1. Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Kulturlandschaft als Wüste - in Colares (Sintra) werden hundertjährige Platanen gefällt

Dieses Thema im Forum "Politik und Gesellschaft in Portugal" wurde erstellt von K.P., 13 Januar 2011.

  1. K.P.

    K.P. Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    6 Februar 2009
    Beiträge:
    4.261
    Zustimmungen:
    799
    Punkte für Erfolge:
    113
    Zum Weltkulturerbe wurde Sintra als Kulturlandschaft - und diese Landschaft, wo sie nicht unmittelbar ökonomischen Zwecken nutzbar gemacht werden kann, wird Stück für Stück zerstört.


    [​IMG]


    Nachdem seit Jahren unzählige Kahlschläge die Serra de Sintra in eine Mondlandschaft zu verwandeln drohen, in einen Erlebnispark vor romantischer Kulisse, sollen jetzt die hundertjährigen Platanen, in deren Schatten seit 1931 die Weine der Link nur für registrierte Nutzer sichtbar. reifen, gefällt werden.


    Die Maßnahmen sind Teil einer größeren Link nur für registrierte Nutzer sichtbar., die auf Initiative der Link nur für registrierte Nutzer sichtbar. (EP) (ein staatliches Unternehmen mit der Konzession für die Entwicklung, Planung und Instandhaltung des Straßennetzes von Portugal) betrieben und von der Firma Link nur für registrierte Nutzer sichtbar. durchgeführt wird.
    A Estradas de Portugal informa que, no âmbito dos trabalhos de Conservação Corrente, irá proceder a trabalhos de poda e abate de árvores localizadas juntos às EN9-1, EN247; ER247; EN249 e EN375, no concelho de Sintra. Estas intervenções visam assegurar todas as condições de segurança e circulação de pessoass e bens. Os trabalhos irão decorrer até final do mês de Fevereiro de 2011.
    Betroffen sind 341 Bäume; für jeweils 150 Bäume sollen Säuberungs- bzw. Korrekturschnitte vorgenommen, 41 Bäume sollen gefällt werden.


    [​IMG]


    Von den gefällten Bäumen werden nur 22 ersetzt, aus Link nur für registrierte Nutzer sichtbar. sei die quantitative Wiederherstellung des Bestands nicht möglich.

    Ist die Verkehrssicherheit gefährdet?

    Seit dem 13. Dezember 2010 sind in Colares die Arbeiten in Gange, an der Adega Regional de Colares hat der Kahlschlag begonnen: bis jetzt wurden zwei der über hundertjährigen Platanen gefällt und andere Bäume radikal beschnitten. Warum?
    Auf Link nur für registrierte Nutzer sichtbar., die für diese Maßnahmen keine Notwendigkeit sehen und sich über die mangelnde Transparenz des Verfahrens beklagen, reagierte die EP zunächst nicht, wiederholte dann aber auf öffentlichen Druck (Link nur für registrierte Nutzer sichtbar., am 4. Januar 2011 dass durch die Bäume die Link nur für registrierte Nutzer sichtbar. gefährdet sei.


    [​IMG]


    Ziel der Aktion, die bis Ende Februar 2011 abgeschlossen werden soll, sei, so ließ die EP gegenüber der Nachrichtenagentur LUSA verlauten, die Sicherheit und den Verkehr von Personen und Gütern zu Link nur für registrierte Nutzer sichtbar..
    A Estradas de Portugal reiterou hoje que a intervenção contestada por associações ambientalistas de abate de 41 plátanos e poda de 300 em Colares, Sintra, tem em vista garantir condições de transitabilidade e segurança de pessoas e bens.
    In der Sache also nichts Neues.

    Ein Gutachten und fehlender Sachverstand


    Denn schon am 6. Dezember 2010, also gerade eine Woche vor Beginn der Maßnahmen, hatte die EP ein technisches Link nur für registrierte Nutzer sichtbar. (März 2010) des Link nur für registrierte Nutzer sichtbar. (ISA) vorgestellt, das eine Liste der geplanten Maßnahmen, Resultate der auf Augenschein beruhenden Untersuchungen (resultados do diagnóstico visual), Resistogramme (liefert dem Baumgutachter detaillierte Daten zur Widerstandsfähigkeit in den unterschiedlichen Holzschichten) und Fotos enthält. (Umweltverbände hatten seit Monaten Link nur für registrierte Nutzer sichtbar..)


