punkte für Erfolge:
    18
    Naja, es kommt natürlich auf die Kollektoren an, dazu ist es möglich, Warmwasser zu speichern. Da wir in PT ganzjährig Sonneneinstrahlung haben, auch an Regentagen, dürfte das kein Problem sein. Es kommt im wesentlichen auf die richtige Anlage an, das ist von verschiedenen Faktoren abhängig: Ort, Dach / Dachneigung bzw Möglichkeit der Ausrichtung der Kollektoren , wieviel beheizte Räume, Isolierung usw.

    Eine Fussbodenheizung braucht kein Heisswasser, der Energiebedarf ist überschaubar. Zu den Kosten kann man nicht pauschal was sagen, siehe oben.
     
  7. big80s

    big80s Amador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    20 April 2019
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    3
    Spannendes Thema, was auch bei uns angegangen werden muss. Das alte Haus wird im Winter renoviert, aber nur um das Haus die nächsten Jahre in zeitweise Nutzung zu bekommen (nicht unbedingt aktueller Standard), nicht um darin für eine längere Zeit zu wohnen. Wir entkernen das Haus komplett, neue Fenster werden eingebaut und das Dach wird gedämmt - wir werden nur noch ein großes Zimmer (50 m/2) haben.

    Aufgrund dessen, dass wir nicht mehr allzu viel in das Haus investieren wollen (wgen späterem Neubau) und dem Nutzungsverhalten (am Stück max. mal eine Woche Nutzung, aber regelmäßig ganzjährig) stellt sich die Frage nach einer sinnvollen Heizung für die "kalte und feuchte" Jahreshälfte.

    Wir sind keine Fans von Klimaanlagen zum heizen. Welche unaufwendigen Alternativen kennt Ihr für unser spezifisches Anforderungsprofil? Was ist in einer Kosten-/Nutzen-Rechnung sinnvoll?
     
  8. Dirk46

    Dirk46 Amador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    7 Dezember 2016
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    27
    Punkte für Erfolge:
    18
    Würde sagen Schwedenofen und das soll es gewesen sein. Billig in der Anschaffung, denke je nach Wärmedauer max. 10 Ster Holz/ Winter ( wir brauchen 6). Evtl. Außenkamin notwendig, der ist idR das teuerste...
     
  9. Trofense

    Trofense Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 März 2009
    Beiträge:
    2.990
    Zustimmungen:
    142
    Punkte für Erfolge:
    63
    Es gibt in D momentan gebrauchte Heizthermen ( Gas) von Junkers für ca 800 € , ( Np 2000-3000 )

    was haltet ihr davon ?
     
  10. Trofense

    Trofense Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 März 2009
    Beiträge:
    2.990
    Zustimmungen:
    142
    Punkte für Erfolge:
    63
    habe nun für diesen Winter einen Wamsler selbst importiert ,
    in Portugal sind die Salamandras oft teuerer und nicht immer mit Schamott ausgekleidet.
    Schadstoffklassen habe ich auch nicht an den Öfen gesehen. Die KW-werte in Portgal fallen etwas seltsam aus.
    kleinste Öfen sollen bei Maxmat schon 6,5 Kw haben, wärend dies in Deutschland erst grössere haben.?
     

    Anhänge:

    • ofen.jpg
      ofen.jpg
      Dateigröße:
      45 KB
      Aufrufe:
      16

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrer Erfahrung anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie dem zu. Andernfalls ist die Funktionalität der Seite eingeschränkt.