1. Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Mit dem Rücksack von Lissabon bis nach Porto zu Fuss

Dieses Thema im Forum "Urlaub in Portugal" wurde erstellt von kralexa, 19 Januar 2018.

Schlagworte:
  1. kralexa

    kralexa Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    19 Januar 2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hallo Leute, hallo liebe Urlauber, Naturliebhaber, Ruhesuchende. Hallo liebe Kenner und Schätzer Portugals!

    Nach dem ich im April 2017 den Jakobsweg von Porto nach Santiago de Compostella (die Küste entlang)bewältigt habe, habe ich das Land und die Leute ins Herz geschlossen. Kein Tag seit dem vergeht, dass ich mich nicht an die schönen gemütlichen Ecken Portugals erinnere. Schönes Land, schönes Gefühl, da gewesen zu sein. Schönes Gefühl zu wissen, dass man wieder und wieder das Land besuchen möchte.
    Meine Zweite Reise nach Portugal möchte ich so gestalten:
    Flug Frankfurt-Lissabon, 2-3 Tage für die Hauptstadt, danach die Küste entlang (und das wieder möglichst nah an Ozean) nach Porto, wo ich auch 1-2 Tage Aufenthalt plane. Rückflug Porto-Lissabon-Frankfurt.
    Es gibt verschiedene Portale im Internet, wo etwas über die Strecke zu Fuß von Lisboa nach Porto steht, sind aber kaum praktische Informationen enthalten.
    Bin mir ziemlich sicher, dass einige von Euch diesen Weg schon gegangen sind und mir ein paar Tipps geben könnt. Mich interessiert alles - geeignete Karten (Verleger, Maßstab), Siedlungen auf dem Weg, wo man Unterkunft bekommen kann, Bedienungen auf der Strecke, evtl. Schwierigkeiten und Probleme, mit denen man rechnen muss, Eure eigene Erfahrung, Werde mich sehr freuen, falls jemand, der die Westküste schon zu Fuß erkundet hat seine Erfahrung mit mir teilt und mir seine persönliche Empfehlungen auf den Weg gibt.
    Freue mich auf Eure Nachrichten!
     
    irisb gefällt das.
  2. Die Seite wird geladen...

    Ähnliche Themen - Mit dem Rücksack Forum Datum
    EDP Rechnung aus dem Ausland begleichen mittlerweile möglich? Portugal Allgemein 7 Januar 2019
    Hilfe!Schönste Stops mit dem Bulli von Deutschland nach Portugal! Urlaub in Portugal 16 April 2018
    Frage Namensrecht nach Scheidungen, evtl. Ärger mit dem Konsulat? Recht, Ämter, Behörden 12 April 2018
    Ich wandere auf dem Via Algarviana - wer kommt mit? Sport in Portugal 11 April 2018
    Mit dem Bus durch die Algarve Faro/Osten/Zentral Urlaub in Portugal 2 Januar 2018

  3. wpau

    wpau Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    2 Dezember 2016
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    292
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ist es denn nicht schöner bei einer Wanderung über ruhige Pfade zu gehen?

    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.

    Da bietet sich doch eher der Caminho do Tejo von Lissabon über den Caminhos de Fátima nach Porto an.

    Hier ist ein Reisebericht der Küstenvariante Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.
     
    Ayla, kralexa und irisb gefällt das.
  4. sibylle 49

    sibylle 49 Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    5 März 2014
    Beiträge:
    1.020
    Zustimmungen:
    589
    Punkte für Erfolge:
    113
    Wieviel Zeit planst du für die Strecke (Lissabon - Porto) ein?
     
