1. Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Porto geht in Touristen unter

Dieses Thema im Forum "Urlaub in Portugal" wurde erstellt von Trofense, 24 Mai 2018.

Schlagworte:
  1. Trofense

    Trofense Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 März 2009
    Beiträge:
    2.942
    Zustimmungen:
    90
    Punkte für Erfolge:
    48
    Die Billigflieger machen es möglich und bringen nicht nur Kulturinteressierte nach Portugal.
    Allerorts steigt in der Stadt Zahl an `Billig`-Touristen, auch viele die nur für viel Essen , Wein und Bier herkommen.

    Orte in Porto an denen angeblich J.K. Rowling für Potter inspiriert wurde, gehen im Nepp unter.
    Die Buchhandlung Lello verlangt jetzt Eintritt und im Cafe Majectic steht man Schlange für einen
    Cafe der jetzt 4 Euro kostet.

    Portweinkeller nehmen bis zu 12 Euro Eintritt für eine Besichtigung der Caves, was vor wenigen
    Jahren noch kostenfrei eine Werbeaktion war.

    NEPP NEPP, Ryanair wir danken dir !

    Armes Porto
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 Mai 2018
  2. Die Seite wird geladen...

    Ähnliche Themen - Porto geht Touristen Forum Datum
    Frage Mit dem Bus von Rede-Expressos von Lissabon nach Porto Covo – wie geht das? Verkehr in und um Portugal 19 Februar 2017
    Polizei geht gegen Drogenhandel in Porto vor Nachrichten aus Portugal 13 Januar 2010
    Suche Möglichkeit Wohnmobil im Winter nahe Lissabon oder Porto stehen zu lassen Urlaub in Portugal 8 Oktober 2018
    Porto Santo einbauen? Urlaub in Portugal 26 September 2018
    Abstellen meines Vans in Porto Urlaub in Portugal 15 September 2018

  3. irisb

    irisb Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    4 Februar 2014
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    585
    Punkte für Erfolge:
    113
    Hi Trofense,
    dass man bei Lello Eintritt zahlen muss ist schon länger so. (ich glaube es war jedoch mit "Verzehr"gutschein). Das finde ich auch grundsätzlich gut und richtig.
    Es ist wie auch in Lissabon (dazu ist hier ja auch gerade ein Thread in Arbeit) und anderen sehenswerten Orten immer schwierig, das richtige Maß zu finden. Schließlich gehören wir (ich und andere) auch zu den Touristen, die sich auh mal an den ausgewiesenen Sehenswürdigkeiten und Highlights erfreuen und möchten es ungern missen (und klar: wenn wir einen günstigen Flug erwischen, sagen wir auch nicht nein, auch wenn das nicht das Kriterium ist).
    Aber ich kann dir beipflichten.
    Auch wir haben im Laufe der letzten 8 Jahre die Veränderungen erlebt.
    Wir können zwar nur bedingt mitreden, da wir ja jeweils nur kurz/wenige Tage vor Ort waren, auch zu unterschiedlichen Zeiten, aber es ist erschien uns gerade Herbst 17 auf jeden Fall viel lauter, lebhafter, enger und z.T auch teurer. Bis wir uns für ein Restaurant entscheiden konnten, das auch noch Platz hatte... Und dann war der Wirt wahrscheinlich sogar Spanier:eek:. Dabei hatten wir von dieser Sprache sowieso schon sehr viel gehört. Liegt aber evtl auch daran, dass Porto derzeit gerade für Spanier besonders attraktiv war/ist . (Und sie vor allem in Gruppen wesentlich lauter sind als die , nach meiner Wahrnehmung ,wesentlich ruhigeren Portugiesen) .

    Zum Glück kommt man dadurch aber auch auf die Ideen, die Erkundungstouren etwas abseits der klassischen Routen zu machen. Schließlich gibt es gutes Schuhwerk und ein öffentliches Verkehrs-Netz;)

    Es hilft also alles nichts: Wir kommen bestimmt wieder.:rolleyes:
    (diesmal war es nur der Flughafen )
    lg iris
     
    Lisbon69-72 und Farbenzeit gefällt das.
  4. Trofense

    Trofense Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 März 2009
    Beiträge:
    2.942
    Zustimmungen:
    90
    Punkte für Erfolge:
    48
    Für eine Buchhandlung Eintritt , mit und ohne Anrechnung beim Kauf ist nicht
    normal.

