1. Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Mit 120 km auch auf deutschen Autobahnen ?

Dieses Thema im Forum "Plaudern und diskutieren" wurde erstellt von Trofense, 18 Dezember 2018.

  1. Trofense

    Trofense Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 März 2009
    Beiträge:
    2.972
    Zustimmungen:
    116
    Punkte für Erfolge:
    63
    Umwelthilfe will jetzt Tempolimit von 120 km/h auf allen deutschen Autobahnen.

    Tempolimit von 120 Stundenkilometern auf allen deutschen Autobahnen.Damit lasse sich Klimaschutz im Verkehr auch bei denjenigen Autos erreichen, die schon auf der Straße seien, sagte DUH …

    Deutsche Umwelthilfe will Tempo 120 auf deutschen Autobahnen - WELT
     
  2. bunny

    bunny Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 Februar 2015
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    347
    Punkte für Erfolge:
    83
    Damit kommen sie nie durch... :klatsch:
    Ist auch keine Lösung, denn die Elektroautos sind umweltschonender und irgendwann wird es mal nur Elektroautos geben (wie in Norwegen: Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.)
     
  3. irisb

    irisb Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    4 Februar 2014
    Beiträge:
    1.405
    Zustimmungen:
    819
    Punkte für Erfolge:
    113
    Leider wird es nicht funktionieren. Aber 120 oder 130 fände ich auch schon gut.
    Nicht nur aus Umweltschutzgedanken
     
  4. Maximus

    Maximus Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    13 Februar 2009
    Beiträge:
    2.931
    Zustimmungen:
    642
    Punkte für Erfolge:
    113
    Aber mit einem Elektroauto kann man doch weiterhin 200 fahren. Oder ist das auch klimaschädlich?:(

    Ich weis auch garnicht, warum deutsche Richter einem selbstgerechtem Profilneurotiker wie diesem J. Resch auf Grund zweifelshafter Messergebniesse Recht zusprechen.
    Im Übrigen ist dieser BUH Vorsitzende selber eine der schlimmsten Umweltsäue dieser Republik
    LOBBYISTEN: Meilensammeln für die Umwelt - DER SPIEGEL 12/2007
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 Dezember 2018
  5. Trofense

    Trofense Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 März 2009
    Beiträge:
    2.972
    Zustimmungen:
    116
    Punkte für Erfolge:
    63
    120 km bringt auch für die Umwelt wenig. Das Gegurke auf der Strasse wenn man durch Frankreich und Spanien nach Portugal fährt ,mit 120 - 130 km/h eine Zumutung und nervig.

    Nachrüstsätze bei Diesel und bei Benziner müssen her .Andere Verkehrskonzepte !

    Alle schiessen sich wie ferngesteuert auf Diesel ein , die meisten Benziner blasen aber wesentlich mehr Feinstaub , NOx in die Luft als ein Diesel und verbrauchen mehr .
    Beim Elektroauto entsteht das Co2 im Kohlekraftwerk oder Strahlung im Atomkraftwerk.
    und hoher Energieeinsatz für die Batterieherstellung, und Umweltverschmutzung beim Rohstoffabbau in der 3.Welt.
    Energiebilanz: Hoher Energieeinsatz für die Batterieherstellung

    Dann doch die Alternative Hybrid, auch schön gerechnet auf Theoriemix. Tätsächtlich fährt das Fahrzeug mehr mit dem
    Verbrennungsmotor = mehr Verbrauch = mehr Abgase.

    Aber wir wollen ja veräppelt werden , von der DUH , Politik und der Autoindustrie.

    Wann gibt es die Gelbwesten hierzu auch in Deutschland …. es reicht ...:mad:
     
  6. Nassauer

    Nassauer Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 Juni 2010
    Beiträge:
    2.067
    Zustimmungen:
    392
    Punkte für Erfolge:
    83
    Kann ich dir aus Portugal schicken, habe jede Menge im Auto:pssst::fies:

    Gruss
    Nassauer
     
  7. wpau

    wpau Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    2 Dezember 2016
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    292
    Punkte für Erfolge:
    63
    Du bist aber schon öfter auf den deutschen Autobahnen unterwegs?

    Welche Autobahnabschnitte haben denn noch freie Fahrt? Mittlerweile haben doch viele Autobahnabschnitte dauerhafte Geschwindigkeitsbeschränkungen oder verfügen über Geschwindigkeitsleitsysteme, die je nach Verkehrslage die Geschwindigkeit vorgeben. Freie Fahrt ist doch mittlerweile die Ausnahme und das ist auch gut so.

    Hier im Ruhrgebiet werden mittlerweile an stark überlasteten Autobahnen sogar die Auffahrten mit Ampeln geregelt. Freie Fahrt sieht anders aus. Vor 1990 konnte man noch auf vielen Autobahnabschnitten sein Auto ausfahren, aber durch die Zunahme der LKW seit 1990 ist das längst Geschichte. Autobahnabschnitte mit zeitlich begrenztem LKW Überholverbot sind da schon eine Erleichterung, die aber im Berufsverkehr dann auch nur eine volle linke Spur für die PKW lässt. Da muss man sich dann schon früh genug in eine Lücke quetschen, damit man nicht die Abfahrt verpasst. :)

    Seit einigen Jahren fahre ich nur noch ab 2 Uhr los, wenn ich zu meinem Bruder nach Österreich fahre, damit ich zumindest bis Nürnberg ohne Berufsverkehr komme, auch wenn ich dann teilweise Geschwindigkeitsbeschränkungen ab 22-6 Uhr zu beachten habe.

    In dieser Karte ist eine Übersicht über noch freie Strecken, die aber teilweise die Geschwindigkeitsleitsysteme nicht gesondert anzeigt und dort freie Fahrt suggeriert.

    Viele Strecken bleiben also jetzt schon nicht für Raser übrig. Bei uns hier in NRW nur einige wenige Autobahnabschnitte.

    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.
     
  8. Bicyclerepairman

    Bicyclerepairman Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    29 Juni 2016
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    71
    Punkte für Erfolge:
    18
    Diese freie Fahrt Kiste ist sowieso schon lange Legende und letztendlich auch Quatsch. Länder mit Tempolimit überleben auch und sind auch Abnehmer von starkmotorisierten
    Karrossen dt. Produktion. Und ehrlich bleiben, der Schnitt dieser Haareschön Klientel kann sowieso mittlerweile nur noch damit Lärm an innerstädtischen Ampeln machen und sonst nix.

    Und solange der ausufernde Lastwagenverkehr transportmässig nicht andersweitig gelöst ist sind diese ganzen Umweltdebatten sowieso nur Scheingefechte.
    Speziell für uns als europäischesTransitland Nr. 1.

    P.S.: Sagt jemand der froh darüber ist das wir bis dato keine Gelbwestenwelle haben.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrer Erfahrung anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie dem zu. Andernfalls ist die Funktionalität der Seite eingeschränkt.