1. Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Tipp Naturwein? Vinhos Naturais?

Dieses Thema im Forum "Wein aus Portugal" wurde erstellt von zip, 10 Juni 2019.

  1. zip

    zip Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 Februar 2009
    Beiträge:
    5.589
    Zustimmungen:
    1.806
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ja, was isses denn nun? Naturwein = Biowein? Nein, nicht zwangsläufig, häufig aber mit gemeinsamer Schnittmenge. Heißt: Die Trauben der Naturweine kommen oft aus Weinbergen, die nach biologischen Gesichtspunkten bewirtschaftet werden.

    The New Black im Weinbau ist das Konzept "Weniger ist Mehr". Also ungefähr so wie Opa, vor 50 - 60 Jahren, seinen Wein gemacht hat, als moderne Kellertechniken, Temperaturkontrolle, Reinzuchthefen etc. dem Winzer noch nicht zur Verfügung standen. Der "Schritt nach vorn" ist also ein häufig bewusst ein "Schritt zurück".

    Minimalismus. Die Kunst besteht im Weglassen. Formale Kriterien sind: Spontangährung (keine Reinzuchthefen), maischevergoren (bei Brancos), ungeschönt, unfiltriert, ungeschwefelt bzw. nur moderat geschwefelt.

    [​IMG]

    Der Sachbuch-Papst dieser Stilistik ist (undisputable) Simon Woolf (Amber Revolution: How the World Learned to Love Orange Wine). Aber auch die beiden großen portugiesischen Weinfachzeitschriften haben Anfang 2019 dem Thema breiten Platz eingeräumt. Klar ist: Das ist keine Eintagsfliege. Naturwein, Raw Wine, Vin Naturel "is here to stay".

    Weingüter: Humus, Vale da Capucha, Uvelhas Negras, Quinta da Serradinha, CoZ´s, Quinta da Boavista - das sind die Vorreiter in Portugal. Aber es gibt weitere Produzenten (z.B. Aphros aus dem Minho oder die Herdade de São Miguel aus dem Alentejo) und die Schnittmengen zu den angrenzenden Produktionsmethoden und Stilrichtungen sind häufig fließend (Organic, Amphoren-Weine, Orange).

    Wofür das alles? (Geschmacklich) Zurück zur Natur! Weg vom geschmacklichen Einheitsbrei. Mut zum Risiko. Und es lohnt sich, bereichert das Konzept ganz sicher die eh schon enorme Bandbreite und Vielfalt der portugiesischen Weinwelt.

    Wie gut das schmecken kann, davon konnte ich hier bereits berichten:

    Humus Castelão & Touriga Nacional 2017
    Quinta da Serradinha | Encruzado e Arinto 2016
    João Tavares de Pina | Rufia Orange 2016

    [​IMG]
     
    Reisender, Farbenzeit und can gefällt das.
  2. Die Seite wird geladen...

    Ähnliche Themen - Naturwein Vinhos Naturais Forum Datum
    Tipp CONCEITO VINHOS | Ontem Tinto 2016 Wein aus Portugal 8 September 2019
    Weinmesse FIL Lissabon - Grandes Escolhas | Vinhos&Sabores Wein aus Portugal 7 November 2017
    Tipp Conceito Vinhos (Douro) Wein aus Portugal 9 Oktober 2016
    Tipp Luis Seabra Vinhos (Douro) Wein aus Portugal 14 August 2016
    Bonifácio Wines | Vinhos de Lisboa Wein aus Portugal 28 Juli 2016

  3. zip

    zip Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 Februar 2009
    Beiträge:
    5.589
    Zustimmungen:
    1.806
    Punkte für Erfolge:
    113
    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.

    Dwight Furrow, Wine- und Foodwriter, Philosophieprofessor, arbeitet präzise und wohltuend unaufgeregt raus, was sich in den letzten Jahren beim Weinanbau- und der Weinbereitung von "Naturweinen" als kleinster gemeinsamer Verständnis-Nenner etabliert hat. Lesenswert.
     
    Farbenzeit gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrer Erfahrung anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie dem zu. Andernfalls ist die Funktionalität der Seite eingeschränkt.