    Noch vor weinigen Jahren war es frei, nur Fotos machen wollten sie nicht.
    Normal ist das alles nicht was in Porto abgeht...alles Dank Ryanair-

    Finde die Entwicklung sehr Schade für Porto
     
    urmelbass gefällt das.
  5. irisb

    irisb Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    4 Februar 2014
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    585
    Punkte für Erfolge:
    113
    Sagen wir´s so, als wir das erste Mal drinne waren, kostete es auch nichts. Es gab nur das Fotoverbot. An das sich nicht alle hielten. Und wir haben freiwillig (auch als Unterstützung zum Unterhalt) etwas gekauft.
    Lello ist nun mal KEINE normale Buchhandlung, sondern quasi auch ein Museum, das nicht unbedingt martwirtschaftlich rational eingerichtet ist .
    Ich kann daher gut verstehen, dass man als Besitzer eines Geschäftes, das eigentlich vom Verkauf lebt, ungern alle für Nur-mal-eben-Gucker zusätzlich notwendigen Aufpasser, Reinigungspersonal etc zahlen muss -ohne etwas davon zu haben. Zumal durch deren Menge dann auch der normale Kunde nicht unbedingt kommt.

    Beim Rest bin ich ja soweit bei dir

    muss weg...
    iris
     
  6. Trofense

    Trofense Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 März 2009
    Beiträge:
    2.942
    Zustimmungen:
    90
    Punkte für Erfolge:
    48
  7. Ozzy

    Ozzy Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    1.768
    Zustimmungen:
    804
    Punkte für Erfolge:
    113
    Das ist doch mal wieder billigste Polemik.
    Jetzt ist also Ryanair schuld, das es im Land aufwärts geht, das Touris kommen, die man ja lange vermIisst hat und die man auch braucht.
    Wenn es Wachstum gibt, die Leute mehr Geld verdienen, dann wird eben der Kaffee teurer oder man nimm Eintrittspreise.
    Ob das einem gefallen muss, ist eine andere Frage.
    Aber was ist schlecht daran, wenn Menschen hier im Land Geld ausgeben, das hier ja fehlt?
    Wenn man Dich so liest, könnte man meinen, dir wäre es lieber, die Leute würden besser kein Geld verdienen und alles soll so bleiben wie vor 30 Jahren.
    Die Welt dreht sich aber weiter und manche Dinge werden besser, andere nicht.
    Was nicht besser wird, kann man versuchen zu ändern, aber nicht dadurch, indem man Nepp Nepp Nepp schreibt.
    Ich ärgere mich auch darüber, wie hier die Preise anziehen.
    Aber ich mache nicht Ryanair dafür verantwortlich, sondern das europäische System bzw. das kapitalistische.
     
  8. Trofense

    Trofense Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 März 2009
    Beiträge:
    2.942
    Zustimmungen:
    90
    Punkte für Erfolge:
    48
    @ ozzy

    Städtetouristen gab es schon immer in Porto, die haben es aber meistens mit Bedacht gewählt,
    weil man sich für bestimmte Dinge in Portugal , in der Stadt interessierte.
    Das tut man wenn ein Flug 300 € *++ kostet.

    Nun fliegen viele weil es halt nur billig ist , 5 € 20 € 35 € mal hin und schauen, trinken - essen in
    Masse weil es schön billig ist. Nur Ballermann halt in Porto .

    Das zieht das Niveau stark runter

    Ryanair hat Mitschuld , die Inflation im Reisemarkt
     
    Emma01 gefällt das.
  9. Ozzy

    Ozzy Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    1.768
    Zustimmungen:
    804
    Punkte für Erfolge:
    113
    Mitschuld unterschreibe ich.
    Aber ich denke nicht, das die kommen nur um dort zuessen.
    Das geht in all you can eat Restaurants in D besser, schneller und noch günstiger.

