• Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Krankenversicherung - in Deutschland leben, in Portugal versichert, geht das?

Maranx

Amador
Teilnehmer
Ja, der Threadtitel ist richtig und ernst gemeint! ;)

Da wir unseren Vater (85) aus Portugal nach Deutschland holen werden, wüßte ich gerne, ob es da schon irgendwelche Erfahrungen gibt. Ist ja relativ neu diese EU-Regelung, dass man Auslandsbehandlungen mit der heimischen Krankenkasse abrechnen kann!

Mein Vater bezieht Rente aus Portugal und ist darüber versichert.
Mit halbseitiger Teillähmung durch einen Schlaganfall und einem Herzschrittmacher in der Brust wird er hier die ärzliche Versorgung in Anspruch nehmen müssen.

Müssen wir da irgendwas besonderes beachten?
 

Petra

Amador
Teilnehmer
AW: Krankenversicherung - in Deutschland leben, in Portugal versichert, geht das?

Hallo Maranx!

Wenn ich das richtig verstanden habe, dann moechte Dein Vater nicht nur als Urlauber (max. 3 Monate) hin und wieder bei Euch sein sondern permanent/unbefristet zu Euch nach Deutschland ziehen?

Er moechte also dauerhaft wegen einer "chronischen" Erkrankung in Deutschland behandelt bzw versorgt werden?

LG, Petra
 

Maranx

Amador
Teilnehmer
AW: Krankenversicherung - in Deutschland leben, in Portugal versichert, geht das?

So ist es liebe Petra, er will zurück nach Deutschland. Nach Portugal ist er mit seiner jetzt verstorbenen Lebensgefährtin wegen des besseren Wetters. Haben dort seit ca. 20 Jahren gelebt. Auf Grund seines hohen Alters und seiner Gebrechen kann er nicht alleine Leben. Auch nicht ohne jemanden um sich zu haben.
Daher haben wir uns alle entschlossen, ihn hier bei meiner Schwester aufzunehmen und für den Rest seines Lebens zu sorgen.

Was früher ein Problem wegen der Krankenversicherung war, sollte jetzt durch die neue EU-Regelung keins mehr sein.

Hoffentlich...
 

Iris_K

Super-Moderator
Teammitglied
AW: Krankenversicherung - in Deutschland leben, in Portugal versichert, geht das?

Hallo Maranx,
ich denke mal die Situation wird ähnlich sein, wie die der deutschen Rentner, die in Portugal leben.
Vielleicht melden die sich ja mal zu Wort!

LG
Iris
 

Sivi

Lusitano
Teilnehmer
Stammgast
AW: Krankenversicherung - in Deutschland leben, in Portugal versichert, geht das?

Hallo Maranx,
ich denke mal die Situation wird ähnlich sein, wie die der deutschen Rentner, die in Portugal leben.
Vielleicht melden die sich ja mal zu Wort!

LG
Iris

Das würde ich unbedingt vorher mit der klären, wie es sich bei einem dauerhaften Auslandaufenthalt (= z.B. Deutschland) verhält.

Es gibt zwar den , aber er ist für vorübergehende Auslandsaufenthalte gedacht und muss auch nach ein paar Jahren neu beantragt werden.
Nicht gedacht ist diese "Auslandskrankenversicherung" zur Behandlung von Vorerkrankungen, sondern nur für akute Erkrankungen.

Ich würde das vorher unbedingt mit der zuständigen Segurança Social abklären, am besten schriftlich.

LG
Sivi
 

Sivi

Lusitano
Teilnehmer
Stammgast
AW: Krankenversicherung - in Deutschland leben, in Portugal versichert, geht das?

Nicht gedacht ist diese "Auslandskrankenversicherung" zur Behandlung von Vorerkrankungen, sondern nur für akute Erkrankungen.

Als nachträgliche Erklärung:
Z.B. Dialysepatienten können natürlich ins Ausland verreisen, ohne Angst um ihre Versorgung haben zu müssen.
Allerdings ist diese Regelung für vorübergehende Aufenthalte gedacht.