  5. kralexa

    kralexa Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    19 Januar 2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    3
    Danke Wpao für interessanten Tipp für Reisebericht der Küstenvariante von Herbert Hirschler! habe mit großer Interesse gelesen und einiges für mich notiert. Ein sehr interessanter und nützlicher Bericht.
    Warum ich nicht durch das Land und über Fatima gehe? Bin in einer kleiner Wüstenstadt im Süden Kasachstans am Balchaschsee aufgewachsen. Mein Sandkasten war mehrere tausend Quadratkilometer und mein Schwimmbecken war 640km lang..Und Wasser bis zum Horizont, so wie die Sonnenaufgang oder Abende beim Sonnenuntergang wirken auf mich immer noch magisch wie vor 50 Jahren. Das war auch Grund, warum letztes Jahr wir auf dem Weg von Porto nach Santiago auch Küstenweg genommen haben.
    Vielen dank für deine Information und schöne Grüße von hessisch-bayrische Grenzgebiet:)
    --- Folge-Nachricht angehängt, 20 Januar 2018, Datum der Originalnachricht: 20 Januar 2018 ---
    Hallo Sibylle, habe für reine #Laufzeit# 14-15 Tage eingeplant. Sollte es auf dem Weg als zu knapp erscheinen, werde ich ein oder anderer Abschnitt mit einem schnellerem Fortbewegungsmittel bewältigen. Auf jedem Fall handele ich nach dem Motto #Der Weg ist das Ziel# und bei der Fähigkeit bis zu 35-40km pro Tag zurück zu legen will ich nicht unbedingt mich so hart beanspruchen und neue eigene Rekorden zu stellen.
    Sich etwas aktiv beanspruchen, geistige und seelische Ruhe tanken und das in einer schönsten Ecken unseres Planet ein wunderschönes Land Portugal näher kennenlernen - was kann besser sein? Ich weiß, dass die Zeit sehr knapp berechnet ist, bin aber flexibel und werde mich an keine Feste Strecke binden, sondern abhängig von der Situation und verbliebener Zeit vielleicht mal von A nach B kürzeste Strecke nehmen. Plane aber Küstenweg zu nehmen.

    Schöne Grüsse
     
    irisb gefällt das.
  6. Maximus

    Maximus Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    13 Februar 2009
    Beiträge:
    2.929
    Zustimmungen:
    641
    Punkte für Erfolge:
    113
    Da würde ich eher empfehlen, von Sagres aus nach Lissabon zu wandern. Oder umgekehrte Richtung. Obwohl es oberhalb von Lis nach Porto hin auch sehr schön ist. Die Strände von Nazare sind super.Dort steht auch das älteste Gotteshaus von Portugal. Hab den Namen jetzt grad nicht parat, hab aber hier schon mal Fotos von gepostet.
    Guck mal in der Suchfunktion, muß irgendwo sein, das Foto.
    LG
    M
     
  7. kralexa

    kralexa Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    19 Januar 2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hallo Maximus, es gibt in Portugal bestimmt noch viele-viele gemütlichen und interessanten Ecken, die man auf seinem Weg begeht. Habe Deine Empfehlung zu meinen Notizen zugefügt. Wer weiß, vielleicht wird das älteste Gotteshaus demnächst auch auf meinem Weg liegen.
    Danke Dir und schöne Grüße.
     
  8. K.P.

    K.P. Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    6 Februar 2009
    Beiträge:
    3.989
    Zustimmungen:
    269
    Punkte für Erfolge:
    83
    Klasse Idee, würde ich auch gern mal machen. Allerdings auch eine ziemlich große Nummer, so dass das mit konkreten Tipps etwas schwierig ist.

    Ich nehme mal die oben schon verlinkte Tour → Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.

    Bis Ericeira kenne ich mich aus, und das kann man so machen:
    zwei, drei Schlenker ins Landesinnere könnte man sich sogar sparen, auch landschaftlich mit Gewinn. (Wenn die Planung ernst wird, könnte ich dir einen Track zusammenschneiden.) Orte zum Übernachten auf diesem Abschnitt wären Praia das Maçãs/Azenhas do Mar, als nächstes dann Ericeira. Zuvor läuft man bis Cascais an der viel befahrenen Marginal entlang, macht mit dem Fahrrad wahrscheinlich mehr Spaß als zu Fuß. Ich würde schummeln und die Tour in Cascais (dort mit der Bahn hin) anfangen.
     
    kralexa gefällt das.
  9. maxi

    maxi Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    28 Mai 2010
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    18
    ??????????? Dort steht auch das älteste Gotteshaus von Portugal.

    Glaube nicht das in Nazaré das älteste Gotteshaus von Portugal steht.

    São Pedro de Balsemão a mais antiga Capela/Igreja de Portugal
    A igreja mais antiga de Portugal-Tem quase 1400 anos e é a igreja mais antiga de Portugal. Um monumento fantástico desconhecido pela maioria das pessoas e que merece mais atenção.
     
  10. irisb

    irisb Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    4 Februar 2014
    Beiträge:
    1.395
    Zustimmungen:
    812
    Punkte für Erfolge:
    113
    Nachdem ich mich erinnert habe, hier der Link zu Maximus Beitrag zur Igreja de São Gião.

