1. Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Fahrt mit dem Auto von Oberhausen nach Portugal

Dieses Thema im Forum "Urlaub in Portugal" wurde erstellt von wpau, 20 Juni 2019.

Schlagworte:
  1. wpau

    wpau Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    2 Dezember 2016
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    438
    Punkte für Erfolge:
    63
    Wie ich schon berichtete, darf ich wegen meiner Prostata Erkrankung kein normales Fahrrad mehr fahren, wenn ich mich weiterhin ohne Prostata Entfernung nur mit Firmagon und Zytiga therapieren lasse. Da die Behandlung meine Prostata Werte normalisiert hat und der Knochenkrebs vorerst ruht, habe ich mir im April ein Liegedreirad HP Velotechnik Scorpion FX mit einem Go SwissDrive Antrieb gekauft.

    Nach nun über 700 km mit dem Rad wächst in mir der Wunsch, dieses Rad auch bei einer Portugal Reise zu verwenden. Mittlerweile fahre ich schon wieder Tagesetappen bis zu 100 km und dank der elektrischen Unterstützung etwas komfortabler und leichter als mit meinem Reiserad.

    Flugzeugtransport entfällt leider wegen der Lithium Batterie.

    Transport des Liegedreirad per Spedition und Flug von mir mit Gepäck nach Portugal wäre eine Alternative.

    Möglich wäre aber auch eine Fahrt mit meinem PKW. Die interessantere Lösung, da ich dann auch einige schöne Streckenabschnitte in Frankreich und Spanien auf meiner Fahrt nach Portugal befahren kann.

    Da ich bisher noch nicht nach Frankreich, Spanien oder Portugal mit dem PKW fuhr, kenne ich mich nicht mit den derzeitigen Modalitäten bei der elektronischen Bezahlung für die Maut Straßen aus.

    Folgendes habe ich bisher im Internet gefunden:

    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar., elektronische Box zur Nutzung in Frankreich und Spanien, alle Maut- und Parkgebühren mit monatlicher Gebühr zur 30 Tage Nutzung für Wenig Fahrer
    EASYToll, Gültigkeit: 30 Tage ab Kaufdatum für Portugal, gültig nur für bestimmte Streckenabschnitte

    Wie zahle ich in Portugal auf den nicht elektronischen Streckenabschnitten?

    Nach dieser Link nur für registrierte Nutzer sichtbar. fallen ca. 24 - 110 EUR Gebühren an, abhängig von der Routenführung. Da ich ja nicht hetzen muss und auch die schönsten Fahrradrouten auf der Strecke abfahren möchte, würden in meinem Fall 24 EUR Gebühren anfallen.

    Die Radstrecken in Spanien und Frankreich würde ich dann auf die Hin- und Rückfahrt aufteilen. Mehr als 600-800 km pro Tag würde ich nicht mit dem Auto fahren, schließlich will ich ja Urlaub machen. Für Hin- und Rückfahrt rechne ich somit jeweils 3-4 Tage und dann wieder ca. 12-14 Tage Portugal.

    Als Fahrtkosten käme ich dann bei einem Benzinpreis von 1,60 EUR auf ca. 600 EUR insgesamt. Immer noch günstiger als 2 Flüge + Speditonskosten. Vorteil wäre hierbei, das ich flexibler in der Terminplanung bin und sich mein Urlaub nicht nur auf Portugal beschränkt.

    Kann die Strecke Oberhausen, Rheinland - Mira, Portugal in Link nur für registrierte Nutzer sichtbar. empfohlen werden?

    Um Ratschläge wird gebeten, da ich so eine Strecke bisher nicht mit dem Auto fuhr.
     
    Farbenzeit, irisb und ALISAN gefällt das.
  2. Die Seite wird geladen...

