1. Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

News Lithium, das weiße Gold Portugals

Dieses Thema im Forum "Nachrichten aus Portugal" wurde erstellt von Paule, 19 September 2019.

  1. Paule

    Paule Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9 Februar 2009
    Beiträge:
    6.373
    Zustimmungen:
    726
    Punkte für Erfolge:
    113
    Wie bereits vor einem Jahr in einem Artikel der Zeit beschrieben, gibt es im Norden Portugal, im Trás-os Montes, Lithiumvorkommen, die von der Regierung in Lissabon gerne abgebaut würden.
    Die Tagesschau berichtet heute online, dass es großen Widerstand in den betroffenen Kreisen und Orten dagegen gibt, da massive Umweltveränderungen befürchtet werden.

    Fragen an unsere Residenten: Ist dies tatsächlich ein Thema in den portugiesischen Medien? Wie stellen sich die dortigen Positionen (Regierung einerseits - ortsansässige Bevölkerung und lokale Politiker andererseits) dar?
     
    galinha gefällt das.
  2. Die Seite wird geladen...

    Ähnliche Themen - Lithium das weiße Forum Datum
    Portugal: Gold, Silber, Kupfer, Eisen, Talkum, Quartz, Feldspat, Lithium, Öl, Gas und Salz Politik und Gesellschaft in Portugal 3 November 2011
    Das Meer, die letzte Grenze Portugal Allgemein Dienstag um 07:10 Uhr
    Tipp Vale das Areias - Touriga Nacional 2015 Wein aus Portugal 1 September 2019
    Ups... das wird teuer! Leben in Portugal 29 August 2019
    News Das Meer – eintauchen, abtauchen, entdecken Portugal im Ausland 16 August 2019

  3. gUNA

    gUNA Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    28 Februar 2009
    Beiträge:
    2.362
    Zustimmungen:
    476
    Punkte für Erfolge:
    83
    Wie sowas ausieht, kann man hier sehen.
    Portugal não vai conseguir cumprir neutralidade carbónica com a exploração de lítio | Ambiente Magazine
    Bei meinem Besuch Richtung Gerês waren die Proteste in den Dörfern recht present, não ao litío an allen Wänden.
    aktuelle Infos auf FB.
    Sim a vida não ao Litio
     
  4. Maximus

    Maximus Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    13 Februar 2009
    Beiträge:
    3.086
    Zustimmungen:
    742
    Punkte für Erfolge:
    113
    Oh je, das schöne Tras so Montes wird zu einer Mondlandschaft umgeformt:(
    Für wieviele Elektroautos reicht denn so ein Loch?
     
  5. bibibieber

    bibibieber Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    27 Juli 2019
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    191
    Punkte für Erfolge:
    43
    Horror..........
     
  6. Maximus

    Maximus Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    13 Februar 2009
    Beiträge:
    3.086
    Zustimmungen:
    742
    Punkte für Erfolge:
    113
    :-D:-D:-D
     
  7. Ozzy

    Ozzy Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    2.961
    Zustimmungen:
    1.444
    Punkte für Erfolge:
    113
    Der Protest scheint sich nur auf das Umfeld zu konzentrieren.
    Ich hab noch nix davon gehört.

    Klar, sieht das erstmal nicht schön aus. Aber die Tagebauregionen in Deutschland vor der Aufforstung auch nicht.

    Mich erinnerst das alles irgendwie an den Protest gegen Wohungsbau in Frankfurt.
    Man will kein neues Wohngebiet, aber die Mieten sind zu hoch und zu wenig Wohnraum sei vorhanden.
    Hmm, ja und nun?
     
  8. cacto

    cacto Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    17 Juni 2010
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    149
    Punkte für Erfolge:
    43
    Es kommt da bestimmt auch auf die politische Ausrichtung in der jeweiligen Region an.
    Dieses Frühjahr wurden auch Schürfrechte für Wolfram im Gebiet Pampilhosa da Serra durch ein australisches Bergbauunternehmen beantragt.
    Dies wurde einstimmig abgelehnt, da die Zerstörung der Natur nicht im Verhältnis zum Nutzen für die Region steht.
    Was auch gut so ist, mein Haus steht auf dem Hang eines Wolframberges...
     
    zip und ALISAN gefällt das.
  9. ALISAN

    ALISAN Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    3 Januar 2010
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    1.227
    Punkte für Erfolge:
    113
    Tach auch,

    der Protest (und nicht nur) in Portugal beschränkt sich nicht nur auf das mögliche Abbaugebiet und ist, Interesse vorausgesetzt (...ist ja kein Fußball...), seit einigen Jahren auch in verschiedenen Artikel querbeet zu finden...