    Verfallene Altbauten und Ruinen in Portugal

    weiter unten (April)

    Die Kirche ist vielleicht nicht die, scheint aber immerhin eine der ältesten zu sein (7/8 Jhr).
     
    Zuletzt bearbeitet: 21 Januar 2018
  11. Lusitanus

    Lusitanus Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    5 August 2012
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    164
    Punkte für Erfolge:
    43
    Bin gerade ein wenig neidisch, ich bin früher auch gerne gepilgert, war immer eine super Erfahrung. Gibt es Bilder von deiner Reise durch den Norden?
     
  12. kralexa

    kralexa Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    19 Januar 2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hi K.P., danke für erste konkrete Tipps!
    Aus Lissabon zur Küste werde ich bestimmt einen Zug nehmen, um schneller aus dem Ballungsgebiet rauszukommen. An der viel befahrenen Abschnitten mit den Autos eine Straße zu teilen will ich ganz und gar nicht - erlebe es tagtäglich bei Autofahrten in Frankfurter Raum um desto weniger brauche ich diesen Stress im Urlaub. Auch bin sehr dankbar für Deine Bereitschaft, bei abgeschlossener Planung die Tracks zusammenzuschneiden. Orientierst Du dich unterwegs mit Hilfe gpx.-Daten? Und was für Navigationsmittel nutzt du unterwegs? Ich meine, man verläuft sich nicht - es ist wichtig, dass linker Schuh immer nass ist-dann bist du richtig auf dem Weg:), allerdings man möchte einige Details, wie aktuelle Position, Entfernung bis zum Übernachtungsort usw. genau wissen. Und mit gespeicherten Tracks ist man auf der sicher Seite.
    Was die Planung betrifft - di ist ernst - die Flugtickets sind schon gekauft und Übernachtung in Lissabon bezahlt:):) Es gibt kein Wenn und Aber, es gibt kein zurück. Nur vorwärts! Und die Fersen brennen schon ungeduldig..

    Danke für interessante Information und schöne Grüße
     
    Bea_Carvalhal und irisb gefällt das.
  13. wpau

    wpau Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    2 Dezember 2016
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    292
    Punkte für Erfolge:
    63
    An kostengünstige Karten kommst Du mit diesem Tool. Dort kannst Du selber den Maßstab bestimmen und in DIN A4 oderA5 ausdrucken:

    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.

    Die Tour kannst Du mit diesem Programm sehr gut planen

    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.

    Dort sieht man mit der Satelliten Kartendarstellung auch gut, ob man an dem Küstenabschnitt auch wandern kann.

    P.S.: Wann geht denn die Reise los?
     
    kralexa gefällt das.
  14. K.P.

    K.P. Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    6 Februar 2009
    Beiträge:
    3.989
    Zustimmungen:
    269
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ich nutze die Tracks (gpx) eher selten zur Orientierung (zumindest nicht im magischen Dreieck zwischen Sintra, Cascais, Ericeira, da kenne ich auch die weniger ausgetretenen Pfade), sondern mehr zur »Dokumentation«. Ich bastele am WE mal den Weg bis Ericeira zusammen - dann müsste nur jemand weitermachen von da aus.
     
  15. kralexa

    kralexa Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    19 Januar 2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    3
    --- Folge-Nachricht angehängt, 23 Januar 2018, Datum der Originalnachricht: 23 Januar 2018 ---
    Hallo Werner,
    mit groserr Interesse hasbe ich Deine Seite angeschaut, tolle Bilder, auch deine Berichte sind sehr-sehr reich an nutzliche Information.
    Vielen dank fuer beide Deine links - wered mir Zeit nehmen und mich damit auseinander setzen. Bis jetzt habe ich nur ein paar kleinen Radstrecken in der naechsten Umgebung geplottet und als GPX runtergeladen. War schwere Geburt, sehr muehsam fand ich die erste Versuche.. Step by step - hoffe ich, dass so langsam ich auch in Fahrt komme und modernste Navigationsmittel beherrschen werde.
    Auch danke fuer Karteninfo - das ist wirklich die beste Losung - die einzelne Abschnitte rausfinden und 'nach Mass' schneiden.

    Bei mir geht es los Anfang Mai mit dem Flug nach Lissabon!

    Schoene Gruesse und besten Dank fuer die Links!
     
    irisb gefällt das.
  16. wpau

    wpau Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    2 Dezember 2016
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    292
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hier noch drei Links für Dich:

    Von Luis do Freixo, der diese Route für die Rollstuhlfahrerin Anne Chantal aufgezeichnet hat

    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.

