1. Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Tipp Terrenus Vinha da Serra Branco 2017 (DOC Alentejo-Portalegre)

Dieses Thema im Forum "Wein aus Portugal" wurde erstellt von zip, 30 März 2020.

  1. zip

    zip Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 Februar 2009
    Beiträge:
    5.903
    Zustimmungen:
    2.350
    Punkte für Erfolge:
    113
    [​IMG]

    Rui Reguinga mit einem Weißwein von den Hängen der Serra de São Mamede. Die Parzellen liegen auf einer Höhe von bis zu 750m ü.NN. Requinga, der in Portugal ja auch viel als Consultant unterwegs ist und diverse Weingüter in ganz Portugal sowie in Brasilien und Argentinien berät, präsentiert mit dem Terrenus einen Branco von seinem eigenen kleinen, mit alten Reben bepflanzten Weinberg, gelegen an den Hängen der Mittelgebirges im Alto Alentejo. Die kleine Parzelle namens Vinha da Serra hat der Weinmacher 2005 erworben, die Rebstöcke sind über 100 Jahre alt.

    [​IMG]

    Der elegante Weißwein ist ein "Field Blend" aus den Rebsorten Arinto, Fernão Pires, Bical, Roupeiro, Malvasia und Tamarez. Handgelesen. Spontanvergoren im Beton-Ei (Nomblot-Egg). Anschließend weitere 6 Monate in französischer Eiche gereift.

    [​IMG]

    Trotz Ausbau in großen 500l-Fässer, haben die Barriques dem Wein eine deutliche Holznote mitgegeben. Für mich ein Tick zu viel, aber die milde, feine Säure und die angenehme Frische machen in Verbindung mit dem Holz den Terrenus zu einem ausbalancierten Kaminwein. Also, eher was zu einem feinen Essen mit anspruchsvollen Gästen, aber kein "vinho para a piscina".

    [​IMG]

    Kostenpunkt: Rund 20 EUR/Flasche.

    [​IMG]
     
    Farbenzeit und irisb gefällt das.
  2. Die Seite wird geladen...

    Ähnliche Themen - Terrenus Vinha Serra Forum Datum
    Tipp Cap Wine | Quinta do Malhô Vinhas Velhas 2013 Wein aus Portugal 1 November 2019
    Tipp GIZ by Luís Gomes Vinhas Velhas Tinto 2015 (Baga) Wein aus Portugal 7 Juli 2019
    Tipp Vinha de Reis Branco Colheita 2017 Wein aus Portugal 9 Juni 2019
    Tipp Ponte da Barca Vinhão 2018 Vinho Verde Wein aus Portugal 26 Januar 2019
    Tipp Monte Cascas Vinha da Padilha DOC Tejo | Colheita Tardia Branco 2014 Wein aus Portugal 15 Juli 2018

  3. Paule

    Paule Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9 Februar 2009
    Beiträge:
    6.485
    Zustimmungen:
    808
    Punkte für Erfolge:
    113
    Bei der Preisklasse nicht anders zu erwarten... :fies: ;)
     
  4. zip

    zip Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 Februar 2009
    Beiträge:
    5.903
    Zustimmungen:
    2.350
    Punkte für Erfolge:
    113
    Stimmt, wobei ich mich vordergründig auf die Stilistik bezog, für die der Begriff "Pool-Wine" steht ...
     
  5. zip

    zip Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 Februar 2009
    Beiträge:
    5.903
    Zustimmungen:
    2.350
    Punkte für Erfolge:
    113
    Noch ein bisschen "Erklär-Bär" von Jack Costa auf Wine Folly. Ich unterstelle, dass nicht jeder auf Anhieb Link nur für registrierte Nutzer sichtbar. mit dem Weinkeller assoziiert ...

    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.
     