    [​IMG]


    Aber diese Publikation hat durchaus nicht für wesentlich mehr Transparenz gesorgt, vor allem konnte der Anlass der Intervention nicht überzeugend geklärt werden. Denn mit dem Gutachten der ISA kann für die Mehrzahl der Bäume eine Fällung nicht begründet werden.

    Die Studie umfasst überhaupt nur 37 der von der Maßnahme betroffenen Bäume an drei verschiedenen Lokalitäten:

    1. Alameda Coronel Linhares de Lima / Colares (Platanen)
    2. Avenida Amílcar Augusto Gil / Galamares (Platanen)
    3. Rua Gil Vicente / Sintra Velha (gemischter Bestand)
    Die Arbeiten werden deswegen von den Arbeitskräften der Rapamato, deren fachliche Ausbildung durchaus fraglich ist, nach Augenschein (basta olhar para eles) vorgenommen.

    Gegen-Gutachten


    Pedro Macieira hat in seinem Blog vier englische und portugiesische Link nur für registrierte Nutzer sichtbar. versammelt, in denen Fotos und ein von der ISA erstelles Resistogramm (der gefällten Platane A8) ausgewertet wird.

    1. Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.
    2. Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.
    3. Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.
    4. Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.
    Alle kommen zu dem Schluss, dass die gefällte Platane (A8) keine Krankheitssymptome aufweise, die Baumfällaktion unnötig und mit den erhobenen Daten nicht zu begründen sei. Die über hundert Jahre alten Platanen im Zentrum von Colares sind in einem relativ guten Zustand und gefährden deswegen auch keineswegs, wie behauptet wird, die öffentliche Sicherheit.

    Proteste und Klagen


    In Sintra wächst der Protest, es sind die üblichen Leute und Organisationen, die ihn organisieren:

    1. Die Umweltverbände Link nur für registrierte Nutzer sichtbar., Link nur für registrierte Nutzer sichtbar., Link nur für registrierte Nutzer sichtbar., Link nur für registrierte Nutzer sichtbar., Info Nature of Portugal und Pedro Macieira (Autor des Blogs Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.) haben als erste die sofortige Aussetzung der Maßnahmen gefordert, so lange ihre Notwendigkeit nicht durch weitere Untersuchungen belegt werden kann. Außerdem bereiten die genannten Organisationen einen Klage vor.
    2. Die Stadt Sintra hat auf Betreiben des Bloco de Esquerda (vertreten durch João Silva und Helena Oliveira e Carmo) am 6. Dezember einen Link nur für registrierte Nutzer sichtbar. gefasst, in dem ein Aufschub der Aktionen gefordert wird, bis sämtliche technischen Unterlagen vorliegen, so dass sich die Öffentlichkeit über die geplanten Maßnahmen sachlich informieren kann.
    3. Die Associação de Defesa do Património de Sintra (ADPS) bereitet eine Klage bei der Unesco vor (Sintra gehört zum Weltkulturerbe).
    Seit 2009 läuft bei der Link nur für registrierte Nutzer sichtbar. (Nationale Waldbehörde) ein Verfahren zur Klassifizierung der für das Ortsbild so typischen Platanen an Adega Regional de Colares als "interesse público" (im öffentlichen Interesse). Dieses Verfahren wird von der EP ad absurdum geführt.


    [​IMG]


    Bis Ende Februar 2011 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein und wird ein Aspekt des historischen Sintras aus der (Kultur-)Landschaft getilgt werden - was können wir noch tun, um den Kahlschlag, diesen Akt der Barbarei, zu verhindern?


    (Fotos mit freundlicher Genehmigung von Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.).
     
    Zuletzt bearbeitet: 13 Januar 2011
    Paule und Ellen gefällt das.
  2. Die Seite wird geladen...