    Ähnliche Themen - Fahrt mit dem Forum Datum
    Rundfahrten mit dem eigenen PKW in Portugal Urlaub in Portugal 28 September 2009
    Fahrt mit dem Zug nach Portugal Urlaub in Portugal 21 Juni 2009
    Mitfahrt nach deutschland PortugalMarkt 13 Oktober 2019
    Biete Beiladung/Mitfahrt LKW Lissabon - Raum Frankfurt Kleinanzeigen - Biete 16 Mai 2018
    Biete: Fahrt nach Deutschland - kann Sachen mitnehmen Kleinanzeigen - Biete 19 August 2017

  3. Ozzy

    Ozzy Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    2.863
    Zustimmungen:
    1.376
    Punkte für Erfolge:
    113
    Der Link mit der Route will nicht richtig.
    Maut in Frankreich und Spanien kannst du mit Kreditkarte zahlen.
    In Portugal ziehst du dir nach der Grenze an einem welcome-point ein mautticket, das dreißig Tage jede Maut der elektronischen Maut von deiner Kreditkarte abbucht.
    Das ist alles kein Thema.
    Zur Route gab es hier auch schon viele Tipps.
    Such mal danach.
     
    ALISAN gefällt das.
  4. ALISAN

    ALISAN Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    3 Januar 2010
    Beiträge:
    934
    Zustimmungen:
    1.040
    Punkte für Erfolge:
    93
    Einfach Oberhausen und zB Aveiro oder Coimbra eingeben...

    Ja, ist die übliche Strecke seit den 70er bei uns gewesen, in Spanien aber über Salamanca:
    Aachen - Paris - Orléans - Bordeaux - San Sebastian - Valladolid - Salamanca - Vilar Formoso - Guarda - Aveiro/Coimbra

    Wenn du dir etwas Gutes tun willst, starte deine Reise so, dass du den Periferique Paris nach 1:00 oder vor 6:00 durchfährst, ist gut für den Bludruck...

    Wenn es soweit ist und du in der Gegend bist sag Bescheid
     
  5. Ozzy

    Ozzy Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    2.863
    Zustimmungen:
    1.376
    Punkte für Erfolge:
    113
    Einwurf:
    Es gibt mittlerweile eine Umfahrung bei Paris.
    Man muss da nicht mehr durch.
    Ich meine, das hab ich in einem anderen Thread erwähnt. Weiß es gerade nicht.
     
  6. wpau

    wpau Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    2 Dezember 2016
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    438
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hier nun die überarbeitete Anfahrt:

    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.

    Tag 1-2 bis Orlean, Tagestour (Paris auf der A86 umfahren)
    Tag 3 bis San Sebastian
    Tag 4-5 bis Praia da Vagueira, Tagestour (Dort war die Übernachtung und das Essen 2018 super)
    Tag 6-12 Auto bleibt dort. Rundtour über Figueira da Foz, Coimbra (Übernachtung oder kurze Pause bei @ALISAN), Santa Comba Dao, Viseu, Aveiro und zurück nach Praia da Vagueira zum Auto

    Rückfahrt (nur ungefährer, grober Verlauf)
    Tag 13-15 mit dem Auto nach Porto und etwas die Umgebung erkunden
    Tag 16-17 Gemütlich nach Hause über Santiago de Compostela ( dort 2 Tage Aufenthalt)
    Tag 18-19 Moura in Frankreich
    Tag 20 Tours
    Tag 21 Lüttich
    Tag 22 Nach Hause
     
    ALISAN und Farbenzeit gefällt das.
  7. Farbenzeit

    Farbenzeit Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    5 Oktober 2017
    Beiträge:
    1.633
    Zustimmungen:
    1.679
    Punkte für Erfolge:
    113
    Finde ich toll, Deinen Plan! Und ich freue mich schon jetzt sehr über Berichte :-D.
     
  8. wpau

    wpau Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    2 Dezember 2016
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    438
    Punkte für Erfolge:
    63
    Noch eine kleine Information zum Zeitplan. Der Start wird ca. um den 15. September sein.

