1. Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Lusitanische Lockvögel?

Dieses Thema im Forum "Auswandern nach Portugal" wurde erstellt von OldieButGoldie, 25 März 2019.

  1. OldieButGoldie

    OldieButGoldie Amador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    23 Januar 2019
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo zusammen

    Wir - älteres Schweizer Ehepaar, bald endlich beide in Rente - möchten uns in Portugal einen Alterswohnsitz kaufen.
    Nun ist es bereits des Öfteren vorgekommen, dass uns ein im Internet angebotenes Objekt sehr gut gefallen hätte. Auf unsere Anfrage hiess es dann von der Immobilienagentur: "Tut uns leid, dieses Haus ist nicht mehr verfügbar, ist reserviert, o.ä. Aber wir können Ihnen jede Menge gleichwertige Objekte anbieten..."
    Die angeblich reservierte, nicht mehr erhältliche Immobilie bleibt dann aber weiterhin im Netz, ohne irgend einen entsprechenden Vermerk.
    Für uns sind das klare Lockvogelangebote, welche einen dann schon ein wenig an der Seriosität der jeweiligen Maklerfirma zweifeln lässt.

    Hat vielleicht jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

    Gruss, noch aus der Schweiz

    Werner und Monika
     
  2. Farbenzeit

    Farbenzeit Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    5 Oktober 2017
    Beiträge:
    1.432
    Zustimmungen:
    1.449
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ja, das kommt vor, auch von Privatanbietern.
    Da wird es dann auch schon mal vergessen? rauszunehmen.
    Weil, da kümmert sich nämlich der Cousin vom Sohn der Omma oder so...
    Mag mal Absicht sein, mal nicht.
    Die Internetseiten sind scheinbar auch nicht immer wohlgepflegt, hab ich auch schon festgestellt.
    Wobei Anfragen bei mir immer schnell beantwortet wurden.
    Durchhalten und weiter suchen, irgendwann wird es klappen (hoffe ich auch drauf :-D)
     
    OldieButGoldie gefällt das.
  3. Roemer

    Roemer Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    24 August 2014
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    173
    Punkte für Erfolge:
    43
    Auf Immo-Platformen dienen bereits verkaufte Objekte gerne mal schlicht als Werbung. Makler kaufen halt Kontingente ein und bevor man Einträge ungenutzt läßt, bleibt halt Altes drin. Kost ja nix.
     
    stefanstefan gefällt das.
  4. Ozzy

    Ozzy Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    2.639
    Zustimmungen:
    1.266
    Punkte für Erfolge:
    113
    Und Reservierungen platzen sehr oft, weil die Finanzierung nicht klappt.
    Viele Angebote werden von mehreren Maklern angeboten, die kümmern sich erst, wenn sich jemand meldet.
    Dann merken sie, oh, schon verkauft.Pech.
    Alles völlig normal.
     
    Farbenzeit und ALISAN gefällt das.
  5. ALISAN

    ALISAN Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    3 Januar 2010
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    633
    Punkte für Erfolge:
    93
    Moin,

    was man noch hinzufügen kann:
    Der portugiesische Immobilienmarkt setzt die Verkaufsobjekte meist 25-33% im Preis zu hoch an, also gut aushandeln ist angesagt.

    Auch bei den Kosten für sog. Helfer, wie "Despachante" oder auch Anwälte sollte man mehrere Angebote einholen, da werden gerade für Ausländer teilweise horrende Zuschläge abgerechnet... sehr unseriös.

    Viel Erfolg
     
    Stephanie, Farbenzeit und Rideandsmile gefällt das.
  6. stefanstefan

    stefanstefan Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    14 Mai 2009
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    77
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo ihr beiden,
    ja das ist in Portugal gängige Praxis, schon vor 20 Jahren hatte z.B. in meinem Fall ein "seriöser" Makler keine Zeit um mit mir zu seinen Objekten zu fahren, wenn man die dann selber suchen ging (was ja an der Algarve nicht schwer ist) musste man feststellen das die entweder gar nicht zu verkaufen waren oder aber auch zum Teil gar nicht existierten. Das waren dann Fotos von irgendwo, in Spanien oder sonstwo aufgenommen und als günstige Portugalimmobilie angepriesen.
    Auch lustig wenn Makler hier Fotos ins Fenster hängen auf denen "sold" steht, man diese Immobilie aber vorher noch nie zuvor in diesem Fenster sah.
    Komischerweise sind es dann auch immer die günstigsten Angebote.... Seltsam auch das das sold fast nie nachträglich aufgeklebt aussieht sondern eigentlich immer schon mit aufgedruckt ist, naja...Muss sich jeder selber seine Gedanken zu machen.

