1. Gäste können im PortugalForum zunächst keine Beiträge verfassen und auch nicht auf Beiträge antworten. Das klappt nur, wenn man registriert ist. Das ist ganz leicht, geht schnell und tut nicht weh: Registrieren. Und dann verschwindet auch dieser Hinweis ...

Tipp Erfahrungsbericht Flugreise München-Lissabon in Corona-Zeiten

Dieses Thema im Forum "Portugal Allgemein" wurde erstellt von wilroi, 26 Mai 2020.

  1. wilroi

    wilroi Amador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    25 Januar 2014
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    13
    Hallo zusammen,
    da viele von Euch im Moment unsicher sind, wie sich die Flugsituation aktuell darstellt hier ein kurzer Erfahrungsbericht.

    Ich nenne die reisende Person nachfolgend einfach mal „Passagier A“ .

    Ursprünglich war die Flugreise berufsbedingt geplant vom 8. bis 28. März 2020.
    Die Flüge Lissabon-München und zurück wurden bei Lufthansa gebucht. Der Hinflug fand wie geplant statt. Der Rückflug konnte am 28. März dann aber nicht angetreten werden.
    Der Rückflug war nicht verfallen, man konnte sich auf der Lufthansa-Seite ein Voucher downloaden. Das hat einwandfrei funktioniert.

    Der neue Rückreisetermin von München nach Lissabon war dann für den 23. Mai 2020 geplant.
    Vier Wochen vorher hat Passagier A die Service-Hotline von LH kontaktiert um das Voucher einzulösen und den neuen Rückflug zu buchen.
    Warten, warten, warten.
    „Um die Wartezeit zu verkürzen, können sie sich auch mit einem englischsprachigen Mitarbeiter verbinden lassen“. Ok. Das ging dann wirklich schneller, jedoch sitzen diese Mitarbeiter irgendwo auf der Welt verteilt. Die Verbindung bricht ständig ab, die Leitungsqualität ist miserabel. „I can´t hear you….“
    Letztlich gelangt Passagier A an ein Service-Center in Nova Scotia in Kanada. Der Service-Mitarbeiter ist nett und kompetent, löst den Voucher ein, bucht Passagier A auf einen Direktflug München-Lissabon am 23.5.2020. Die versprochene Bestätigungs-mail kommt Minuten später an.

    2 Tage vor dem Reisetermin am 23.5. checkt Passagier A den Flugstatus in der Lufthansa-App.
    Status: Flight Cancelled !!
    Wieder Anruf bei der bekannten Frankfurter Rufnummer. Gleiches Spiel wie oben. Stundenlanges Warten. Dann hat man endlich einen Mitarbeiter erreicht, schildert sein Anliegen, die Leitung bricht zusammen und alles geht wieder von vorne los.

    Zurück zum Flug. Einen Direktflug München-Lissabon gibt es am 23.5. definitiv nicht. Das war wohl geplant zu diesem Termin wieder Direktflüge MUC-LIS anzubieten, wurde aber wieder gecancelt ohne Passagier A zu informieren.
    Man könne Passagier A einen Flug am 25.5. von München über Frankfurt nach Lissabon anbieten. Alle früheren Flüge seien komplett überbucht. Passagier A stimmt zu. Eine Bestätigungsmail gehe unverzüglich raus.

    Nachdem auch Stunden später keine Bestätigungs-mail eingegangen ist und bei einem bekannten Online-Buchungsportal durchaus freie Plätze am 23.5. verfügbar sind, erneuter Anruf bei der Hotline.
    Diesmal ging es relativ schnell. Ja klar, sagt die Mitarbeiterin, bei ihr sei alles grün, ein Flug am 23.5. über Frankfurt sei möglich. Eine Bestätigungsmail gehe gleich raus, ausserdem auch der automatische Check-In, denn bis zum Flug seien es nun weniger als 20 Stunden.

    Keine mail, kein automatischer Check in.

    Also manuell bei LH einbuchen. Immerhin, die Flüge MUC-FRA und FRA-LIS am 23.5. sind im System eingebucht.
    Manueller Check-In. Hier wird ersichtlich, warum ein automatischer Check-In gar nicht möglich ist. Es müssen nebst dem üblichen Flüssigkeits-Sicherheitskram etliche Fragen zum Grund der Reise und über vorliegende Reisedokumente beantwortet werden und - es ist (Stand 23.5.) für deutsche Staatsbürger ein Nachweis der Residencia in Portugal mitzuführen bzw. vorzuweisen!

    Die Flüge finden am 23.5.2020 wie geplant statt. Der A321neo von FRA nach LIS ist voll. Maskenpflicht, aber kein Abstände zwischen den Passagieren. Bei der Aufgabe des Koffers in München verlangt LH neben dem Reisepass auch das „Residencia-Dokument“ für Portugal.
    Abholer dürfen in LIS nicht ins Terminal.

    Ende gut - alles gut
    Die vorletzte Bestätigungsmail kommt nie an.
    Die letzte Bestätigungsmail kommt am 24.5. um 2:35 Uhr Nachts an.
    Passagier A ist längst zuhause.

    So geschehen wie beschrieben

    Alles Gute für Eure geplanten Reisen
     
    H.Bothur, bunny, irisb und 6 anderen gefällt das.
  2. Die Seite wird geladen...

    Ähnliche Themen - Erfahrungsbericht Flugreise München Forum Datum
    Erfahrungsbericht aus der Notaufnahme! Gesundheit in Portugal 18 Juli 2019
    Jugendhilfe / Projektkinder - Erfahrungsberichte Leben in Portugal 21 Juli 2009
    **Flugreise nach Portugal ab Karlsruhe für 2 Personen zu verkaufen** Urlaub in Portugal 31 Juli 2013

  3. ALISAN

    ALISAN Entusiasta Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    3 Januar 2010
    Beiträge:
    1.912
    Zustimmungen:
    2.169
    Punkte für Erfolge:
    113
    Schlimme Zeiten... alles außer Kontrolle, nichts funktioniert.
    Wenigstens hat deine die Odyssee jetzt ein vorläufiges Ende ... bis zur nächsten Reise.

    Danke für deinen Bericht - Dank auch an Passagier A ;)
     
  4. Osgood

    Osgood Amador Teilnehmer Stammgast

    Registriert seit:
    9 Januar 2016
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    3
    Der Part wundert mich übrigens. Ich bin auch genau am 23.5. von Köln/Bonn nach Lissabon geflogen und musste in Köln nichts vorlegen oder irgendwelche Fragen beantworten, geschweige denn einen Wohnsitz nachweisen. Ist ja auch Blödsinn, das war während Corona und ist nach wie vor keine behördliche Anforderung für Einreisende laut Auswärtigem Amt (das galt lediglich an der Landgrenze zwischen PT & ES). War das eine rein bayerische Anordnung?

    Einzige "Besonderheit" bei meinem Flug war ein Wisch des portugiesischem Gesundheitsministeriums, den ich mir am Schalter in Köln abholen musste (man hat deshalb auch keine Bordkarte auf's Handy bekommen). Da sollte man dann eben Flugroute, Zeit, Sitz, Kontaktadresse in Portugal und Deutschland sowie Notfallkontakt angeben ... Krux an der Sache: am Airport in Lissabon wollte diesen Zettel kein Mensch sehen, der liegt noch heute in meinem Gepäck.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrer Erfahrung anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie dem zu. Andernfalls ist die Funktionalität der Seite eingeschränkt.