1. Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

"Gelbwesten" Protest / Coletes Amarelos in Portugal

Dieses Thema im Forum "Politik und Gesellschaft in Portugal" wurde erstellt von Sivi, 21 Dezember 2018.

Schlagworte:
  1. Sivi

    Sivi Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    14 Februar 2009
    Beiträge:
    5.855
    Zustimmungen:
    1.046
    Punkte für Erfolge:
    113
    Angekommen ist er heute in Portugal, der sogenannte "Gelbwesten" Protest, hier "Coletes Amarelos", klar.

    Der für heute Morgen, 7.00 Uhr, angekündigte Protest ergab für Braga eine besondere Überraschung:
    Die fingen um 6,00 Uhr an, ohne Ankündigung.
    Die Minhotos haben Braga in grossen Teilen fast lahm gelegt gehabt heute Morgen.
    Ich brauchte für den Weg von 20 Minuten glatte 2 Stunden, weil ich in einem Auto fest sass.
    Aber was viel beschissener war, ich hab einen INEM gesehen, der trotz Blaulicht und Sirene 10 Minuten für einen Kreisverkehr brauchte.
    Danach war es mit meiner sowieso nicht vorhandenen Solidarität total am Ende.
    Hmpf



    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.

    Os “coletes amarelos” não pararam Portugal

    Hier die teilgenommenen Städte:

    Vontade fracassada: os protestos dos ″coletes amarelos″ em cada cidade

    Das warum will man hier erklären:

    Porque falharam (desta vez) os ″coletes amarelos″ em Portugal

    So, nu hohl ich mir ein Glas Wein für die Nerven
    :)
     
    Emma01 und _hoschi_ gefällt das.
  2. Die Seite wird geladen...

    Ähnliche Themen - Gelbwesten Protest Coletes Forum Datum
    News Portugiesische Proteste gegen spanisches Atomkraftwerk Politik und Gesellschaft in Portugal 14 Juni 2016
    News Protest gegen Deutschland? Portugiesen trinken kein Bier mehr ... Nachrichten aus Portugal 13 Februar 2015
    News Algarve-Maut: Wieder Proteste geplant Nachrichten aus Portugal 14 Dezember 2014
    Neue Proteste wegen Staatshaushalt Politik und Gesellschaft in Portugal 1 November 2014
    Portugals Ärzte streiken aus Protest gegen Sparpolitik [Quelle: ad-hoc-news.de] Nachrichten aus Portugal 11 Juli 2014

  3. portoo

    portoo Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 Februar 2015
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ich hoffe das war und bleibt eine einmalige Sache hier

     
  4. kolo

    kolo Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    25 August 2018
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    18
    P ist nicht F
    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.

    die Rest Europäer müssten das erst noch lernen :)

    die F beherrschen das vorbildlich

    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.

    [​IMG]
    --- Folge-Nachricht angehängt, 22 Dezember 2018, Datum der Originalnachricht: 22 Dezember 2018 ---
    Vor 60 Jahren schuf General de Gaulle eine Art Wahlmonarchie. Emmanuel Macron hat das Konzept übernommen | NZZ

    " Vor 60 Jahren schuf General de Gaulle eine Art Wahlmonarchie. Emmanuel Macron hat das Konzept übernommen

    Vor sechzig Jahren schuf General de Gaulle die Fünfte Republik. Frankreich wurde damit eine Art Wahlmonarchie. Emmanuel Macron hat das Konzept übernommen. Dies könnte ihm zum Verhängnis werden."

    [​IMG]
     
  5. Maximus

    Maximus Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    13 Februar 2009
    Beiträge:
    2.931
    Zustimmungen:
    642
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ich find das mir den Gelbwesten gut. Hin und wieder muß es sein, daß das Volk mal seinen Unmut raus lässt und nicht alles einfach so runterschluckt, was von oben kommt.
    Anarchie ist machbar, Herr Nachbar.

    LG
    M
     
  6. kolo

    kolo Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    25 August 2018
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    18
    " Das Schweizer Demokratie-Modell inspiriert den grossen Nachbarn im Westen: Im Zuge der Gelbwesten-Bewegung verlangen auch zahlreiche Parteien die Möglichkeit von Volksinitiativen und Referenden. " :)

    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.
     
  7. Manuela

    Manuela Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14 November 2009
    Beiträge:
    1.575
    Zustimmungen:
    543
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ich glaub kaum, dass der Nachbar so eine Art der Anarchie versteht, wenn es z.B. sein Auto ist, das angezuendet wird oder sein Laden ist, der ausgepluendert wird oder dessen Scheiben eingeschlagen werden.

    Viele der Gelbwesten sind leider Proleten, die ihre Aggressionen ausleben und durch ihre Sachbeschaedigungen Leute treffen, die im gleichen Boot sitzen. Was soll man davon halten?

    Gruss, Manuela
     
    H.Bothur und Emma01 gefällt das.
  8. kolo

    kolo Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    25 August 2018
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    18

    man nennt es neudeutsch Kolateralschaden, die Gesellschaft hat sich leider sehr weit voneinander entfernt und der Abstand wächst ständig.
    Die "Proleten" wie du sie nennst, setzen sich nur zur Wehr, war immer so. :still:
     
  9. Manuela

    Manuela Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14 November 2009
    Beiträge:
    1.575
    Zustimmungen:
    543
    Punkte für Erfolge:
    113
    Was sind aber die Folgen davon? Es wurden nun finanzielle Zugestaendnisse gemacht, die die Staatsschulden in die Hoehe treiben, was ganz Europa in eine noch tiefere Krise stuerzen kann.