    Ähnliche Themen - Kulturlandschaft als Wüste Forum Datum
    (Wein-) Kulturlandschaft Pico Alles über die Azoren 22 Februar 2019
    Azoren-Blog: Unzählige Wasserfälle, atemberaubende Steilküste und uralte Kulturlandschafte Alles über die Azoren 18 Februar 2013
    Steuern/KV als in PT lebender digitaler Nomade mit Firma in D Recht, Ämter, Behörden 8 Juni 2021
    Zeitgeschichte| Azoreninsel São Miguel | Als der Strand voll Kokain war Alles über die Azoren 6 Juni 2021
    Suche Auf der Suche nach jemandem der mich im Norden Portugals absetzt :) PortugalMarkt 3 Juni 2021

  3. Sivi

    Sivi Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    14 Februar 2009
    Beiträge:
    6.399
    Zustimmungen:
    2.373
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Die Kulturlandschaft als Wüste - in Colares (Sintra) sollen hundertjährige Platanen ge

    Gibt es dort irgendwelche Bauvorhaben, oder warum wird das veranstaltet?
     
  4. K.P.

    K.P. Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    6 Februar 2009
    Beiträge:
    4.261
    Zustimmungen:
    799
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Die Kulturlandschaft als Wüste - in Colares (Sintra) sollen hundertjährige Platanen ge

    Offiziell ist Verkehrssicherheit der Anlass:
    "Estas intervenções visam assegurar todas as condições de segurança e circulação de pessoass e bens."

    Das Problem ist, dass es keine wirklich gesicherten und nachvollziehbaren Kenntnisse über den Zustand der Bäume gibt, dass die Kriterien für eine nachhaltige Wiederaufforstung (nur 50% aus Platzmangel) undurchsichtig sind und dass da jetzt Arbeiter am Schnippeln und Fällen sind, die nach Augenschein entscheiden müssen und, vermutlich, nicht wirklich kompetent sind.

    (Bäume als prinzipielles Verkehrsrisiko - das ähnelt der Argumentation, mit der in Brandenburg den Alleen der Totenschein - Rückgang des Bestandes um 100.000 Bäume in den nächsten 20 Jahren - ausgestellt werden soll.)
     
  5. Ellen

    Ellen Lusitano Teilnehmer

    Registriert seit:
    10 Februar 2009
    Beiträge:
    7.198
    Zustimmungen:
    84
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Die Kulturlandschaft als Wüste - in Colares (Sintra) sollen hundertjährige Platanen ge


    Stimmt und es ist echt zum K............... sowas. Lichtpflicht, Tempo runter und ordentliches Ausästen der Bäume (damit auch Busse ohne Stress durchkommen und nicht in der Mitte der Fahrbahn fahren müssen) wären eine viel bessere Alternative,

    Ellen
     
  6. Bia

    Bia Lusitano Teilnehmer

    Registriert seit:
    11 Februar 2009
    Beiträge:
    2.796
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Die Kulturlandschaft als Wüste - in Colares (Sintra) sollen hundertjährige Platanen ge

    Das darf doch nicht wahr sein! Ich liebe diese alten Platanen in Colares.
     
  7. Sivi

    Sivi Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    14 Februar 2009
    Beiträge:
    6.399
    Zustimmungen:
    2.373
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Die Kulturlandschaft als Wüste - in Colares (Sintra) sollen hundertjährige Platanen ge

    Ja, offiziell, schon klar.

    Ich kann mir aber irgendwie gerade so gar nicht vorstellen, dass man diesen Aufwand nur deshalb veranstaltet.
     
  8. Maximus

    Maximus Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    13 Februar 2009
    Beiträge:
    3.510
    Zustimmungen:
    1.611
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Die Kulturlandschaft als Wüste - in Colares (Sintra) sollen hundertjährige Platanen ge

    Das Abholzen der ostdeutschen Alleen wg Verkehrssicherheit kann ich auch nicht nachvollziehen. Wer nicht in der Lage ist, eine Allee zu durchfahren, ohne einen Baum anzurempeln, sollte sowieso seinen Führerschein abgeben.

    Der Bürgermeister braucht Kaminholz.

    LG
    M
     
  9. zip

    zip Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28 Februar 2009
    Beiträge:
    6.274
    Zustimmungen:
    3.187
    Punkte für Erfolge:
    113
    Die Kulturlandschaft als Wüste - in Colares (Sintra) sollen hundertjährige Platanen ge

    Nein. Platanen sind hinsichtlich der Standsicherheit (Baumstatik) und somit der Verkehrssicherheit (im Sinne vom Schutz der Füßgänger!) äußerst problematisch.