Wie es sich verhält, wenn man Portugal gänzlich verlässt, sollte man meiner Meinung nach, wie schon oben erwähnt, besser direkt mit der Segurança Social abklären.
 

Gerhard

Admirador
Teilnehmer
AW: Krankenversicherung - in Deutschland leben, in Portugal versichert, geht das?

Welche Staatsangehörigkeit hat Dein Vater? Ist er irgendwann Portugiese geworden oder hat er den deutschen Pass behalten?
Wenn letzteres, sehe ich wenig Probleme. Wenn er kein Vermögen hat, bekommt er zumindest die Grundversorgung auf Hartz-4-Niveau, die jedem zusteht, egal ob alt, invalide, arbeitslos oder sonstwie hilfebedürftig. Wichtig ist, dass er schnellstmöglich in eine Pflegestufe eingeteilt wird, wenn er in Deutschland ist (Medizinischen Dienst kontaktieren!).
Grüße,
Gerhard
 

Anita

Entusiasta
Teilnehmer
Stammgast
AW: Krankenversicherung - in Deutschland leben, in Portugal versichert, geht das?

Mir wurde 2006 von der City BKK gesagt, daß aufgrund der Sozialabkommen, ein deutscher Rentner der in Portugal lebt einen Anspruch auf eine Krankenversorgung hat die dem im Gastland üblichem entspricht. Auf meinen Einwand, daß ein Rentner in Deutschland ca. 10x soviel für diese Leistung in Portugal zahlt wie ein portugiesischer Rentner, wurde mir mitgeteilt, daß es anders herum genauso wäre, ein portugiesischer Rentner zahlt weiter die geringen Beträge in Portugal und wird in Deutschland behandelt wie ein deutscher Rentner.

Deine Anlaufstelle sollte eine deutsche Krankenkasse sein, falls er irgendwann einmal in Deutschland versichert war wäre diese Krankenkasse die erste Anlaufstelle, ansonsten die AOK.
 

Maranx

Amador
Teilnehmer
AW: Krankenversicherung - in Deutschland leben, in Portugal versichert, geht das?

Auch hier mal ein dickes Danke für die Antworten.

Wir waren schon bei der deutschen Krankenkasse (AOK), wo mein Vater zuletzt versichert war. Laut Amtsfrau unserer Verbandsgemeinde müssen die ihn aufnehmen.
Als meine Schwester die AOK anfragte, hieß es, ja würden sie machen, allerdings die "Überführungskosten" nicht. Was mir seltsam vorkommt, weil mir ein befreundeter Richter geschrieben hatte, dass wir wegen eben dieser Kosten der Krankenkasse rechtzeitig Bescheid geben sollten!! Die würden diese übernehmen!!

Noch eine Info: mein Vater bezieht aus beiden Ländern Rente, weil er in beiden gearbeitet hat. Krankenversichert ist er allerdings in Portugal, wo er seit ca. 20 Jahren lebt.

Uns wurde nun gesagt, dass mein Vater die Krankenkasse nicht wechseln braucht, weil es diese neue EU-Verordnung gibt, dass die die Kosten auch aus dem Ausland übernehmen. In wie weit es für einen Dauerhaften Aufenthalt gilt müssen wir noch genauer checken.
 

danastal

Amigo
Teilnehmer
AW: Krankenversicherung - in Deutschland leben, in Portugal versichert, geht das?

Hallo, bin die Sis von Maranx.
Weitere Info: Unser Vater ist italienischer Staatsbürger!
Gruß
 

Iris_K

Super-Moderator
Teammitglied
AW: Krankenversicherung - in Deutschland leben, in Portugal versichert, geht das?

Hallo Danastal,
herzlich willkommen hier im Forum! Ich drücke die Daumen, das alles gut klappt! Falls Ihr noch Hilfe mit der Sprachen benötigt, sagt Bescheid!

