1. Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Gesetz gegen Raucher-Abfälle

Dieses Thema im Forum "Portugal Allgemein" wurde erstellt von bunny, 8 September 2019.

Schlagworte:
  1. bunny

    bunny Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 Februar 2015
    Beiträge:
    1.667
    Zustimmungen:
    555
    Punkte für Erfolge:
    113
    Wie oft habe ich mich als Nichtraucher (und ich war sicherlich nicht die einzige, die sich darüber ärgert...) über Raucher-Abfälle am Strand aufgeregt, die die Strände verschmutzen?

    Endlich wurde ein Gesetz im Kampf gegen Raucher-Abfälle eingeführt. Wer erwischt wird, muss mit zwischen 25 und 250 Euro rechnen.

    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.

    Hoffentlich gilt dieses Gesetz auch für Strände!
     
  2. Die Seite wird geladen...

    Ähnliche Themen - Gesetz gegen Raucher Forum Datum
    Neue Gesetze (in Arbeit) Politik und Gesellschaft in Portugal 20 Juli 2019
    Frage Nachbar pflanzt Eukalyptus neu an - Nach der aktuellen Gesetzeslage erlaubt? Recht, Ämter, Behörden 13 Oktober 2018
    Gesetzesänderung Mietwagen ohne ViaVerde (190/2013)- wichtig! Urlaub in Portugal 1 Juni 2018
    News Steuergesetz: Portugal will Bankgeheimnis lockern Nachrichten aus Portugal 27 September 2016
    Frage Port. Gesetze/Paragraphen bzgl. Kaufvertrag Recht, Ämter, Behörden 30 August 2016

  3. Jota

    Jota Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    1 März 2009
    Beiträge:
    2.288
    Zustimmungen:
    585
    Punkte für Erfolge:
    113
    Nee, bist du nicht, selbst einige Raucher ärgern sich darüber. Als ich vor ein paar Wochen den Inhalt der Katzenklos in den dafür reservierten, vor dem Haus postierten Mülleimer entsorgen wollte, fand ich da jede Menge leere Zigarettenschachteln und Kippen. Was mich reichlich verwunderte. Stellte sich dann heraus, dass meine Tochter die am Strand aufgesammelt und vergessen hatte, die gleich dort in einen Mülleimer zu werfen.
     
    ALISAN, Ozzy und irisb gefällt das.
  4. irisb

    irisb Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    4 Februar 2014
    Beiträge:
    1.981
    Zustimmungen:
    1.323
    Punkte für Erfolge:
    113
    Schade, dass mit Strafen gearbeitet werden muss (nicht nur in Portugal scheint es ohne nicht zu gehen).

    Auf Madeira (Strand von Seixal) gab es im letzten? Jahr ein (Schüler?)-Projekt . Bunt bemalte Dosen an einer Palette zum Ausleihen, um dort die Kippen zwischenzuparken.
    Wurde auch genutzt.
    Diesen Sommer hab ich es nicht mehr gesehen. Aber ich erinnere mich zum Glück auch nicht an Kippen oder Müll am Hafenstrand.
    Entweder Verdrängung meinerseits* oder tatsächlich gute Erziehung bzw. Mitdenken und Sensibilität.

    (*ich muss nochmal auf den Fotos schauen)
    --- Folge-Nachricht angehängt, 8 September 2019, Datum der Originalnachricht: 8 September 2019 ---
    @Jota
    Aber insgesamt sehr löblich das Töchterchen!!!
    Parabens:liebe:
    --- Folge-Nachricht angehängt, 8 September 2019 ---
    Bedenkenswert (oder bedenklich) ist dieser Satz im Artikel:
    :confused:
    Na denn...
    Ehrlich gesagt, hab ich davon nicht viel mitbekommen.
    (oder zumindest nicht genug)
     
  5. Jota

    Jota Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    1 März 2009
    Beiträge:
    2.288
    Zustimmungen:
    585
    Punkte für Erfolge:
    113
    Só de vez em quando...
     
    zip, ALISAN und irisb gefällt das.
  6. Reisender

    Reisender Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    28 Januar 2012
    Beiträge:
    1.523
    Zustimmungen:
    520
    Punkte für Erfolge:
    113
    Das Gesetzt wir "lei das beatas" genannt. "Beatas" = Kippen.
    Hier ist ein ausführlicher Bericht darüber:
    “Lei das beatas”: como funciona no estrangeiro e quem fiscaliza em Portugal?
    Interessant finde ich, dass der Partei PAN zufolge in Portugal 7.0000 Kippen pro Minute auf dem Boden landen.
    "Segundo a proposta do PAN, sete mil beatas de cigarro vão parar ao chão a cada minuto, em Portugal."
    ("PAN" = O Partido das Pessoas, dos Animais e da Natureza)
     
  7. cacto

    cacto Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    17 Juni 2010
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    141
    Punkte für Erfolge:
    43
    Das ganze ist aber auch ein Touristenproblem.
    Bei uns in der Regiao centro sieht man das nirgendwo. Egal ob in der Stadt, an den Straßen, am Flussstrand oder Barragem, nirgendwo sieht man Raucherabfälle rumliegen.
    Bei uns sind aber auch zu 90° portugiesische Touristen. Selbst bei großen Events, wie dem Seaside Sunset, wo über 30.000 Gäste sind bleibt es sauber.
    Ich sehe das auch wenn ich in Lisboa ankomme. Dort ist es eher nicht so, vom Aeroporto bis zu den Autovermietungen.
    Fährt man dann die Autobahn ins Landesinnere wird es von km zu km sauberer
    Ich bin übrigens selbst Raucher und nehme meinen Abfall immer mit... auch hier in Deutschland, wo es leider noch schlimmer aussieht in der Beziehung.
     