    Für alle die kein Liegedreirad kennen, hier ein kleiner Filmbericht von meiner 2-tägigen Tour Anfang über Bahntrassen von Oberhausen über Wuppertal. Die noch im Film zu sehenden Aufstehhilfen habe ich mittlerweile demontiert, da ich sie nicht mehr nötig habe.

    scorpion-fx-01.jpg

     
    Iris_K, zip, Gerd Schilling und 3 anderen gefällt das.
  9. Ozzy

    Ozzy Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    2.863
    Zustimmungen:
    1.376
    Punkte für Erfolge:
    113
    Genau Tours ist die Umfahrung, meine ich.
     
  10. ALISAN

    ALISAN Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    3 Januar 2010
    Beiträge:
    934
    Zustimmungen:
    1.040
    Punkte für Erfolge:
    93
    Nö, Tours ist schon fast bei Bordeaux... falls du die A86 - Paris meinst...

    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar. - wusstet ihr, dass man vom 1. Juli 2019 an innerhalb der A86-Umfahrung Paris (Super-Peripherique) mit keinem alten Diesel (vor 2002) befahren darf? ...gilt also auch auf dem normalen, alten Periferique.

    :)
     
    wpau gefällt das.
  11. wpau

    wpau Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    2 Dezember 2016
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    438
    Punkte für Erfolge:
    63
    Bei der Reiseplanung für dieses Jahr war ich wohl zu optimistisch und habe mich anscheinend überschätzt. Nach Rücksprache mit meinem Urologen spricht aber nichts gegen den Termin Ende April/Mitte Mai 2020. Mein PSA Wert ist von 2000 ng/ml im Februar zu nun nur noch 2 ng/ml Anfang Oktober gesunken. Er ist noch leicht erhöht, soll sich aber seiner Meinung nach in den nächsten Wochen zwischen 0,1 bis 0,4 ng/ml bewegen. Bei diesen Werten spricht nichts mehr gegen eine Radreise, wenn man sein Immunsystem nicht zu sehr fordert, da die Krebszellen dann unter Kontrolle sind. Aus diesem Grund lege ich diesmal auch einige Ruhetage ein und werde keine Tour über 90 km planen.

    Da ich mit dem Auto fahre, werde ich diesmal mehrere Regionen im Norden und auch Spanien erkunden. Ich Reise ja und rase nicht.

    Nach einer Übernachtung in Tours fahre ich am 2. Tag nach Salamanca, Spanien und besichtige dort am 3. Reisetag die Stadt.
    Dort werde ich dann zwei Bahntrassen abfahren:

    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.
    SC-POR-Salamanca-Via_Verde_de_la_Plata.jpg

    Zu dieser Tour gibt es noch keine Informationen auf den deutschen Bahntrassen Seiten

    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.



    Diese Tour wäre jetzt im Herbst ein Traum

    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 Oktober 2019
    Chap, Farbenzeit, zip und 2 anderen gefällt das.
  12. Stephanie

    Stephanie Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    21 Januar 2019
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    641
    Punkte für Erfolge:
    93
    Wow, die herbstlich bunten Bäume sind echt herrlich anzusehen, da bräuchte das Rad dann einen Autopiloten, damit Du Augen und Hände frei hast zum Schauen und Fotografieren.

    Drücke Dir die Daumen, dass Du die Frühjahrstour machen kannst, wie Du es planst. Wenn frisches Grün da ist und alles blüht, ist es ja sicher ebenso traumhaft.
     
    zip und irisb gefällt das.
  13. irisb

    irisb Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    4 Februar 2014
    Beiträge:
    2.034
    Zustimmungen:
    1.366
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ich denke auch, es ist im Frühling viel schöner.
    Wir sind ja vor kurzem knapp an Salamanca vorbei gefahren. Sicher ist die relativ trockene Strecke ab Bara d´Alva über die Hochebene nicht wirklich damit zu vergleichen, aber dafür hättest du/hast du dann auch bei "langweiligeren" Strecken was erfrischendes Buntes fürs Auge;)
    LG iris
     
    zip gefällt das.
  14. Farbenzeit

    Farbenzeit Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    5 Oktober 2017
    Beiträge:
    1.633
    Zustimmungen:
    1.679
    Punkte für Erfolge:
    113
    Dann drücke ich auch mal die Daumen, dass alles gut verläuft und die Tour stattfinden kann.
    Klingt toll.Und wir sind natürlich genauso gespannt wie Du- auf den Bericht.:-D
     
  15. wpau

    wpau Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    2 Dezember 2016
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    438
    Punkte für Erfolge:
    63
    @irisb meinst Du Barca d'Alva? Dort komme ich aber auch nicht vorbei.