    Sicher kommen jetzt viele, die vorher nicht kamen.
    Aber das ist per se nichts schlimmes, so kommt Geld in das Land.

    Schlimm sind die Auswüchse, da müssen aber die Regierenden gegensteuern.
    Also sowas wie Ballermann, Thailand und so.

    Das Problem hat ja nicht nur Portugal.
    Und wer will es denn anderen Ländern verbieten zu reisen?
    Nur weil die Europäer das schon länger tun, dürfen Inder und Chinesen das doch auch.
     
  10. wpau

    wpau Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    2 Dezember 2016
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    175
    Punkte für Erfolge:
    43
    War ich denn im März im falschen Porto? Mein Flug mit Eurowings kostete 278 EUR und wurde 2 Monate vorher gebucht. Nur mit Handgepäck für 10 Tage Urlaub reicht mir nicht.

    Wo gibt es dort überhöhte Preise?

    Abendessen: Suppe, Fischgericht, 0,7 Liter Wein und 2 Espresso teilweise unter 20 EUR. Und das sehr schmackhaft und gute Portionsgröße
    7 EUR für die 24 h Karte im öffentlichen Nahverkehr

    Wenn eine Bücherei Eintritt nimmt, um damit die Touristenströme zu lenken, ist dies doch ihr gutes Recht. Sie leben vom Buchverkauf und nicht von der Besichtigung. Der Eintritt ist eher eine kleine Entschädigungsleistung.
     
  11. Ozzy

    Ozzy Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    1.768
    Zustimmungen:
    804
    Punkte für Erfolge:
    113
    Die Preise für das Essen waren für Dich günstig. Für Portugiesen ist das schon oberer Bereich.
     
    Lisbon69-72 und sibylle 49 gefällt das.
  12. wpau

    wpau Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    2 Dezember 2016
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    175
    Punkte für Erfolge:
    43
    Die Flasche Wein kostete schon zwischen 8-12 EUR

    Manchmal sind Touristen auch Schweine :)

    Wildschweine Setubal
     
    Lisbon69-72 gefällt das.
  13. sibylle 49

    sibylle 49 Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    5 März 2014
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    585
    Punkte für Erfolge:
    113
    Man, das sind mal wieder Unterstellungen... Meinst du ernsthaft, erst ab einem Flugpreis von 300 Euro ist Interesse vorhanden? Wo ordnest du denn die Kreuzfahrer ein, die wahrscheinlich viel bezahlen, aber in den Städten selbst kaum Geld lassen, sie aber verstopfen und mit ihren Schiffen nicht gerade städtefreundlich reisen.

    Ich habe z.B. als Studentin Europa trampend mit Rucksack erkundigt und dabei viel Kultur getankt. Heute würde ich das als Studentin sicher per Billigflug machen. Wo ist das Problem?
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 Mai 2018
    Ozzy und Lisbon69-72 gefällt das.
  14. Trofense

    Trofense Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 März 2009
    Beiträge:
    2.942
    Zustimmungen:
    90
    Punkte für Erfolge:
    48
    @ Sybille,

    machst du den Weichspüler ?

    Klar überlegt sich einer für 300€ *++++ Flug genauer was er tut, als für 30-60 € mal eben schauen und den Ballermann machen.
    `
    Habe in Porto schon einige aus D getroffen, die nur den Vinhotourismus `gebucht` hatten.
    Evlt noch mal schnell Rundfahrt mit dem gelben Bus, das wars.

    Kulturinteresse wenig.
     
  15. Ozzy

    Ozzy Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    1.768
    Zustimmungen:
    804
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ich war auch schon in vielen Ländern, bin aber nicht der Museumsgänger.
    Weil ich jetzt nicht so das Interesse an "Kultur" habe, muss ich im heimischen Garten versauern?
    Ist das die Logik hinter "Kulturinteresse wenig"?