    Noch eine über den Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.

    Und hier noch ein Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.
     
    kralexa gefällt das.
  17. kralexa

    kralexa Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    19 Januar 2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    3
    Wow Werner, so viele interessante Links und Infos hast Du mir geschickt, freue mich dadrin zu steubern und alles näher kennenzulernen. Habe jetzt was zu tun am Wochenende!! Werde alles genau anschauen. Vielen Dank!
     
  18. wpau

    wpau Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    2 Dezember 2016
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    292
    Punkte für Erfolge:
    63
    Damit es Dir am Wochenende nicht langweilig wird, habe ich mal eine GPX-Datei mit Start in Lissabon für einen Deiner Streckenabschnitte erstellt.

    Dabei habe ich verschiedene Programme ausprobiert und mit GPSies funktionierte es sehr gut. Dort kann man zwischen Route folgen und Luftlinie während der Streckenerzeugung wechseln. Das Problem bei den Karten von Openstreetmap für Portugal ist, das dort nicht so detaillierte Wegeinformationen überall vorliegen. Wenn Wegbereiche fehlen, muss man in die Satelliten Karte wechseln und mit der Luftlinie ergänzen und dann kann man in der Hiking (Wander) Karte mit der Routing Funktion fortfahren.

    Hier meine Strecke:

    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.

    Und hier als kleinen Film in Google Earth

    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.

    Bei Fragen zur Anwendung von GPSies kannst Du Mich auch anrufen. Ich helfe gerne. Telefonnummer dann per PN in der Unterhaltung.
     
    Reisender gefällt das.
  19. kralexa

    kralexa Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    19 Januar 2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    3
    Werner, Du bist ein richtiger Goldfund fuer Leute wie mich! Man kriegt bei Dir nicht nur ausfuehrliche Antworten auf alle gestellte Fragen, sondern viel mehr - und das macht Vorbereitung fuer Tour noch spanneder und interessanter.

    Am Wochenede wird jetzt fleissig studiert - wie genau man gpx nutzt, zusammen stellt und ..und..und:)

    Danke noch mal.

    p.s. bevor ich Dich mit meinen Anfaengerfragen belaestige, versuche ich mit den Programmen selbst zurecht zu kommen - schliesslich muss ich irgendwann auch in diesem fachgebiet 'Erwachsen' werden.
     
  20. K.P.

    K.P. Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    6 Februar 2009
    Beiträge:
    3.989
    Zustimmungen:
    269
    Punkte für Erfolge:
    83
    Wie viel Gepäck schleppst du denn mit oder anders gefragt: kann es auch mal ein wenig die Klippen hinunter- oder hinaufgehen? Im Beispiel von wpau ist mindestens ein Abschnitt, den du nicht mit viel Gepäck gehen willst, weil zu steil.
     
  21. kralexa

    kralexa Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    19 Januar 2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hallo, K.P,
    die Frage beschäftigt mich auch derzeit. Letztes Jahr, von Porto nach Santiago waren wir zu dritt unterwegs, so konnten wir einige Sachen und Equipment für allgemeine Nutzung auf alle drei verteilen. Jeder hatten hatte ca. 17-18 kg auf dem Buckel.
    Dadurch ich jetzt alleine bin und die Strecke länger- schätze ich mit guten 20 kg. Durch Kauf von einigen Sachen , die moderner und leichter sind, versuche ich natürlich Gewicht zu reduzieren, rechne aber immer noch mit min. 17-20kg.
    Solange ich mich unterwegs nicht abseilen muss oder Freeclimbing ausüben, halte ich dieses Gewicht für tragbar-hab Jahrelang Leistungsport gemacht vom Langstreckenschwimmen und Triathlon bis Einige Marathons. An meiner Konditions darf es nicht scheitern; und für einige wunderschöne Abschnitte und Ansichte auf dem Weg bin ich bereit einwenig mehr zu schwitzen.
    Dank Euren Berichten, Vorschlägen und Empfehlungen, Leute, bin ich richtig beflügelt und noch mehr ‚angesteckt‘, werde vom Tag zum Tag ungeduldiger und freue mich mehr und mehr auf meinen Tour.
    Vielen Dank und schöne Grüße .
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrer Erfahrung anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie dem zu. Andernfalls ist die Funktionalität der Seite eingeschränkt.