    In Salamanca fahre ich einen Tag die flache Strecke und am zweiten Tag von Bejar aus die bergige Strecke hin und zurück. Ich hoffe auch, das dort alles schon in voller Blüte steht.

    Hier meine Fahrt von gestern mal in einem Video von Relive.cc dargestellt.
    Kurz zur Bedienung. Mit der Maus rechts oben auf Velocity klicken und dann unten die Maus durch das Feld ziehen. Dann sieht man wo die Fahrt lang geht und welche Geschwindigkeit ich fuhr. Viel Spaß und wie man sieht, wohne ich sehr ländlich am Rande der Großstadt Oberhausen. :)

    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.

    Die Anfahrt mit dem Auto habe ich noch einmal optimiert. Tag 1 mit dem Auto nach Poitiers und dann nach Salamanca. Nach den beiden Radtouren in Salamanca geht es dann am Tag 6 mit dem Auto nach Vagos, um dort eine Entspannungstour zum Strand zu fahren. Kurz nach Praia da Vagueira, da ich dort wieder im Marisqueira da Vagueira essen möchte. Bei meinem letzten Besuch habe ich dort den bisher besten Fischeintopf in Portugal gegessen.
    Vorher noch kurz @Ozzy besuchen, um etwas über Dies und Das zu schnacken.
    Am nächsten Tag folgt eine Tour durch das Hinterland über Aveiro nach Praia de Mira zurück nach Vagos.

    Tag 8 geht die Fahrt mit dem Auto weiter nach Carqueijo, wo ich hoffentlich @ALISAN kennen lernen werde.
    Hier ist mein Start für eine 4-tägige Rundfahrt mit Liegedreirad, bei der ich von Carvoeiro die Ecopista do Vouga und von Viseu die Ecopista do Dao befahre. Die Landstraßen dazwischen werden hoffentlich auch Ende April/Anfang Mai so wenig befahren sein wie Ende März 2018.

    @Reisender berichtete ja ausführlich über diese Strecke als Wanderer und ich bin mal gespannt, wie ich es aus der Sicht eines Radreisenden sehe. ;) Wenn die Befahrbarkeit nicht möglich ist, kann man ja jederzeit auf die Straßen ausweichen. Er erwanderte die Bahntrasse in umgekehrter Richtung:

    Wanderung auf der Ecopista do Vouga

    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.

    Bei einem Ruhetag in Viseu werde ich mit dem Rad die Stadt und die Umgebung erkunden, bevor es weiter nach Coimbra der Ecopista do Dao folgend weiter geht. Vielleicht lege ich in Coimbra einen Ruhetag ein, wenn das Wetter meinen Zeitplan bis hier nicht zu sehr durcheinander brachte.

    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.

    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.



    Anschließend mit dem Auto nach Porto und dort werde ich einen Tag die Stadt besichtigen und am nächsten Tag eine Rundtour mit Rad bis Esmoriz machen.
    Tag 16 nach Almarente und dort befahre ich dann die Ecopista do Tamega hin und zurück, da dort keine ruhigen Straßen für eine Rundtour vorhanden sind.

    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.
    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.
    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.

    Danach einen Tag Stadtbesichtigung in Almarente.

    Tag 18 am Nachmittag führt mich nach Alijo am Douro.
    Dort werde ich eine Rundtour fahren und am anderen Tag geht es mit dem Auto nach Pocinho um dort die Ecopista do Sabor zu befahren.