    Das Bespiel von Sibyille ist sehr eingängig. Die Kreuzfahrer zahlen heute zwar weniger wie noch vor einigen Jahren. Aber mehr wie ein Ryanairflug ist es immerhin.
    Die werden aber wie der typische Chinese durch die Küstenorte getrieben nach dem Motto, dagewesen und erlebt.
    Da ist Kulturinteresse sogar oft vorhanden, aber nicht möglich, weil der Pott nur paar Stunden festmacht und dann weiter Diesel verraucht.
    Da sind meist die einzigen, die etwas davon haben, die Postkartenverkäufer am Pier.

    Da sind doch die Vinho-Touris zahlungskräftiger, die besuchen das, trinken (hoffentlich) portugiesischen Wein und zahlen dann auch was für den gelben Bus oder die Sightseeing-Bummelbahn.

    @wpau
    8-12 Euro für die Flasche Wein ist ja Wucher hier.
    Der billigste, denn ich je gesehen hatte war 0,79 Cent im Supermarkt.
    Was der taugt, kann ich als Nichttrinker nicht beurteilen, aber ich weiß, wo die Restaurants ihr Wasser kaufen.
    Wieso sollte das bei Wein anders sein?
    Nette Preissteigerung dann :)
     
  16. Manuela

    Manuela Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14 November 2009
    Beiträge:
    1.514
    Zustimmungen:
    487
    Punkte für Erfolge:
    83
    Hallo,

    von einheimischen Bekannten, also Portugiesen, die in Porto Urlaub gemacht haben, habé ich z.B. nichts anderes gehoert. Sie sind auch eher an Portweinproben einer Stadt- oder Dourorundfahrt interessiert, als daran, Kirchen und Museen zu besuchen. Ich denke, man kann schlecht sagen, welche Nationalitaet nun kulturinteressierter ist als die andere, das kommt sicher auf den Einzelnen an.

    Was den Toursimus so ausufern laesst, ist m.M. das Zusammenspiel vieler Faktoren. Die Schere zw. arm und reich geht auf globaler Ebene in den letzten Jahren immer schneller auf. Da so viele Einheimische an Toursiten vermieten, statt ihre Wohnungen dauer zu vermieten, gibt es ein riesen Angebot an Unterkuenften in allen Preisklassen. Die Billigfliegerei tut natuerlich ihren Teil dazu. Es koennen sich deshalb immer mehr Leute leisten, einen Kurzurlaub/Wochenendtrip zu machen. Wie schon angesporchen, darf man die Kreuzfahrtschiffe nicht vergessen, die locker mal ein paar Tausend Touris ausspucken, die die Innenstaedte verstopfen, aber kaum konsumieren, weil sie auf dem Kahn Vollpension haben.

    Manche verdienen gut am Tourismus. Aber es wird já fuer die Gesellschaft allgemein und das Land kein Wert geschaffen. Ganz im Gegenteil: Wohnen wird immer teurer, obwohl der Wohnstandard der Gebaeude anhaltend schlecht bleibt. Ausgehen wird fuer Einheimeische an diesen Orten unerschwinglich. Porto ist wie LIS und andere Staedte auch Studentenstadt. Fuer diese und ihre Familien wird es unter diesen Umstaenden immer schwieriger, sich ein Studium zu leisten. Restaurant-, Hotelbetreiber und Ladenbesitzer stellen keine Einheimischen ein, sondern greifen auf Billigloehner aus Drittlaendern zurueck, die zu schlechteren Bedingungen fuer weniger Geld arbeiten.

    Man kommt nicht weiter, indem man nur Teilaspekte betrachtet.

    Ich denk, man muss das Problem einfach im Ganzen betrachten und es ist definitiv eins und da haette diese "sozialistische" Regierung schon laengst eingreifen muessen. Sie gibt sich m.M. nach aussen gern buergernah und kommt der Bevoelkerung geringfuegig entgegen und hofiert das Grosskapital und reibt sich die Haende.

    Gruss, Manuela
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 Mai 2018
    sibylle 49 und Ozzy gefällt das.
  17. Ozzy

    Ozzy Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    1.768
    Zustimmungen:
    804
    Punkte für Erfolge:
    113
    Das sie nicht eingreifen liegt einfach daran, das dadurch Geld ins Land kommt.
    Die anderen Probleme werden (noch) nicht so wahrgenommen.
    Ich denke, das kommt noch, siehe Privatvermietung in Lissabon, Berlin, Paris etc.
     