    Manchen Gelbwesten reicht das noch immer nicht und sie machen ihren Mitbuergern weiterhin den Alltag schwer und stellen sich als Samariter hin, die zum Wohle des ganzen Volkes handeln und den Schluessel zur Loesung aller Probleme gefunden haben. Dabei wurde von ihnen noch nicht einmal klar formuliert, was genau sie eigentlich wollen.

    Die Populisten, extrem Rechten und Linken lachen sich ins Faeustchen.

    Nun wurde das ganze in Portugal imitiert und manche scheuen sich nicht, die Uniform von Randalierern anzuziehen und sich auf das gleiche Niveau zu stellen.

    Nochmal die Frage: Was soll man davon halten?
     
  10. kolo

    kolo Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    25 August 2018
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    18

    besser wäre zu fragen, was soll man von EUROPA halten :klatsch:
    machen sich einen schönen Tag, auf Kosten der Steuerzahler

     
  11. portoo

    portoo Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 Februar 2015
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    18
    Europa ist aber nun mal da. Und dieses auf Kosten der Steuerzahler gejammer kann ich auch nicht mehr hören.

    Als wenn es uns hier in P nun sooo mies ginge. Wir haben hier Dinge um das uns die deutsche beneiden besseres Internet über Mobilfunk Dauersonne nur um 2 Dinge mal zu nennen.
     
  12. H.Bothur

    H.Bothur Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    16 Januar 2013
    Beiträge:
    771
    Zustimmungen:
    274
    Punkte für Erfolge:
    63
    Also sind die Zertörungen beim G20-Gipfel in Hamburg einfach nur ein Kollateralschaden ... den wir im Sinn der Demokratie hinnehmen müssen ??

    Hans
     
  13. portoo

    portoo Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 Februar 2015
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    18
    Nur mal so wir hatten eine tiefe Wirtschafts und Finanzkrise. Die Besserung ist leider immer noch nicht bei allen angekommen.
     
  14. Manuela

    Manuela Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14 November 2009
    Beiträge:
    1.575
    Zustimmungen:
    543
    Punkte für Erfolge:
    113
    Da hast du recht, dass man sich auch diese Frage stellen sollte.

    Trotz allem bringt Gewalt und Randale, vor allem gegen die eigenen Mitmenschen gerichtet, gar nichts. Denn spaetestens dann muss sich im Grunde jeder vernuenftige Mitdemonstrat aus dem Protest zurueckziehen. Ist den Gelbwesten klar, dass der Schaden, den sie bisher angerichtet haben, wiederum auch von ihren eigenen Steuergeldern bezahlt werden wird?

    Inzwischen sind im Zusammenhang mit diesen Protesten mehrere Menschen gestorben. Ein Kollateralschaden?

    Ein gewaltsamer Protest wird zu nichts fuehren als dazu, dass die Fronten weiter verhaertet werden und eine groessere Spaltung innerhalb der Gesellschaft stattfindet.
     
    bunny, H.Bothur, Chap und 2 anderen gefällt das.
  15. bunny

    bunny Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    11 Februar 2015
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    347
    Punkte für Erfolge:
    83
    Hier mal ein Artikel in Deutsch, passend zum Thema:

    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.
     
  16. kolo

    kolo Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    25 August 2018
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    18
    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.



    Michel Houellebecq: der Prophet der «Gelbwesten»




    die Sache scheint noch lange nicht zu Ende zu sein
     
  17. otto28

    otto28 Amigo Teilnehmer

    Registriert seit:
    18 Mai 2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    3
    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.
     
    Nassauer, bunny und zip gefällt das.
  18. Manuela

    Manuela Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14 November 2009
    Beiträge:
    1.575
    Zustimmungen:
    543
    Punkte für Erfolge:
    113
    Hallo bunny, kolo, otto28 und alle anderen,

    bitte setzt nicht nur die links zu betreffenden Artikeln. Bitte fasst in mindestens 3 Saetzen zusammen, worum es geht!

    Gruss, Manuela
     
  19. kolo

    kolo Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    25 August 2018
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    18
  20. kolo

    kolo Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    25 August 2018
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    18
    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.

    So muss es am Vorabend der grossen Revolution von 1789 gewesen sein. Brionne (4200 Einwohner) ist bereits zur Ruhe gekommen, keine Katze schleicht über die nassschwarzen Gehsteige. :)
    «Reingelegt hat er uns!», ruft ein stämmiger Jungmann mit Reebok-Mütze, und auch wenn er nicht ausführt, inwiefern, stimmen ihm alle zu.
     
  21. Sivi

    Sivi Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    14 Februar 2009
    Beiträge:
    5.855
    Zustimmungen:
    1.046
    Punkte für Erfolge:
    113
    Da es hier eigentlich nicht um Frankreich geht, mal was "von der Front":

    Die Gelbwesten hatten für vergangenen Samstag Proteste angekündigt, aber da ist nichts bei rum gekommen,
    keinerlei Berichte mehr, nur vom latzten Monat, was Portugal angeht:
    coletes amarelo portugal 2019 - Google-Suche

    War ein kuzer Protest...
    :)
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrer Erfahrung anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie dem zu. Andernfalls ist die Funktionalität der Seite eingeschränkt.