    Die Zustandsüberwachung von Platanen (hier in D), durch die verantwortlichen Behörden (soweit die Bäume im öffentlichen Raum stehen) ist im übrigen mit nicht unerheblichem Aufwand und dementsprechend hohen Kosten verbunden (zumindestens hier in D). Vielleicht liegt darin einer der Gründe für diese massive Aktion in Colares? Und du darfst eins nicht vergessen: Wenn DU für die Standsicherheit verantwortlich bist (als Leiter eines Grünflächenamtes o.ä.) und im Zweifel vor den Kadi kommst (im Schadensfall mit Todesfolge), dann fallen einem solche Abholz-Entscheidungen wesentlich leichter (naturgemäß).

    Aber natürlich sind solche alten (und großen) Bestände straßen- und landschaftsbildprägend und es bedarf einer sehr gewissenhaften und sorgfältigen gutachterlichen Bestandsaufnahme und Maßnahmenfestlegung (aus meiner Sicht generell und nicht nur wegen dem Weltkulturerbestatus). Alles andere ist IMO ein echter Skandal!

    Gruß,
    Zip

    PS: BTW: Danke für die Doku, K.P.!
     
  10. K.P.

    K.P. Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    6 Februar 2009
    Beiträge:
    4.261
    Zustimmungen:
    799
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Die Kulturlandschaft als Wüste - in Colares (Sintra) sollen hundertjährige Platanen ge

    Ich glaube eher, dass in Sintra (und Brandenburg) die eigentlich Gefährdeten (und das prinzipielle Schutzgut) die Autofahrer nachts im Vollrausch sind. Wo kein Baum ist, um den sie ihr Auto wickeln können, steigen ihre Überlebenschancen enorm.

    Magst du das nicht vielleicht dem Link nur für registrierte Nutzer sichtbar. in seinen Blog schreiben - und vielleicht sogar einen Blick in das Link nur für registrierte Nutzer sichtbar. werfen?
     
  11. K.P.

    K.P. Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    6 Februar 2009
    Beiträge:
    4.261
    Zustimmungen:
    799
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Die Kulturlandschaft als Wüste - in Colares (Sintra) sollen hundertjährige Platanen ge

    Eine Zusammenfassung der Ereignisse und Proteste: Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.
    Juristisch: Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.
     
  12. Sintra

    Sintra Admirador Teilnehmer

    Registriert seit:
    25 Oktober 2009
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Die Kulturlandschaft als Wüste - in Colares (Sintra) sollen hundertjährige Platanen ge

    Ich kann es nicht fassen!!!!!! Jaehrlich wurden die Platanen beschnitten, das sehe ich auch ein wegen schwacher Aeste, etc, aber jetzt scheint sich der uebliche Wahn durchzusetzen. Da hilft meiner Meinung nach nur ein Protest bei der UNESCO, denn von deren Zuschuessen verplempert die Camera doch das Geld fuer ihre andern Projekte (Man denke nur an den bombastischen Vorbau zum Centro Cultural in Sintra)
    Ich bin zwar soeben da weggezogen, wuerde aber jede Aktion mittragen. Ich koennte heulen.

    PS. Wer sitzt denn im Vorstand der EP? Wuerde mich nicht wundern, wenn sich da mal wieder ein Spezi eine goldene Nase verdient.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 Januar 2011
  13. Bernhard

    Bernhard Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    17 Februar 2009
    Beiträge:
    1.609
    Zustimmungen:
    313
    Punkte für Erfolge:
    83
    AW: Die Kulturlandschaft als Wüste - in Colares (Sintra) sollen hundertjährige Platanen ge

    Moin K.P.
    der 2. link funktionier nicht (vielleicht ein temporäres Problem)
    Von Freunden, die in der Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.l aktiv sind, weiß ich, dass es eine Link nur für registrierte Nutzer sichtbar. gegen die Abholzung gibt.
    Grüßle
    Bernhard
     
  14. K.P.

    K.P. Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    6 Februar 2009
    Beiträge:
    4.261
    Zustimmungen:
    799
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Die Kulturlandschaft als Wüste - in Colares (Sintra) sollen hundertjährige Platanen ge

    Hallo Bernhard: dein 2. Link funktioniert zwar, aber soll der wirklich auf das Mail-Formular verlinken?
    Mein 2. Link (zu Alagamares) war wohl nur temporär kaputt.
     