  18. Bernd Brencher

    Bernd Brencher Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    26 Januar 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    Warum soll es in Portugal anders laufen als im Rest der Welt.
    Geld regiert, nicht die Vernunft.
     
    Reisender und urmelbass gefällt das.
  19. Roemer

    Roemer Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    24 August 2014
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    28
    Auch Portugal profitiert an der Teilverschiebung der Touristenströme aus der Türkei und Nordafrika.
    Lt. türkischer Touristiker kommen AI-Touristen nach Beruhigung der Lage weitgehend zurück. Besserverdienende (Golf)Touristen bleiben auch weiterhin weg.
     
  20. Ozzy

    Ozzy Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    1.768
    Zustimmungen:
    804
    Punkte für Erfolge:
    113
    Hat sich da die Lage beruhigt?
    Wenn nun Erdogan schon seine Brüder anbettelt, das Kopfkissen zu leeren und Türkische Lira zu kaufen.
     
  21. Reisender

    Reisender Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    28 Januar 2012
    Beiträge:
    975
    Zustimmungen:
    211
    Punkte für Erfolge:
    43
    Hallo,
    ich wohne ja in Porto.
    Ich habe auch festgestellt, dass es von Jahr zu Jahr mehr Touristen werden.
    Diese Entwicklung wird auch noch so weitergehen zumindest solange andere Ziele weiterhin nicht in Frage kommen.
    Ich stelle auch fest, dass sich die Touristen auf bestimmte Bereiche konzentrieren. Diese Bereiche wachsen.
    In diesen Touri-Bereichen entstehen mehr und mehr auf Touristen abgestimmte Angebote: Restaurants mit Hamburger, Draft-Bier, "typical portuguese" Geschäfte. Auch wird in diesen Bereichen alles beständig teurer.
    Das ganze wird mehr und mehr wie ein Freiluftmuseum bzw. eine Parallelwelt. Dort spricht auch niemand mehr portugiesisch.

    Ich glaube, die Leute wollen das. Jeder sucht seinesgleichen und man fühlt sich gut, beim typischen Fado-Abend und der Portweinprobe.

    Sei's drum.
    Man kann da ja mitmachen, man muss da aber nicht mitmachen.
    Oder man sucht sich eben den Teil raus, den man gut findet.

    Das Wachstum hat ja zum Glück auch seine Grenzen. 2km weiter findet man "normale Portugiesen", prato do dia für 5 Euro und leere Strände.

    So sieht es für mich aus, wenn man sozusagen mehr oder weniger oberflächlich das Phänomen betrachtet.

    Ich finde nur schwierig, dass Portugiesen und die Leute, die von dem Boom profitieren oft nicht an die Personen und Leute denken, die davon eben nicht profitieren. Umweltschutz, Nachhaltigkeit, Städteplanung, bezahlbarer Wohnraum, Löhne, Sozialversicherung... usw. das sind alles Themen, die auf der Strecke bleiben.
    Dazu bräuchte man allseits bisschen mehr Einsicht und Konzepte.
    Aber woher nehmen?

    LG
    Henning
    --- Folge-Nachricht angehängt, 29 Mai 2018, Datum der Originalnachricht: 29 Mai 2018 ---
    Das " ̶o̶̶f̶̶t̶̶ ̶̶n̶̶i̶̶c̶̶h̶̶t̶̶ ̶̶a̶̶n̶̶ ̶̶d̶̶i̶̶e̶̶ ̶̶Pe̶̶r̶̶s̶̶o̶̶n̶̶e̶̶n̶̶ ̶̶u̶̶n̶̶d̶̶ ̶̶Le̶̶u̶̶t̶̶e̶̶ ̶̶d̶̶e̶̶n̶̶k̶̶e̶̶n̶̶,̶"
    sollte heißen:
    "oft nicht an die Personen und Bereiche denken,"
    Sorry.
     
    Iris_K, Caxopa, bunny und 3 anderen gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrer Erfahrung anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie dem zu. Andernfalls ist die Funktionalität der Seite eingeschränkt.