  6. Dom Estêvão

    Dom Estêvão Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    3 Mai 2017
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    158
    Punkte für Erfolge:
    43
    Werden Betontanks innen beschichtet, egal ob Eierform oder traditionell @zip oder wer es weiß? Holzfass ist klar. Getoastet und dann gehen Holzaromen in den Wein über. Inox ist auch klar. Geschmacksneutral und reagiert auch nicht mit Weinsäuren etc. Ton und Steinamphoren beeinflussen den Geschmack vermutlich nur leicht. Kann man sich aber auch als angenehm vorstellen. Aber Beton? Ist Beton/Spezialbeton wirklich geschmacksneutral? Geruch von frischem Beton und Wein. Das geht bei mir gar nicht zusammen.
     
  7. zip

    zip Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 Februar 2009
    Beiträge:
    5.903
    Zustimmungen:
    2.350
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ja, Beton ist geschmacksneutral, es findet aber bei unbeschichtetem Beton - anders als beim Edelstahl - ein geringer Sauerstoffaustausch statt. Was zu einer ähnlichen Reifung führt wie bei der Lagerung in den Eichefässern, denn Holz ist auch nicht gasdicht.

    Es ist nicht der Werkstoff der Hülle, der die "Eier" besonders macht, sondern die Form. Betontanks waren jahrzehntelang die Hauptmethode Wein zu lagern. Am Douro siehst man bei den alten Kooperativen noch meist weiß getünchten kuppelförmigen Außentanks.

    Edelstahl als Werkstoff hat natürlich eine Menge Vorteile, vor allem die Hygiene. Lässt sich viel einfacher sauber halten und vermindert somit die Gefahr, dass sich Weinfehler einschleichen und das man am Ende nicht eine Charge Essig im Tank hat. Außerdem ist Stahl ein guter Wärmeleiter, außen Kühlschlangen drauf (plus Sensorik/Steuerung) und man kann die Tanks wunderbar gezielt kühlen (Temperaturführung). Wer sich ein bisschen mit der "Intelligenten Gebäudeautomation" im TGA-Bereich auskennt, bei den modernen Adega funktioniert das ähnlich. Da hat der Kellermeister alle relevanten Daten während der Fermentation nicht nur auf der App abgebildet, sondern kann auch per Smartphone steuern ...

    Zurück zum Beton: Am Dão findet man z.B. in den Gebäuden der (ehemaligen) Adegas Cooperativas die Betontanks ebenfalls, aber mehr innerhalb der Hallen. Beispiele? Bitte schön ...

    Casa da Passarella - Tank No. 7 (unten links, noch genutzt)

    [​IMG]

    Pedra Cancela (unten links, seitlich von den Barriques, Tanks nicht mehr Funktion bzw. teilweise geöffnet und als Flaschenlager genutzt)
    [​IMG]

    Ich bin in den Betontanks bereits "herumspaziert", um einmal eine Vorstellung von den Dimensionen so geben. Das ist dann eine andere Nummer als die Nomblot-Eggs ...
     
    Dom Estêvão und Farbenzeit gefällt das.
  8. irisb

    irisb Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    4 Februar 2014
    Beiträge:
    2.930
    Zustimmungen:
    2.162
    Punkte für Erfolge:
    113
    Nur ein bisschen OT
    Hier gibt es auch noch ein paar neue künstlerisch designte Beton"fässer" (allerdings im Zylinder und nicht im Eiformat) in der Quinta dos Bons Ares (Ramos Pinto) im Gebiet Douro Vinhateiro (nahe Numao)
    Wieder mal im Norden: Kühle Ostern 2018 am Douro ...

    Message in a bottle (Arbeitstitel?)
    zum darin Spazieren waren sie nicht groß genug DSC08743.JPG DSC08744.JPG
    Einblick (ohne Gewähr): DSC08745.JPG

    Hübscher als die Stahltanks,
    aber etwas charmanter sehen immer noch die Holzfässer aus
    DSC08754.JPG DSC08755.JPG DSC08742.JPG
     
    zip und Dom Estêvão gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrer Erfahrung anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie dem zu. Andernfalls ist die Funktionalität der Seite eingeschränkt.