• Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

IWF: Portugal verliert 14 Millionen täglich

T

Trofense

Gast
Gast
Der Internationale Währungsfond warnt: Portugal wird in diesem Jahr 14 Millionen Euro pro Tag verlieren. Die Arbeitslosigkeit dürfte weiter steigen, selbst wenn die Wirtschaft wieder 2010 wachsen sollte. Eine gute Nachricht ist, dass im nächsten Jahr die Wirtschaft Portugals wieder wachsen wird , wenn auch sehr gering . Die schlechte Nachricht ist, dass Portugal dieses Jahr aufgrund der Krise ärmer werden wird. Portugal verliert 3% des Bruttoinlandsprodukts (BIP), das sind mehr als fünf Milliarden Euro , d.h. fast 14 Millionen € pro Tag Verlust.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
T

Trofense

Gast
Gast
AW: IWF: Portugal verliert 14 Millionen täglich

Durch die Wirtschaftskrise :

Portugal verliert 3% des Bruttoinlandsprodukts (BIP )
 

DorisMUC

Admirador
Teilnehmer
Stammgast
AW: IWF: Portugal verliert 14 Millionen täglich

Ja, das hast Du in Deinem ersten Artikel auch schon geschrieben, deswegen kann ich mir immer noch nichts darunter vorstellen. In D hieß es, daß die Exportaufträge weniger wurden und die Firmenkredite auch....
 

HeiMa

Entusiasta
Teilnehmer
Stammgast
AW: IWF: Portugal verliert 14 Millionen täglich

Und das ist ja nicht nur in Portugal so:

EU droht Deutschland mit Defizitverfahren

sondern insgesamt weisen bisher 20 EU-Länder überhöhte Defizite auf.

Die 27 EU-Staaten pumpen mit ihren Konjunkturprogrammen 2009 und 2010 zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) in die Wirtschaft. Die Haushaltsdefizite steigen in fast allen Ländern durch die schuldenfinanzierten Finanzspritzen und die Einnahmeausfälle weit über die Drei-Prozent-Grenze des Stabilitätspaktes.
aus
Euro-Länder verschieben Plan zum Schuldenabbau
 
Oben