    zB:
    "Exploração do lítio em Portugal não pode ser a qualquer preço"
    Lítio, um metal para o futuro de Portugal?
    Portugal tem uma das maiores reservas de lítio da Europa
    Lítio pode ser o "petróleo de Portugal"? Investigadora diz que sim
    Portugal tem uma das maiores reservas de lítio da Europa... - Pplware
    Febre do lítio pede licença para chegar a Portugal - ZAP
    O lítio pode ser a energia do futuro - e há abundância em Portugal
    Lítio, o Petróleo Branco

    Größtes Problem beim Abbau von Lithium sehe ich nicht in einer ausgehobenen Grube sondern vielmehr in der dafür nötigen Unmenge an Wasser, das zudem auch noch meist mit verschiedenen Schadstoffen belastet wieder in die Umwelt gelangt... und deswegen wird nicht nur lokal protestiert.

    Nebenbei:
    die Vorkommen von Lithium werden in Portugal schon seit einiger Zeit im ganzen Land abgebaut, zwar nicht explizit für Elektronik aber für Keramikproduktion... für die Elektronikbranche braucht man ungleich viel mehr Lithium als zur Zeit in P abgebaut wird.

    :|
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 September 2019
  10. Maximus

    Maximus Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    13 Februar 2009
    Beiträge:
    3.086
    Zustimmungen:
    742
    Punkte für Erfolge:
    113
    Das ist das Problem

    das andere Problem sind die giftigen Stäube, die beim Abbau von Liihium entstehen und das Land dauerhaft vergiften.

    --- Folge-Nachricht angehängt, 19 September 2019, Datum der Originalnachricht: 19 September 2019 ---
    Bin dafür, in der Ostalgarve Lithium abzubauen. Von mir aus können die da die ganze Gegend umpflügen und vergiften. Hauptsache, ich hab bald mein Elektroauto. (Hallo Solvana)
     
  11. Gandalf58

    Gandalf58 Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    19 November 2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    3
    Die größten Li-Vorkommen gibt es wohl zurzeit in Südamerika, speziell in Bolivien, Chile und neuerdings auch in Peru.

    Durch den Abbau hat man komplette Landstriche riesigen Ausmaßes verwüstet. Das mMn noch viel größere Problem ist dabei der bereits angesprochene Wassereinsatz. Der Grundwasserspiegel fällt ins Bodenlose und treibt somit etliche Bauern, deren Land noch nicht verwüstet wurde, in den Ruin.

    Ebenso verhält es sich bei Kobalt (bei den Grünen auch Kobold genannt) in einigen afrikanischen Staaten.

    Naja, solange der Profit stimmt für irgendwelche Konzerne und einige Behördenmitarbeiter dort, rechtfertigt das scheinbar alles.

    Deutschland und vor allem die Grünen hier haben ja einen E-Hype produziert/provoziert, der seinesgleichen sucht, wollen sich aber nicht auf die Situationen in Südamerika und oder Afrika ansprechen lassen. Naja, ist ja auch weit weg…..

    Hoffentlich bleibt Portugal dieses Schicksal erspart (der E-Hype UND der massive Lithium-Abbau)
     
    bibibieber gefällt das.
  12. gUNA

    gUNA Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    28 Februar 2009
    Beiträge:
    2.362
    Zustimmungen:
    476
    Punkte für Erfolge:
    83
    Naja, so ganz stimmt das nicht, Bolivien hat mit dem Abbau noch nicht mal angefangen.
    Das Umweltargument stört mich immer arg bei der Diskussion, aktuell eben von Gruppen, die sich bisher eher für mehr Hubraum als alles andere interessiert haben. Öl und Gas sind einfach viel umweltzerstörender - beim Abbau, in der Verwertung, in der Verwendung ( keine Wiederverwendung mit eingerechnet), (stillgelegte) Anlagen in Afrika und anderen Dritteweltstaaten sind Mondlandschaften, Deep Water Horizon im Golf Von Mexico ist bis heute noch nicht abgedichtet etc.
    Die Bauern in den Lithiumabbaugebieten bewässern mit Oberflächenwasser, Niederschlag, da Grundwasservorkommen unter den Salzwüsten Salzlaken sind.
    Kobold ist u.a. ein Nebenprodukt des Kupferabbaus und der E-Hype ging in EU nicht von D aus, war ganz im Gegenteil lange Zeit das Schlusslicht, selbst Portugal hat im Verhältnis mehr E-Autos. Und das die deutsche Autoindustrie die Zeichen der Zeit so spät erkannte oder meinte sie ignorieren zu können, mit dem Diesel als zukünftigen Nischenmarkt, wird sich höchstwahrscheinlich rächen.

