1. Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Therapie-Einrichtungen, kirchliche Wohngruppen o.a.

Dieses Thema im Forum "Gesundheit in Portugal" wurde erstellt von Ole, 24 Dezember 2019.

  1. Ole

    Ole Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    24 Dezember 2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo, ein junger Mann hat Deutschland mit so wenig Geld nach Portugal verlassen, dass ein normales Leben unmöglich waere.

    Das Verrueckte: Er haette durchaus Geld gehabt, nahm es aber bewußt nicht mit.
    Deshalb sind alle normalen Vorstellungen von Leuten die sich mit wenig Geld durchschlagen weil sie keins haben, nicht so aktuell.

    Hier ist an etwas zu denken wie ein Kloster, wo man auch ohne Geld versorgt ist.
    Im Hintergrund könnten psychische
    Probleme eine Rolle spielen.

    Unter dem Strich ist hier also zu denken von Therapie-Einrichtung bis Kloster...
    An sich darf jemand ja auch seinen Lebensmittelpunkt verlagern, wenn dies aber ohne jede Info von einer Stunde zur anderen aus dem Elternhaus heraus geschieht wo noch alle Sachen sind, diverse laufende Kosten und Verträge weiter vom Konto der Eltern abgebucht werden etc. dann ist es eine andere Situation.

    Niemand will dem jungen Mann Fessel anlegen, sein Ausstieg erfordert aber einfach nochmal ein paar Minuten Kommunikation um dann die noch bestehenden Verflechtungen einvernehmlich zu lösen.

    Es gibt also guten Grund die Einrichtung irgendwie zu finden und den Verantwortlichen einen Brief zukommen zu lassen. Er darf ja dort bleiben wenn er will aber hier müssen einfach ein paar Dinge geregelt werden und auch das grundsätzliche Wissen ob ihr Sohn überhaupt noch lebt gehört dazu, denn daraus erwachsen ja auch rechtliche Konsequenzen.

    Es hat also einen guten Grund die Einrichtung zu finden und zu kontaktieren, wo der junge Mann sich aufhält.
    Wenn jemand also obwohl er Geld gehabt hätte fast ohne Geld nach Portugal reist und sich dort seine Spur verliert und ueber die Polizei bisher nichts zu erfahren ist, wo koennte man selbst ansetzen?

    Kloester, Wohngemeinschaften, irgendsowas, wo jemand versorgt waere und kein eigenes Geld braucht. Dass er in totaler Armut als Bettler auf der Straße lebt kann natürlich nicht ausgeschlossen werden, aber er hat direkt verfügbares Bargeld ein grosser Summen ein zurückgelassen. Das macht kein Mensch um dann auf der Straße zu hungern, deshalb wird einfach an eine Einrichtung gedacht, wo er einfach kein eigenes Geld braucht.

    Hat jemand irgendwelche Ideen?
    Ich selbst bin ein Helfer als Freund der Familie und möchte über den Fall jetzt auch keine genaueren Angaben machen.

    Einfach die Hoffnung dass uns jemand einen Tipp geben kann die Einrichtung zu kontaktieren. Wir müssen nicht an die Person selbst herantreten sondern akzeptieren wenn er sich quasi irgendwo in Obhut begeben hat, aber die Ungewissheit muss ein Ende haben und wenn er nicht mehr zurück will muss das Ganze eben doch in normalen Bahnen abgewickelt werden.

    Was fuer Möglichkeiten gibt es hier Portugal?
    Tatsächlich Kloster wo ein Deutscher einfach so unterkommen kann?
    Ist das dann immer die Kath. Kirche oder gibt es auch andere Träger?
    Wie sieht es mit Sekten aus in Portugal? Denn ins normale staatliche Gesundheitswesen wird ein Tourist ja nicht so einfach reinkommen, deshalb wird an irgendeinen religiösen Träger gedacht. Oder?
    Einfach bitte alles an Ideen nennen.

    Vielen Dank für Tipps.
    Ole
    --- Folge-Nachricht angehängt, 25 Dezember 2019, Datum der Originalnachricht: 24 Dezember 2019 ---
    Nochmal zum Thema Polizei. Die deutsche Polizei sagt fuer sie endet der Fall wo ein Volljähriger freiwillig das Land verlassen hat.
    Und die portugiesische Polizei weiß eben von nichts, deshalb verliert sich die Spur einfach komplett ab Flughafen Lissabon.
    Der Tag des Fluges war das Wochenende des 28.09.2019
    Theorethisch haette er auch am 01.10.2019 irgendwo eine Arbeit aufnehmen können. Er hat eine gute Ausbildung im Metallbereich. Aber alles eben bisher ohne normal gemeldet zu sein und die normalen Spuren zu hinterlassen.

    Gibt es vielleicht bekannte Gross-Baustellen wo gut ausgebildete Ausländer einen Job bekommen? Z. B. als Schweißer?
    Vielleicht eine Pipeline? Etwas offshore?

    Aber auch hier erkennt man: Ob Kloster oder fuer einen Subunternehmer auf einer Großbaustelle, die Gemeinskeit waere eine Anlaufstelle wo man ohne Sprachkenntnisse haben zu müssen etwas organisiert bekommt. Und entweder man braucht kein Geld wie im Kloster oder man hat nach einem Monat so sein gutes selbst verdientes Geld in der Tasche und kommt so weiter....
     