    Das machen aber nicht nur Immo-Haie, auch "seriösere" Firmen wollen einen anlocken, Seriös bezieht sich auch nur darauf das die nicht mit dem Geld abhauen ohne das man irgendwas dafür bekommt. Die Angestellten eines Immobilienriesens sind aber auch nicht zwingendermaßen "ehrlicher" als die, die in einer 3 Mann-Klitsche arbeiten die niemand kennt. Insofern sind die Immobilienhändler wie Autoverkäufer zu betrachten. (Nein das war jetzt kein Seitenhieb gegen den VW-Konzern) Aber denkt mal drüber nach.

    Warum wollt ihr überhaupt im Alter was kaufen? Vererbt ihr gerne Immobilien weiter? Oder muss einfach nur das Geld weg?
    Wenn nein dann würde ich tatsächlich empfehlen erst etwas zu mieten und wenn ihr dann Langeweile habt könnt ihr euch ja vor Ort noch was suchen mit dem ihr euch die restlichen Jahre herumärgern könnt. Muss jetzt nicht generell so kommen aber die Wahrscheinlichkeit ist hoch denn Immobilien sind in Portugal eine hochkomplexe Sache. Womit ich nicht sagen will daß es keine gute Idee wäre wenn 20 jährige sich eine Immobilie kaufen an der sie dann die nächsten 40 Jahre herumwerkeln bis sie fertig ist, um sie dann ihren Kindern vor Ort, die niemals ausgezogen sind, zu vererben. Aber bei anderen Konstellationen sollte man vorher genau nachrechnen was wirklich rentabel ist.
     
    Emma01 und Iris_K gefällt das.
  7. jozzi

    jozzi Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    1 Juni 2018
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    18
    Bei jeder Investition gilt: Man sollte nur in etwas investieren, von dem man etwas versteht. Das gilt für Immobilien genauso wie für Aktien. Das Geld auf der Bank liegen zu lassen ist jedenfalls aktuell auch keine Lösung und bei Schweizer Rentnern sieht`s ja wie man hört finanziell deutlich besser aus als bei Deutschen. Ein wirklich enger persönlicher Bezug zu Portugal sollte bei einem Kauf schon vorhanden sein und eine Exit-Strategie kann auch nicht schaden.
     
    Farbenzeit gefällt das.
  8. OldieButGoldie

    OldieButGoldie Amador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    23 Januar 2019
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ach so!
    Dann liegt also der Kauf eines Hauses, schlicht und ergreifend, um darin zu wohnen und so in einem schönen Land den Lebensabend zu verbringen, für uns unwissende Dummerchen gar nicht drin???

    Leider passen wir überhaupt nicht ins Klischee der angeblich stinkreichen Schweizer.
    Sonst würden wir vielleicht in der Tat auf unserer europhoben hochalpinen Insel der Glückseligen verharren und unsere Abermillionen von harten Schweizer Franken in portugiesische Immobilien "investieren"... :mad:

    Aufgepasst, @jozzi, mit einer solchen Einstellung wirst du am Ende doch glatt noch Schweizer Ehrenbürger...
    --- Folge-Nachricht angehängt, 27 März 2019, Datum der Originalnachricht: 27 März 2019 ---
    Und gleich noch so ein Kandidat für's Schweizer Ehrenbürgerrecht!

    Offenbar passt die Vorstellung, dass jemand an einem schönen Ort schlicht und ergreifend einen geruhsamen Lebensabend verbringen möchte, nicht in ein vom neoliberalen Rentabilitätswahn zerfressenes Kapitalistenhirn!