LG
Iris
 

Petra

Amador
Teilnehmer
AW: Krankenversicherung - in Deutschland leben, in Portugal versichert, geht das?

Was ich bis jetzt gehoert habe, gibt es seit juengster Zeit einen "Austausch" der Krankenkassenleistung fuer EU-Rentner, wenn sie waehrend der Rente in ein anderes EU-Land ziehen. Sie sind dann automatisch von der staatlichen Krankenkasse des neuen Aufenthaltslandes betreut, die dann mit der Kasse des Herkunftslandes (irgendwie) abrechnet. Das haben mir Rentner hier in PT erzaehlt.

Leider habe ich noch keine offizielle Fundstellen dazu entdeckt. Ich suche aber weiter.

LG, Petra
 

HeiMa

Entusiasta
Teilnehmer
Stammgast
AW: Krankenversicherung - in Deutschland leben, in Portugal versichert, geht das?

Umgekehrt, von D nach P, ist es auf jeden Fall so.

...wenn Deutschland mit dem Aufenthaltsstaat durch ein Sozialversicherungsabkommen verbunden ist. Das ist bei allen EU-Staaten und der Schweiz der Fall. Es gilt das Gemeinschaftsrecht. .....

Die Leistungen der Krankenversicherung im Wohnortstaat

Welche Leistungen erhält nun der Rentner im Wohnortstaat, also im Ausland? Die Antwort: Rentner bekommen bei einer Erkrankung im Wohnortstaat im Rahmen der Sachleistungsaushilfe die Leistungen, die ein einheimischer Krankenversicherter bekommen würde...

Demnach müsste es auch umgekehrt gelten.

Als meine Schwester die AOK anfragte, hieß es, ja würden sie machen, allerdings die "Überführungskosten" nicht.

Was meinst du mit Überführungskosten - den Flug nach Deutschland?
 

HeiMa

Entusiasta
Teilnehmer
Stammgast
AW: Krankenversicherung - in Deutschland leben, in Portugal versichert, geht das?

Hier ist auch noch eine Seite von der zum Thema Rente, Wohnen im Ausland usw. man muss sich mal durchklicken....

Die Seite ist mehrsprachig (oben rechts ist der link für die Sprache).
 

Maranx

Amador
Teilnehmer
AW: Krankenversicherung - in Deutschland leben, in Portugal versichert, geht das?

Was meinst du mit Überführungskosten - den Flug nach Deutschland?

Genau die!

Aber wir werden mal checken, wenn überhaupt, wer was übernimmt. Falls mein Vater überhaupt wechseln braucht, muss, was auch immer...
 

Ellen

Lusitano
Teilnehmer
AW: Krankenversicherung - in Deutschland leben, in Portugal versichert, geht das?

Aber erzähl mal immer weiter, wie das läuft, ok?
Könnte ja sein, dass mal jemand anders in die gleiche Situation gerät,

Ellen
 

Maranx

Amador
Teilnehmer
AW: Krankenversicherung - in Deutschland leben, in Portugal versichert, geht das?

Kein Thema, wird gemacht!

Auch wenn es wahrscheinlich nicht sofort sein wird! :)
 

Maranx

Amador
Teilnehmer
AW: Krankenversicherung - in Deutschland leben, in Portugal versichert, geht das?

Will nur mal informieren:

Die ganze Aktion mit einem Umzug meines Vaters nach Deutschland zieht sich etwas in die Länge.
Sobald es aber für dieses Thema "Krankenversicherung" etwas gibt, poste ich es hier!

Gruß an alle
Mario
 

HeiMa

Entusiasta
Teilnehmer
Stammgast
AW: Krankenversicherung - in Deutschland leben, in Portugal versichert, geht das?

Hi Mario,

danke für deinen Rückmeldung, so ein Feedback ist immer gut.

Ich wünsche euch weiterhin viel Erfolg bei eurem Vorhaben.
 
Oben