    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.

    Wie ich Link nur für registrierte Nutzer sichtbar. entnehmen konnte, beginnt sie aber mittlerweile bei Pocinho

    Ecopista do Sabor

    Zurück in Alijo endet am Tag 22 mein Portugal Urlaub und es geht ab nach Hause

    Je nach Wetterlage gibt es natürlich Verschiebungen. Durch die Puffertage hoffe ich aber, das ich meine Radtouren wie geplant durchführen kann. Quartier vorbuchen werde ich erst 14 Tage vor dem Termin. Und auch nur die ersten Tage. Den Rest wie immer erst während der Radreise.
    Erstens muss ich meine gesundheitliche Entwicklung abwarten und auch die Wetterlage spielt dabei eine Rolle.
    P.S.: 4 Wochen bekomme ich "frei" und in dem Zeitraum müsste das Pensum zu schaffen sein. Bei absehbarem, schlechtem Wetter werde ich dann meine Pläne ändern und zur Algarve oder Spanien ausweichen.
     
    Farbenzeit, Stephanie und irisb gefällt das.
  16. Ozzy

    Ozzy Lusitano Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    2.863
    Zustimmungen:
    1.376
    Punkte für Erfolge:
    113
    Mitte Mai ist meine Frau da, dann wieder zusammen frühstücken :-D
     
    Farbenzeit gefällt das.
  17. wpau

    wpau Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    2 Dezember 2016
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    438
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ich plane meinen Reisezeitplan momentan um. Das Frühstück wollen wir doch wieder gemeinsam abhalten. Die Brötchen bringe ich wieder mit und mehr Zeit auch. ;)
    Ich bin ja flexibler mit dem Auto und diesmal nicht an einen festen Flugplan gebunden. Den Reisebeginn und das Ende muss ich nur zwischen meine vier Wochen Spritze legen.

    Den finalen Zeitplan werdet ihr erst in meinem Reisebericht in einem neuem Thema nach der Reise sehen.
     
  18. wpau

    wpau Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    2 Dezember 2016
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    438
    Punkte für Erfolge:
    63
    @Ozzy hat mir einiges bei dem neuem Reiseplan abverlangt und ich habe meine Reise wieder auf den ursprünglichen Verlauf gesetzt und werde somit nach derzeitiger Planung am 19.05.2020 mit Brötchen erscheinen. :) Vielleicht kommst Du am Abend davor mit nach Praia da Vagueira zum Essen?

    Nun geht die Anreise über Tours und San Sebastian. Dort werde ich den Via Verde (Bahntrasse auf Spanisch) del Plazaola befahren. Dort durchfahre ich dann den mit 2,7 km längsten Fahrradtunnel Europas:

    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.



    Am nächsten Tag geht es dann nach Almarente, wo ich den nächsten Tag für eine Stadtbesichtigung nutze. Ich soll es ja ruhig angehen lassen, auch wenn es mir schwer fallen wird. Den anderen Tag geht es dann auf die Ecopista (portugiesisch Bahntasse) do Tamega. Die Tour habe ich ja weiter oben schon beschrieben.

    Dann fahre ich am anderen Tag nach Porto, da es mir dort im letztem Jahr so gut gefiel. Dort werde ich dann am Nachmittag durch die Stadt schlendern und am nächsten Tag eine Tour mit dem Liegedreirad nach Esmoriz machen. Bei den Cafes werde ich dann bestimmt dem einen Vortrag über diese Form der Fahrräder halten müssen. :)

    Weiter geht es dann am 11. Mai 2020 nach Coimbra zu @ALISAN , mit der Hoffnung, das er an diesem Termin für mich Zeit hat. Dort lasse ich dann mein Auto stehen und fahre die Tour vom Frühjahr 2018 diesmal hoffentlich ohne Unfall und bei schönem Wetter ab.

    Am 18. Mai 2020 mache ich mich dann auf dem Weg nach Vagos, um @Ozzy einen Besuch abzustatten.