  15. K.P.

    K.P. Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    6 Februar 2009
    Beiträge:
    4.261
    Zustimmungen:
    799
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Die Kulturlandschaft als Wüste - in Colares (Sintra) sollen hundertjährige Platanen ge

    Am 18. Januar gibt es um 13 Uhr 30 einen Beitrag auf Antena 1 mit Vertretern von Quercus und Estradas de Portugal (EP).
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 Januar 2011
  16. K.P.

    K.P. Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    6 Februar 2009
    Beiträge:
    4.261
    Zustimmungen:
    799
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Die Kulturlandschaft als Wüste - in Colares (Sintra) sollen hundertjährige Platanen ge

    Ping-Pong - Link nur für registrierte Nutzer sichtbar. - mit einem Verweis auf unser Forum.
     
  17. Bernhard

    Bernhard Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    17 Februar 2009
    Beiträge:
    1.609
    Zustimmungen:
    313
    Punkte für Erfolge:
    83
    AW: Die Kulturlandschaft als Wüste - in Colares (Sintra) sollen hundertjährige Platanen ge

    Nee, eigentlich wollte ich die Petition und das Unterschriftsformular verlinken.
    Ich habe es jetzt nicht mehr gefundem, bzw. ein link dahin geht nicht. :confused:
    Wenn ich Zeit habe suche ich nochmals danach.
    Dummerweise bekomme ich keine mails über neue Einträge meiner Abos mehr.
    Sonst hätte ich früher geschaut. Hm, wo ist denn da ein Häkchen fällig?
    Grüßle
    Bernhard
     
  18. kailew

    kailew Administrator Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    7 August 2008
    Beiträge:
    25.122
    Zustimmungen:
    953
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Die Kulturlandschaft als Wüste - in Colares (Sintra) sollen hundertjährige Platanen ge

    seit ein paar Tagen lehnt Dein Mailprovider Mails vom Forum ab - ohne nachvollziehbaren Grund. Ich habe schon meinen Provider darauf aufmerksam gemacht, aber bislang hatten die eingeleiteten Maßnahmen noch keinen Erfolg ...

    Wenn Du willst, stelle ich Dir den Fehlertext zur Verfügung, dann kannst Du mal bei Deinem Provider nachfragen ...

    Kai
     
  19. K.P.

    K.P. Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    6 Februar 2009
    Beiträge:
    4.261
    Zustimmungen:
    799
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Die Kulturlandschaft als Wüste - in Colares (Sintra) sollen hundertjährige Platanen ge

    Sendung auf Antena 1

    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.

    (Es sind nicht nur zwei Platanen, wie von der Repräsentantin der EP in der Sendung behauptet wird, sondern bereits vier Platanen in Colares gefällt worden.)
     
  20. Bernhard

    Bernhard Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    17 Februar 2009
    Beiträge:
    1.609
    Zustimmungen:
    313
    Punkte für Erfolge:
    83
    AW: Die Kulturlandschaft als Wüste - in Colares (Sintra) sollen hundertjährige Platanen ge

    danke Kai, so ein Müll.
    so kann ich ja nichts mitbekommen.
    Welcher ist es denn ? freecity?
    das ist der desafinados provider.
    die mails werden an gmx forwarded.
    Ggf werde ich die im PF hinterlegte adr ändern.
    Ja, das Fehlerprotokoll wäre nicht schlecht.
    Ich habe den Verdacht, dass mich auch verschiedene andere Absender nicht erreichen. Bin mal gespannt, was es damit auf sich hat.
    Grüßle
    Bernhard
     
  21. kailew

    kailew Administrator Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    7 August 2008
    Beiträge:
    25.122
    Zustimmungen:
    953
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Die Kulturlandschaft als Wüste - in Colares (Sintra) sollen hundertjährige Platanen ge

    ich denke, es ist das forwarden, ändere das mal, dann gehts vermutlich wieder

    Kai
     

Diese Seite empfehlen

OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie dem zu. Andernfalls ist die Funktionalität der Seite eingeschränkt.