    .. und die Grünen sind eh nicht mehr grün.
     
  13. Nassauer

    Nassauer Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 Juni 2010
    Beiträge:
    2.380
    Zustimmungen:
    562
    Punkte für Erfolge:
    113
    Im schlimmsten Fall werden uns unsere Freunde aus USA befreien.:angst::angst::angst:
    Gruss
    Nassauer
     
  14. gUNA

    gUNA Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    28 Februar 2009
    Beiträge:
    2.362
    Zustimmungen:
    476
    Punkte für Erfolge:
    83
    Die müssen erst mal wieder Bolivien befreien.. zum Glück düfen die dabei die Unterstützung der Weltöffentlichkeit hinter sich wissen :sleep:
     
    Nassauer gefällt das.
  15. HaraldLF

    HaraldLF Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    19 Juni 2019
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    98
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ihr könnt mir jetzt Verschwörungstheorien ankreiden, aber sowohl 2016, als auch 2018, gab es große Brände, aus ungeklärten Ursachen und diese auch noch recht deutlich in die kriminelle Ecke zeigend und schnell wurden dort Firmen ansässig, die nach Lithium bohren.
    Auch an einem anderen Ort, der nahe der UNESCO Alto Douro Schutzone liegt, wurde der Antrag angenommen und wartet nun auf den Umweltbericht. Der liebe Minister weist Verantwortung ab und zeigt den Finger auf die PSD Regierung, die vor Jahren, das Gesetz erstellt hat. Wenn ich dann sehe, dass man die Wasserzufuhr im Alentejo und Algarve drosseln will, aber sowas im Geringsten zulässt, wird’s mir übel. Als ob der Minister nicht schnell das Gesetz ändern könnte und die Bohrungen zulassen könnte, aber mit der Pflicht, dass die Firmen doch das Wasser vom Meer holen sollten! Da würde ich gerne sehen, wieviele Firmen, mit den Mehrkosten, weiterbohren würden...
    --- Folge-Nachricht angehängt, 23 November 2019, Datum der Originalnachricht: 23 November 2019 ---
    Ach ja, und meine Meinung zu der Lithium, Wasser, Elektroauto, Diskussion ist, dass man doch auch auf Handys und Tablets verzichten soll, die haben ja auch Lithium Batterien...
    Nein, ich finde dass, die momentane Situation nötig ist, um die Forschung voranzutreiben, andere Batterien zu finden, andere Antriebe zu finden, denn die Zukunft ist elektrisch. Ein Erfinder hat schon eine Batterie, die es einem Auto ermöglicht 2000km zu fahren, jedoch steckt die Technologie daran fest, dass diese nicht wiederaufladbar ist.
     
    Ozzy gefällt das.
  16. Riko

    Riko Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    5 Dezember 2016
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    127
    Punkte für Erfolge:
    43
  17. picotours

    picotours Amador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    27 September 2017
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    33
    Punkte für Erfolge:
    18
    Auch in der taz gab es heute einen großen Bericht zum Lithiumabbau in Portugal. Es wird darin auch auf eine Online-Petition dagegen verwiesen und der lokale Widerstand aufgeführt:

    --- Folge-Nachricht angehängt, 21 Januar 2020 um 12:38 Uhr, Datum der Originalnachricht: 21 Januar 2020 um 12:35 Uhr ---
    @Riko: Da hatten wir wohl zur selben Zeit die selbe Idee :).
     
  18. ALISAN

    ALISAN Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    3 Januar 2010
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    1.227
    Punkte für Erfolge:
    113
    .hat sich erledigt...
     
  19. Maximus

    Maximus Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    13 Februar 2009
    Beiträge:
    3.086
    Zustimmungen:
    742
    Punkte für Erfolge:
    113
    ...für mich auch. Ich werde dem Verbrenner weiterhin treu bleiben.
     
  20. gUNA

    gUNA Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    28 Februar 2009
    Beiträge:
    2.362
    Zustimmungen:
    476
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ich den Gebrauchten.

    (Neues von Tesla.)
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrer Erfahrung anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie dem zu. Andernfalls ist die Funktionalität der Seite eingeschränkt.