    Am 20. Mai 2020 geht es dann weiter nach Salamanca und dort fahre ich dann nur eine Tour.

    Wenn diesmal alles wie geplant verläuft, bin ich dann am 23. Mai 2020 wieder zu Hause.

    P.S.: Leider lässt mir meine Therapie immer nur ein Zeitfenster von 4 Wochen und 3 Tage nach der Depotspritze soll ich keinen Sport treiben. Alle Touren schaffe ich in diesem Urlaub nicht, aber ich bin ja weiterhin Optimist und habe dann auch einen Grund für den nächsten Urlaub in Portugal.

    Ein neues Ziel habe ich auch schon wieder entdeckt. Vielleicht ist der Radweg ja bis 2021 fertig. Der Ecopista do Vouga wird auch ausgebaut und dann entsteht eine große Runde über die dann verbundenen Trassen und neuen Radwege. Hoffentlich diesmal im schnellerem Tempo als in Portugal üblich. :)

    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.
     
    Ozzy, ALISAN, irisb und 2 anderen gefällt das.
  19. Farbenzeit

    Farbenzeit Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    5 Oktober 2017
    Beiträge:
    1.633
    Zustimmungen:
    1.679
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ui, das ist aber schon ein ordentliches Programm!
    Ich wünsch Dir, dass alles gut klappt und Du uns viele tolle Berichte und Fotos liefern kannst.:-D
     
  20. ALISAN

    ALISAN Apaixonado Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    3 Januar 2010
    Beiträge:
    934
    Zustimmungen:
    1.040
    Punkte für Erfolge:
    93
    Hihihi...
     
  21. wpau

    wpau Admirador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    2 Dezember 2016
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    438
    Punkte für Erfolge:
    63
    @ALISAN da hat wohl die Tastatur gesponnen :-D

    Den noch nicht ausgebauten Teil der Ecopista do Vouga zwischen Oliveira de Frades, Vouzuela, Sao Pedro de Sul und Viseu werde ich wohl auf den kleineren Landstraßen umfahren. Sie haben sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt, das diese Arbeiten bis zur Saisaon 2021 fertig sind.

    Und wenn dort mit schwerem Gerät gearbeitet wird ist kein durchkommen mit dem Rad. Das ist mir erst kürzlich in der Eifel passiert. Dort wurde ein Radweg asphaltiert und das ohne Baustellenhinweis. D.h. 5 km zurück fahren und über 15 km Umweg und das brauche ich in Portugal nicht. Dann plane ich lieber gleich mit kleinen, wenig befahrenen Straßen im Hinterland. Wenn man dies weiß, kann man sich am Morgen mit Verpflegung für den Tag versorgen und hat dann keine Probleme plötzlich ohne Getränke zu sein.

    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.

    Der Ausbau zwischen Mira und Figueira da Foz ist nun auch genehmigt. Lustig finde ich im Text, das nun der Lückenschluss für den Eurovelo 1 geschaffen wird. Ich konnte dies ja schon "erfahren", auch wenn die Seite über den Eurovelo 1 anderes behauptet.

    Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.

    Wir Radfahrer scheinen anscheinend doch dort den Tourismus finanziell zu beleben. Das sage ich ja immer und das ist so, weil wir den ganzen Tag radeln und den Tag über und am Abend einen Bärenhunger haben und bei den Temperaturen auch einen großen Durst entwickeln, der gestillt sein will. :-D
    Im Gegensatz zu den Campern mit ihren großen Fahrzeugen und Riesen Stauraum, müssen wir uns im Land verpflegen und können nichts von zu Hause mitnehmen.

    @Reisender kann dann im zeitigen Frühjahr 2021 die Strecke für mich testen. :)

    So wie die jetzigen Planungen aussehen, wird dies dann eine über 500 km lange Rundtour, was mir gefallen würde.
     
    Farbenzeit gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrer Erfahrung anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie dem zu. Andernfalls ist die Funktionalität der Seite eingeschränkt.