1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Hat Portugal ein Alkohol- und generell ein Drogenproblem?

Dieses Thema im Forum "Portugal Allgemein" wurde erstellt von euzinho, 15 Mai 2017.

Schlagworte:
  1. euzinho

    euzinho Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 November 2009
    Beiträge:
    2.953
    Zustimmungen:
    170
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ich weiß, es wird im Ausland gerne auf Portugals liberale Drogenpolitik verwiesen, aber ich finde sie gar nicht so gut. Es gibt so viele Drogenabhängige in diesem Land, auch hier in Setúbal.

    In einer Sendung zu diesem Thema meinte jemand, die liberale Drogenpolitik sei auch gar nicht das Resultat irgendwelcher weiser Überlegungen gewesen, sondern schlicht der Resignation, als das Land von Drogenproblemen überrollt wurde und es an Geld und Personal fehlte, dagegen anzukämpfen.

    Ein Alkoholproblem gibt es auf jeden Fall. Die Fälle, in denen junge Leute bis zur Ohnmächtigkeit saufen, nimmt zu. Und bevor sie endlich ohnmächtig werden, stellen viele noch Unsinn an.

    Was ist los mit den Leuten? Haben die modernen Menschen verlernt, nüchtern Spaß zu haben?
    Scheinbar fahren ganze Jahrgänge jedes Jahr nach Abschluss der Schule nach Spanien, um dort die Sau rauszulassen. Dieses Jahr war es wohl so schlimm, dass Portugiesen des Landes verwiesen wurden, als sie besoffen Hotelzimmer verwüsteten.

    Gibt es auch einfach zu viele Kneipen in Portugal?
     
  2. Die Seite wird geladen...

    Ähnliche Themen - Hat Portugal ein Forum Datum
    News IMF-Einschätzung: Lob und Fingerzeige für Portugal Nachrichten aus Portugal 7 August 2015
    News „Musterschüler” Portugal: Eine Erfolgsstory mit Schattenseiten Nachrichten aus Portugal 13 Juli 2015
    Tipp Süße Versuchung: Portugal hat jetzt eine Nutelleria Essen und Trinken in Portugal 15 Dezember 2014
    Ich bin geschockt, hat mein Freund eine Familie in Portugal ? Habe mein freund erkannt ! Liebe, Romantik + Partnerschaft 30 Mai 2014
    Portugals Post CTT hat eine EM-Sondermarke [quelle: Perspektive Portugal] Nachrichten aus Portugal 18 Juni 2012

  3. Ozzy

    Ozzy Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    218
    Punkte für Erfolge:
    43
    Ist in D nicht anders.
    Schon mal von Komasaufen gehört?
    Ist keine portugiesische Erfindung...
     
  4. euzinho

    euzinho Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 November 2009
    Beiträge:
    2.953
    Zustimmungen:
    170
    Punkte für Erfolge:
    63
    Natürlich nicht, das Bindge-Trinken kam aus GB, wenn ich mich nicht irre. Aber früher war das hier nicht üblich. Dieses Phänomen ist relativ neu hier. Einer der unsinnigen Unkulturimporte aus dem Norden.
     
  5. Ozzy

    Ozzy Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    218
    Punkte für Erfolge:
    43
    Das mag sein, aber so ist das heutzutage eben, wirds in Facebook geteilt und geliked, muss es ja geil sein...

    Ich glaube eher, es ist die Perspektivlosigkeit der Jugend in alles Ländern, die das bewirkt.
    Da waren die Engländer ja schon lange führend drin...
     
    HJV gefällt das.
  6. euzinho

    euzinho Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 November 2009
    Beiträge:
    2.953
    Zustimmungen:
    170
    Punkte für Erfolge:
    63
    Weiß nicht, ob es Perspektivlosigkeit ist, denn es sind ja auch Akademiker betroffen, die gute Perspektiven haben.
     
  7. gUNA

    gUNA Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    28 Februar 2009
    Beiträge:
    1.840
    Zustimmungen:
    157
    Punkte für Erfolge:
    63
    Also in Portugal generell ist alles im grünen Link nur für registrierte Nutzer sichtbar., vllt liegts ja an Deinem dodgy Wohnviertel, musst halt mal ne Mark drauflegen :fies:
    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar. nochmal EU und Drogen im Detail, Stand 2016.
    Gruss,
    Guna
     
    walger und Ozzy gefällt das.
  8. vito

    vito Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    22 Februar 2009
    Beiträge:
    859
    Zustimmungen:
    192
    Punkte für Erfolge:
    43
    Also ich finde, genau das Gegenteil ist der Fall. Ich staune gerade immer wieder über die jungen Leute, die eher einen Café abends eher einen Softdrink ordern als Bier und Wein , geschweige denn härtere Sachen. Gruppen betrunkener jugendlicher Portugiesen sind mir an der Algarve noch nicht aufgefallen (aus anderen Nationen schon). Das finde ich hier schon extrem unterdurchschnittlich in Portugal im Gegensatz zu Mitteleuropa.