    bunny gefällt das.
  8. Reisender

    Reisender Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    28 Januar 2012
    Beiträge:
    1.523
    Zustimmungen:
    520
    Punkte für Erfolge:
    113
    Weiß nicht cacto... Vielleicht gibt es auch einen Stadt - Land Unterschied.
    In Porto sehe ich auch viele Kippen rumliegen. In ich bewege mich meistens abseits der Touristenströme.
    Allgemein beobachte ich, dass Portugiesen gerne mal was fallenlassen.
    Und sie rotzen ja auch immer so herrlich mit Ansage auf den Gehweg.
     
  9. cacto

    cacto Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    17 Juni 2010
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    141
    Punkte für Erfolge:
    43
    Das ist mit Sicherheit ein Stadt-Land-Problem.
    Hier gelten noch alte portugiesische Werte. Die Leute haben einen sehr hohen Stolz auf sich, was sie geschaffen haben und wo sie leben.
    Natürlich hat Pampilhosa da Serra auch einen sehr hohen Anspruch gerade in Richtung Natur, Ökologie und Nachhaltigkeit. Hier gibt es sogar eine städtische Mülltrennungsanlage. Wird zwar alles per Hand gemacht, aber wichtig ist, es wird gemacht.
    Eh... das rotzen auf den Gehweg... hier ein absolutes no go, das würde die Leute ausserhalb der Gesellschaft stellen.
    Wenn ich hier etwas bauen lasse und dann die Rechnung kriege, kommt mein mein Bauarbeiter sogar im Sonntagsanzug deswegen.
     
    Reisender gefällt das.
  10. bunny

    bunny Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 Februar 2015
    Beiträge:
    1.667
    Zustimmungen:
    555
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ich schmeiße nie meinen eigenen Müll irgendwo weg, sondern nehme ihn mit bis zum nächsten Abfalleimer. Sowohl in Deutschland als auch in Portugal. Gerade in Portugal soll das wegen der höheren Waldbrandgefahr (auf dem Land) immer gemacht werden.

    Ich war auch in anderen Ländern wie Italien, Spanien oder Griechenland. Dort habe ich überall Müll gesehen, auch auf dem Land. Traurige Statistik, finde ich... Am schlimmsten fand ich das in Montenegro. Ich habe Portugal als das sauberste Land kennengelernt. Weitere saubere Länder sind die nordischen Länder wie Island oder Schweden.
     
    Reisender gefällt das.
  11. cacto

    cacto Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    17 Juni 2010
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    141
    Punkte für Erfolge:
    43
    Das stimmt. Wenn man zum Beispiel nach Dänemark fährt ist der erste Parkplatz nach der Grenze noch vermüllt, aber um so weiter man fährt wird es auch immer sauberer.
    Das Land mit dem meisten Müll, auch im ländlichen Bereich, was ich erlebt habe ist die Türkei. Dort waren die ganzen Bäume voll mit verwehten Plastiktüten.
    Die Portugiesen sind zwar in manchen Dingen auch im landesinneren nachlässig (ganze Häuser die mal so neben der Straße am Berghang entsorgt werden), aber gerade im ländlichen Bereich habe ich sonst nirgendwo so saubere Städte gesehen.
    Wenn man bei uns zum Albufeira da Barragem de Santa Luzia geht wird man nirgendwo am Ufer auch nur den kleinsten Abfall finden.
    Ich finde es auch gut das man in den geschäften gefragt wird ob man einen Saco will oder nicht, und wenn ja, das dieser dann Geld kostet.
    Im Meu Super (Continente) in Pampilhosa da Serra gibt es für das Gemüse und Obst mittlerweile auch nur noch recycelte Papiertüten.
    Aber ich denke auch, das es hier wirklich einen Unterschied zwischen Stadt und Land gibt. In der Stadt setzen sich eher vermeindlich mitteleuropäische Sitten durch.
    Auf dem Land verweigert man sich eher in der Richtung und versucht seine Gewohnheiten und Bräuche beizubehalten.
    Aber auch hier gibt es Offenheit gegenüber neuem, nur man überspringt die Zeiten der Fehler, die es woanders gab, und geht gleich in eine neue Richtung.
    Ökologie wird bei uns sehr groß geschrieben, was ich auch daran sehe, das z.B. in Pampilhosa da Serra mehr Elektroautos fahren, wie ich sonst bisher nirgendwo gesehen habe.
    Ja und um auch hier gleich den Bann zu brechen, die Ladesäulen sind städtisch und zu 100% aus Windkraft.
    Das alles ist für mich auch ein wichtiger Grund warum ich hier bin :)
     
    urmelbass, ALISAN, Farbenzeit und 2 anderen gefällt das.
  12. Reisender

    Reisender Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    28 Januar 2012
    Beiträge:
    1.523
    Zustimmungen:
    520
    Punkte für Erfolge:
    113
    Cool cacto, das hört sich alles sehr gut an.
    Hier in Porto wird unterdessen weiter rumgerotzt und Oma kuckt zu, wenn der Kleine die Coladose "aus Versehen" fallenlässt.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrer Erfahrung anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie dem zu. Andernfalls ist die Funktionalität der Seite eingeschränkt.