1. Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Reuters: Arbeitslosigkeit in Portugal auf dem Rückmarsch

Dieses Thema im Forum "Nachrichten aus Portugal" wurde erstellt von Paule, 4 Juni 2015.

  1. Paule

    Paule Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9 Februar 2009
    Beiträge:
    6.307
    Zustimmungen:
    675
    Punkte für Erfolge:
    113
    Wie die Seite de.reuters.com bereits vorgestern gemeldet hat, sank die Arbeitslosenquote im April auf 13,0% (Vormonat: 13,2%). Die Jugendarbeitslosigkeit sei im April von 32,4% auf 31,2% gesunken. Außerdem sei die portugiesische Wirtschaft im Jahr 2014 nach 3 Rezessionsjahren zum ersten Mal wieder um 0.9% gewachsen.

    Die ganze Meldung
     
  2. Die Seite wird geladen...

    Ähnliche Themen - Reuters Arbeitslosigkeit Portugal Forum Datum
    Espirito-Santo-Affäre macht Portugal Telecom Probleme [Quelle: reuters.com] Nachrichten aus Portugal 17 Juli 2014
    News Portugal erfüllt Auflagen und bekommt neues EU/IWF-Geld [quelle: reuters.com] Nachrichten aus Portugal 4 Juni 2012
    Jugenddeliquenz und Arbeitslosigkeit Portugal Allgemein 18 Oktober 2017
    Blog Arbeitslosigkeit auf den Azoren auf Rekordtief Alles über die Azoren 28 April 2016
    Blog Arbeitslosigkeit auf den Azoren 2015 auf 10-Jahres-Tief Alles über die Azoren 15 Februar 2016

  3. Jota

    Jota Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    1 März 2009
    Beiträge:
    2.288
    Zustimmungen:
    584
    Punkte für Erfolge:
    113
    Mit anderen Worten: Wieder ein paar arme Schweine mehr, die aus der Statistik fallen.
     
    euzinho gefällt das.
  4. vito

    vito Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    22 Februar 2009
    Beiträge:
    990
    Zustimmungen:
    285
    Punkte für Erfolge:
    63
    Naja - Statistik ist ja so ne Sache. Aber zumindest an der Algarve, aber auch in den guten Vierteln von Lissabon (Chiado etc.) fließt zur Zeit viel Geld aus dem Ausland.

    Die Immobilienbüros haben recht gut zu tun, verkaufen auch recht gut und die Baufirmen, die überlebt haben , sind auch ganz gut beschäftigt.

    Das schafft auch im Nachgang Jobs für Putzfrauen, Verwaltung, Umbau.
    Nur die Problemimmobilien, also Apartmenthäuser in schlechten Lagen und schlechtem Zustand fasst keiner an.

    Auf alle Fälle sind die Peisen für gute Immobilien in den Top Destinationen wie Lagos, Carvoeiro, rund um Albufeira in den letzen Monaten um bis zu 30% gestiegen und ueberall machen neue Immobilienbüros auf. In Carvoeiro machten 2009, 2010 viele Immobilienbüros dicht. Jetzt sind dort wieder so viele Immobilienbüros ,das man den Eindruck hat, es sind mehr als vor der Krise.

    Auf alle Fälle ist aus meiner Sicht Portugal weit weg von den Problemen, die Griechenland hat und auch nie in den Griff kriegen wird

    vito
     
  5. euzinho

    euzinho Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 November 2009
    Beiträge:
    3.021
    Zustimmungen:
    190
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ich finde es bedauerlich, dass die Ausländer wie die Geier über Portugal herfallen. Reiche Leute sind in der Regel keine guten Leute, insofern kann ich nichts Gutes daran finden, wenn sich bestimmte Ausländer hier einnisten, z. B. die Kriminellen aus China, Russland etc.
    --- Folge-Nachricht angehängt, 7 Juni 2015, Datum der Originalnachricht: 7 Juni 2015 ---

    Sehe ich auch so. Oder noch ein arme Schweine mehr, die bei Hungerlöhnen den ganzen Tag Schuhe nähen müssen, als wären wir in Bangladesch.
    Die Hilfsorganisationen wissen jedenfalls gar nicht mehr, wie sie all die Anfragen der Armen bewältigen sollen.
     
  6. Ribatejano alemao

    Ribatejano alemao Entusiasta Teilnehmer

    Registriert seit:
    26 Juli 2012
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    48
    Sicherlich ist es bedauerlich, dass solche Typen, irgendwelche Reichen aus dem Ausland, die dazu noch kriminell sind in Portugal einfallen, ist doch nicht wirklich neu, und diese Leute fallen nicht nur in Portugal sondern auch in anderen Laenderns, insbesondere Spanien, ein. Und reiche Menschen sind in den meisten Faellen auch nicht unbedingt gute Menschen, denn wir wirklich reich werden will der muss auch eine gute Portion an Egoismus haben und sich nicht scheuen die Ellenbogen zu benutzen, um durchs Leben zu gehen. Und alleine durch Ehrlichkeit, Fleiss und Menschlichkeit sind die wenigsten reich geworden, ein paar Ausnahme gibt es da bestimmt, dass sind Leute, die auch nicht ueberall heraushaengen lassen, dass sie Kohle haben. Und die meisten Reichen haben durchaus eine kriminelle Ader, obwohl sie nicht gerade zur russischen oder chinesischen Mafia gehoeren. Und Portugal sowie Spanien bespielsweise haben halt das Pech, dass sich gerade irgendwelche Kriminelle, auch sehr viele aus Laendern wie z. B. Deutschland, Belgien oder Holland, gerne dorthin abetzen. Ich habe mich so manches mal gefragt, warum bei diesen Typgen gerade die iberische Halbinsel so beliebt ist.
     
  7. Trofense

    Trofense Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 März 2009
    Beiträge:
    2.987
    Zustimmungen:
    138
    Punkte für Erfolge:
    63
    ist doch klar, die keine Arbeit finden gehen halt ins Ausland und tauchén in der Statistik nicht mehr auf.

    Alles ist nun ganz toll in Portugal !

    Arbeit keine Schulden usw :))
     
  8. Ribatejano alemao

    Ribatejano alemao Entusiasta Teilnehmer

    Registriert seit:
    26 Juli 2012
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    48
    Oder diese Statistken zur Arbeitslosigkeit, so soll es zumindest vor einigen Jahren gewesen sein, erstellte man in Portugal doch immer ganz gerne im Monaten, in denen viele Leute irgendwelche Saisonjobs in der Hotellerie, Gastronomie und auch teilweise in der Landwirschaft fanden. Somit gab es in Portugal beispielsweise im August einige Arbeislose weniger als im November.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrer Erfahrung anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie dem zu. Andernfalls ist die Funktionalität der Seite eingeschränkt.