    Ob es ein Drogenproblem gibt, naja Drogen sind überall ein Problem, aber so eine offene Drogenszene ist mir an der Algarve auch nicht bekannt. In bestimmten Vororten von Lissabon solls wohl anders sein, hab ich aber nur gehört. Insgesamt
     
  9. HJV

    HJV Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    20 Juli 2009
    Beiträge:
    1.184
    Zustimmungen:
    204
    Punkte für Erfolge:
    63
    Moin, ola un Bom Dia
    Im Gegensatz zu einigen Forumsmitgliedern :) sind mir hier noch keine exessiven Alkgruppen begegnet. Selbst bei den diversen Dorf und Stadtfesten wird zwar einiges an Alk vertilgt, aber immer in Maßen und verbunden mit nem kaffee und etwas zu essen dabei. Zu den Jugendlichen kann ich > die Aussage von Vito bestaetigen.
    Und wenn ich Gras rieche und mich nach dem Verursacher umschaue finde ich so gut wie ausnahmslos nen Estrangero.
    Sicher wird es jugendliche geben, die Drogen konsumieren, aber keinesfalls in der oben beschriebenen Art und Weise.
    Oeffentlich zu sehende Betrunkene gehoehren >hier< so gut wie Ausnahmslos der "May" Nation an.
    Gruss HJV
     
    Ozzy, urmelbass und vito gefällt das.
  10. euzinho

    euzinho Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 November 2009
    Beiträge:
    2.953
    Zustimmungen:
    170
    Punkte für Erfolge:
    63
  11. vito

    vito Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    22 Februar 2009
    Beiträge:
    859
    Zustimmungen:
    192
    Punkte für Erfolge:
    43
    Ja meistens wird Wein konsumiert , zum Essen usw. Das heisst aber nicht, dass die Portugiesen alle ständig betrunken sind, das ist totaler Quatsch. Die sind eher zurückhalten mit Alkohol, jedenfalls im Gegensatz zu vielen Ausländenr, Klar gibt's paar Ausnahmen, aber die Masse hier säuft nicht bis zum Kontrollverlust.
     
    urmelbass gefällt das.
  12. euzinho

    euzinho Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 November 2009
    Beiträge:
    2.953
    Zustimmungen:
    170
    Punkte für Erfolge:
    63
    Die Statistik bezieht sich auf reinen Alkohol, ist also egal ob Wein oder Bier.
    Und wer hat behauptet, dass die "Portugiesen alle ständig betrunken" seien? Ich sicher nicht ...
    Es ist nirgendwo die Masse, die bis zum Kontrollverlust säuft, auch nicht in GB, und dennoch ist es dort ein Problem. Jeder einzelne Fall ist ein Problem.
     
  13. kailew

    kailew Administrator Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    7 August 2008
    Beiträge:
    24.497
    Zustimmungen:
    520
    Punkte für Erfolge:
    113
    wenn das so ist:
    dann ist die Ausgangsfrage

    "Hat Portugal ein Alkohol- und generell ein Drogenproblem?"

    ja mit einem klaren "Ja" zu beantworten.

    Trifft dann natürlich nach dieser Logik ebenso auf jedes andere Land der Welt zu.

    Kai
     
  14. euzinho

    euzinho Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 November 2009
    Beiträge:
    2.953
    Zustimmungen:
    170
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hehe, lustig, aber daneben.
    Es ist wie mit der Frage: Hat die Schweiz ein Armutsproblem?
    Sie hat keines, aber dennoch gibt es Arme dort, und jeder davon ist für sich natürlich ein Problem, was die Betroffenen sicherlich bestätigen werden :fies:
     
  15. kailew

    kailew Administrator Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    7 August 2008
    Beiträge:
    24.497
    Zustimmungen:
    520
    Punkte für Erfolge:
    113
    lustig oder nicht, es ist eben Deine Argumentationslogik:

    Wenn jemand sagt, es kommt auf die Masse an, sagst Du, dass es darum nicht geht, weil jeder Einzelne ein Problem ist. Sagt man das, ist es wieder die Masse. Was denn nun? -> In jedem Fall hast Du immer irgendwie recht ... :)

    Kai
     
  16. euzinho

    euzinho Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 November 2009
    Beiträge:
    2.953
    Zustimmungen:
    170
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ich habe nicht gesagt, dass es nicht "um die Masse geht" (was genau soll "gehen um" überhaupt bedeuten in diesem Kontext?). Ich habe nur gesagt, dass es nirgendwo die Masse ist, die bis zum Kontrollverlust säuft. Mit anderen Worten, es ist nirgendwo die Mehrheit der Bevölkerung, sondern selbst in GB wohl nur ein kleiner einstelliger Prozentsatz, wenn überhaupt. Dennoch ist jeder einzelne dieser Spinner ein Problem, denn gesundheitliche Folgen sind wahrscheinlich. Der menschliche Körper ist nicht für Alkohol gemacht, Alkohol ist Gift. Selbst der Mythos vom gesunden Wein ist inzwischen widerlegt, wie ich neulich las:
    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.
     