    Da fragt man sich doch glattweg, wie in aller Welt man die letzten 70 Jahre überleben konnte ohne derartige Klugscheisserratschläge…
     
    urmelbass und ALISAN gefällt das.
  9. irisb

    irisb Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    4 Februar 2014
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    1.080
    Punkte für Erfolge:
    113
    Hallo Werner (und/oder Monika),
    es gibt gar keinen Grund, so zu wettern.:eek:
    Seht die Beiträge bitte nicht als Angriff oder pers. Missachtung von euren Plänen.
    Ich verstehe sie mehr als konstruktive Hinweise , evtl aus eigener Erfahrung oder Beobachtung.
    Z.B. der Hinweis auf die Option erst zu mieten und intensiver zu schauen, ob und wie man dort letztendlich leben will. Das heißt ja nicht, dass man euch keine gute Entscheidung zutraut. Vielleicht ist es auch eine eher deutsche Sicht/Gewohnheit (im Vergleich zu anderen Ländern häufig zu mieten und nicht so einfach zu kaufen -und verkaufen).
    Das hat in meinem Empfinden mit Klugscheißen im negativen Sinn nichts zu tun, sondern mit dem Versuch, hilfreiche Tipps zu geben und euch (und andere) vor möglicherweise unangenehmen Folgen zu bewahren.

    Es kann natürlich sein, dass euren Plänen schon von anderer Seite Skepsis entgegen gebracht wurde , und ihr dadurch etwas(zu ) sensibel reagiert, psychologisiere ich einfach mal (verbotenerweise).

    Bitte also nicht gleich auf Abwehr gehen, sondern nochmal schauen, was ihr von den Informationen (auch wenn sie nicht gefallen) mitnehmen könnt.
    viele Grüße
    iris
     
  10. jozzi

    jozzi Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    1 Juni 2018
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo Werner und Monika,
    es lag mir fern Euch persönlich anzugreifen. Wenn das bei Euch so angekommen ist, Entschuldigung.
    Was ich ausdrücken wollte: Der portugiesische Immobilienmarkt ist nach meiner bescheidenen Erfahrung nicht komplexer als andere, es gibt nur einige Unterschiede. Viele Immobilien sind zu 100% mit variablen Zinssätzen finanziert. Wenn die Eigentümer verkaufen, müssen sie also möglichst die Banken bedienen können, daher die teils nicht marktgerechten Preisvorstellungen. Bei Beauftragung der Makler gilt das Bestellerprinzip. Ich glaube, einige denken: Viel hilft viel und beauftragen viele verschiedene Makler, von denen natürlich nur einer die Provision kassieren kann.
    Euch viel Erfolg bei der Suche.
    Gruß
    jozzi
     
    Nassauer, Farbenzeit und irisb gefällt das.
  11. OldieButGoldie

    OldieButGoldie Amador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    23 Januar 2019
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    18
    Wir haben im Eröffnungs-Fred eine klare Frage gestellt - und von einigen Teilnehmern darauf auch klare und durchaus brauchbare Antworten bekommen.
    Mehr wollten wir gar nicht wissen - und schon gar nicht in dem Ton der beiden Zitate.
    Zumal uns das allermeiste davon aus eigener Erfahrung schon längst bekannt ist.

    Einmal mehr unsere Schlussfolgerung nach jahrzehntelanger Forumserfahrung:
    Nichts Neues unter der Sonne - auch nicht unter der deutsch-portugiesischen...

    Und, lieber Kollege P. in L.:
    Wie Recht du doch hast, mit deiner Meinung über dieses Forum...
     
    grob8733 und urmelbass gefällt das.
  12. Jota

    Jota Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    1 März 2009
    Beiträge:
    2.242
    Zustimmungen:
    536
    Punkte für Erfolge:
    113
    Dann gäbe es aber kaum Immobilienbesitzer.
    --- Folge-Nachricht angehängt, 28 März 2019, Datum der Originalnachricht: 28 März 2019 ---
    Ich wüsste nicht, weshalb der Immobilienkauf in Porrtugal komplexer sein sollte als etwa in der Schweiz oder Deutschland. Wir haben das nach fünf Jahren in Portugal ohne Anwälte oder sonstige professionelle Helfer geschafft, obwohl wir keine Erfahrungen hatten.
     
    JaniMaa, urmelbass und OldieButGoldie gefällt das.
  13. Ozzy

    Ozzy Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    2.639
    Zustimmungen:
    1.266
    Punkte für Erfolge:
    113
    Eben.
    Wer auf Nummer sicher gehen will, kann ja vorher einen Gutachter beauftragen.
    Ansonsten gilt genauso wie in D, gekauft wie gesehen.
    Das die Häuser einen anderen Standard haben, sollte jedem, der sich Häuser auch ansieht, bevor er kauft, klar sein.
    Das ist aber landestypisch und nichts besonderes.

    Also hochkomplex ist für mich Raketenwissenschaft.
    Ein Haus oder Wohnungskauf eher nicht.
    Es läuft etwas anders ab hier in Portugal.
    Aber letztlich, am Ende des Tages, wechselt eine Immobilie, genau wie in D oder sonstwo, den Besitzer.