  2. Die Seite wird geladen...

    Ähnliche Themen - Therapie Einrichtungen kirchliche Forum Datum
    systemische Psychotherapie, Paartherapie und Familientherapie Gesundheit in Portugal 9 Dezember 2014
    Psychologische Behandlung/Therapie in Portugal Gesundheit in Portugal 1 Februar 2010
    Vinhotherapie auch in Portugal möglich Essen und Trinken in Portugal 26 August 2009
    Blog „Rarissimas“ - Bereicherung auf Kosten sozialer Einrichtungen – Ein Skandal, der denken gibt Nachrichten aus Portugal 17 Dezember 2017
    "Antike" Cafe-und andere einrichtungen Essen und Trinken in Portugal 18 September 2009

  3. Ozzy

    Ozzy Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    3.543
    Zustimmungen:
    2.100
    Punkte für Erfolge:
    113
    Auch wenn es weh tun wird, wenn er nicht gefunden werden will, wird das so bleiben, bis er sich meldet.
    Es gibt so viele Möglichkeiten, das es unmöglich ist, da zu helfen.
    Kommunen, Baustellen, Bauernhöfe, Sekten etc.
    Er kann sogar die EU verlassen haben.
    Richtung überall hin.
     
    bibibieber und Nassauer gefällt das.
  4. Stephanie

    Stephanie Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    21 Januar 2019
    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    1.533
    Punkte für Erfolge:
    113
    Pardon @Ozzy, das sehe ich nicht ganz so.

    Nehmen wir an, Du wolltest absolut und möglichst sofort von Deinen Eltern raus.
    Nehmen wir an, Du kommst irgendwie auf Portugal?
    Was machst Du dann?
    Du gibst bei Google Job in Portugal ein und was findest?
    Zig Jobs im Call-Center-bereich, wo Leute gesucht werden, die Deutsch können sollen. Sonst praktisch keine Vorkenntnisse nötig, auch keine Landessprache.
    Es wird Unterkunft anfangs gestellt und sogar mitunter ein Surfkurs angeboten.
    Dann nimmst Du Kontakt auf und Dir wird erzählt, dass sie Dich gern nehmen, ab 01.10. schon. Und weg bist Du.

    Ich finde, das wäre z. B. ein guter, logischer Ansatzpunkt. Denn eine Kommune (ohne Geld mitzubringen) oder einen anderen Aufenthaltsplatz wie Kirche (ohne Portugiesisch-Kenntnisse) zu finden ist aus meiner Sicht viel schwieriger. Erstere wegen Geld und letztere weil die wohl weniger Leute anwerben übers Internet, oder?
     
  5. gUNA

    gUNA Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    28 Februar 2009
    Beiträge:
    2.459
    Zustimmungen:
    572
    Punkte für Erfolge:
    113
    Wenn er irgendwo Arbeit angenommen hat, in einem verantwortlichen Beruf wie dem des Schweißers, muss er beim Finanzamt gemeldet sein. Keine Ahnung, ob die Auskunft geben dürfen, wenn aber Verbindlichkeiten in D bestehen, würde ich die Auskunft über die Polizei/PSP als Mittler versuchen zu bekommen. Generell müsste die Polizei bei einer Vermisstenanzeige reagieren, sollte der Vermisste gefunden und aber nichts Relevantes gegen ihn vorliegen, hat er das Recht auf Wahrung seiner Anonymität.

    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.
     
  6. Stephanie

    Stephanie Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    21 Januar 2019
    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    1.533
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ein weiterer Ansatz: such hier im Forum nach Neumitgliedern ab Mitte 2019 oder so, die in den Rubriken "Ich Stelle mich vor" oder "auswandern" etwas geschrieben haben und von Alter, Name und ggf. Wohnort passen.
    Vielleicht ist der junge Mann ja hier.

    In beiden Fällen (Call-Center-bereich) und Forum gilt natürlich, dass Dir niemand Auskunft über einen Erwachsenen geben muss bzw. darf, wenn der das nicht möchte. Aber fragen und um Kontaktaufnahme bitten (lassen) ist sicher nicht verboten.
     
  7. Ozzy

    Ozzy Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    3.543
    Zustimmungen:
    2.100
    Punkte für Erfolge:
    113
    Deswegen schrieb ich, wenn er nicht gefunden werden möchte.
    Callcenter sind nur eine von unzähligen Möglichkeiten.
    Vielleicht ist TP zwar logisch als erster Schritt, aber so logisch erscheint mir die Person nicht in der Beschreibung.
    Ich verstehe zwar, das man sucht, aber leider sind die Chancen eben minimal.
     
  8. DangerouslyBlue

    DangerouslyBlue Gast Gast

    Gab's nicht den exakt gleichen Thread schon mal? Don't feed the Troll...
     
  9. Maximus

    Maximus Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    13 Februar 2009
    Beiträge:
    3.354
    Zustimmungen:
    1.302
    Punkte für Erfolge:
    113
    Nicht den gleichen, aber einen ähnlichen Thread hatten wir hier schonmal.
    Damals endete die Spur in einem Hotelzimmer in Sagres. Verstörende Blockinhalte des Vermissten ließen Schlimmstes befürchten.
    Auch hier im Eingangspost sind klare Merkmale einer Suizidalität erkennbar.
    Hoffen wir alle auf einen guten Ausgang der Suche nach dem Vermissten.
    Frohe Restweihnachten noch und einen guten Rutsch ins Neue
    LG
    M
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 Dezember 2019

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrer Erfahrung anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie dem zu. Andernfalls ist die Funktionalität der Seite eingeschränkt.