1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Portugal und Migration - Vom Aus- zum Einwanderungsland

Dieses Thema im Forum "Politik und Gesellschaft in Portugal" wurde erstellt von LouiseB., 7 April 2017.

Schlagworte:
  1. LouiseB.

    LouiseB. Gast Gast

    Ich habe einen nicht sehr kleine Beitrag geschrieben mit viel Muehe und Arbeit gemacht zu dem Thema . Da habe ich auch meine Erfahrung und Erlebnisse beschrieben mit diesen Thema . Portugal ist kein so schlechtes Land fuer Migration von Menschen in Not durch Krieg und Leid in der kurzere Vergangenheit .

    Da ist die ganze Seite abgestuerzet und alles ist weg . Jetz mach ich das nicht noch mal :mad: .

    Nur noch die Links dazu .

    Portugal und Migration - Vom Aus- zum Einwanderungsland


    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.
     
    bunny und Ozzy gefällt das.
  2. Die Seite wird geladen...

    Ähnliche Themen - Portugal und Migration Forum Datum
    Bauen mit Stahlkonstruktion und Leichtmetallbauweise - hat da jemand in Portugal Erfahrungen? Bauen + Renovieren in Portugal Montag um 10:22 Uhr
    News Vila Real und Viseu: Wieder Waldbrände in Portugal Nachrichten aus Portugal 16 Juli 2017
    Grundstück in Portugal gesucht (Miete/Mietkauf) Kleinanzeigen - Suche 9 Juli 2017
    Frage 12 Tage Portugal "Rundreise" mit Auto und Zug Urlaub in Portugal 6 Juli 2017
    Apps über Portugal und Portugiesisch Portugal Allgemein 6 Juli 2017

  3. Mario L.

    Mario L. Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    20 Juli 2016
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    18
    Das ist schade.
    Und natürlich ärgerlich. Ich hab das früher auch öfter gehabt. Wenn ich mal eine längere E-Mail geschrieben habe, hieß es bei Sapo plötzlich: Zeit abgelaufen, und alles war weg.
    Wenn ich weiß, dass es mehr als drei Sätze werden, schreibe ich deshalb lieber in Word. (Da weiß ich auch gleich, wo ich die portugiesischen Akzente herkriege usw.) Den Text füge ich dann einfach mit Ctrl C und Ctrl V ein. Funktioniert überall, bei E-Mail, Facebook und im Forum, und der Text kann nicht einfach verlorengehen.
     
  4. kailew

    kailew Administrator Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    7 August 2008
    Beiträge:
    24.497
    Zustimmungen:
    520
    Punkte für Erfolge:
    113
    liegt vermutlich an Deinem Browser, der abgestürzt ist ... oder gab es eine Fehlermeldung?
     
  5. LouiseB.

    LouiseB. Gast Gast

    Ich weiß nicht warum . Nur ! das Fenster mit dem Portugalforum ist ab gestuerzt . Alle anderen Fenster und Tabs ( in Vivaldi ) waren nicht getroffen .

    Ich glaube das ist passiert wo ich einen Link einbauen wollte oder Vorschau gucken oder so was .

    Normal schreibe ich lange Texte mit Firefox , da hab ich Link nur für registrierte Nutzer sichtbar. dabei .

    Ist das kein Welten - Untergang . Der Inhalt von den beiden Links ist erst mal das was mit auf den Herz lag .

    Grueße von Louise
     
  6. carolibi

    carolibi Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    14 Juni 2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hi Louise,

    wirklich doof, kenn ich auch mit dem Abstürzen, nachdem man einen langen, langen Text geschrieben hat...
    Aber trotzdem vielen Dank für die Links, ich fand beide Artikel super spannend und wichtig. Vor allem, weil es im Moment eher wenige positive Beispiele dafür gibt, wie Geflüchtete in Europa aufgenommen und integriert werden. Portugal macht das scheinbar total gut: Die Menschen müssen nicht in Camps, werden freundlich und herzlich begrüßt, fühlen sich willkommen, dürfen offenbar sogar arbeiten. Das könnte ein Positivbeispiel für viele andere Länder sein!

    Ich kann das bisher nur bestätigen (natürlich muss man hierbei im Blick behalten, dass ich als weiße Europäerin sowieso nicht wirklich als "Fremde" hier gelte): Fast alle Menschen hier sind mir bisher super freundlich, hilfsbereit und trotz meines schlechten Portugiesisch geduldig begegnet. Wenn sich das für Geflüchtete genauso anfühlt, super! (natürlich gibt es hier trotzdem, wie der Artikel auch andeutet, ein kompliziertes Verhältnis zur Kolonialzeit und latenten Rassismus, wie im Prinzip überall, aber vielleicht ändert die Ankunft Geflüchteter ja auch daran was...)

    Liebe Grüße!
     

Diese Seite empfehlen