  17. Nassauer

    Nassauer Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 Juni 2010
    Beiträge:
    1.585
    Zustimmungen:
    120
    Punkte für Erfolge:
    63
    In Sachen Kontrollverlust gebe ich dir recht. Aber was bedeutet bei dir "betrunken" ?
    Tatsache ist doch, mit wenigen Ausnahmen, dass täglich Alkohol getrunken wird. Was dazu führt,dass viele hier "Standgas" haben. Dann reichen oft 2-3 Minis oder 1/2 Tinto und in D. wäre der Führerschein weg.

    Portugal führt weltweit bei Lebertransplantationen, und das kommt nicht vom Bacalhau.:pssst:

    Beim Kiffen ist es etwas anders. Ich denke die grösste Kiffergemeinde ist zwischen 50 und 60 Jahre alt.
    Die unter 30jährigen haben zwar alle immer was dabei, kiffen aber vergleichsweise wenig.
    Die auffälligste Gruppe sind offenbar die 30 bis 40 jährigen, da diese entweder gar nicht kiffen oder aber Permanentkiffer sind (10 Joint+)

    Und dann gibt es noch die Pillenschlucker. 20% der insbesonderen alten Portugiesen nehmen täglich "Happymacher".

    Vor dem Hintergrund von Rekordwerten bei den Verkehrsopfern muss man mit Sicherheit von einem Problem reden.

    Gruss
    Nassauer
     
    Iris_K und euzinho gefällt das.
  18. euzinho

    euzinho Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 November 2009
    Beiträge:
    2.953
    Zustimmungen:
    170
    Punkte für Erfolge:
    63
    Da musste ich jetzt lachen :-D
    --- Folge-Nachricht angehängt, 16 Mai 2017, Datum der Originalnachricht: 16 Mai 2017 ---
    Das TV ist auch kein gutes Vorbild. In den Serien und Filmen haben noch immer viele Wohnzimmer ein Tischchen mit Alkoholflaschen darauf. Erinnert mich immer an die Serie Dallas. Kommt der Mann von der Arbeit nach Hause, geht er gleich zum Alkoholtisch und kippt sich einen hinter die Binde.
    --- Folge-Nachricht angehängt, 16 Mai 2017 ---
    Shots scheinen inzwischen eine Art Epidemie zu sein, vor allem unter jungen Leuten. Habe in der letzten Zeit schon öfter von diesem Problem gehört.
     
  19. Ozzy

    Ozzy Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    218
    Punkte für Erfolge:
    43
    Alkohol ist generell ein Problem, aber eine staatlich erlaubte Droge. Hier müsste viel mehr reguliert werden, aber die Lobby ist da zu groß.
    Ich habe selbst bisher erst 2 so betrunkene Menschen gesehen, das da nix mehr ging. Beide diese Sylvesternacht, in der sowas eben passieren kann.
    In der selben Nacht habe ich auch Grasgeruch wahrgenommen, kein Estrangeiro.
    Lag aber wohl am Reggae Musiker Ritchie Cambpell und seinem Publikum :)
    Sicher wird in Pt mehr Wein konsumiert, aber in D bspw. mehr Bier.
    Ich denke, das nimmt sich nix.
    Dieses Shots-Trinken ist ein Zeitgeist-Problem, genauso wie Koffeindrinks etc. Eine Mode, die wieder vergehen wird.
     
    Nassauer gefällt das.
  20. kailew

    kailew Administrator Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    7 August 2008
    Beiträge:
    24.497
    Zustimmungen:
    520
    Punkte für Erfolge:
    113
    Also: Geht es jetzt um einzelne Spinner oder

    "Hat Portugal ein Alkohol- und generell ein Drogenproblem?"

    Das würde mich jetzt schon interessieren.

    Kai
    --- Folge-Nachricht angehängt, 16 Mai 2017, Datum der Originalnachricht: 16 Mai 2017 ---
    es ist bekannt, dass das nichts bringt -> Prohibition
     
  21. euzinho

    euzinho Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 November 2009
    Beiträge:
    2.953
    Zustimmungen:
    170
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ist doch ganz einfach: Wenn es genügend Drogenabhängige, also Einzelprobleme gibt, ergeben sie gemeinsam ein Problem für das Land - falls dem so sein sollte, vorausgesetzt. Darum geht es ja in diesem Thread. Ist es bloß eine überschaubare Anzahl bedauerlicher Einzelfälle oder gibt es ein nationales Alkohol- oder Drogenproblem?
     

Diese Seite empfehlen