    Mietverträge sind ein anderes Thema, besonders unter Portugiesen.
    Aber das ist ja ein anderes Thema.

    Also so pauschal kann man das nicht abtun.
    Portugal ist EU-Land und nicht die Türkei.
    Da ist Kauf immer ein Risiko gewesen.
    Hier, wenn man die normalen Regularien einhält, nicht.
    D.h. Anwalt, Notar und alles prüfen lassen.
     
  14. OldieButGoldie

    OldieButGoldie Amador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    23 Januar 2019
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    18
    Doch, den gibt es!
    Wenn wir um die Schilderung persönlicher Erfahrungen mit Lockvogelangeboten bitten, und daraufhin gefragt werden, ob wir nicht wissen, wohin mit der Knete (die wir im Übrigen gar nicht im Überfluss haben) oder ob wir Immobilien vererben wollen, dann eben schon...
     
    urmelbass und SomeOne gefällt das.
  15. Ozzy

    Ozzy Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    2.639
    Zustimmungen:
    1.266
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ja, finde ich auch.
    Ein paar Antworten waren etwas daneben.
    Sehr subjektiv eingefärbt, sollte so bei einer klaren Frage nicht passieren.
     
    gUNA gefällt das.
  16. Urmeline

    Urmeline Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    28 März 2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    Alles ganz schön traurig, wie unbelehrbar die Menschen so sind - beratungsresistent
     
    stefanstefan und Nassauer gefällt das.
  17. OldieButGoldie

    OldieButGoldie Amador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    23 Januar 2019
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hat mit "Beratungsresistenz" wenig bis gar nichts zu tun!

    Im zarten Alter von 70 Jahren hat man/frau die eine oder andere Erfahrung bereits selbst gemacht.
    Deshalb fragt man/frau gezielt nach Dingen, die man/frau selbst noch nicht weiss.

    Wenn ich Beratung darüber brauche, wie und wo ich meine Kohle am besten möglichst gewinnbringend anlege, damit meine Erben sich die Hände reiben können, stelle ich dazu die entsprechende Frage.

    Wer sowas nicht begreift, ist kapierresistent… :fies:
     
    gUNA und urmelbass gefällt das.
  18. Ozzy

    Ozzy Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    2.639
    Zustimmungen:
    1.266
    Punkte für Erfolge:
    113
    Gibt da nicht so viel drauf.
    @Urmeline schreibt den ersten Post und dann noch so kryptisch.
    Ich weiß nicht, ob sie euch oder andere meint.
    Sowas muss man ignorieren.
     
    gUNA gefällt das.
  19. Roemer

    Roemer Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    24 August 2014
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    173
    Punkte für Erfolge:
    43
    Gute Güte, Ihr wollt doch ohnehin erst frühestens in einem Jahr kaufen. Ich dachte im Alter wird man entspannter :)
     
    stefanstefan und Hanspeter gefällt das.
  20. OldieButGoldie

    OldieButGoldie Amador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    23 Januar 2019
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    18
    Na ja, Pläne können sich ändern.
    Nach dem vergangenen (und dem vorvergangenen, 2017/18) Winter mit meterweisem Schnee und nicht enden wollender Kälte möchten wir wenn immer möglich keinen weiteren in der Schweiz verbringen. Wirklich gestresst sind wir deswegen allerdings noch lange nicht. Wir sind guten Mutes, bereits Anfang Mai etwas passendes gefunden und spätestens im Oktober 2019 nach Portugal umgesiedelt zu haben.
    Und sollten wider Erwarten alle Stricke reissen, dann können wir zur Entspannung noch immer mit all den vielen, es immer nur gut meinenden Forumsteilnehmern Händchen halten und Ringelreihe tanzen... :hurra.gif:
    --- Folge-Nachricht angehängt, 30 März 2019, Datum der Originalnachricht: 30 März 2019 ---
    @Urmeline ist kein neuer User, sondern einer, der hier bereits unter anderem Namen aktiv ist, jetzt aber anonym bleiben möchte. Das ist nicht traurig, sondern jämmerlich und feige - aber wie bereits andernorts erwähnt: Nichts Neues unter der Forensonne...:klatsch:
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrer Erfahrung anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie dem zu. Andernfalls ist die Funktionalität der Seite eingeschränkt.